Sie sind nicht angemeldet.

koelsch

Meister

  • »koelsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 262

Danksagungen: 5698

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. März 2017, 13:50

Audi Q2 | Starcar Köln-Kalk



Audi Q2 - untaggable (bad?)



Anmietung

Da geht mal wieder großer Dank an die eine Stammstation :222: Köln Kalk. Fahrzeug auf dem Hof gesehen, Fahrzeug angefragt, flexible, kostengünstige Lösung gefunden - mit persönlicher Abgabe kurz vor(!) Stationsöffnung. Großartiger Service. :118:

Interieur

Ausnahmsweise gehe ich nicht klassisch von außen nach innen vor, sondern zäume das Pferd quasi von innen auf. Das liegt daran, dass es sich hier fast um das Interieur des Facelift-A3 handelt.



Das ist ja prinzipiell nichts schlechtes. Die Ergonomie stimmt, die Materialien ebenso. Einige, kleine Unterschiede gibt es jedoch.



Auch die Mittelkonsole erkennt man. Unterschied nicht erkannt bisher?



Dieser Knopf führt nicht mehr dazu, dass der Bildschirm einfährt, sondern es passiert dies:



Er wird einfach schwarz. Eine Kleinigkeit, aber für eine Firma, die beim A6 diesen unfassbar genialen, dabei präzisen Einfahrmechanismus verbaut, und selbst beim A3 das Display einfahrbar konstruiert hat, schon ein ziemlich trauriger Rückschritt.

Die Sitze hingegen sind die gleichen, durchaus guten Sitze aus dem normalen Kompaktfahrzeug.



Der Q2 war bei Übernahme übrigens ein nahezu Neufahrzeug, hier und da fanden sich noch Auslieferungsfolien.



Wo wir auf der Rücksitzbank wären. Eine der vielen Enttäuschungen des Q2. Ich bin zwar 1,89m, aber der Fahrersitz war dennoch nicht komplett nach hinten gefahren und in einer eher aufrechten Sitzposition. Der verbleibende Platz war mir ausnahmsweise ein eigenes Bild wert:


Ja, das ist ein Karton Capri-SunSonne.


Wenn man sich also durch die eher schmale Türöffnung gezwängt hat,



hat man als ebenso großer Mensch nun folgendes Bild vor Augen.



Ja, ich hab als Fahrer noch Raum, um nach vorne zu rutschen ohne wirklich unbequem zu sitzen. Dennoch ist es, gerade mit einem A3 verglichen, eine negative Überraschung.

Davon ist im Kofferraum nichts zu merken.



Gefühlt ist dieser zumindest von der quadratischen Form größer, objektiv jedoch besser zu nutzen.

Fahren

Verbaut war hier das unglaubliche Kraftpaket - der 1,6 TDI mit 116 PS und 250 NM.


Bisschen verloren wirkt er schon.


Laut, mit schön gleichmäßiger Leistungsentfaltung, dem auf der BAB oberhalb von ~110km/h aber viel zu schnell die Puste ausgeht. Was halt auch an der Bauform liegt. Und dem DSG.

Ich könnte mich jetzt zum drölften Mal über die unfassbar miese Abstimmung aufregen - oder es sein lassen. Das Getriebe schaltet weich, auch unter Last, und hält in Stadt und Überland das Drehzahlniveau schön niedrig. Klar, wenn man bis 50 km/h bereits 6 Gänge durch hat. Aber ich wollte ja nicht wieder damit anfangen...

Verbaut war, ganz wichtig bei nem SUV ohne adaptivem Fahrwerk, auch Audis Drive Select. Man beachte die wahnsinnige Auswahl an Möglichkeiten, die es einem bietet:



Und die Veränderungen sind, naja, um ehrlich zu sein, gleich null. Motor spricht nicht besser an, für das Ausdrehen muss die Automatik in "S" gestellt werden. Lenkung wird auch nicht spürbar härter, oder direkter, das macht Mercedes mit dem Dynamic select weitaus besser.

Man könnte argumentieren, dass ein SUV nicht nur den leichteren Einstieg, sondern auch das komfortablere Fahrgefühl bietet. Mehr Federweg, und so.

Naja, dem ist hier nicht so. Der Wagen federt hart, läuft jeder Kante auf der BAB hinterher, jede noch so kleine Unebenheit kommt nahezu ungefiltert an die Passagiere durch. Das adaptive Fahrwerk ist also ein Muss, wobei fraglich ist ob die Grundauslegung dann komfortabler wird.

Exterieur

Und damit sind wir bei dem Punkt, den ich mir als ehesten als Verkaufsargument vorstellen könnte. Während A3, A4 und Co. sich gerade vom Äußeren immer näher kommen, und (für "normale Menschen" aka Menschen außerhalb des MWT :D ) fast so schwierig auseinander zu halten sind wie die Limousinen von Mercedes, sticht der Q2 doch etwas hervor.



Ja, das Design polarisiert. Die Ecken, Kanten, die Leuchten. Trotzdem ist er an der Front als Audi zu erkennen.



Das Heck ist da deutlich abstrakter gestaltet, dennoch nimmt er Anleihen an anderen Fahrzeugen des Herstellers. Die flachere Heckscheibe kennt man bspw. vom A6 Avant.



Was man den Ingenieuren aus Ingolstadt lassen muss, ist neben den grandiosen Möglichkeiten für Alliterationen, den sie bieten, dass sie ein Händchen für Leuchtmittel haben.





Vorne sind die Blinker wohl nicht lang genug, um auch hier die Lauffunktion zu implementieren. Dafür ist das hinten der Fall.

Apropos Licht - weil es ja Diskussionen in einem anderen Thread gab um Lichtsensoren bei schlechtem Wetter.



Die Taste oben links verändert übrigens nicht nur das Ansprechverhalten des Lichtsensors, bzw. schaltet er einfach das Licht ein. Er deaktiviert ebenso den Fernlichtassistenten, aktiviert das Abbiegelicht für einen breiteren Lichtkegel, und begrenzt, mMn. die Leuchtweite. Ist also ein mehr ein Ersatz für die Nebelleuchten.

Preis-Leistungs-Verhältnis / Sonstiges

"Das ist ja ein eher ungewöhnlicher Punkt" - werden sich sicher viele denken. Warum will ich das ansprechen, wo doch jeder weiß dass die deutschen Premiumhersteller da nicht die absoluten Meister drin sind?

Weil der Q2 dramatisch aufzeigt, wie absurd das Alles geworden ist.

Exemplarisch möchte ich es an diesem Beispiel aufzeigen.



MuFu-Display. Schwarz/weiß. Mit nicht mal überragender Auflösung. An sich nichts besonders erwähnenswertes. Und dann klickt man sich durch den Konfigurator, und entdeckt dass dieses mäßige Display 190€ kosten soll. What?

Ja, der Funktionsumfang ist ähnlich dem der bunten Displays, das ist positiv. Aber dann ist in diesem Premiumfahrzeug das ein aufpreispflichtiges Extra.

Dass bei einem BLP von ~37.000€ kein PDC vorne, autom. abblendender Innenspiegel oder anklappbare Außenspiegel dabei sind, ist da überhaupt nicht erwähnt. Das sind alles einzeln auszuwählende Häckchen, die es nicht mal mit Nachlass in einem Paket gibt. Und die Einzeloptionen sind mit 730€, 255€ und 300€ nicht billig. Dazu kommen 1.420€ für das kleine Navi, und absurde 2.690€ für das große Navi. Und von den Assistenten möchte ich gar nicht anfangen.

Natürlich kann man jetzt sagen, "Hey, dafür kriegst du ein Premium-Fahrzeug, allein die Haptik!". Und dann antworte ich, dass von Anfang an etwas in der Beifahrertür vibrierte, und nach kurzer Zeit an der linken B-Säule das nächste Element auf Ohrenhöhe des Fahrers anfing zu klappern. Bei nicht mal 2000 km Laufleistung. Premium?!

Dazu kommen die oben angesprochenen Nachteile in Sachen Fahrwerk, und 37.000€ für einen 1,6l-TDI mit 116PS? Wirklich?

Als i-Tüpfelchen auf dieser automobilen Enttäuschung, meldet der BC sich bei jedem Motorstart mit dieser Meldung:



Aber nicht nur mit optischer Warnung (die sich nicht weg klicken lässt), sondern auch schön mit einem nervendem Piepton. Ist das nicht toll, gar premium?!

Fazit

Man kann mir nun nicht wirklich vorwerfen, ein Audi-Hasser zu sein. Da gibt es andere MWTler, z.B. aus Österreich, die diese Thematik durchaus nachhaltig abarbeiten. :whistling:
Zudem ist der A3 mein absoluter Traumkompakter, den ich mir gerne als Privatwagen vor die Haustür stellen würde.

Trotzdem ich bin nun auch kein Mensch mit Marken-Brille. Und als solcher muss man einfach sagen: WTF Audi?

Da baut man ein SUV, das bauartbedingt eher ältere Menschen anspricht. Audis Käuferschicht wird auch immer älter.
1+1=2, würde man meinen.

Nicht für Audi. Die Abstimmung suggeriert eine Sportlichkeit, die der Motor nicht einlösen kann. Die klassische Käufer von SUV auch nicht erwarten.

Dazu ist es Audi erstmals gelungen, einen SUV enger zu schneiden, als es bei der technischen Basis der Fall war. Muss man auch erstmal schaffen.



Mit der #untaggable-Kampagne möchte man also jüngere Käufer ansprechen. Doch ist bei diesen das Budget vorhanden für so ein Fahrzeug? I doubt it.

Optisch weiß er zu überzeugen, weil er aus dem üblichen Audi-Portfolio erfrischend hervorsticht. Das muss man ihm lassen.
Alles andere kann ein teils deutlich A3 besser.

Nur, und das ist die eigentliche Überraschung: nicht viel günstiger! 8|





PS: Die Fotolocation war eine Anspielung auf das #untaggable-Getue - falls das nicht rüberkam. Und noch dazu auf einem Waldparkplatz, der zwar nach dem Regen etwas matschig war, aber auch nicht übermäßig. Trotzdem schaffte ich dieses Kunststück:



Irgendwie habe ich für Matsch & Autos einfach ein Talent. Selbst wenn ich es nicht drauf anlege... :wacko:

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

guido.max (10.03.2017), Kombifan74 (10.03.2017), TheMechanist (10.03.2017), MPower92 (10.03.2017), Mietologe (10.03.2017), Alex-4u (10.03.2017), rm81goti (10.03.2017), Neuschwabe (10.03.2017), karlchen (10.03.2017), Blue (10.03.2017), Uberto (10.03.2017), Jubelperser (10.03.2017), Sitzheizung (10.03.2017), Geigerzähler (10.03.2017), Party-Palme (10.03.2017), Twingo (10.03.2017), mattetl (10.03.2017), PrognoseBumm (10.03.2017), Syntax (10.03.2017), EUROwoman. (10.03.2017), TLLmeister (10.03.2017), Il Bimbo de Oro (10.03.2017), captain88 (10.03.2017), schauschun (10.03.2017), DiWeXeD (10.03.2017), na5267 (10.03.2017), PTM (11.03.2017), Anito (11.03.2017), Crazer (12.03.2017), dontSTOP (13.03.2017)

Neuschwabe

Paolo Pinkel

Beiträge: 1 133

Danksagungen: 1157

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. März 2017, 14:11

Danke für den Bericht! Ich musste den Q2 bisher erst 2-3x in freier Wildbahn sehen. Musste, weil ich ihn echt hässlich finde. Insbesondere das Heck. Als die ersten Tester auf die Autos losgelassen wurden, konnte man viele negative Meinungen zur Verarbeitung einholen. Dabei ist das doch angeblich die Audi Tugend. Vielleicht ist die nächste Generation erträglicher..

Jubelperser

Klatschpappe

Beiträge: 532

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Danksagungen: 758

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. März 2017, 14:45

Mein Vater hat seinen Q2 seit ein paar Wochen und ich finde das Auto ok.
In weiß mit getönten Scheiben sieht er noch am erträglichsten aus.
Aber 42.000€ fand ich jetzt schon eine Menge Geld für ein eher unpraktisches Auto. Die Materialanmutung im Innenraum ist aber doch besser, als im Bericht beschrieben.

Und im Gegensatz zu Mutters Q3 sieht der Q2 bombig aus. ;)

Sitzheizung

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. März 2017, 14:49

Schließe mich an. Mit der Front könnte ich wahrscheinlich noch leben, aber das Heck ist wohl das hässlichste Audiheck der letzten mindestens 10 Jahre.

Zwar attestieren mehrere Automagazine A3 und Q2 einen Gleichstand, ich persönlich würde aber in jedem Falle zum A3 greifen, schöneres Design, bessere Verarbeitung und interessanterweise ja sogar besseres Platzangebot im Fond. Gut, ich habe ja auch zum A3 gegriffen :107: ).

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht zum #untaggable Crossover. Deinem Fazit kann ich nur zustimmen, #untaggable bedeutet wohl hauptsächlich, dass der Wagen selber nicht weiß wen er alles ansprechen soll. Dass der A3 allerdings nicht viel günstiger ist stimmt wirklich. Europcar als Erstbesitzer meines A3 quattro musste knapp 48.000€ an Audi überweisen 8| . Dafür gab es vor 15 Jahren einen gut ausgestatteten 530i.

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 079

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1813

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. März 2017, 14:50

Ich finde ja, dass der Q2 von außen echt gewöhnungsbedürfitg ist.
Cockpit gefällt mir aber sehr gut, ich mag auch das A3-Cockpit sehr.

Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 698

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1512

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. März 2017, 15:47

wenn ich das alles so lese was @koelsch: so schreibt, denke ich das der Audi ein absoluter Hit wird.

Außen langweilt man weiter rum, oder meint mit ein paar Polo-Leuchten hinten ein hippes Design adaptiert zu haben.
Unter der Haube wird langweilige VW/Skoda-Technologie verbaut. 4-Zylinder/Frontantrieb/Motorquer.... ach ihr wisst schon.
Dazu mach ich passgenaue Nähte auf der Unterseite des Gestühls, zeige diese dem AMS-Journalisten, gewinne alle Publikationen.
Das Windows 3.11-Display kostet 190€ das Windows 98-Teil gleich 2600€, nein ich mach mir keine Sorgen um Audi. In Deutschland wird sich das Ding verkaufen.

Schade, ich dachte der Q2 könnte echt was reißen, einfach weil Audi in das Segment passt, und die Konkurrenz durchweg noch schlechter ist, aber soooo :(
Ich bleib dabei die Amis lachen uns aus, ich mein da sind viele Kisten auch nicht besser, kosten aber eben nur die Hälfte.
Gone West

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (10.03.2017), PrognoseBumm (10.03.2017), Geigerzähler (10.03.2017), captain88 (10.03.2017)

Twingo

Twingo is love, Twingo is life

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 7. Juli 2016

: 32461

: 6.82

: 97

Danksagungen: 520

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. März 2017, 15:55

Vielen Dank für den Bericht! Mir gefällt der Q2, ich finde ihn mutiger als alles andere was Audi, BMW und Mercedes momentan so auf den Markt bringen. Leider habe ich es nicht geschafft, mir im Konfigurator einen zusammenzubauen, der finanziell vertretbar wäre UND mir gefällt. Man ist recht schnell in Preisregionen um die 40k angelangt und da gibt es einfach zu viel Konkurrenz.
Highlights 2011-2017:

2011: Mini Cooper D
2012: Toyota Camry 2.5 Sport
2013: Jeep Grand Cherokee
2014: Jaguar F-Type S Coupe
2015: BMW 320d GT
2016: BMW 530d GT
2017: ...

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 15. März 2015

Aktuelle Miete: VW Multivan @VWFS

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler

: 9397

: 7.50

: 29

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. März 2017, 17:29

Vielen Dank für den Bericht.

Ich persönlich durfte den Q2 bereits probefahren und fand ihn damals ziemlich klasse. Allerdings passe ich auch genau in die erdachte Zielgruppe von Audi :thumbsup:


Zum Design: Ich und meine gleichaltrigen (19-21) Freunde fanden und finden ihn klasse, nicht zuletzt wegen des Hecks! Die normalen Hecks vom Ax sind alle sehr ähnlich, der Q2 macht es ganz anders.



Letzte Miete:
Audi A3 ultra @ Sixt Steglitz

Topmieten:
2016: Jaguar F-Pace S @ Sixt
2017: VW Golf R Variant @ VWFS

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.