Sie sind nicht angemeldet.

Maskilo

Fortgeschrittener

  • »Maskilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 2. Juli 2015

: 32921

: 10.88

: 139

Danksagungen: 420

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2017, 02:00

Porsche 991 Carrera | Motion Drive

Vorwort:

Letzte Woche sah ich hier im Forum, dass es ein Angebot von Motion Drive in Hamburg gab und da ich schon immer mal einen Porsche fahren wollte war dies nun meine Chance. Ich schrieb die Jungs von Motion Drive hier im Forum an und nach kurzem Austausch von PN's habe ich fest reserviert.
Da ich ein kleiner Schisser bin habe ich die größtmögliche Versicherung für die Vollkasko gewählt. Laut Vertrag blieben jedoch noch 5000€ SB für die Teilkasko. Nach einem Telefonat mit Verias24 konnte jedoch auch das ausgeschlossen werden. An dieser Stelle mal ein großes Lob an Verias24. Da der Herr am Telefon sich nicht sicher war ob die Versicherung auch für die Teilkasko gilt hilt er Rücksprache mit dem Hausjuristen. Es stellte sich heraus, dass es kein Problem ist - wirklich netter Service dort.

Einen Tag später rief mich der zuständige Mitarbeiter für Hamburg an und wir machten einen Termin für die Übergabe aus. Es musste wohl ein bisschen geschoben werden bzgl. des Vormieters aber am Ende hatten wir ein Termin für die Übergabe. Ich übernahm das Fahrzeug direkt vom vorherigen Mieter und konnte mich mit ihm gleich ein wenig über das Auto unterhalten. Die Übergabe des Fahrzeugs war recht einfach und schnell. Gemeinsam nach Schäden gucken, Verträge durchgehen und unterschreiben, Kaution übergeben, Einweisung ins Fahrzeug und schon konnte ich los.

Da Porsche schon als kleines Kind mein Traumwagen war wollte ich es mir nun endlich mal erfüllen. Einige Leute werden sagen, dass es zu teuer ist und vielleicht sogar in keinem Verhältnis steht. Ich persönlich kann nur sagen, dass es mir jeden Cent wert war.

Fahrzeug:

Das Fahrzeug war von 2015 und hatte unter 30000km auf der Uhr. Auf Grund des voluminösem Hecks hat ein Vormieter einige Kampfspuren am rechten Kotflügel hinterlassen welche unschön aussahen. Ansonsten war das Fahrzeug in einem sehr guten Zustand.



Ich denke viele Leute haben eine Vorstellung von Porsche. Sie wird uns in jeder Autosendung suggeriert. Traumhafter Motor, perfekte Kurvenlage, ausgezeichnete Verarbeitung oder auch einfach nur ein Statement. Ich denke, dass alle diese Punkte absolut zutreffen. Der Porsche gibt einem ein unheimlich sicheres Gefühl was noch kein Auto vorher bei mir geschafft hat. Es sind enorme Kurvengeschwindigkeiten möglich welche einem kein Schweiß auf die Stirn treiben. Ein BMW der M-GmbH mag einen vielleicht den großeren Kick geben aber die enorme Präzision des Porsches ist weit beeindruckender. Ich fahre mit allen Mietwagen nahezu die selbe Strecke und meine zu wissen welche Kurven ich wie fahren kann - der Porsche hat mir aufgezeigt, dass ich mich getäuscht habe.

Das PDK schaltet butterweich und wählt nahezu immer den richtigen Gang für einen guten Vortrieb. Allerdings musste ich mich wieder dran gewöhnen einen Hochdrehzahlsauger zu fahren. Während ein Turbomotor einem einen Punch in den Nacken gibt, auch schon bei geringeren Drehzahlen, benötigt der Sauger halt ne Menge Umdrehung. Wenn man im 5. Gang beschleunigt und das Getriebe in 2. Gang runterschaltet und man bei 6000 Umdrehungen richtig Vortrieb kriegt ist man schon leicht verwundert aber vorallem hoch erfreut. Es mag komisch klingen aber ich hatte im Porsche das Gefühl in einem Auto mit "alter Technik" zu fahren was ich aber unheimlich schön fand. Der Klappenauspuff schreit wie am Spieß bei 6000-7000 U/m und das Grinsen ist nicht mehr aus dem Gesicht zu entfernen. Jedoch darf man nicht vergessen, dass der Porsche "nur" 350PS hat und der Vortrieb nicht so enorm ist wie man ihn gemeinhin beim Porsche erwartet. Es ist einfach nicht so aggressiv wie ein AMG, er prollt akkustisch nicht wie ein F-Type und er gibt einem nicht das Image des BMW M.

Die Optik des Porsches ist Aufmerksamkeits erregend - jedoch auch hier im positiven Sinn. Jeder 2. guckt sich das Auto an und während bei dem brummen eines AMG's die Leute eher abfällig gucken, ist die Aufmerksamkeit bei einem Porsche weit positiver. Das mag auch nur mein ganz eigener Eindruck sein aber ich fühlte mich im Porsche weit wohler. Wenn ich mich an das Anlassen des F-Types erinnere kommt mir noch immer Schamesröte ins Gesicht. Der Porsche im Gegensatz röhrt einmal kurz auf und besinnt sich dann wieder auf seine eleganten Werte.

Das mag jetzt alles wie ein riesiges Loblied klingen und das ist es eigentlich auch. Das hier ist mein erster Erfahrungsbericht und ich fühlte mich noch nie dazu veranlasst einen zu schreiben - bis heute.

Negativ fand ich eigentlich nur das völlig mit Knöpfen überladene Cockpit und den absolut nicht zu gebrauchen Getränkehalter (wenn man ihn gefunden hat). Eine Getränkedose hält er noch ganz gut aber eine 0,5l Flasche fällt andauernd raus. Andere Ablageflächen sind so gut wie nicht vorhanden - because racecar?!

Dazu möchte ich erwähnen, dass ich das Fahrzeug nur 24 Stunden hatte und ich dadurch vermutlich durch eine rosarote Brille schaue und mir mögliche negativen Seiten nicht aufgefallen sind. Man mag mir das bitte verzeihen denn die Rückgabe ist noch keine 6 Stunden her.

Vermieter:

Ich würde gerne auch noch ein paar Worte zu Motion Drive loswerden. Man sollte ein kleines Unternehmen nicht mit den großen Vermietern vergleichen. Hier läuft alles persönlich ab und da können möglicherweise auch Schwierigkeiten auftreten. Die Übergabe fand auf einer Tanksteller auf der Reeperbahn statt und nicht in einer farbig leuchtenden Station. Jedoch hatte ich durchgehend Kontakt zum Chef und zum Mitarbeiter in Hamburg. Es lief alles reibungslos und hatte absolut seinen Charme. Jeder von uns kennt die teilweise vorhanden Verkaufsgespräche bei den großen Vermietern die auch nicht immer Freude bereiten. Man informiert sich vorher natürlich über den Vermieter und liest möglicherweise Einträge auf seiner Facebookpage. Und da muss ich auch ehrlich zugeben, dass ich anfangs eher gespannt war ob alles überhaupt klappt. Jedoch hat mir die persönliche Kommunikation und der reibungslose Ablauf sehr gefallen. Daher kann ich Motion Drive nur wärmstens empfehlen...











Fazit:

Ich denke zum Fazit muss ich nicht viele Worte sagen. Der Porsche steht ganz oben auf der Liste der tollsten je gefahrenen Fahrzeuge und ich hoffe, dass sich demnächst mal wieder ein Porsche nach Hamburg verirrt :)


Ich bin kein großer Schreiberling und es ist für mich mehr eine Qual jedoch hoffe ich, dass ich alles halbwegs verständlich aufschreiben konnte und ihr wenigstens ein wenig Freude beim lesen hattet und ihr meine Faszination ein wenig nachempfinden könnt.
Miet-Highlights: Audi S7, BMW M135i, BMW M3, BMW M4 Coupé, BMW M550d, BMW M6 Coupé/Cabrio, MB SL350, MB S400, MB CLS 63S, Porsche 991

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (29.05.2017), DiWeXeD (29.05.2017), Ocho (29.05.2017), leonardsavage (29.05.2017), Jan S. (29.05.2017), tremlin (29.05.2017), Il Bimbo de Oro (29.05.2017), rm81goti (29.05.2017), Kodo (29.05.2017), Ksi (29.05.2017), Chill&Travel (29.05.2017), quart (29.05.2017), Niko (29.05.2017), mattetl (29.05.2017), EUROwoman. (29.05.2017), Kaveo (29.05.2017), x-conditioner (29.05.2017), etth (29.05.2017), cruz-r (29.05.2017), Babinho (29.05.2017), Pieeet (29.05.2017), In-Ex-Berliner (29.05.2017), Twingo (29.05.2017), PrognoseBumm (29.05.2017), Dresdner (29.05.2017), speedy4444 (29.05.2017), Testfahrer (29.05.2017), Dauerpendler (29.05.2017), Mechnipe (29.05.2017), MaxPower (30.05.2017)

ChevyTahoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2017, 06:22

Solche Träume muss man sich erfüllen, danke fürs Mitnehmen dabei. Gesendet von meinem SM-N900L mit Tapatalk

cruz-r

Ja, wir sind alle Individuen.

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Wohnort: Dortmund

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 627

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Mai 2017, 12:02

Schöner Bericht :118:
Ich durfte den Wagen ja nach Hamburg überführen und hatte - trotz deutlich geringerer Fahrdauer und fast nur Autobahn - quasi einen identischen Eindruck und kann eigentlich in jedem Punkt zustimmen (der Getränkehalter eignete sich allerdings vorzüglich als Halterung für mein Handy :D).

Bei den wenigen gefahrenen Kurven merkte man trotzdem wie satt der Porsche liegt - ich werde mir für passendere Fahrten wohl auch mal eine Miete gönnen müssen.
Aber auch auf der Autobahn sind die Vorzüge des Fahrwerks zu bemerken. Abgesehen von recht vielen Windgeräuschen ab 220 km/h und dem Boxer, der einen bei Vollgas bis 7500 Umdrehungen prächtig von hinten anschreit, erreicht er unspektakulär und gefühlt mühelos seine eingetragene Höchstgeschwindigkeit (287 km/h eingetragen, maximal 289 km/h laut GPS gefahren). Und geht man mal vom Gas um z.B. auf die Freigabe der linken Spur vor einem zu 'warten', fühlt man sich ruhig, sicher und geborgen wie bei 150 km/h - der Tacho zeigt aber immer noch deutlich über 200!
Apropos Tacho: Die analoge Variante links am Rande des Cockpit habe ich nie wirklich wahrgenommen, aber die digitale Variante innerhalb des Drehzahlmessers ist verblüffend ehrlich und wich selbst bei Top-Speed nie mehr als 1km/h vom GPS-Wert ab - für mich eine Premiere.

Insofern mein persönliches Fazit: Der Porsche kann's, muss aber niemandem etwas beweisen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (29.05.2017), leonardsavage (29.05.2017), Maskilo (29.05.2017), Chill&Travel (01.06.2017)

PrognoseBumm

Interrent Diamond Elite VIP

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 15. März 2016

Danksagungen: 1621

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Mai 2017, 12:17

Wie lief denn die Rückgabe ab? Das mit dem selbst Reinigen war ja mal so ein Diskussionsthema.

cruz-r

Ja, wir sind alle Individuen.

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Wohnort: Dortmund

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 627

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Mai 2017, 12:23

Wie lief denn die Rückgabe ab? Das mit dem selbst Reinigen war ja mal so ein Diskussionsthema.

Ich will jetzt den Erfahrungsbericht nicht zu sehr zweckentfremden.
Diesen Punkt hatte ich vorher geklärt und gefordert/verabredet wurde eine Fahrt durch die Waschstraße bei Übergabe sowie ein sauberer Innenraum (was sich in meinem Fall auf das Ausklopfen der Fußmatte beschränkt hat).

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (29.05.2017), Pieeet (29.05.2017), Dauerpendler (29.05.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.