Sie sind nicht angemeldet.

Hobbymieter

bringt den Mietwagen immer gewaschen & gesaugt zurück :D

  • »Hobbymieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juli 2017, 12:04

BMW 225xe Active Tourer | SIXT Nürnberg Nord (BMW)

Daten
Vermieter: Sixt
Station: Nürnberg Nord (BMW)
gebuchte Kategorie: CDMR
erhaltene Kategorie: ILAH
gefahrene KM: 893
getankt: 61,81 Liter Super (E5)
Durchschnittsverbrauch: 6,92 Liter auf 100km (lt. BC: 6,8 Liter)



Erster Eindruck
Ich war - wie üblich, sofern es mir möglich ist - am Vorabend schon an der Station und schaute, was mich denn nun erwarten würde. Ich war erst einmal sehr überrascht, da die Station normalerweise nur 2-3 Autos dort stehen hat. An dem Tag waren es aber knapp 10 Autos. Da ich aber sowieso die kleinste buchbare Kategorie CCMR gebucht hatte war ich etwas enttäuscht, da nur ein Mini One 3-Türer (magere Ausstattung) und ein Mini Clubman 5-Türer mit Schiebedach rumstand. Dann dachte ich mir, dass es vielleicht sinniger wäre umzubuchen, damit ich wenigstens den Clubman bekommen würde. Also buchte ich auf CDMR um wegen den 5 Türen. Als ich dann noch über den Hof lief um Fotos für den Tatort-Thread zu machen entdeckte ich auch einen X4 20d (der hätte meiner Freundin auch gut gefallen), jedoch blieb ich vernünftig - da die Kategorie sowieso nicht direkt buchbar war wird das sicherlich ein teurer Spaß. Optisch hatte es mir ja der BMW 225xe direkt angetan. Ich bin auch absolut kein Freund von ActiveTourer und GrandTourer, jedoch hat er im Kleid des M-Pakets doch wirklich was hergemacht. 18 Zoll Felgen auf Sommerreifen, eine sportliche Front, schwarze Scheiben. All das machte den ActiveTourer doch zu einem interessanten Auto. Ich buchte auch nicht um, da ich eigentlich nicht wirklich dran glaubte, dass dieser am nächsten Tag um 18 Uhr noch dasteht.


Die Anmietung
Ich fuhr auf den Parkplatz - der immer noch üppig gefüllt war - und sah sofort mein ersehntes Wunsch-Fahrzeug für dieses Wochenende. Ich ging in die Station und fragte was denn für mich reserviert sei. Dann hat die Dame gemeint, dass ich ja mittlerweile beim Platinum-Status angekommen sei und dadurch ein Upgrade auf einen 1er BMW erhalten würde. 118d oder 120i (beide kein M-Paket) stünden zur Auswahl. Dann fragte ich natürlich nach dem 225xe (und ob denn ein Ladekabel dabei sei - dies wurde bejaht) und die RSA meinte, dass sie den nicht einfach so hergeben darf (auch wenn sie es gerne würde), da das ein doppeltes Upgrade wäre. Ich meine darauf hatte ich gar nicht spekuliert, da ich wirklich eine niedrige Klasse gebucht hatte. Dann sagte die RSA, dass der 15 € Aufpreis pro Tag kosten würde. Okay, wir einigten uns dann bei 10 € pro Tag. Damit war ich zufrieden und die RSA scheinbar auch. Weiterhin verlief die Anmietung problemlos. Lediglich ein wenig entsetzt war ich als ich den Frontschaden sah. Ein Auto mit 5.000 km schon so zugerichtet... Aber gut, es half nichts. Der Schaden war eben da.


Technische Daten zum Fahrzeug
Fahrzeugtyp: BMW 225xe ActiveTourer iPerformance
PS: 136 (1,5-Liter-3-Zylinder; Vorderachse) + 88 (Synchron-E-Motor ohne Getriebe/Gänge; Hinterachse)
Batterieleistung: 7,6 kWh
max. Drehmoment: 385 Nm
BLP: 53.930,03 €






Ausstattung
Klimaautomatik
18 Zoll LM-Felgen mit Bridgestone Potenza 225/45R18
Lenkradheizung
Rückfahrkamera
Außenspiegel Paket
Komfortzugang
M-Sportpaket
Ablagetische im Fond
Panorama-Glasdach
Sonnenschutzverglasung
Sportsitze/Lordosenstütze Fahrer/Beifahrer
Stauassistent
Driving Assistang Plus
LED-Scheinwerfer m. erw. Umfang
ACC
PDC + Park Assistant
Regensensor
Lichtpaket
Komforttelefonie
Navigation Plus
HUD
Hifi-Lautsprechersystem
M-Lederlenkrad
M-Aerodynamikpaket


Die Fahrt
Ich hatte noch einen Termin der bis spät abends dauerte, danach ging es erst einmal nach Hause zum Aufladen der Batterien. Es war ein Schuko-Ladegerät mitgeliefert. Somit konnte ich das schnellere Laden an Ladesäulen leider nicht testen. Laut Anzeige dauert es ca. 5 Stunden bis die Akkus geladen waren.



In der Früh waren Sie jedenfalls voll und ich sah als Reichweite 33 km dort stehen. Okay dann bin ich ganz leise zum Bäcker gefahren und war genauso fasziniert wie die Leute die das Auto sahen. Viele drehten sich um und 2 Leute haben mich sogar auf das Auto angesprochen an diesem Tag. Vom E-Motor selbst hört man nur etwas beim Anfahren. Ein etwas hochfrequenteres Geräusch, jedoch nicht störend. Danach sind die Abrollgeräusche der Reifen auch wirklich lauter. Kein Wunder auch bei den Schlappen. Ich denke es wäre sinnvoll, wenn man sich so ein Auto zum Sprit sparen kauft, andere Reifen & Felgen zu montieren. Ich denke auch, dass das der Grund ist warum man nicht wie von BMW angegeben 41 km sondern nur 33 km rein elektrisch fahren kann. Ich wollte natürlich testen, ob man wirklich 33 km weit rein elektrisch fahren kann. Und ich war überrascht. Ich kam sogar 34 km bis der 3-Zylinder angesprungen ist. Natürlich muss man die Fahrweise umstellen und entsprechend vorausschauender fahren. Man muss aber auch nicht direkt rumschleichen. Es war noch nie so faszinierend entsprechend die Fahrweise anzupassen, dass man möglichst weit kommt bzw. möglichst wenig Sprit braucht, wie bei diesem Auto. Das Auto selbst hat die üblichen 3 Modi (ECO Pro, Comfort, Sport) und unter eDrive finden sich nochmals 3 verschiedene Modi (Auto-eDrive, MAX-eDrive, Save Battery). Ich bin dann wenn der Akku leer war immer auf Save Battery gefahren bis der Akku wieder voll war. Es war einfach schön zu sehen, dass die Bremsenergie nicht einfach verloren geht. Es war machbar, den Akku auf 80 km Landstraße wieder ziemlich voll zu bekommen mit ca. 25 km Reichweite. So senkte sich auch der Durchschnittsverbrauch teilweise auch auf unter 6 Liter. Da ich aber dann auch wissen wollte wie er marschiert bin ich auch auf der Autobahn mit max. 210 km/h unterwegs gewesen. Es fühlte sich so an als wäre er elektronisch abgeriegelt bei 210 km/h. Er hätte noch mehr gekonnt. Jedoch sollte man auch das Gewicht von rund 1.800 kg bedenken, dass man wieder runterbremsen muss. Das Leergewicht von 1.735 kg merkt man erstaunlicherweise auch nur beim Bremsen. Beim Anfahren hilft sowieso der E-Motor mit (egal welcher Modus), somit kommt man immer zügig weg. Im Auto-eDrive-Modus fährt er (sofern genügend Strom da ist) bis 80 km/h rein elektrisch und danach schaltet sich der Verbrenner ein. Wenn man sich nicht drauf konzentriert, dann merkt man auch nicht ob jetzt der E-Motor, der Verbrenner oder beide zusammen am Arbeiten sind. Wirklich toll umgesetzt worden von BMW. Das Fahrwerk war erstaunlicherweise relativ hart/straff. In Verbindung mit den 18 Zoll Felgen war nicht so viel Komfort vorhanden wie erwartet. Für mich aber kein negativer Punkt, sondern sogar positiv, da ich umso überraschter war, wie sportlich der ActiveTourer doch sein konnte. Er fuhr genauso wie er aussah. Auch die Beschleunigung fühlte sich relativ brachial an. So wie sich rund 220 PS in so einem schweren Auto anfühlen sollten. Aber ich denke das ist auch nur aufgrund des Elektromotors möglich. Ein 4-Zylinder Benziner mit der Leistung würde das evtl. auf dem Papier genauso schnell schaffen, aber das Gefühl wäre nicht so intensiv. Das Getriebe empfand ich nicht als störend, auch wenn mir doch eine 7 oder 8-Gang-Automatik lieber gewesen wäre. Der Motor dreht im 6. Gang zu hoch. Hier würde sich auch Kraftstoff einsparen lassen wenn ein lang übersetzter letzter Gang vorhanden wäre. Die Frage ist halt ob dann noch Durchzug vorhanden ist bei nur 136 PS auf der Autobahn, da der Elektromotor ja nur bis 125 km/h aktiviert ist.

Innenraum/Platzangebot

Der Innenraum wirkt soweit wertig. Innen zierten blaue Nähte das schöne schwarze Leder. Die Sitze absolut Langstreckentauglich und sehr bequem. Auch sitzt man relativ hoch aber auch nicht zu hoch. Der Einstieg fällt zumindest sehr leicht. Auch im Fond war ausreichend Platz. Ich denke, dass man auch mit 4 Personen relativ bequem Reisen kann.



Allerdings sollte man nicht zu viel Gepäck dabeihaben. Wir waren noch einkaufen und ich war erstaunt als der Kofferraum ähnlich voll war wie in unserem Seat Ibiza. Dort bekomme ich immer zwei Styroporboxen übereinander und eine normale Klappbox nebendran rein. Beim BMW hat das ähnlich ausgesehen. Übereinander war schon wieder schwer wegen der Hutablage - ging aber dann gerade so. Klappbox daneben und der Kofferraum war voll. Liegt wahrscheinlich auch dran, dass viel Platz dahinter verloren geht, da die Lehnen der Rücksitze relativ schräg sind. Die Ladekante ist zumindest eben was ich gut fand. Mit Kindern und Kinderwagen im Kofferraum stelle ich mir das allerdings schon schwer vor. Viel mitnehmen braucht man dann nicht mehr. [Anmerkung: Zu diesem Zeitpunkt war das Auto leider dreckig :D Bitte verzeiht mir! Rückgabe wie immer gewaschen und ausgesaugt ;)]



Ich fand die Klapptische im Fond auch sehr witzig. Ein Auto mit M-Paket und dicken Alufelgen aber ganz wichtig, dass die Klapptische für die Kids an Bord sind ;) Sicherlich kein Fehler die mit zu bestellen, wenn Kinder da sind. Fand die Tische aber doch recht wackelig und "billig". 2 Getränkehalter waren ebenfalls in der "Armlehne" auf den hinteren Sitzen vorhanden.





Das Panoramadach fand ich wirklich super. Der Innenraum wird sehr viel heller und bei dem großen Dach kommt ja schon fast Cabrio-Feeling auf ;) Und das in einem Mini-Van :D




Assistenten

Ich muss gestehen, dass ich noch nie einen BMW mit ACC gefahren bin. Habe mich auch direkt an die Unterhaltung hier im Forum erinnert, als diskutiert wurde ob denn ein separater Hebel oder die Tasten auf dem Lenkrad die richtige Lösung sei. Natürlich ist das nur meine Meinung, aber so wie es BMW bei diesem Fahrzeug gemacht hat finde ich es absolut perfekt. Eine Taste zum Tempomat aktivieren, dann Geschwindigkeit mit dem "Drehregler" einstellen und dann mit der Taste Cancel/Reset kann man den Tempomaten inkl. ACC deaktivieren und danach auch wieder aktivieren. Finde das super einfach gelöst. Wir haben uns auch drüber unterhalten, dass die SKIP-Taste für die Musik auf dem BMW-Lenkrad nicht vorhanden ist. Da habe ich auch noch gesagt, dass ich das nicht so gut finde. Jedoch möchte ich auch diese Meinung zum Teil ändern. Sofern ein HUD verbaut ist, stört mich das nicht mehr arg, dass ich erst drehen muss und drücken. Die Track-Liste erscheint auf dem HUD und dort ist es auch bequem ohne große Ablenkung möglich ein spezielles Lied auszuwählen. Im Bordcomputer fand ich das nicht gut gelöst. Den Stauassistenten fand ich auch super, da hier vollständiges autonomes Fahren (oder Rollen) bis 60 km/h möglich ist. Dieser Assistent lässt sich auch nur auf Autobahnen aktivieren. Das Fahrzeug hält automatisch die Spur und den Abstand. Man darf aber das Lenkrad nicht loslassen, sonst meckert das Auto nach ein paar Metern. Das ACC ging nur bis Tempomat 140 km/h was ich etwas schade fand. Ich fand den Assistenten aber teilweise etwas zu aggressiv. Im Vergleich zu Audi finde ich den BMW da etwas hinterher. Der Audi fährt vorausschauender und damit auch komfortabler, wie ich finde. Den Einpark-Assistenten habe ich ehrlich gesagt ganz vergessen zu benutzen, aber ich denke, dass dieser genauso gut funktioniert wie bei Audi & Co. Den Driving Assistant Plus finde ich auch relativ gut, er warnt wirklich frühzeitig (Warnzeitpunkt lässt sich einstellen) und wird auch richtig laut wenn es brenzlig wird. Habe das mal ausprobieren müssen an einem stehenden Fahrzeug, an das ich doch recht flott hingefahren bin ohne Anstalten zu machen doch noch außen herum zu fahren. Was mich ein wenig gestört hat waren ein paar Fehlalarme, wenn breitere Fahrzeuge auf der Straße im Gegenverkehr waren (Traktoren & Busse). Selbst Fußgänger erkennt das System zuverlässig. Ich konnte leider nicht feststellen, was passieren würde, wenn man wirklich auf ein Auto oder einen Menschen auffahren würde. Greift das System dann noch ein oder warnt es wirklich nur?







Zum Schluss noch ein paar weitere Bilder



























Und noch die vollständige Ausstattungsliste





»Hobbymieter« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06_Tacho.JPG
  • 17.JPG
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

Es haben sich bereits 66 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (18.07.2017), WhitePadre (18.07.2017), Brutus (18.07.2017), mimo (18.07.2017), koelsch (18.07.2017), Karol (18.07.2017), Hobbes (18.07.2017), Onkel200 (18.07.2017), captain88 (18.07.2017), MDRIVER-BRA (18.07.2017), Crazer (18.07.2017), Il Bimbo de Oro (18.07.2017), RoterDrache6009 (18.07.2017), ChristophVienna (18.07.2017), etth (18.07.2017), Drunkenstylz (18.07.2017), scdhn (18.07.2017), tobi_STU (18.07.2017), mephisto (18.07.2017), Twingo (18.07.2017), Scimidar (18.07.2017), CruiseControl (18.07.2017), Chill&Travel (18.07.2017), Oberhasi (18.07.2017), dragonstar (18.07.2017), speedy4444 (18.07.2017), paterpiet (18.07.2017), rm81goti (18.07.2017), B0ko (18.07.2017), Gran Turismo (18.07.2017), RainerWörs (18.07.2017), bwler (18.07.2017), mattetl (18.07.2017), DerBennj (18.07.2017), Sphero90 (18.07.2017), mrcgbl (18.07.2017), wen4ten1 (18.07.2017), Niko (18.07.2017), Gravi (18.07.2017), J.S. (18.07.2017), HighwayHunter (18.07.2017), Dauermieter-Das Original (18.07.2017), PrognoseBumm (18.07.2017), Uberto (18.07.2017), DiWeXeD (18.07.2017), Jonny17192 (18.07.2017), Viennaandy (18.07.2017), salty (18.07.2017), tremlin (18.07.2017), Timbro (18.07.2017), tobias.S (18.07.2017), Dauerpendler (18.07.2017), Tob (18.07.2017), robs (18.07.2017), Blue (18.07.2017), timber (18.07.2017), S-Drive (18.07.2017), dont.eat.me (18.07.2017), ElBarto (18.07.2017), Dresdner (19.07.2017), Neuschwabe (19.07.2017), Geigerzähler (19.07.2017), Babinho (19.07.2017), Manu (19.07.2017), EUROwoman. (21.07.2017), Kazuya (23.07.2017)

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 857

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: RS 6 PERFORMANCE

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 9862

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juli 2017, 17:22

ich fahre gerade in LZM einen 330e auch von Sixt. ebenso sehr üppig ausgestattet und mit M Paket. ich Teile Begeisterung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Karol (19.07.2017)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 406

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9824

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:10

Wenn es einen Mini Hatch als Plug-In geben würde, wäre das für mich auch eine Alternative gewesen.

Ich fahre viel Kurzstrecken und war schon beim i3 mit Rex (den ich für zwei oder drei Wochenenden hatte) immer bemüht, ohne Sprit zu fahren.

Dies wäre bei mir bei vielen Fahrten möglich. Dazu kommt, dass der Wagen nicht so teuer ist wie man anfangs denkt.

Wählt man einen normalen 225i mit Allrad und Automatik ist er schon in der Basis teurer. Ebenso glaub ein 220xda. Und da ist die Umweltprämie noch gar nicht reingerechnet.

Spart man dann beim passenden Fahrprofil noch Sprit ist das doch eine tolle Lösung für eine zugegeben kleine Zielgruppe.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (19.07.2017)

Hobbymieter

bringt den Mietwagen immer gewaschen & gesaugt zurück :D

  • »Hobbymieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:51

ich fahre gerade in LZM einen 330e auch von Sixt. ebenso sehr üppig ausgestattet und mit M Paket. ich Teile Begeisterung.
Freut mich :) hätte ihn auch gerne länger gefahren.

Ja wenn man bedenkt das ich 24km Arbeitsweg (einfach) habe und der Arbeitgeber sicherlich nichts dagegen hätte wenn ich mein Auto laden würde

Wäre das schon eine Alternative. Klar ist er sogar günstiger als seine Brüder aber der Preis von 54.000 € schreckt mich einfach ab.

@Il Bimbo de Oro: so ein MINI-Hybrid wäre schon was ;) wäre sicherlich mit guter Ausstattung auch bezahlbar. Ein reines E Auto schränkt dann doch zu stark ein.
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 406

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9824

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:19

Es gibt ja den Countryman als Hybrid. Aber der gefällt mir leider nicht so sehr.

Wenn es die eigene Infrastruktur zulässt, ist auch ein reines E-Auto für viele Fahrer eine Alternative. Wenn man zu Hause laden kann und nicht oft mehr als 150-200km am Stück fährt.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Hobbymieter

bringt den Mietwagen immer gewaschen & gesaugt zurück :D

  • »Hobbymieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:24

Ja der Countryman ist aber doch kein MINI :D und auch kein MINI-SUV. Mag ich absolut nicht. So ein richtiger MINI wäre halt was ;)
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 388

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juli 2017, 21:55

Lieber so ;) :P
Ich konnte leider glücklicherweise nicht feststellen, was passieren würde, wenn man wirklich auf ein Auto oder einen Menschen auffahren würde.
- - - CDAR Fan - - -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbymieter (18.07.2017)

Hobbymieter

bringt den Mietwagen immer gewaschen & gesaugt zurück :D

  • »Hobbymieter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Juli 2017, 21:57

Lieber so ;) :P
Ich konnte leider glücklicherweise nicht feststellen, was passieren würde, wenn man wirklich auf ein Auto oder einen Menschen auffahren würde.
Da hast du recht :D liest sich ein bisschen besser. Gemeint war es aber genau so! Sorry :D
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

robs (18.07.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.