Sie sind nicht angemeldet.

FabianS

Meister

Beiträge: 2 200

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

286

Dienstag, 13. Oktober 2009, 13:15

Keine Angst, der ML ist tatsächlich so grausam was das angeht.

Beiträge: 682

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1440

  • Nachricht senden

287

Dienstag, 13. Oktober 2009, 14:53

Vermieter: enterprise

Anmietstation: Potsdam
Kilometerstand: 5.393
gefahrene Kilometer: ca. 600
gebuchte Klasse: Kompakt (Golf) + Automatik
erhaltene Klasse: Kompakt + Automatik

erhaltenes Fahrzeug: VW Golf VI 1.4 DSG

Kilometerbegrenzung: ohne
Dauer: 1 Tag
Preis: 46,33€ inkl. VK 1.000 SB (Standard-Tarif - 10% Gutschein)

Hatte ich bei meinem enterprise-Erfahrungsbericht noch die etwas magere Ausstattung vermerkt, gab es bei der gestrigen Anmietung zwei nette Spielzeuge: DSG und die Parkautomatik.

Der Golf hängt zügig am Gas und das Doppelkupplungsgetriebe hat die Vorschusslorbeeren vollauf verdient. Im Vergleich zum 116i, den ich bei meiner letzten Miete hatte und der praktich die gleiche Leistung von 120PS hatte, ein Fahrunterschied wie Tag und Nacht. Der BMW lahm in allen Lebenslagen, mit einer angenehmen Reisegeschwindigkeit von 140km/h. Der Golf spritzig und auch bei 180km/h noch angenehm und ohne Schweißperlen zu steuern. Gefühlt sprintet der Golf 1,5-2 Sekunden schneller bis 100 als der BMW (laut Datenblatt sind es 0,5s). Einziger Nachteil: der Verbrauch. 550km Autobahn mit 80% unbegrenzter Strecke und entsprechender Geschwindigkeit = 10,5l/100km

Die Parkautomatik musste ich natürlich auch ausprobieren. Also angeschaltet, langsam an den parkenden Autos vorbei, bis das System eine Parklücke erkannt hat. Rückwärtsgang einlegen, Fuß über der Bremse und los gehts. Zauberhand lenkt perfekt in die Lücke. Bremse treten - fertig. 4x probiert - 4x perfekt funktioniert. Könnte nicht sagen, das ich es manuell besser oder schneller hinbekommen hätte. Kein Vergleich zu dem Funktionskrüppel, den Mercedes in der S-Klasse verbaut :108: . Einziges Problem: Außentstehende schauen einen mit Verwunderung und Besorgnis an, wenn man mit verschränkten Armen einparkt :D

Fazit: ich verzichte freiwillig auf ein 116-Upgrade, wenn ich dafür wieder den Golf bekomme. Seit meiner Zivi-Zeit hatte ich den Golf eher negativ in Erinnerung. Nach der gestrigen Erfahrung hat sich das ganze aber deutlich gebessert.

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 224

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4569

  • Nachricht senden

288

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 01:54

Gefühlt sprintet der Golf 1,5-2 Sekunden schneller bis 100 als der BMW (laut Datenblatt sind es 0,5s). Einziger Nachteil: der Verbrauch. 550km Autobahn mit 80% unbegrenzter Strecke und entsprechender Geschwindigkeit = 10,5l/100km


Der Turbo bescheißt eben die Sinne ;) Und am Verbrauch sieht man, wenn man die Leistung wirklich fordert, bringt Downsizing einfach mal gar nichts.
:203:

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

289

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:38

Gefühlt sprintet der Golf 1,5-2 Sekunden schneller bis 100 als der BMW (laut Datenblatt sind es 0,5s). Einziger Nachteil: der Verbrauch. 550km Autobahn mit 80% unbegrenzter Strecke und entsprechender Geschwindigkeit = 10,5l/100km


Der Turbo bescheißt eben die Sinne ;) Und am Verbrauch sieht man, wenn man die Leistung wirklich fordert, bringt Downsizing einfach mal gar nichts.


Aber die meisten Leute fordern die Leistung nur selten, und haben daher schon ein Verbrauchsvorteil. Von der Marketing bzw. aus Wirtschaftlicher Sicht macht es also für die Autohersteller schon Sinn um so ein Konzept anzubieten.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 224

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4569

  • Nachricht senden

290

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:44

Wenn du die Leistung eines 116i nicht forderst, ist der auch sparsam.
:203:

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 479

Danksagungen: 7228

  • Nachricht senden

291

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:59

Wenn du die Leistung eines 116i nicht forderst, ist der auch sparsam.


Welche Leistung?
:210:

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

292

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:01

Aber ist er sparsamen wie ein kleinerer Motor mit Turbo, aber mit derselben Leistung?

Ist ein x23d sparsamer, wie ein x25d?
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 224

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4569

  • Nachricht senden

293

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:29

Ein Golf VI 1.4 liegt in jedem Fall fast auf gleichem Niveau wie ein 116i, siehe:

116i: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…exactmodel=116i

Golf VI 1.4: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…&exactmodel=1.4


Der Vergleich 23d und 25d hinkt etwas, da er in unterschiedlichen Klassen eingesetzt wird und so schwer vergleichbar ist.

Ein anderes Beispiel, Audi A4 2.0TFSI und BMW 325i:

325i: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…exactmodel=325i
A4 2.0TFSI: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…ctmodel=2.0TFSI
:203:

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

294

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 16:09

Ford Transit Pritsche

Vermieter: XXL Lutz

Anmietstation/Filiale: München Aschheim
Kilometerstand: ca. 800 km
gefahrene Kilometer: ca. 250 km
gebuchte Klasse: Transporter

erhaltenes Fahrzeug: Ford Transit, Pritsche (kurz) mit Plane

Kilometerbegrenzung: 150 km incl. + 0,36 €/km maximal jedoch 300 km
Dauer: Samstag 18:00 bis Sonntag Abend 20:00
Preis: 39,- € für die Vollkasko
Verbrauch: ca. 9 l/100km (wirklich vollgeladen und vollgas :106: )

So hier mal ein Transporter der nicht von einer Autovermieter stamt, sonder von einem Möbelhaus.
Man kann dort generell einen Transporter über die beschriebene Dauer ausleihen, auch wenn man nichts dort gekauft hat. Man muß nur beim Kundenkartenprogramm teilnehmen und rechtzeitig vor Ort oder telefonisch reservieren.

Da der XXL Lutz erst vor kurzen eröffnet hatte, waren alle Transporter sehr neuwertig, und identisch. Es handelt sich heir um einen Ford Transit mit einer kurzen Prische ca. 2,50 m x 2,00 m, worüber eine Plane gespannt ist die eine ausreichende Stehhöhe aufeist. ZUm verschließen der PLane werden einfach nur Gummischlingen um kleine "Knöpfe" gelegt welches ein verschließen, auf einfachen wege, unmöglich gemacht hat. Aber man kann den Transporter auch über die Nacht mal rückwärts gegen eine feste Wand parken.
Antriebsmäßig war wie zu erwarten die kleinstmöglichste Maschine mit 85 PS vorhande, welche für die gedachten Transporte in und um München vollkommen ausreicht. Auf längerer Strecke wird es einem schnell langweilig, denn mit Vollgas laut Tacho 130 km/h und KEINEM Radio ist es doch ein wenig ungemütlich. Also auch an Ausstattung ist nur die Serienausstattung vorhanden, keine Klima oder el.Spiegel.

An der Abwicklung erkennt man schnell, das dies nicht das normale Geschäft ist. Bezahlt werden kann nur Bar oder per Maestro-Karte, und die 39 Euro sind eigentlich nur der Anteil für die Vollkasko, den eigentlich kostet der Wagen nichts wenn man die kostenlose Kundenkarte "Preisepass" hat. Ich muß noch erwähnen das ich schon zweimal beim Möbelhaus den Transporter ausgeliehen habe. Die Übergabe findet entweder mit der Übergabe vom "Fahrzeugbeutel" Statt, oder auch mit einer Einweisung in das Fahrzeug, eben wie man es gerne hätte. Im Beutel befindet sich ein Fahrtenbuch worin man die Fahrtstrecke mit Anfangs- und Endkilometer eintragen muß. Auch wenn der Wagen nicht vollgetankt sein sollte wird dies hier von einem Mitarbeiter kontroliert und dort eingetragen. Man muß dann natürlich nicht soweit auffüllen wie nötig (viertel, halb oder dreiviertel). Die Rückgabe am Sonntag ist auch ganz einfach, denn dann soll einfach nur der Beutel in einen Briefkastenschlitz in einer Tür eingeworfen werden. Da ich aber mehr als die inkusiven 150 km gefahren bin, warte ich immer noch auf eine anchforderrung, die wie ich denke aber nie Ankommen wird, denn die Fahrtenbücher werden wohl erst am Ende mal durchgeplättert.

Für den Transport meiner Möbel nach IN war es aber vollkomen Ausreichend und sagenhaft günstig für ein WE, auch wenn ich lieber ein etwas größeren Wagen gehabt hätte. Vieleicht war der Transit ein wenig überladen :S
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 362

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2420

  • Nachricht senden

295

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 17:02

Danke für diesen Bericht über eine mal etwas andere Miete.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Beiträge: 682

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1440

  • Nachricht senden

296

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 17:09

Ein Golf VI 1.4 liegt in jedem Fall fast auf gleichem Niveau wie ein 116i, siehe:

Golf VI 1.4: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…&exactmodel=1.4

Verbrauch ab 5,67l/100km - ich stelle mich jetzt für 1h ganz still und brav in die Ökosünderecke :pinch:

Beiträge: 1 848

Danksagungen: 2791

  • Nachricht senden

297

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 19:52

Golf VI 2.0Tdi 110ps von Europcar

Vermieter: Europcar
Station: Frankfurt Nord
Kilometerstand Anfang: ca. 21000
gefahrene Kilometer: ca. 900
gebuchte Klasse: CLMR
erhaltene Klasse: CXMR
erhaltenes Fahrzeug: Golf VI 2.0Tdi
Leistung: 110 PS
Bereifung: SR auf 15" Stahlfelgen mit Radkappen
Durchschnittsverbrauch: 7 l/100km (BC: 6l)
Dauer: 24h
Preis: 101€ (ADAC WalkIn incl. UNL )

Ich brauchte gestern für einen spontanen Außeneinsatz ein Compactfahrzeug für 24h, da bot sich mir doch das Angebot von Sixt zur Venus an, also direkt mal online reserviert, ca. 60€ für CPMR mit UNL ist auf jedenfall günstig. Gestern dann auf zum Fraport, mal sehn was Sixt für mich an Fahrzeugen da hat, ich hatte vorher erst versucht über die Hotline zu erfragen was an Fahrzeugen da ist, was mir letztendlich die Fahrt zum Flughafen erspart hätte, aber es wurde mir verwehrt.

Angekommen am Airport dann die Ernüchterung: Dienstag Vormittag und angeboten wurden mir 116i :cursing: und A3 1.9Tdi. Der A3 wäre eigentlich noch im Rahmen gewesen, ich konnte mir ihn auch nicht ansehen da er im Terminal 2 geparkt war, aber nachdem ich in letzter Zeit einige minimalausgestattete 1.9er A3´s mit Radkappen gesehen habe wollte ich den eigentlich auch nicht.
Dazu kam noch, da ich in den letzen 14 Tagen 2 Mal (ein Mal wurde noch verlängert) bei Sixt gemietet hatte und deshalb meine CC noch 3 Blocks drin hatte und nach erfolglosen Versuchen diese löschen zu lassen - Sixt behauptet es ist entblockt, LH M&M CC-Service verneint das - hatte ich schon wieder keine Lust auf Sixt.

Ich wollte eigentlich mein Glück in der Europcar West Station in Frankfurt versuchen, wurde aber als ich versucht habe anzurufen wurde ich nach Kelsterbach umgeleitet, was sich als keine schlechte Fügung herausstellte, denn dort konnte mir geholfen werden:
Die nette RA am Telefon konnte nämlich die Fahrzeugbestände der anderen Stationen im Umkreis einsehen. Ja, ich merke es ist Buchmesse, denn das Einzige was noch vernünftiges da war war ein Golf 2.0Tdi. Ich dachte erst es sein ein "normaler" 2.0Tdi mit 140ps und lies mir deshalb das Fahrzeug blocken und machte mich auf zur Station.

An der Station "Nord" hatte ich noch nie etwas gemietet obwohl sie nur 5 Minuten mit dem Auto von mir entfernt, der geringe Fahrzeugbestand hatte mich bisher abgeschreckt. Ich hatte da auch noch nie RA ´s gesehen, da war auch immer irgendwie zu, kam mir jedenfalls so vor.

An der Station angekommen erstmal freundlich begrüßt worden, sehr nette Kundenbetreuung muss ich sagen.
Ich musste dann leider erfahren, dass der Golf nur 110ps hat, aber das war mir dann auch egal, alternativ wäre zwar noch ein Murano V6 (Der stand da heute immernoch oder wieder) und ein Octavia da gewesen, der Murano ging ja wegen dem Alter schon mal nicht und der Skoda war ein 1.6er Benziner und den wollte ich dann doch nicht.

Was mir gefallen hat: Das Auto wurde vorgefahren und mit einem Azubi nach Schäden abgegangen. Ich lies ein paar kleine Kratzer vermerken, sowie dass das Auto bei der Übergabe nass war. Das fand der Azubi zwar etwas komisch, er machte schon bei dem Kratzer einen etwas verwunderten Eindruck, aber der kennt die Politik von Sixt zu dem Thema nicht.

Das Auto: Ein Rentnertraum. Radkappen, Comfortfahrwerk, PDC hinten und vorne, RNS 510 und Klimaautomatik.

Den neuen Golf wollte ich sowieso mal fahren also traf sich das ganz gut.
Das Comforfahrwerk bügelte einerseits alle Unebenheiten gut weg, blieb aber auch bei höheren Autobahntempi recht stabil und das RNS aka Columbus II sorgte für guten Sound im Auto, kein Standard in der Klasse.
Die 110ps entfalten sich recht unspektakulär gleichmäßig, kein Turbo schub aber für den Alltag genug und für Golfklasse angemessen motorisiert und erlauben bis 220km/h den Berg runter.
Ich hatte eine kleine Begegung mit einem A3 1,9Tdi, der leistungsmäßig im oberen Geschwindigkeitsbereich leicht unterlegen war aber der Unterschied ist denke ich nur im direkten Vergleich merklich.
Der Bordcomputer zeigte mir nach sehr flotter Fahrt nur 6l an, ich nahm beim vor dem ersten Tankstop fast schon an derGolf hätte nur einen kleinen 40l Tank, ich wurde jedoch eines Besseren belehrt.
Durch eine nächtliche Vollgasorgie auf der A3 mit erstaunlichen 150km/h im Durchschnitt stieg der Verbrauch für diese Etappe auf 9l, was aber durchaus vertretbar ist.

Fazit: Das Konzept Golf 6 gefällt mir. Die Motorisierung war in Ordnung für die Klasse, 140ps hätten jedoch mehr Spaß gemacht. Lob an die Station Kelsterbach und Frankfurt Nord für guten Service, da kann sich Süd/Ost und FRA mal eine Scheibe abschneiden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DRCNT« (14. Oktober 2009, 19:58)


Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 479

Danksagungen: 7228

  • Nachricht senden

298

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 21:51

Danke für den Bericht, aber ich möchte fast mit Dir wetten, dass der Wagen auf GoodYear Eagle Vector M&S Reifen gestanden hat!
Das tuen seit mehr als 12Monaten alle Golf Fzg bei EC.

Nicht ausschließen kann ich aber, dass sich jemand die Reifen getauscht hat.

Beiträge: 1 848

Danksagungen: 2791

  • Nachricht senden

299

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 22:27

Ich hab mit den SR ehrlichgesagt geraten, ich hatte nicht nachgesehn, ich hab nur keinen Aufkleber gesehn (bei 110ps vielleicht auch nicht nötig :106: )

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 023

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12227

  • Nachricht senden

300

Montag, 19. Oktober 2009, 08:59

Mercedes C180K T-Modell von Europcar

Anmietstation: Wismar
Rückgabestation: Flughafen Hannover (Changeover)
Kilometerstand: 9248
gefahrene Kilometer: fast genau 300
gebuchte Klasse: PWAR
erhaltene Klasse: FWMR
Dauer: 3 schlimme Stunden meines Lebens ;)
Preis: LH-Contract für FWMR
Verbrauch: 8,6l BC/ errechnet 8,7l

Tja, was soll ich sagen. Da freut man(n) sich auf PWAR und dann fällt das für mich vorgesehene Fahrzeug aus. Shit happens. Hatte extra PWAR gebucht, um eben vor Überraschungen wie dem C180 gefeit zu sein. Wäre es ein C220 CDI gewesen, hätte ich trotz nicht vorhandener Ausstattung (das kleine Navi ist ja auch eher unschön z.B.) wohl nicht getauscht, aber ohne Tempomat und Automatik, dazu noch ein kleiner Benziner - das war ein NoGo.

Zum Fahrzeug selbst kann ich nur sagen, dass der Motor natürlich recht lahm erscheint, wenn man ihn nicht per hoher Drehzahl in Schwung hält. Das habe ich erst gar nicht versucht, um den Verbrauch in Grenzen zu halten. Trotzdem standen über 8l auf der Verbrauchsanzeige, und das bei Rentnerfahrstil. Der 318i hat locker 1,5l - 2l weniger genommen, bei vergleichbarer Leistung. Also in meinen Augen ist daran rein gar nichts "Blue Efficiency", das ist einfach nur unterirdisch schlecht.

Die Haptik in der C-Klasse entspricht gerade in dieser Basisausstattung nicht der eines Premiumfahrzeugs. Kurzum: Ich war sehr enttäuscht, aber zum Glück war ein Changeover auf dem Weg kein Problem :118:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.