Sie sind nicht angemeldet.

ElBarto

Meister

Beiträge: 2 867

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

496

Mittwoch, 14. April 2010, 16:36

Gibt es eigentlich irgendwo nen Benz als Mietwagen der das Command drin hat

s klasse :D:D
Ne im ernst...in L*** und drunter wohl eher nicht. S, SL, CL, CLS

Danke für den bericht.
Grüße ElBarto
----------------
www.seidseit.de | www.dasdass.de
BMW - Freude am FAHREN! :love:


dman

Erleuchteter

Beiträge: 38 585

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

497

Mittwoch, 14. April 2010, 16:37

ML+R-Klasse auch

die allerersten C-Klassen bei Sixt hatten das. hab ich seitdem aber nicht mehr gesehen. da kommt es dann ja auch tunermäßig per Motor aus der amatur gefahren.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

krasser_fritz

früher krasser_fritz

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 30. August 2009

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

498

Mittwoch, 14. April 2010, 16:40

Danke für deinen Bericht und ich denke auch das man damit sehr gediegen Reisen kann.

Kannst du auch was zu dem Verbrauch sagen den du so im Schnitt hattest??

Arlain

Hybrid

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

Aktuelle Miete: NX-74205

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

499

Mittwoch, 14. April 2010, 16:41

Gefahrene Km: 3200
Dauer: Do 16:00 Uhr bis Mo 9 Uhr

Ich muß aber gestehen, dass, wenn man nicht gerade zügig unterwegs ist, man mit dem Fahrzeug angenehm reisen kann. Tempomat rein und rollen lassen, das geht dann schon. [...]

Alles in allem hat er mich auf meiner Reise HL - M - B - M - HL anstänig begleitet.
Ein ziemlicher Ritt für ein Wochenende...
Was hast du denn verbraucht auf der Reise?

Herr Bernd

kann keine Autobahnen mehr sehen

Beiträge: 840

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Wohnort: Münchener Outback

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

500

Mittwoch, 14. April 2010, 16:43

Danke für deinen Bericht und ich denke auch das man damit sehr gediegen Reisen kann.

Kannst du auch was zu dem Verbrauch sagen den du so im Schnitt hattest??


Ich muss lügen, es waren so um die 9 bis 9,5 Liter glaub ich - bei Tempomat 160 und voll besetzt/beladen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Arlain (14.04.2010)

krasser_fritz

früher krasser_fritz

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 30. August 2009

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

501

Mittwoch, 14. April 2010, 16:45

Danke für deinen Bericht und ich denke auch das man damit sehr gediegen Reisen kann.

Kannst du auch was zu dem Verbrauch sagen den du so im Schnitt hattest??


Ich muss lügen, es waren so um die 9 bis 9,5 Liter glaub ich - bei Tempomat 160 und voll besetzt/beladen.


Ok :60: , find ich auf jeden fall angemessen den Verbrauch

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

502

Mittwoch, 14. April 2010, 17:38

Danke für deinen Bericht und ich denke auch das man damit sehr gediegen Reisen kann.

Kannst du auch was zu dem Verbrauch sagen den du so im Schnitt hattest??


Ich muss lügen, es waren so um die 9 bis 9,5 Liter glaub ich - bei Tempomat 160 und voll besetzt/beladen.


Die Limousine hat bei mir bei Tempomat 180km/h (wo möglich) nur 7,5l genommen mit 3 Personen + Gepäck. Da sieht man, was das T-Modell wiegt ;)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

frodo2012

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2009

: 33262

: 8.12

: 72

Danksagungen: 157

  • Nachricht senden

503

Montag, 19. April 2010, 19:16

E250 CDI Sixt

Ich hatte heute mal die Ehre eine E250 CDI zu testen :)

Dies war der einzige Dieselmotor den ich in der aktuellen E-Klasse noch nicht kannte und ich muss sagen dass er sich recht vernünftig fährt 8) Natürlich kein Vergleich zu dem 350, aber wenn man sonst nur 200er oder 220er fährt dann ist der 250er doch ne gute Spur flotter unterwegs. Und dabei sparsam mit 7,3l pro 100km.

Was an diesem Fahrzeug so besonders war ist nicht nur der Motor, den man bei Sixt ja eigentlich nie sieht, sondern auch die Ausstattung. Eine so gut ausgestattete E-Klasse habe ich noch nie gesehen. Sie hatte das Comand-APS mit Festplatte, Xenon..., Schiebedach, el.Lenkradverstellung, vollektrische Sitze mit Einstellmöglichkeit am Türgriff ;-) Das ist das was mir so aufgefallen ist. Ein sehr schönes Auto für PDMR ich würd sogar sagen, das beste was man in der Kategorie bekommen kann.

Der einzige und bedeutende Wehmutstropfen ist, dass diese E-Klasse eine spanische Zulassung hatte, war aufgrund der Aschewolke nach D gekommen :rolleyes: Also ist es wohl die einzige ihrer Art die momentan hier in Deutschland mietbar ist. Schade aber :203: in Deutschland könnte ruhig auch mal solche Fahrzeige einflotten. Hier noch ein paar Fotos. Sorry ich hatte nur die Handycam dabei.



Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (19.04.2010), Arlain (19.04.2010), ElBarto (19.04.2010), Marvin (19.04.2010), gwk9091 (19.04.2010), brumbrummm (19.04.2010), karlchen (20.04.2010), gubbler (20.04.2010)

Arlain

Hybrid

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

Aktuelle Miete: NX-74205

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

504

Montag, 19. April 2010, 19:36

Ich habe jetzt einen Sixti-Smart cdi.
Etwas knurrig, aber für die geplanten Stadtfahrten ideal. :203: i
wie sieht es mit dem Verbrauch aus? Ist das die neue 54PS Version? Wie stark untermotorisiert fühlt man sich? Ist's noch i.O für's anfahren in der Stadt? Bin an dem Auto momentan interessiert und würde mich über ein paar Info's freuen!

Da ich keinen Bericht schreiben werde, kann ich aber hier kurz ein paar Eindrücke schildern:
Der Wagen klingt sehr rau, Zitat Mitfahrerin: "Das Treckerchen".
Vortrieb ist super, ich fand es vollkommen ausreichend. Er dreht nicht so hoch, beim Benziner hat man es ja bei zügigem Anfahren gern mal, dass bei 48kmh erst in den zweiten Gang geschaltet wird ( :whistling: ), das macht der Diesel naturgemäß nicht so extrem.
Verbrauch: schwer zu sagen, ich bin nur 50km gefahren, da kann man nix verlässliches sagen. Ich habe 2,6l getankt (nach dem ersten Klacken nochmal nachgetankt). Mit ein bißchen Anstrengung kann man sicher unter 4l kommen.
Welche Leistung der Wagen hatte, habe ich nicht nachgeschaut.
Fazit: Leider nicht meiner. ;)

slms

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Beruf: BWL Student

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

505

Sonntag, 25. April 2010, 13:12

Hier mal ein kurzer Bericht zu dem 318d, den ich dieses WE fahre.







Die Bilder sind leider alle nicht so toll geworden, weil ich nur mein Handy dabei hatte. Jedenfalls war ich von dem Auto insgesamt etwas enttäuscht. Bekommen habe ich den 318d als Werkstattersatzwagen für meinen 118d, sodass ich den direkten Vergleich habe. M.E. ist der Motor im 118d doch noch etwas schöner zu fahren und der 3er fährt sich damit sehr langweilig. Meine kurze Recherche ergab, dass der 1er 1385 Kilo wiegt und der 3er Touring 1580 kg. Das bestätigt meinen Eindruck. Die Grenze zwischen "kommt vom Fleck" und "macht Spaß" verläuft aber, egal ob im 1er oder im 3er, genau zwischen x18d und x20d.

Auch wenn de 1er eigentlich auch eher spärlich ausgestattet ist, finde ich drei Dinge sehr wichtig. Zum einen das Sportlenkrad, was ja wirklich nicht die Welt kostet (100€ oder so) und nun wirklich um Welten besser aussieht. Auch die Standardlautsprecher gehen einfach gar nicht. Ich hätte mich zwar nicht als "audiophil" eingeschätzt, aber der Unterschied ist doch immens. Zuletzt seien dann noch die Sportsitze genannt. Die haben mir auch gefehlt - sind einfach bequemer.

Vor 2 oder 3 Wochen hatte ich ja den A4 2.0 TDI und sowohl ich als auch mein Testfahrer-Kollege fanden den deutlich besser. Das Innenraumambiente ist richtig edel. Etwas unfair und vielleicht unterbewusst in der Bewertung mit enthalten ist die Tatsache, dass der A4 mit dem MMI und Navi ein wunderbares Spielzeug hatte. Jedenfalls haben wir damit auch ein paar "Sinnlosfahrten" unternommen, einfach weil es so schön war. Der 318d war dann eher ein Lastesel.

Jetzt hoffe ich noch, dass ich demnächst mal mit einem 120d das Vergnügen habe :) Meine letzte Ausfahrt mit dem ist nämlich schon viel zu lange her

Verschoben, der "aktuelle Miete Thread" ist nicht der "Ich poste meinen Bericht wo ich gerade Bock habe Thread."

MfG Jan

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (25.04.2010), Crz (25.04.2010), deanFR (06.05.2010)

Herr Bernd

kann keine Autobahnen mehr sehen

Beiträge: 840

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Wohnort: Münchener Outback

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

506

Dienstag, 27. April 2010, 22:01

Ford Mondeo 2.0 Turnier 2.0D

Vermieter: Hertz
Abholstation: Lübeck
Gefahrene Km: 1826
Verbrauch: 8,33 l
Gebuchte Klasse: I
Erhaltene Klasse: G
Dauer: Fr 12:00 Uhr bis Mo 9 Uhr
Tarif: LH KK


Meine zweite Hertz Miete in Lübeck war wie beim ersten Mal bei der Abholung ganz easy. Man hatte zwar einen "nagelneuen" 3er BMW auf dem Hof, das war aber ein Benziner. Und meinem Wunsch entsprechend gab es dann eben einen Mondeo Diesel. :thumbup:

Das Fahrzeug selbst:

Ich hab die Heckklappe aufgemacht und mich erstmal gefragt, ob ich da auch mit meiner Schrankwand reinpasse. Platz ist definitiv vorhanden und das nicht nur im Kofferabteil. Auf allen Plätzen ist genügend Spielraum vorhanden.
Der 163 PS Diesel ist auch ausreichend kräftig, um 5 Personen mit Gepäck zügig über die Bahn zu ziehen. Mir persönlich ist aber der 6. Gang zu kurz übersetzt. Ein Overdrive ist das nicht, wenn man im 6. bei 160 die 3000 U/min kratzt. Das schafft sogar der 5-Gang-Automat von den Sternsingern aus dem Südwesten.
Ausstattungsmäßig war eigentlich nix an Bord.
Was aber unbedingt erwähnt werden soll, ist das Radio (Oder was auch immer zum Geier das sein soll)!! Wenn ich durch München-Innenstadt fahre und in diesem Radio werden gerademal 5 oder 6 Sender empfangen, dann stimmt was nicht. Ich bin des Nachts über die Autobahn geeiert und hab nicht einen Sender empfangen. Und ja ... das Radio war auf FM gestellt und ja, die Antenne war auf dem Dach. Für diese Glanzleistung dürfte sich der Verkäufer dieser Schleuder bei mir nicht wundern, wenn er das Teil nach wenigen Sekunden wieder auf den Hof gestellt bekommt. Einfach greislig. :thumbdown:

Ansonsten hat man eine sehr angenehme Geräuschkulisse im Inneren, die man in dieser Klasse so wohl nicht erwarten dürfte.

Wenn das Radio nicht wäre, hätte ich fast gesagt: "gerne wieder". So muss ich sagen: "Kannste behalten"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Ari235 (27.04.2010), mcsplendid (28.04.2010), gubbler (29.04.2010)

slms

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Beruf: BWL Student

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

507

Samstag, 1. Mai 2010, 12:11

Kurzer Bericht zum BMW 116i.

Geholt bei Sixt mit M ID Zulassung. Erst 2 Monate alt, aber schon 10000 km auf dem Buckel. Meine Vormieter müssen den ziemlich getreten haben, weil als Durchschnittsverbrauch 10,2 Liter drin waren. Ich habe ihn nicht resettet, aber mit skandalöser Fahrweise bin ich auf 9,8 Liter gekommen. Aber es geht wohl noch schlimmer :D

Die Ausstattung ist wirklich top. Das Navi mit dem neuen iDrive ist genial. Holzleisten sehen schön aus und Xenon + Schiebedach sind auch ganz nett. Es bleibt mir allerdings ein Rätsel, wer diesen Wagen konfiguriert hat bzw. was sich derjenige dabei gedacht hat. Er hat Alufelgen und Sportlenkrad mit Multifunktion, aber kein Comfort Paket, also auch kein PDC, Regensensor, Lichtsensor und Tempomat.

Der Motor ist leider echt nicht so schön. Man kommt zwar vom Fleck, aber bei 140 klingt er durchgehend angestrengt. Da verstehe ich auch, warum sich viele immer einen Tempomat wünschen. Man will den Motor einfach nicht selbständig quälen und so ging es mir auch.

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 394

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 120994

: 7.73

: 377

Danksagungen: 5155

  • Nachricht senden

508

Dienstag, 4. Mai 2010, 23:02

Da der Mietwagen von meinem Vater ist, folgt nun nur ein kurzer Bericht in Folge einer eben auch nur kurz andauernden Testfahrt. ;)

Es handelt sich konkret um den Audi A4...äh...Seat Exeo 1.8 T in der Ausstattungslinie 'Style' als Kombiversion namens ST.




Gut, da steckt der A4 darunter, der von 2004 bis 2007 gebaut wurde - und das sieht man auch mehr als deutlich. Vorn dachte ich aber zunächst an den aktuellen Seat Ibiza, so radikal hat Luc Donckerwolke die Seat-Designline an den A4 adaptiert. In Schwarz macht sich dieser umgestaltete Audi optisch gar nicht mal schlecht, mir würden da lediglich Xenon-Scheinwerfer und größere Alus fehlen. Aber ich hatte es vielmehr auf den 1.8 20V Turbo abgesehen - ein VAG-Urgestein von 1994...

Den A4 B7 kannte ich vor 3 Jahren schon als Mietwagen - da noch mit den knurrigen PD-TDI. Mir erweckte die Fahrt im Exeo auch wieder Erinnerungen an meinen Fahrschulwagen (B6 Avant). Optisch macht er so z.B. einen hochwertigen Eindruck.

Direkt positiv überrascht bin ich vom souveränen Fahrverhalten. Er liegt wunderbar auf der Straße, ohne übertriebene Härte zu zeigen. Auch in zügiger gefahrenen Kurven will er nicht um jeden Preis geradeaus weiter fahren. Die angenehm-straffe Lenkung arbeitet diesbezüglich auch gut mit.

Auch die knackige Schaltung kann überzeugen und bildet mit der feinfühligen Kupplung ein harmonisches Duo. Nach erfolgtem Einlegen des ersten von sechs Gängen kann das Spiel des 5-Ventilers beginnen (immer noch ein echtes Unikum!). Der antiquitierte 1.8 Liter Turbo mit 150 munteren Pferden zieht bereits ab 2000 U/min ausgesprochen nachhaltig und legt im Zuge der Drehzahlkurve schrittweise bis 5000 U/min gefühlt immer eine Schippe nach. Unter 2000 U/min ist die Musik aber kleinlaut, der Tatendrang sehr gedämpft. Und unter 1500 U/min dringen Vibrationen in das sehr gut gedämmte Innere. Auch bei höheren Geschwindigkeiten erweist sich der A4...Entschuldigung!...Exeo als ruhiges Fortbewegungsmittel, der scheinbar keine Hektik kennt. Wer will, schafft auch mit dem kleinen Turbotriebwerk 210 km/h Spitze.

Einen deutlichen Nachteil muss man dennoch aussprechen: Der 1.8 T im Exeo gehört noch der ganz alten Turboschule an und verfügt noch nicht über moderne Spritspartechnik. Laut Seat gönnt sich dieser im ST 8,1 Liter Super auf 100 km. Auf meiner Testrunde (20 km), bestehend aus 50 % Autobahn (testen, was geht) und 50 % Stadt/Landstraße (angemessen gemütlich) ergab sich ein Verbrauch von 7,9 Litern laut BC. Viel weiter nach unten lässt er sich nicht bringen. Mag man es etwas zügiger, landet man schnell zwischen 10 und 11 Litern. Und kitzelt man jedes Pferdchen heraus, steht unter Umständen eine 2 an der ersten Stelle...

Ob nun umgelabelter A4 oder nicht: Ich muss wirklich sagen, dass der Exeo kaum angestaubt wirkt und doch recht gut mit aktuellen Modellen der Kompakt- und Mittelklasse mithalten kann. Das Platzangebot ist nicht sonderlich gut, aber zumindest ich hatte hinten bequem hinter dem für meine Größe eingestellten Fahrersitz Platz. Der Kofferraum ist eines Kombis allerdings eher unwürdig, da stößt man mit wenigen Gegenständen schon an räumliche Grenzen...

Fazit: Auch wenn der Turbobenziner schon wirklich zur alten Sorte gehört, so ist der Exeo damit aber immer noch ein faires Angebot. Mein Vater hat schon Gefallen bekundet. Ich nehme an, dass das vor allem am sehr gediegenen Innenraumambiente liegt, welches auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht zur stürmischen Bastion gerät.
Das Leben ist zu kurz, um langsame Autos zu fahren.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (04.05.2010), Hobbes (04.05.2010), Poffertje (04.05.2010), deanFR (05.05.2010), Uberto (05.05.2010), Hans (05.05.2010), Arlain (05.05.2010), Timbro (05.05.2010), Base (05.05.2010), gwk9091 (05.05.2010), Kaffeemännchen (06.05.2010), crazy01 (06.05.2010), Crz (06.05.2010), Jimmy Breuer (10.05.2010)

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

509

Mittwoch, 5. Mai 2010, 08:27

Hey Rex,
sieht wirklich recht nett aus der Exeo. Ich habe gestern auch einen von EC im Parkhaus vom MUC gesehen. Den würde ich auch durchaus mal gerne für IDMR (oder als CPMR-Upgrade) für ne längere Tour bewegen, aber dann bitte gern mit nem modernen Diesel-Aggregat ;)
Schöner Bericht wie immer :60:
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 394

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 120994

: 7.73

: 377

Danksagungen: 5155

  • Nachricht senden

510

Mittwoch, 5. Mai 2010, 18:39

:60:

Für längere Strecken ist der althergebrachte Turbobenziner wegen seiner Tankreichweite sicherlich nicht die erste Wahl. Aber wie mein Vater so berichtet, hat er doch einige Dieselvertreter abschütteln können. ;) Ein Verbrauch zwischen 10 und 11 Litern ist dann realistisch - aber mit Firmenrechnung kein Problem. :107:

Für private Zwecke ist einer der beiden stärkeren 2.0 TDI (143 oder 170 PS) schon eine gute Wahl, wenn man längere Strecken einplant. Aber den Benziner finde ich sehr viel interessanter. Er lässt sich quasi wie ein Diesel fahren und besitzt ein weit nutzbares Drehzahlband. Durch die dann kürzere Übersetzung kommt das wenig spektakuläre Drehmoment in Höhe von 220 Nm bei 1800-4500 U/min gut zur Geltung. Für einen Benziner finde ich einen Verbrauch um 8 Liter schon in Ordnung, auch wenn jetzt natürlich keine Huldigung ausbricht. Mit der aktuellen TFSI-Technik wäre mehr herauszuholen. So sehr ich Dieselmotoren wegen ihres bisweilen guten Vortriebdranges und ihrer wirtschaftlichen Effizienz schätze, so sehr langweilen sie manchmal. Da ist so ein 90er-Jahre-Motor, der sich zigtausendfach bewährt hat, ein interessanter Blick in die Vergangenheit. Ich denke, auch heute hat der Exeo mit diesem Motor noch Potenzial. Der nächstgrößere Benziner mobilisiert schon 200 PS, die man nicht unbedingt immer braucht - aber hier hat man dann immerhin den TFSI, der lt. Seat sogar 0,2 Liter weniger verbrauchen soll.

Wirklich fair ist der Preis. Im Mietwagen fehlten zwar ein Navi und die durchaus nicht unwichtigen Xenon-Scheinwerfer, aber ansonsten habe ich nichts vermisst. So dürfte er sich auf rund 28.000 € belaufen. Manchmal lohnt sich Resteverwertung auch für den Endkunden. ;)

Hier am Dresdner Flughafen habe ich bei Sixt auch einen dunklen Exeo ST bei Avis gesehen, mit den gleichen Felgen (also wohl auch ein 'Style'). Den Motor habe nicht deuten können, da ich nur von außen in das Parkhaus reingeblickt habe - drin war sowieso so gut wie nichts zu sehen. :wacko: Der Exeo von meinem Vater war es aber gewiss nicht. ;)
Das Leben ist zu kurz, um langsame Autos zu fahren.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.