Sie sind nicht angemeldet.

Artur

Some say...

Beiträge: 995

: 35122

: 7.30

: 118

Danksagungen: 1176

  • Nachricht senden

946

Montag, 9. Februar 2015, 16:55

Fies auch wenn man mit aktivem ACC (180) auf der linken Spur in eine Baustelle fährt, durch den Vordermann automatisch runterbremst und dieser dann in der Baustelle nach rechts ausschert.

Einmal passiert, und die Kiste schmiss erstmal 3 Gänge aus dem Weg zum Vollgas

Das hatte ich mal innerorts.. :D ACC stand auf 110km/h, hinter nem Bulli in den Ort reingefahren, bis er dann auf die linksabbiegerspur gewechselt ist... Seitdem Regel ich das ACC bei Tempolimits immer sicherheitshalber auf Limit+10km/h :D
Beer is not the answer.
Beer is the question.
"Yes" is the answer.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (09.02.2015), Pieeet (09.02.2015), Sampox (09.02.2015)

Mace

Erleuchteter

Beiträge: 4 320

Danksagungen: 6449

  • Nachricht senden

947

Montag, 9. Februar 2015, 17:19

Genau aus diesem Gründen sollte man sich vom ACC unterstützen, nicht jedoch fahren lassen.
Ich muss aber ehrlich sagen das ich das ACC nicht mehr so ausgiebig nutze wie anfangs, da ich damit nicht dahin segeln kann ;)
i nspiriert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sampox (09.02.2015)

Basti1403

Fortgeschrittener

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 14. Mai 2013

Wohnort: München

: 28842

: 7.87

: 104

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

948

Montag, 9. März 2015, 20:24

Zitat

Noch bis morgen begleitet mich ein Audi A3 Cabrio 1.4 TFSI COD MAN von :203:
Noch ein paar kurze Anmerkungen zum A3 Cabrio:


Verdeckmechanismus:

Öffnen und Schließen dauert in meinen Augen ein paar Sekunden zu lange, ist aber schon noch vollkommen im Rahmen. Funktioniert jeweils bis 50 km/h. Kofferaumvolumen wird durch das geöffnetet Dach nicht sehr viel verkleinert, ne Kiste Bier könnte aber von der Höhe her ein Problem werden.


Komfort auf den Rücksitzen:

Beinfreiheit war direkt hinter mir (1,93m) nicht mehr wirklich vorhanden, meine zwei Mitfahrerinnen (beide ca. 1,70m) konnten sich aber durchaus gut arrangieren. Bemängelt wurde hinten ein starker Luftzug in der Nackengegend.
Als reiner Zweisitzer wäre das Auto sicher insgesamt konsequenter, aber da steht dann wohl der TT im Weg.


Zylinderabschaltung/COD:

Sobald der Motor nur noch mit zwei Zylindern arbeitet (man wird im Kombiinstrument darauf hingewiesen) bemerkt man durchaus einen unkultivierten Lauf, bei ca. 1500-2000 U/min. Hatte oft das Gefühl, der Motor wäre kurz vorm Absterben bzw. verlangt nach einem niedrigeren Gang. Ob es beim Spritsparen wirklich hilft, kann man warscheinlich während der Einfahrphase (180 km bei Übernahme) nicht genau sagen.


ACC:

Tja, über ACC bei einem Schaltwagen kann man durchaus diskutieren, generell ist das System für mein Empfinden jedoch zu vorsichtig und zu träge, wenn der Vordermann die Spur gewechselt hat. In "Grenzbereiche" bin ich nicht wirklich gekommen, dafür hab ichs dann zu selten benutzt. Ein normalen Tempomaten vermisst man trotzdem schmerzlich, v.a. da es nichtmal einen Limiter gibt. VAG, bitte endlich nachbessern.


Ansonsten gilt natürlich die gewohnt gute Verarbeitung von Audi, mit 150 PS ist das Auto auch absolut ausreichend und spaßbringend motorisiert.
Die rote Farbe (dürfte Misanorot sein) steht ihm ausgezeichnet und ist eine höchst willkommene Abwechslung gewesen.

Weitere Ausstattung war u.a. Spurwechselwarner, DAB, LED-Licht (nicht adaptiv), 18 Zoll-Alus, S Line.


Wir hatten unseren Spaß :)







Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dmx (09.03.2015), Uberto (09.03.2015), DiWeXeD (09.03.2015), GelegenheitsmieterKS (09.03.2015), occasionalbrogue (09.03.2015), x-conditioner (09.03.2015), Jan S. (10.03.2015), mattetl (10.03.2015), h3po4 (10.03.2015), jo.nyc (10.03.2015), cabby (10.03.2015), markus_ri (12.03.2015), Geigerzähler (15.03.2015), Xelebrate (31.03.2015)

Beiträge: 679

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Hamburg

: 55688

: 8.14

: 177

Danksagungen: 3043

  • Nachricht senden

949

Donnerstag, 19. März 2015, 19:12

Für LDAR gabs noch bis morgen:
.. einen BMW 530d Touring. :118:

Da ich es im "Meine aktuelle Miete"-Thread verpasst habe noch ein paar Worte zum Fahrzeug zu sagen, hole ich das mal hier nach. :)



Fahrzeugausstattung (wie bereits genannt):
Leder Dakota/schwarz, Automatische Heckklappenbetätigung, Interieurleisten hochglänzend schwarz, Sport-Lederlenkrad, Adaptive Drive, Alarmanlage, Komfortzugang, Soft-Close-Automatik Türen, Rückfahrkamera, Panoramadach elektrisch, Sonnenschutzrollo Tür hinten, Innen-/Aussensp. mit Abblendautomatik, Raucherpaket, Komfortsitz mit Memory, Lordosenstütze Fahrer u. Beifahrer, Sitzheizung Fahrer/Beifahrer, Individual Instrumententaf. lederbezogen, Klimaautomatik mit 4-Zonenregelung, Park Distance Control (PDC), Standheizung, Adaptiver LED-Scheinwerfer, LED Nebelscheinwerfer, Fernlichtassistent, Active Protection, DRIVING ASSISTANT, Navigationssystem Professional, HiFi Lautsprechersystem, Komforttelefonie mit erw. Smartphone, Instrumentenkombi mit erweitertem Umfang, Hochglanz Shadow-Line, Aktiver Fussgängerschutz, SPEED LIMIT INFO

Die Anmietung lief wie gewohnt schnell und unkompliziert. Das Fahrzeug wurde laut der RSA noch extra für mich beschafft, da die anderen beiden 530d bereits vorher rausgegangen sind. Bis auf zwei Kratzer an den Felgen ist der Wagen frei von Schäden. Danke dafür! :118:

Das Außenkleid des 5ers ist dezent in "Black Sapphire Metallic" gehalten. - wie sollte es auch anders sein. Die letzten 9 Mietwagen waren auch immer schwarz. Ich finde langsam ist mal was anderes dran. :P

Ansonsten kennen die meisten von uns/euch den 30d sowohl aus dem 3er als auch aus dem 5er. Deshalb werde ich deshalb nicht allzu viele Worte darüber verlieren. Die 560Nm reichen vollkommen um das Fahrzeug in allen Situationen ausreichend nach vorn zu bewegen und sorgen trotz den rund 2 Tonnen Gewicht für eine gute Agilität.



Das Cockpit ist gewohnt übersichtlich auf den Fahrer ausgerichtet. Durch das lederbezogene Armaturenbrett wird der Innenraum nochmal deutlich aufgewertet. Die Komfort-Sitze lassen kaum Wünsche für eine bequeme Sitzposition offen. Ich hatte nach 600km weder Rückenschmerzen o.Ä. und hätte durchaus noch einige Kilometer mehr abreißen können. Aber da hatten die Frei-Kilometer etwas gegen einzuwenden. :whistling:



Dieser 5er war mein erstes Fahrzeug mit LED-Scheinwerfern und ich war überrascht wie viel mehr hier im Gegensatz zu Xenon rausgeholt wird. Für eine längere Nacht-Fahrt und einem entsprechend langen Test war diesmal leider keine Zeit. Aber die 25km Landstraße mit Nutzung des Fernlichtassistenten waren schon sehr überzeugend. Der Assistent funktioniert meines Erachtens besser als in Kombination mit den Xenon-Scheinwerfern. Die Lichtausbeute ist phä­no­me­nal.

Im großen und ganzen war das Wochenende mal wieder viel zu schnell vorbei. Zum Verbrauch werde ich mich im passenden Thread nochmal gesondert äußern.

pwrd by :203: Hamburg-Lokstedt!

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Radio/Active (19.03.2015), sosa (19.03.2015), DiWeXeD (19.03.2015), Johnny (19.03.2015), Fabian-HB (19.03.2015), x-conditioner (19.03.2015), nobrainer (19.03.2015), Uberto (19.03.2015), markus_ri (19.03.2015), Touaregstef20 (20.03.2015), Xelebrate (31.03.2015)

nullstab

unregistriert

950

Donnerstag, 19. März 2015, 19:23

Ich hatte auch einen 5er mit LED-Licht. Meiner Meinung nach ist es, wenn überhaupt, gleichwertig zum adaptivem Xenonlicht von BMW, besser jedoch auf keinen Fall. Besonders die Regelung vom Xenon fand ich besser.

Optisch sieht das LED-Licht natürlich besser aus, zumal die hässlichen Halogennebelscheinwerfer durch LED ersetzt werden. Das wäre mir jedoch nicht den ziemlichen Aufpreis wert, zumal bei einem Defekt der ganze Scheinwerfer getauscht werden muss (die AfterSales Abteilung freut sich :210: )

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Fabian-HB (19.03.2015), x-conditioner (19.03.2015)

Anito

Halo i bims...

Beiträge: 310

: 18580

: 6.23

: 84

Danksagungen: 566

  • Nachricht senden

951

Donnerstag, 19. März 2015, 20:26

Hier ein Kurzbericht zu diesem schönen GOLF VII GTD



Die Ausstattung war sehr gut, unter anderem:

- Vollleder
- DSG
- ACC vorn/hinten
- el. Schiebedach
- Soundgenerator
- [...]

Was mir fehlte, beschreibt dieses Bild aus dem Rückraum am besten:



Der Golf GTD machte sowohl auf der Autobahn, als auch auf der Landstraße eine gute Figur. Das Fahrwerk gefiel mir sehr gut, angenehmes Fahrgefühl und dennoch straff. Straff bedeutet für mich in diesem Zusammenhang nicht hart, sondern genau so wie es für einen Kleinwagen mit einem Hauch von Rennsportambitionen sein soll. Dass der GTD gerne in dieser Liga spielen will, spiegelt auch der Soundgenerator wieder, der einem durch V8-ähnliches Knurren Rückmeldung gibt. Für mich ein witziges Gadget. Man erwischt sich immer wieder dabei die Drehzahl spielen und den Soundgenerator seinen Dienst verrichten zu lassen. (Trotzdem kein Vergleich zu einem richtigen V8 ;-) )

Trotz verspielter Fahrweise mit einigen Zwischenspurts pendelte sich der Verbrauch bei knapp 6,5 Litern Diesel ein. - Absolut akzeptabel. Weniger ist auf jeden Fall sehr gut möglich.

Ich war schon ein wenig traurig, als ich den Schlüssel in der Station abgeben musste, da mir der Golf wirklich viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank an :222: !

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

x-conditioner (19.03.2015), Il Bimbo de Oro (19.03.2015), proudnoob (19.03.2015), koelsch (19.03.2015), dmx (19.03.2015), nobrainer (19.03.2015), Pieeet (19.03.2015), markus_ri (19.03.2015), sosa (20.03.2015), Mietologe (22.03.2015)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 401

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9814

  • Nachricht senden

952

Donnerstag, 19. März 2015, 20:32

Ich hab neulich so nen GTD mit dem beliebten Soundgenerator gesehen bzw gehört.
Find ich irgendwie albern, sorry. Klar klingt der Diesel nach nix, aber der gekünstelte Sound klingt derart aufgesetzt, taugt mir gar nicht.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hardi (19.03.2015), SightWalk (26.05.2015)

Beiträge: 882

Danksagungen: 2460

  • Nachricht senden

953

Donnerstag, 19. März 2015, 20:32

Ladungssicherung? :8o: :210:

Googlefreak

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: Bremen/Köln

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

954

Donnerstag, 19. März 2015, 20:32

Warte mal kurz: Die haben ein Fahrzeug auf Winterreifen vermietet und die Sommerreifen bei umgeklappter Rückbank in den Kofferraum geworfen? 8| ?(

Anito

Halo i bims...

Beiträge: 310

: 18580

: 6.23

: 84

Danksagungen: 566

  • Nachricht senden

955

Donnerstag, 19. März 2015, 20:35

Warte mal kurz: Die haben ein Fahrzeug auf Winterreifen vermietet und die Sommerreifen bei umgeklappter Rückbank in den Kofferraum geworfen? 8| ?(
War eine Überführungsfahrt aka. Kostenlos-Miete. Der Wagen wird ausgeflottet, daher die SR im Rückraum. ;-)

zork66

Fortgeschrittener

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

Wohnort: HH

: 4257

: 8.00

: 20

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

956

Donnerstag, 19. März 2015, 20:38

Hättest Du ja umschreiben können – der Wagenheber lag bestimmt drunter :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Anito (19.03.2015), ichbvb (19.03.2015)

Googlefreak

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: Bremen/Köln

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

957

Donnerstag, 19. März 2015, 20:41

Warte mal kurz: Die haben ein Fahrzeug auf Winterreifen vermietet und die Sommerreifen bei umgeklappter Rückbank in den Kofferraum geworfen? 8| ?(
War eine Überführungsfahrt aka. Kostenlos-Miete. Der Wagen wird ausgeflottet, daher die SR im Rückraum. ;-)
Ahh, macht Sinn danke! Hätte aber lustig werden können, wenn man im Vorfeld Mitfahrer bei MFG und blablacar gefunden hätte :120:

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

958

Donnerstag, 19. März 2015, 21:04

Optisch sieht das LED-Licht natürlich besser aus, zumal die hässlichen Halogennebelscheinwerfer durch LED ersetzt werden.
Auch Xenon kann mit LED-Nebelscheinwerfern kombiniert werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ichbvb (19.03.2015)

Anito

Halo i bims...

Beiträge: 310

: 18580

: 6.23

: 84

Danksagungen: 566

  • Nachricht senden

959

Freitag, 1. Mai 2015, 11:34

Volkswagen Golf VII GTI Performance

Da die Miete mittlerweile schon eine Woche her ist und somit in keinen bestehenden Thread mehr passt, wollte ich die gemachten Bilder hier noch schnell inkl. eines Kurzeindrucks unterbringen.

Abholung:

Nachdem ich im Vorfeld im persönlichen Gespräch mit einer RSA schon den Wunsch auf einen GTI mit Performance-Paket geäußert hatte, durfte ich diesen am Tag der Abholung mit den Worten: "Da hat ihnen mein Kollege schon was Schönes in die Schublade gelegt" in Empfang nehmen. 100% Wunscherfüllung und dazu noch ein Neuwagen. :thumbsup:

Das Fahrzeug:

Ich denke der Golf VII GTI ist den meisten mittlerweile bekannt, daher nur kurz mein persönlicher Eindruck.



Die Optik gefällt mir persönlich sehr gut. Die GTI-typischen Roten Zierstreifen, sowie das markante Heck lassen den Wagen als das erkennen, was er verkörpert ... einen Kleiwagen mit Sportler-Ambitionen. Nichts Übertriebenes und keine überflüssige Verspoilerung oder riesige Pommestheken an der Kofferraumklappe.



Der Innenraum ist für meine Begriffe dem Preissegment angemessen und wertig verarbeitet. Die Standard-Stoff-Sitze muss man mögen, optisch sind sie klassisch gehalten und relativ bequem. Für längere Strecken gibt es aber durchaus besser geeignete Sitze.



Der Motor ist natürlich das Herzstück dieses Volkswagens und das wozu er gebaut wurde tut er gut. Die Beschleunigung ist beachtlich für einen aufgepumpten 2 Liter Motor und zaubert einem das ein oder andere Grinsen ins Gesicht. (Vor allem in Verbindung mit dem Ploppen der Abgasanlage bei Volllast-Schaltvorgängen) Aber auch gemütliches Fahren ist mit dem GTI kein Problem. - Vor dem Hintergrund, dass der Gute bei Abholung erst 200 KM auf dem Tacho hatte, habe ich ihn 800 KM behutsam über die Landstraßen in Richtung Spreewald bewegt. Das Ergebnis 7,1 Liter Verbrauch. Ein gutes Ergebnis wie ich finde.



Fazit:

Ein tolles Auto mit dessen Motor man viel Spaß haben kann. Wenn es für längere Strecken ein Auto mit anständiger Motorisierung seien soll würde ich aber auf eine höhere Klasse zurückgreifen. Ansonsten eine absolute Empfehlung!

Ansonsten vielen Dank an :204: für die reibungslose und unkomplizierte Abwicklung!

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (01.05.2015), DiWeXeD (01.05.2015), Oberhasi (01.05.2015), Il Bimbo de Oro (01.05.2015), cabby (01.05.2015), Jonny17192 (02.05.2015), Brabus89 (06.05.2015), markus_ri (06.05.2015), El Phippenz (07.05.2015)

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

Beiträge: 1 286

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1516

  • Nachricht senden

960

Donnerstag, 14. Mai 2015, 11:19

Fahrzeugbericht zum gemieteten Opel Astra 2.0 CDTI 165PS von Europcar (Fotos habe ich leider keine gemacht):

Ausstattung:
2-Zonen-Klimaautomatik, Außenspiegel elektrisch bedienbar/anklappbar und heizbar, Innenspiegel automatisch abblendbar, Tempomat mit Limiter, Lederlenkrad, Einparkhilfe vorne und hinten, Rückfahrkamera, Sitzheizung vorne, Lenkradheizung, Licht- und Regenautomatik, Fernlichtassistent, LED-Tagfahrlicht, Navigationssystem, Toter-Winkel-Warner, Spurhalteassistent, Verkehrsschilderkennung, Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner, Adaptives Xenon-Licht, elektr. Handbremse, elektr. Schiebedach

Außen:
Mir gefällt der 5-türige Astra in Schwarz von außen sehr gut, vor allem in der "Exklusiv"-Edition mit verchromten Fensterzierleisten. Design ist natürlich immer Geschmackssache, aber ich finde Opel hat da wirklich schöne Modelle erstellt, die sowohl dynamisch als auch elegant wirken. Dass unter der Haube 165 Pferdchen schlummern, merkt man dem Astra äußerlich auch überhaupt nicht an.

Innen:
Der Innenraum ist nach wie vor bei Opel nicht mit der äußeren Erscheinungsform kompatibel. Er wirkt leider relativ billig (und ist es sicherlich auch). Man hat sich glaube ich viele Gedanken gemacht, davon aber nur das nötigste umgesetzt. Vor allem die Knopfbedienung in der Mittelkonsole ist alles andere als intuitiv und man muss erstmal viel ausprobieren, um diverse Funktionen herauszufinden. Man kann natürlich auch das Handbuch lesen, aber wer hat dazu schon bei einem Mietwagen Zeit. Der Computerbildschirm ist ausreichend groß und gut gestaltet, auch das Navi ist in Ordnung und relativ schnell. Die Einstellungsmöglichkeiten sind meiner Meinung nach allgemein etwas zu kompliziert gestaltet, da es nicht nur ein Einstellungsmenü gibt, sondern jeweils bei jeder Funktion (Radio, Navi, Speichermedien, etc.) nochmals ein eigenes Einstellungsmenü mit teilweise völlig anderen Einstellungspunkten als im Haupteinstellungsmenü. Warum die Knöpfe mit englischen Abkürzungen beschriftet sind, statt mit Deutschen, ist mir auch ein Rätsel. Welcher Rentner soll sich da zurecht finden? Insgesamt alles gewöhnungsbedürftig, aber nach einiger Zeit durchaus zufriedenstellend.

Fahren:
Der Opel liegt gut und sicher auf der Straße und in Kurven. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl von Unsicherheit oder übermäßigen Reaktionen auf irgendwelche Bodenänderungen. Die Beschleunigung ist ausreichend, aber enttäuschend. Von 165 PS merkt man wirklich kaum etwas. Die Gangschaltung ist mäßig genau und man schaltet leider sehr schnell durch, was das Beschleunigen abermals verlangsamt. Im oberen Autobahnbereich geht im sechsten Gang nicht mehr viel. Er beschleunigt hier ziemlich gut ab 120km/h bis etwa 180km/h und bricht dann total ein. Oberhalb von 200km/h geht so gut wie gar nichts mehr, die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 215km/h konnte ich nichtmal annähernd erreichen. Die Windgeräusche nehmen ab 140km/h bereits stark zu und man kann sich nur mit lauter Stimme unterhalten. Opel scheint auf eine gleichmäßige Beschleunigung sehr viel Wert gelegt zu haben, Sportlichkeit gibt's dafür leider gar nicht. Hier habe ich mir vom Motor einfach mehr erhofft. 9 theoretische Sekunden von 0 auf 100 ist jetzt auch nicht gerade der Hammer.

Wie man oben lesen konnte, wurde der Opel voll gepackt mit Ausstattung und bietet wirklich jeden erdenklichen Schnickschnack. Ich habe daher auch mit viel Vorfreude alles ausgiebig getestet. Der Tote-Winke-Assistent leuchtet in den Außenspiegeln, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet, was außerordentlich praktisch ist. Allerdings nur bis etwa 140km/h, denn darüber leuchtet die Anzeige dauerhaft und ist somit völlig nutzlos. Der Spurhalteassistent ist passiv und gibt einerseits im Tacho ein grünes Leuchtsymbol an, welches bei Verlassen der Spur gelb wird, und andererseits gibt er einen deutlichen Signalton von sich. Meiner Meinung nach ist dieser Assistent womöglich der beste, den Opel verbaut hat. Er funktionierte immer zuverlässig und eindeutig.
Der Tempomat hat mir gut gefallen, er ist sehr gleichmäßig, zügig und deutlich weniger hektisch als von manch anderen Herstellern. Allerdings kann man ihn nicht immer km/h genau einstellen. Manchmal springt er beim Antippen gleich 2km/h hoch. Welchen Wert man eingestellt hat, kann man leider auch nicht genau ablesen, erst wenn sich die Geschwindigkeit eingestellt hat.
Die Verkehrsschilderkennung ist praktisch, meiner Meinung nach sollte er aber nicht jedes wiederholende Schild nochmals anzeigen, sondern sich das ganze besser merken. Und wenn die Verkehrsschilder im Tacho angezeigt werden, wird leider der komplette digitale Bereich für mehrere Sekunden überblendet, also auch die Geschwindigkeit. Folgt eine Schilderkaskade, sieht man so den digitalen Tacho gar nicht mehr. Ebenfalls wurden diverse Schilder einfach "erfunden", also die eingeblendeten Schilder gab es gar nicht. "Vergessen" wurden Schilder allerdings nie.
Als nächstes folgt wieder etwas positives: Das Licht! Die Ausleuchtung der Xenon-Scheinwerfer ist wirklich super und in Kurven lenkt das Licht mit, sodass es mir nie zu dunkel vorgekommen ist. Es scheint zudem mehrere Leuchtweiten zu geben, je nachdem, ob ein Fahrzeug vor einem ist oder nicht. Der Fernlichtassistent funktionierte auf Landstraßen ganz gut, aber manchmal auch sehr hektisch und zufällig (zum Beispiel in Kurven, wenn vor dem Auto Schilder sehr hell reflektieren). Auf der Autobahn ist er nutzlos, das ist bei den meisten Fernlichtassistenten leider
so.
Zu guter letzt komme ich noch auf die Abstandsanzeige und Frontkollisionswarnung zusprechen. Die Abstandsanzeige besteht aus einem grünen Autosymbol im Tacho und das wars auch schon. Wenn ein Auto vor einem ist, leuchtets (meistens) und wenn nicht, dann nicht. Der Frontkollisionswarner piept, warnt im Digitaltacho und stellt den Tempomaten automatisch aus. Allerdings sehr unzuverlässig. Er löst sich z.T. in Kurven aus oder wenn man gerade zum Überholen die Spur wechselt. Zum Teil aber auch gar nicht, selbst wenn man sehr dicht auffährt (z.B. in Staus oder bei stockendem Verkehr).

Und dann gibt es da noch so Dinge, die ich einfach nicht verstehe. Ich bin in die Tiefgarage reingefahren, habe mich abgeschnallt um aufzuschließen, bin dann wieder etwas schneller durch die Garage gefahren und natürlich fängt es an zu piepen, weil ich nicht angeschnallt bin. Aber statt dass es wieder aufhört, wenn ich entweder langsamer fahre oder anhalte, piepst es einfach durchgehend weiter. Selbst wenn ich anhalte, die Handbremse ziehe und die Tür aufmache.
Oder warum werden die elektrisch anklappbaren Außenspiegel nicht automatisch beim Abschließen angeklappt, wie das sonst üblich ist.
Und warum gibt es keine automatisch abblendenden Außenspiegel?

Fazit:
Ich finde das wirklich schade, denn Opel hat sich durchaus gewandelt und bietet in den Autos wirklich tolle Ausstattung an, die Autos sind von außen wirklich schick und das ganze kostet auch noch relativ wenig. Aber wenn man genau hinguckt, findet man überall Denkfehler und Widersprüche. Der Astra fährt sich wie für Rentner gemacht, wirkt aber wie für junge Leute gemacht.
Übrigens läuft das Auto bei Europcar in DCMR und hat da meiner Meinung nach nichts verloren. Premium ist das Auto leider nicht und der 165PS Motor kann mit dem Audi A3 2.0 TDI mit 150PS und dem neuen BMW 118d mit 150PS leider auch nicht mithalten, denn die schaffen die Beschleunigung 0-100 trotz weniger Leistung und weniger Drehmoment immerhin in 8,7s/8,3s und sind zusätzlich nicht nur hochwertiger verarbeitet, sondern bieten auch trotz weniger Ausstattung meist besseren Komfort und ein besseres Fahrgefühl.

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rm81goti (14.05.2015), muceindy (14.05.2015), GrünerMieter (14.05.2015), DiWeXeD (14.05.2015), EUROwoman. (14.05.2015), TheMechanist (14.05.2015), lieblingsbesuch (14.05.2015), Pieeet (14.05.2015), Uberto (14.05.2015), VR38DETT (15.05.2015), Chill&Travel (15.05.2015), GelegenheitsmieterKS (15.05.2015), lebkuchen (15.05.2015), Brabus89 (20.05.2015), markus_ri (21.05.2015)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.