Sie sind nicht angemeldet.

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

  • »lieblingsbesuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1852

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. August 2009, 10:06

BMW 525d vs. E350CDI

So, ich habe jetzt noch bis Sonntag, also 5 Tage lang, einen E350CDI. Ich bin mir nicht sicher, welches Auto bzw. welche Marke ich jetzt besser finden soll, welches ich mir auch kaufen würde. 525d oder E350CDI? Ich weiß, die Motoren sind unterschiedlich. Trotzdem kann man die beiden, finde ich, vergleichen.

Motor: Der MB zieht natürlich unglaublich, fast egal, in welcher Geschwindigkeit man unterwegs ist. Da kann der BMW nich mithalten, ich denke aber der 535d würde das können. Was mir am Mercedes gefällt, ist das er auch bei 200+ noch sehr leise ist. Beim BMW (auch beim 525i) hat das schon ziemlich gedröhnt, sogar schon ab 160. Insofern geht der Punkt deutlich an den Mercedes. Verbrauch in Deutschland hatte ich 8,8l, in Österreich etwas unter 7l.

PDC: Es hat mich doch schon erschreckt, als ich diese billigen LED's als Einparkhilfe sah. Ich war schon an dieses grafische Anzeige im BMW gewohnt. Da geht der Punkt eindeutig an BMW. Obwohl ich glaube, dass das MB-PDC etwas zuverlaessiger arbeitet

Navi und Co.: Eindeutiger Punkt an den BMW. Es hat lang gedauert, bis ich dieses MB-Navi geblickt hab. Die Optionen (z.B. Mautstraßen auslassen, 3D-Ansicht, falls es die gibt), hab ich immer noch nicht gefunden. Zum Glück hab ich sie auch nicht gebraucht. Was mir im MB besser gefällt, ist die Möglichkeit, mir auch alles im Tacho anzeigen zu lassen. Trotzdem vermiss ich das iDrive vom BMW :(

Sound: Da hat MB die Nase vorn. Die Anlage im MB klingt um einiges besser als im BMW. Bessere Höhen, besserer Bass, alles besser.

Licht: Das Licht im MB is natürlich besser als im BMW, wegen diesen ganzen Dynamic Light Schnickschnacks.

Platzangebot+Raumgefühl: Der MB ist gefühlt n Meter breiter+ zwei länger. Ich komm mir vor wie in nem Schiff. Der 5er is natuerlich auch nicht sonderlich klein, aber der MB toppt das noch. Außerdem kommts mir so vor, als haette ich drinnen n Ticken mehr Platz. Auch hinten.

Klima: Hab ich im MB sofort kapiert. Ich bin zwar schon 4tkm mit nem 5er gefahren, trotzdem hab ich diese Klima nie so richtig geblickt. Im BMW hab ich einfach immer kurz den "Max" Knopf gedrückt, wenns zu heiß wurde. Somal die dauerhafte Belüftung im BMW einfach total unangenehm war. Die Klima im MB ist um einiges angenehmer, man kann sie auch im Dauerbetrieb laufen haben, wenn man will (was allerdings nicht nötig ist, sie ist viel zu effizient). Eindeutiger Pluspunkt für MB.

Verarbeitung: Ich find die Verarbeitung im MB schlechter als im BMW. Im MB kommen mir die Tasten usw. irgendwie etwas klapprig vor. Wenn ich den Kofferraum schließe, klapperts. Irgendwas rumpelt ab und zu, wenn ich fahre (Geschwindigkeit egal), als ob irgendwas lose im Tank wär. Im BMW waren alle Tasten, bis auf den Lichtschalter, der eh immer auf Auto stand, durchweg knackig zu bedienen. Pluspunkt an BMW.

Sitze: Ich hatte bei beiden keine Komfortsitze oder so, sondern die normalen. Trotzdem steig ich nach 700km total entspannt aus dem MB aus, beim BMW hat mir alles wehgetan.

Also als Fazit würde ich sagen, insgesamt würd ich den Mercedes nehmen, einfach weil es viel entspannter ist, mit ihm zu reisen. Und er ist leiser, was mir sehr viel ausmacht. Trotzdem kann der BMW so einiges besser. Und ich will jetzt nich hören, der 5er sei schon 6 Jahre alt. Es gab genug Facelifts dazwischen, und schließlich soll er ja eine Konkurrenz darstellen.


Noch ein paar Worte zu Sixt: Die BMW's waren immer Top-Sauber und gepflegt. Der MB war bei meiner Abholung total verdreckt. Hinten an der Ladekante vom Kofferraum hats geklebt, wohl eine Art von Fruchtsaft. Innen war nich gesaugt. An den Griffmuscheln an einer Seite waren Rosa Striche, als hätte irgendein Nagellack abgefaerbt. An den Sitzen auch. Die Windschutzscheibe war immernoch ein Friedhof. Und auf den Zierleisten waren überall Fingerdatscher, die man mit einem mal wischen haette beseitigen können. Außerdem jede Menge Kratzer dokumentiert, die ich beim besten willen nicht finden konnte. Naja.
Einmal die Scheibenwischer bespritzt, schon stand "Niedriges Scheibenwischerwasser" da. Ich haette ne halbe Stunde warten müssen bisses mir jemand auffüllt und ich musste los. Leider bin ich bisher noch an keiner anderen Sixt-Station vorbeigekommen. Und ich hab auch keine Lust, so einen Stopp bei meiner Rückfahrt einzuplanen. Ich werd da auch noch ne Beschwerde an Sixt schreiben. Ich hab für 5Tage ne Million Euro bezahlt, da sollte man doch meinen, dass man ein sauberes Auto kriegt.
Ansonsten war die Ausstattung des Autos irgendwie nicht LDAR-mäßig. Kein Keyless go, keine Softclosetüren, kein Toter-Winkel-Assistent, keine Sitzlüftung, usw. usw. Das hab ich eigentlich schon alles erwartet, denn in den BMW's hatte ich so Zeug.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. August 2009, 10:15

RE: BMW 525d vs. E350CDI

Netter Bericht, auch wenn ich in einigen Punkten nicht einer Meinung bin, vielen Dank für die Mühe die du dir gemacht hast! :118:

Ansonsten war die Ausstattung des Autos irgendwie nicht LDAR-mäßig. Kein Keyless go, keine Softclosetüren, kein Toter-Winkel-Assistent, keine Sitzlüftung, usw. usw. Das hab ich eigentlich schon alles erwartet, denn in den BMW's hatte ich so Zeug.


Eigentlich ist die von dir genannte Ausstatung eher LDAR untypisch, bzw. nur bei 530d & 535d anzutreffen. Da dieser aber eher weniger vertreten sind, kann man diese Ausstattung kaum als Standard ansehen. Die ganzen 525d die ich hatte (in 7 Monaten 6 Stück) hatten allesamt KEINE der von dir genannten Ausstatung.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

  • »lieblingsbesuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1852

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. August 2009, 10:26

Achso? Also der 525i, hatte alles. Von Softclose bis Keyless Go. Und das ist ja eine noch schwächere Motorisierung.

Ich dachte jetzt, dass der 350CDI in der Klasse 30/35d spielt, und deswegen auch eine vergleichbare Ausstattung vertreten ist.#


Außerdem sag mir doch mal, in welchen Punkten du nicht zustimmst. Über sowas lässt sich doch gut diskutieren :-)
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. August 2009, 10:49

Interessanter Vergleich. Da ich aber die Punkte ähnlich sehe, gibts da nicht viel zu diskutieren.
Bei der Ausstattung muss ich dem Preußen zustimmen, da sollte man die Erwartungen nicht zu
hoch schrauben.
:)

jimmy

Meister

Beiträge: 2 315

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1084

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. August 2009, 10:51

hat da jemand eigentlich schon mal erfahrungen gemacht, ob das was bringt, wenn man sich bei Sixt direkt beschwert, also in form eines briefes oder anrufes bei der hotline?? wenn man in die station geht und seinen unmut äußert hatte ich immer das gefühl von "jaja, wir kümmern uns drum und nun sei mal ruhig"...also man wurde immer mit irgendwelchen aussagen beruhigt, bei denen man sofort wusste da passiert eh nix. mir ist auch klar dass keine serviceoffensive nach einer beschwerde gestartet wird aber nen ausgleich in form eines gutscheines o.ä. sollte schon drin sein.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. August 2009, 10:55

RE: BMW 525d vs. E350CDI

Zitat

Motor: Der MB zieht natürlich unglaublich, fast egal, in welcher Geschwindigkeit man unterwegs ist. Da kann der BMW nich mithalten, ich denke aber der 535d würde das können. Was mir am Mercedes gefällt, ist das er auch bei 200+ noch sehr leise ist. Beim BMW (auch beim 525i) hat das schon ziemlich gedröhnt, sogar schon ab 160. Insofern geht der Punkt deutlich an den Mercedes. Verbrauch in Deutschland hatte ich 8,8l, in Österreich etwas unter 7l.


Der 535d ist eine Leistungsklasse höher, damit würde ich den E350 CDI nicht vergleichen. Wenn, dann überhaupt mit dem 530d (Leistung 231ps vs. 235ps).

Zitat

PDC: Es hat mich doch schon erschreckt, als ich diese billigen LED's als Einparkhilfe sah. Ich war schon an dieses grafische Anzeige im BMW gewohnt. Da geht der Punkt eindeutig an BMW. Obwohl ich glaube, dass das MB-PDC etwas zuverlaessiger arbeitet


Mein Eindruck gleicht sich, nur das bei mir das PDC von MB Lichtzeichen gab, und erst kurz vor dem Hindernis ein hecktischen Ton (war aber ein SLK).

Zitat

Klima: Hab ich im MB sofort kapiert. Ich bin zwar schon 4tkm mit nem 5er gefahren, trotzdem hab ich diese Klima nie so richtig geblickt. Im BMW hab ich einfach immer kurz den "Max" Knopf gedrückt, wenns zu heiß wurde. Somal die dauerhafte Belüftung im BMW einfach total unangenehm war. Die Klima im MB ist um einiges angenehmer, man kann sie auch im Dauerbetrieb laufen haben, wenn man will (was allerdings nicht nötig ist, sie ist viel zu effizient). Eindeutiger Pluspunkt für MB.


Gebe ich dir Recht, aber die Klimaanlage im 3er oder X5 hingegen ist genau so gut wie die anderen. Warum BMW diese im 5er nie verbaut hat kann ich auch nicht verstehen.

Zitat

Sitze: Ich hatte bei beiden keine Komfortsitze oder so, sondern die normalen. Trotzdem steig ich nach 700km total entspannt aus dem MB aus, beim BMW hat mir alles wehgetan.


Jeder Körper ist anders, mein fettes Studentenleib kommt jedenfalls mit den Sitzen der Fünfers gut klar.

Zitat

Also als Fazit würde ich sagen, insgesamt würd ich den Mercedes nehmen, einfach weil es viel entspannter ist, mit ihm zu reisen. Und er ist leiser, was mir sehr viel ausmacht. Trotzdem kann der BMW so einiges besser. Und ich will jetzt nich hören, der 5er sei schon 6 Jahre alt. Es gab genug Facelifts dazwischen, und schließlich soll er ja eine Konkurrenz darstellen.


Ein Facelift kann nur bedingt das Auto wieder auf dem neuen Stand bringen, irgendwann muss einfach ein neues Model her.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 224

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4569

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. August 2009, 11:09

Ich bleib bei der Meinung, wenn in ein paar Monaten der 5er F10 kommt, wirds die E-Klasse sehr schwer haben.
:203:

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

  • »lieblingsbesuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1852

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. August 2009, 11:18

Denke auch, dass der neue 5er mächtig gegenüber der E-Klasse wird.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Mind_LDAR

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 11. August 2009

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. August 2009, 11:44

Danke für den schönen Bericht!

Bisher bin ich nur den E 350 CDI als Coupe gefahren (Europcar). Das mit den Sitzen kann ich bestätigen, die Standardsitze im 5er sind nicht die Besten. Aber seit den Komforstizen mit der Massagefunktion im 750i (mit einem Aufpreis wofür sich so mancher übrigens ein ganzes neues Abwrack-Auto kauft) konnte mich kein anderer Sitz auf Langstrecken wirklich überzeugen.

Das PDC des 5er finde ich sensationell, da ich oft in der Altstadt parke und es da wirklich auf jeden cm drauf ankommt beim Parken. Bis der Dauerton beim MB ertönt küsst man oft schon seinen Nachbarn. Wieso übernimmt das MB nicht?????

Was mir beim 5er BMW abseits aller Fakten gefällt ist, dass da einfach schöne Emotionen frei werden können. Die E-klasse ist ein sehr gutes Auto, aber ins Herz schließen werde ich sie wohl nie können.

Auf den neuen 5 er bin ich auch gespannt, die ersten Fotos sind unglaublich. Optisch war ich von einem neuen Auto schon lange nicht mehr so begeistert, zuletzt 1988 beim alten 5er E34 und annähernd beim aktuellen Z4.

martins

Fuchs vom Dienst

Beiträge: 248

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. August 2009, 12:21

RE: BMW 525d vs. E350CDI

Danke für den tollen Bericht! :118:


Navi und Co.: Eindeutiger Punkt an den BMW. Es hat lang gedauert, bis ich dieses MB-Navi geblickt hab. Die Optionen (z.B. Mautstraßen auslassen, 3D-Ansicht, falls es die gibt), hab ich immer noch nicht gefunden. Zum Glück hab ich sie auch nicht gebraucht. Was mir im MB besser gefällt, ist die Möglichkeit, mir auch alles im Tacho anzeigen zu lassen. Trotzdem vermiss ich das iDrive vom BMW :(

Verarbeitung: Ich find die Verarbeitung im MB schlechter als im BMW. Im MB kommen mir die Tasten usw. irgendwie etwas klapprig vor. Wenn ich den Kofferraum schließe, klapperts. Irgendwas rumpelt ab und zu, wenn ich fahre (Geschwindigkeit egal), als ob irgendwas lose im Tank wär. Im BMW waren alle Tasten, bis auf den Lichtschalter, der eh immer auf Auto stand, durchweg knackig zu bedienen. Pluspunkt an BMW.


:59:


Klima: Hab ich im MB sofort kapiert. Ich bin zwar schon 4tkm mit nem 5er gefahren, trotzdem hab ich diese Klima nie so richtig geblickt. Im BMW hab ich einfach immer kurz den "Max" Knopf gedrückt, wenns zu heiß wurde. Somal die dauerhafte Belüftung im BMW einfach total unangenehm war. Die Klima im MB ist um einiges angenehmer, man kann sie auch im Dauerbetrieb laufen haben, wenn man will (was allerdings nicht nötig ist, sie ist viel zu effizient). Eindeutiger Pluspunkt für MB.


Naja, ich hab das hier schon ein paar Mal gelesen, dass die Klimaautomatik im 5er so kompliziert sei .... Im Prinzip ist die Steuerung ganz einfachh: Das mittlere Rädchen ist ja für die Lüftungsintensitäts-Steuerung gedacht und in der Mitte dieses Rädchens kann man auf Auto(-matik) drücken, dann erscheint im iDrive-Display, welche Automatik-Intensität ausgewählt ist - durch mehrfaches drücken der Auto(-matik)-Taste kann man die Klimaautomatik in drei Stufen regulieren, wobei man natürlich vorher über die äußeren Rädachen für die Fahrer- und Beifahrerseite die Temperatur ausgewählt hat. So bin ich immer schweiß- und schüttelfrostfrei nach Hause gekommen! ;-)


Noch ein paar Worte zu Sixt: Die BMW's waren immer Top-Sauber und gepflegt. Der MB war bei meiner Abholung total verdreckt. Hinten an der Ladekante vom Kofferraum hats geklebt, wohl eine Art von Fruchtsaft. Innen war nich gesaugt. An den Griffmuscheln an einer Seite waren Rosa Striche, als hätte irgendein Nagellack abgefaerbt. An den Sitzen auch. Die Windschutzscheibe war immernoch ein Friedhof. Und auf den Zierleisten waren überall Fingerdatscher, die man mit einem mal wischen haette beseitigen können. Außerdem jede Menge Kratzer dokumentiert, die ich beim besten willen nicht finden konnte. Naja.
Einmal die Scheibenwischer bespritzt, schon stand "Niedriges Scheibenwischerwasser" da. Ich haette ne halbe Stunde warten müssen bisses mir jemand auffüllt und ich musste los. Leider bin ich bisher noch an keiner anderen Sixt-Station vorbeigekommen. Und ich hab auch keine Lust, so einen Stopp bei meiner Rückfahrt einzuplanen. Ich werd da auch noch ne Beschwerde an Sixt schreiben. Ich hab für 5Tage ne Million Euro bezahlt, da sollte man doch meinen, dass man ein sauberes Auto kriegt.
Ansonsten war die Ausstattung des Autos irgendwie nicht LDAR-mäßig. Kein Keyless go, keine Softclosetüren, kein Toter-Winkel-Assistent, keine Sitzlüftung, usw. usw. Das hab ich eigentlich schon alles erwartet, denn in den BMW's hatte ich so Zeug.


Hmm .... ja, auf einigen Werbeplakaten steht ja >Sixt liebt BMW< ..... :thumbsup:
Top: 123d, Z4 35i, 335i, 335dCoupé, 535i, 535d, 535i GT, 740dA xDrive, SL 280,CL500, S500

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. August 2009, 12:43

Motor: Der MB zieht natürlich unglaublich, fast egal, in welcher Geschwindigkeit man unterwegs ist. Da kann der BMW nich mithalten, ich denke aber der 535d würde das können. Was mir am Mercedes gefällt, ist das er auch bei 200+ noch sehr leise ist. Beim BMW (auch beim 525i) hat das schon ziemlich gedröhnt, sogar schon ab 160. Insofern geht der Punkt deutlich an den Mercedes. Verbrauch in Deutschland hatte ich 8,8l, in Österreich etwas unter 7l.


Also der E350 ist gut unterwegs, ja.
Aber das als unglaublich zu bezeichnen finde ich recht unglaublich.
Im Gegensatz zum 525d (was ich übrigens nen unfairen Vergleich finde) mag der E350 ne Rakete sein, aber der 3.0 TDI Quattro von Audi geht da deutlich besser.
Gerade wenns um 200 + geht...
Den 530d würde ich gerne mal noch in den Vergleich einbeziehen... leider wurde mir dieser noch nicht zuteil.

PDC: Es hat mich doch schon erschreckt, als ich diese billigen LED's als Einparkhilfe sah. Ich war schon an dieses grafische Anzeige im BMW gewohnt. Da geht der Punkt eindeutig an BMW. Obwohl ich glaube, dass das MB-PDC etwas zuverlaessiger arbeitet


Was mich an der BMW Einparkhilfe immer wieder auf's Neue aufregt ist die Trägheit.
Letztes WE extra wieder drauf geachtet...
Trägheit in Form von: Ich fahre schon wieder ganz normal auf der Straße und das Dingen piept immer noch.

Sound: Da hat MB die Nase vorn. Die Anlage im MB klingt um einiges besser als im BMW. Bessere Höhen, besserer Bass, alles besser.


:59:
Gegen die Anlage in der E-Klasse ist die vom 5er mal gar nix.

Sitze: Ich hatte bei beiden keine Komfortsitze oder so, sondern die normalen. Trotzdem steig ich nach 700km total entspannt aus dem MB aus, beim BMW hat mir alles wehgetan.


Das halte ich jetzt aber für übertrieben. :|
Beide Autos oder vielmehr der Sitzkomfort in beiden Autos ist absolut langstreckentauglich.

Ansonsten war die Ausstattung des Autos irgendwie nicht LDAR-mäßig. Kein Keyless go, keine Softclosetüren, kein Toter-Winkel-Assistent, keine Sitzlüftung, usw. usw. Das hab ich eigentlich schon alles erwartet, denn in den BMW's hatte ich so Zeug.


Ähm ja... sag ich jetzt mal nicht soviel zu.
vP hat es schon ganz gut zusammengefasst.
Welches LDAR-Fahrzeug hatte bei dir denn Sitzlüftung?

Softclose und Keyless-go haben die meisten 5er momentan an Bord.
Ich denke aber, das dies nicht nur an der Liebe Sixt <-> BMW liegt, sondern vor allen daran, dass der neue 5er in den Startlöchern steht.
Die letzten VFL-S-Klassen bei den Autovermietern hatten auch reichlich Ausstattung an Bord.
Da will man sicherlich nochmal beim Wiederverkauf nach der Zeit bei den Autovermietern einige Punkte gutmachen.

Hmm .... ja, auf einigen Werbeplakaten steht ja > Sixt liebt BMW< ..... :thumbsup:


Auf den Plakate steht meist auch, dass Sixt ja sooooo günstig ist. ;)
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. August 2009, 12:49

Interessanter Vergleich.

Leider kann ich mich noch nicht so ganz mit dem Vergleich anfreunden, die Fahrzeuge sind einfach zu ungleich in der Form.

Einen 530d hätte man sicher besser vergleichen können.

Was ich garnicht verstehe ist der Part mit der Klima, wo du von ausschalten redest?!? Das ist ne Klimaautomatik! Temperatureinstellen, und gut.
WAs oft nicht geschnallt wird ist die Intensität der Klimaautomatik die übers idrive geregelt werden kann, sowie die Temperatur anhebung oder absenkung der mittleren Düsen. Wenn da einer wild rumgefummelt hat, dann wirds schwierig was angenehmes einzustellen...

Die Ausstattung die du beschreibst ist nicht LDAR mäßig. Das gibts nur bei XDAR, und da auch nicht immer alles. Öfter zu finden im 535, manchmal auch 530, und ganz selten auch in 525er. Ist aber die Ausnahme. MErke: Beim A6 musst du schon froh sein wenn du PDC vorne hast!!!
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

all_gone

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 23. August 2009, 13:36

Die Komfortsitze im 5er sind der Hammer (weil du über die Standardsitze geklagt hast). Hat aber kaum ein Mietwagen (und auch kaum ein Gebrauchtwagen)


Das Navi im 5er, zumindest das vor dem iDrive-Redesign, finde ich ziemlich kompliziert. Die Lautsprecher sind in der Standardausführung auffällig schlecht.


Positiv finde ich dagegen die Verarbeitung und die Klima (muss man doch gar nix dran verstellen- steht einfach immer auf 21,5 Grad)

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

  • »lieblingsbesuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1852

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. August 2009, 14:11

Ich hab die Klima halt oft aus. Ich mach sie an, bis es eine angenehme Temp. hat, und danach wieder aus. Das haelt dann ne Stunde, oder solang ich fahr. Ich hab mal gehört, das spart Benzin ;-)

Im 5er bläst die Klima unangenehm kraeftig ins Gesicht, auf den Körper oder wo auch immer hin. Wenn ich blasen in den Fußraum mach, wird das Auto nie gescheit kalt. Das geht aber nicht nur mir so, das weiß ich hier aus dem Forum.

Ich find das iDrive einfach besser. Auch der große Bildschirm hat mir gefehlt. Irgendwie kam der mir im MB immer so poplig vor, auch nach 2tkm Fahrt.
ABER mir ist mittlerweile aufgefallen, dass das Navi im MB um Welten genauer anzeigt als alles was ich vorher erlebt hab. Die Ausfahrten haben Metergenau gestimmt, und ich hab mich oft verfahren, weil ich einfach immer miteinberechne, dass das Navi oft nicht ganz richtig liegt.

Außerdem berechnet das MB-Navi in Sekunden die neue Route, und, sehr nett, sagt nicht "Neuberechnung der Route" (was ich immer als Kritik angesehen hab), sondern sagt einfach den Umweg weiter an.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 279

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7939

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 23. August 2009, 14:17

Die Variante dürfte bei einer Klimaautomatik mehr verbrachen, als würdest du sie dauerhaft anlassen.

Die Klimaautomatik riegelt dann selber runter und schaltet sich wieder ein, sobald es zu warm wird.

Im BMW kannst du, wenn du auf "Auto" gedrückt hast, einstellen, wie er "blasen" soll. Also ob intensiv - ... - sanft

Das am besten auf sanft einstellen und ganz am Anfang mit offenen Fenstern fahren um die abgestandene Luft kurz rauszulassen, danach dann auf Max-Kühlung.
Danach auf sanft weiterlaufen lassen, dann bläst es auch niht an den falschen stellen.

Wenn man das erstmal rausgefunden hat, funktioniert die wunderbar :)

Und beim eigenen Fahrzeug stellt man eh nicht mehr so viel rum, nachdem man einmal die passende Position gefunden hat.
Das gilt für Sitzpposition, wie auch Klimaeinstellungen
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.