Sie sind nicht angemeldet.

magic1

Schüler

  • »magic1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Dezember 2009, 21:32

Erfahrungen mit stadtmobil Karlsruhe/Pforzheim

Servus,

Wollte mal fragen ob jemand schonmal bei stadtmobil gemietet hat, scheint ja recht groß zu sein die Flotte.
Mich würde es auch intressieren ob es sich im Vergleich zu Sixt o.ä lohnt weil ich glaub der Sprit ist da mit dabei?

Benutzen viele nacheinander an einem Tag so ein Auto? Die müssen ja ziehmlich fertig sein wenn da soviele Leute am Tag drauf rumrutschen?

Wie sind die Austattungen und Autos genrell so?

scrat

Profi

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 16. März 2009

Wohnort: Auf dem Papier HG...

Beruf: Traveller ;-)

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Dezember 2009, 23:36

Ich bin diesem Sommer einmal mit ner Gruppe mit einem Sprinter gefahren. Sonst kann ich dir wenig zum Fuhrpark sagen.
Sprinter war OK (als 9-Sitzer), mit Klima und CD.

Wegen Kosten:
Die haben meine ich auf ihrer Seite einen Rechner - einfach mal den Preis kalkulieren lassen. Sprit ist drin (Tankkarte), solltest du wo tanken müssen, wo die Karte nicht gilt, wird der getankte Betrag von der Endrechnung abgezogen - also Zettel aufheben!

magic1

Schüler

  • »magic1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Dezember 2009, 00:10

Du hast dich extra für 70€ angemeldet und wieder gekündigt?

scrat

Profi

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 16. März 2009

Wohnort: Auf dem Papier HG...

Beruf: Traveller ;-)

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Dezember 2009, 00:16

Du hast dich extra für 70€ angemeldet und wieder gekündigt?


Nein, hatten welche, die schon Mitglied waren.

Kleine Beispielrechnung:
Golfklasse, Fr 1200 - Mo 0900, inkl 200 KM: 96,60 EUR

Focus

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Wohnort: N

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Dezember 2009, 06:09

Golfklasse, Fr 1200 - Mo 0900, inkl 200 KM: 96,60 EUR

das krieg ich bei Sixt mit 900 KM fürs gleiche Geld
_____________________________________________
der gesunde hat viele Wünsche - der kranke nur einen

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:16

Aber ohne Tankkarte, wenn ich das Konzept richtig verstehe....
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 428

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14731

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:22

Golfklasse, Fr 1200 - Mo 0900, inkl 200 KM: 96,60 EUR

das krieg ich bei Sixt mit 900 KM fürs gleiche Geld

Wobei das eine Carsharing ist und Sixt eine Autovermietung.

scrat

Profi

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 16. März 2009

Wohnort: Auf dem Papier HG...

Beruf: Traveller ;-)

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:58

Golfklasse, Fr 1200 - Mo 0900, inkl 200 KM: 96,60 EUR

das krieg ich bei Sixt mit 900 KM fürs gleiche Geld


Wohl war, aber...

Aber ohne Tankkarte, wenn ich das Konzept richtig verstehe....


Da wären, bei einem angenommenen Verbrauch von 5,5 Liter Diesel auf 100Km und einem Dieselpreis von 1,06 € immerhin die 11,66€ Spritkosten inklusive.

Für das 900Km-Paket wären es, inkl. Sprit: 201,60 EUR (Davon bei oben angeführten Werten: 52,47€ für Sprit)

Beide Beispiele für den Tarif A!

magic1

Schüler

  • »magic1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 18. April 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Dezember 2009, 17:21

Hmm...also ist der Spritverbrauch bei stadtmobil relativ unwichtig und sonst dürfte das Nutzungsverhalten wahscheinlich auch nicht wirklich korrekt sein?

Vollgas,Heizung voll an,usw... :63:

Schade das keiner dort angemeldet ist und drüber berichten kann:(

karlchen4

ECMR führt auch ans Ziel

Beiträge: 540

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. Dezember 2009, 21:16

Golfklasse, Fr 1200 - Mo 0900, inkl 200 KM: 96,60 EUR

das krieg ich bei Sixt mit 900 KM fürs gleiche Geld
Ich denke mal das ist auch nicht der Sinn, der hinter dem Carsharing-Angebot steckt. Ich bin seit 2006 Mitglied bei Cambio-Carsharing und bin vollkommen zufrieden. Carsharing ist einfach nur eine interessante Alternative zum eigenen Pkw. Ich bin 2005 nach Bremerhaven gezogen und zu diesem Zeitpunkt hat es mein altes Auto leider nicht mehr durch den TÜV geschafft. Da ich aber kein Geld für ein neues Fahrzeug hatte und nur armer Student war, erschien mir das Angebot des Carsharings als sehr sinnvolle Alternative. Ich erhalte beispielsweise ein Fahrzeug (Ford Fiesta 2009) für 1,90 und zahle für jeden gefahrenen Kilometer 30 Cent. So zahle ich beispielweise für eine Fahrt zum Wocheneinkauf weniger als 5 Euro und bin mobil. Zudem sind in dem Preis bereits Sprit und Versicherung enthalten sowie die Wartung. Für Winterreifen zahle ich keinen Aufpreis und 99 Prozent meiner Anfragen können mit einem Fahrzeug bedient werden. Und sollte das Fahrzeug einmal nicht verfügbar sein, warte ich einfach eine Stunde bis es wieder frei ist. Denn der Sinn ist ja das Auto gemeinsam mit anderen zu nutzen, und ich zahle ja nur dann wenn ich das Auto wirklich nutze - eben stundenweise. Die Fahrzeuge sind in der Regel nicht älter als 3 Jahre und in sehr gutem Zustand.

Ein weitere Vorteil ist der Verbund der Carsharing-Anbietern. Ich kann mit meiner Keycard die Fahrzeuge mehrere Anbieter nutzen, nicht nur die meines eigenen Anbieters. Ich kann beispielsweise mit der Bahn (ich mag die Bahn nicht) nach Hannover (oder sonstwo) fahren und dort ein Fahrzeug von stadtmobil nutzen.

Die Fahrzeuge sind in der Regel im öffentlichen Raum auf gesonderten Parkplätzen zu finden und leicht fußläufig erreichbar. So stehen mir beispielsweise als Cambio-Nutzer Fahrzeuge direkt am Hauptbahnhof in Bremen, Köln, Oldenburg, Berlin oder Hamburg zur Verfügung. Ebenso stehen mir Fahrzeuge im Ausland zur Verfügung.

Desweiteren passt der Carsharing-Anbieter das Fahrzeugangebot den Kunden an. Sollte es an einer bestimmten Station eine steigene Nachfrage geben, so wird der Fuhrpark dort aufgestockt. Die Kunden können mitentscheiden bei der Fahrzeugauswahl und auf die Meinung der Kunden wird wert gelegt. Klar sind Ford oder Opel nicht die schönsten Fahrzeuge, aber für den Stadtverkehr völlig ausreichend. Es ist eben alles eine Kosten-Nutzen-Rechnung.

Stadtmobil beispielsweise hat aber auch ausgefallene Fahrzeuge wie Cabrios oder Mercedes SLK. Auch für Umzüge lohnt sich der Fuhrpark beim Carsharing, denn hier gibt es auch Transporter.

Für Wochendtouren steige ich dann auf Sixt & Co. um, denn hier sind die Wochenendpreise sehr interessant. Für mich lohnt sich die Kombination aus Carsharing und Autovermieter. Klar ist man nicht immer so flexibel wie mit dem eigenen Pkw, aber es stellt immerhin eine annehmbare Alternative dar.

Jan!

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Dezember 2009, 19:32

ich bin zwar auch nicht dort angemeldet, aber mein ehemaliger arbeitgeber hat die fahrzeuge von stadtmobil karlsruhe genutzt.

meiner erfahrung nach sind die fahrzeuge zwar äußerlich sauber, aber von innen ziemlich versifft (dreckig und stinken...das ist halt so wenn kleine kinder mit im auto fahren. aber da ich keine habe nervt mich das). auch nervt es tierisch, das in vielen autos ein kindersitz immer dabei ist (wenn man mal zu viert mit gepäck fährt).

weiterhin halte ich die fahrzeugflotte für etwas merkwürdig, für mich typisch ausgewählt von leuten, die von autos keine ahnung haben (ok, das klingt vielleicht etwas sehr provokant). die flotte kannst du dir aber komplett über die homepage anschauen (und auch wo sie stehen).

das system an sich ist allerdings wirklich sehr praktisch.

für mich war es allerdings nie eine alternative, da es in meinen augen viel zu teuer ist (du zahlst immer für die zeit der anmietung plus ein kilometergeld ab dem ersten kilometer, wobei dann der sprit schon dabei ist)...den einzigen vorteil hat man bei einer anmietung von ein paar stunden und einer geringen strecke. sobald es mal länger dauert und man viel fährt, ist Sixt & co. deutlich günstiger (und hat die besseren autos, für mich bei >90% der anmietungen).

ausserdem ist das versicherungssystem etwas ungewöhnlich: wenn man die zusatzversicherung nicht abschliest, hat man sogar auf die haftpflicht eine selbstbeteiligung (steht aber alles genau auf der homepage)
:202:

Wurzelholz

Bloß kein' Stress.

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 24. April 2010

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. Juni 2010, 18:09

Zitat


meiner erfahrung nach sind die fahrzeuge zwar äußerlich sauber, aber von innen ziemlich versifft (dreckig und stinken...das ist halt so wenn kleine kinder mit im auto fahren. aber da ich keine habe nervt mich das). auch nervt es tierisch, das in vielen autos ein kindersitz immer dabei ist (wenn man mal zu viert mit gepäck fährt).

Könnte ich nicht so unterschreiben, zumindest hier in Karlsruhe war es genau andersrum: Außen dreckig ( Vogelkot etc) , innen sauber ( nicht großartig verstaubt, keine Krümel...) Leider haben die meisten Fahrzeuge verschiedene Beschädigungen an der Karosserie , die recht hässlich sind (Kratzer, Hagelschäden....). Alles in allem sind viele schöne Autos dabei (Standort Karlsruhe) (Audi A6, Audi A4, Honda Insight, Fiat 500, VW New Beetle), aber auch viele die einfach durchgerockt sind. So hatte ich mal einen A3 bewegen dürfen, der >180tkm hatte und nicht aus den Puschen kam , obwohl ein 1.9 TDI druntersteckte.
Alles in allem finde ich die Homepage aber sehr schlecht, ich habe schon Fahrzeuge gesehen die nicht dort aufgeführt waren (u.A. MB B-Klasse) aber habe noch nie einen Volvo V70 oder einen Passat gesehen. Bin zugegebenermaßen auch nur sehr selten in der City unterwegs

Zitat


weiterhin halte ich die fahrzeugflotte für etwas merkwürdig, für mich typisch ausgewählt von leuten, die von autos keine ahnung haben (ok, das klingt vielleicht etwas sehr provokant). die flotte kannst du dir aber komplett über die homepage anschauen (und auch wo sie stehen).


Ich finde die Autos bis auf die Farben recht sinnvoll, zum Beispiel (aus eigener Erfahrung) haben die Opel Astra Kombis 1.7 bzw 1.3 CDTI Motoren, allesamt in den Editionsausstattungen ( die ganz neuen auch mit der 111 Jahre Opel Ausstattung) mit u.a. Klima, CD-Radio mit MP3 , PDC , Lichtautomatik. Die Cuores (laufen unter Mini, werden aber ausgeflottet) sind auch sehr bunt zusammengebastelt, meistens rot , blau oder silber , die meisten ohne Servo und Fensterheber, es gibt aber auhc das TOP-Modell mit Alufelgen, Servo, Fensterhebern... muss man glück haben. Motortechnisch sind die meisten recht schwach, da Stadtmobil den Flottenverbrauch (und die eigenen Tankkosten) niedrig halten will ;)

Zitat

für mich war es allerdings nie eine alternative, da es in meinen augen viel zu teuer ist (du zahlst immer für die zeit der anmietung plus ein kilometergeld ab dem ersten kilometer, wobei dann der sprit schon dabei ist)...den einzigen vorteil hat man bei einer anmietung von ein paar stunden und einer geringen strecke. sobald es mal länger dauert und man viel fährt, ist Sixt & co. deutlich günstiger (und hat die besseren autos, für mich bei >90% der anmietungen).

Kann ich fast unterschrieben, für die Stadt und weite Reisen ist SM wirklich besser als das eigene Auto, dass mich wohl auffressen würde bei Stadtstrecken, und so kann man es sich leisten ein Coupé zu fahren. Ich könnte nicht unter 17 Liter im Karlsruher Innenstadtstau stehen, und das will ich ihm nicht antun. :D Und wenn man mal was transportieren muss dann nimmt man den vor der Tür stehenden Astra mit. Kann bei bedarf auch mal ein paar Bilder von einer etwas älteren Anmietung posten.


Schönen Gruß
Ich bin nicht die Signatur...ich putze hier nur :210:

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

: 43454

: 6.49

: 110

Danksagungen: 1473

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. September 2014, 16:19

*leiche ausgrab*

Gibt es inzwischen Erfahrungen mit dem Anbieter? Sprich lohnt sich die hohe Anmeldegebühr (70€), sind die Fahrzeuge verfügbar und noch halbwegs in Schuss? Im Netz findet man leider nur sehr wenig Erfahrungsberichte.
:60:

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 4. Juli 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. September 2014, 16:47

Ich oute mich mal als Statdmobil KA Nutzer,
mit der Verfügbarkeit der Autos hatte ich eigentlich nur Probleme wenn ich gesagt habe ich brauche in ner Stunde ein Auto. Wenn du aber so wie ich es meistens Mache mit ca 1 Woche vorlauf buchst hast du eine gute auswahl. Der Zustand der PKW's und Sprinter ist meiner Meinung nach echt Super fuer das Geld was Stadtmobil haben will. Du kannst dir ja wenn du mal in KA bist einfach an einer der Vielen Stationen ein Bild machen.
ich habe mir im Umkreis von ca 2km ca 15 Stationen mit allen Möglichen Fahrzeugen von Smart bis Sprinter. Wenn du allerdings nur auf BMW, Audi, Mercedes und ähnliche "nobel" Fahrzeuge stehst und mit Opel, VW Franzosen nix am Hut haben willst, wird es etwas schwerer. Bei Fragen zur Flotte einfach nochmal melden.

Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (09.09.2014)

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. September 2014, 16:56

Man sollte dazu sagen, dass es nicht so etwas wie Car2Go ist, also nicht einfach irgendwo holen und irgendwo abstellen und Miete beenden. , die sind schon "stationsgebunden" (parkplatzgebunden trifft es eher), wenn sich da nix verändert hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (09.09.2014), Kary (09.09.2014)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.