Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 24. April 2008, 19:50

AutoEurope

AutoEurope wirbt mit tollen Preisen - in meinem Fall 3 Tage um 55,24€ für ein Miniaturauto in Spanien + 18 € vor Ort an die Agentur zu bezahlen, das ganze mit leerem Tank.
Bei meiner Rückkehr stellte ich fest, dass die spanische Agentur Niza 56.60 € abgebucht hat. Laut Auskunft von AutoEurope entspricht dies der Tankfüllung + 18€ Einwegmiete (was ist das, bitte?!) - Die teure Tankfüllung war eine Zwangsbeglückung - die Entscheidung wurde mir in keiner Weise überlassen - und das finde ich nicht OK.
Dann sollen sie doch gleich das Auto um 111.74 € vermieten
, das wäre fair und würde konkrete Vergleiche mit anderen Anbietern zulassen (aber das ist wohl die Masche: ein Dumpingpreis und lauter Nebenkosten, damit bei der Miete nicht klar ist, wieviel das Ding wirklich kostet... Mies und fies ist das!

BesserWisser

unregistriert

2

Freitag, 25. April 2008, 00:46

Ganz nachvollziehbar ist das ganze nicht.. Solltest mal die Verträge ordentlich lesen, was da genau drinsteht. Also Einweggebühr bedeutet (jedenfalls in Deutschland), dass Anmietstation und Abgabestation des Fzg. nicht identisch sind. Das gibts in Deutschland oft bei LKW-Mieten. AutoEurope ist mir bis jetzt noch nicht 'spanisch' (wortspiel!!) vorgekommen. Wird wohl viel von amerikanischen Kunden genutzt um in Europa anzumieten.

Prinzipiel hast Du ja noch die Möglichkeit die Kreditkartenabrechnung stornieren zu lassen. Aber ACHTUNG: Wenn Du irgendeinen Zettel unterschrieben hast, wo diese Handlungsweise noch so klein beschrieben wurde haste noch ne menge Extrakosten am Hals!!

Im Zweifel bei Deinem Vetragspartner AutoEurope beschweren und nochmal Beschweren und nochmal Beschweren. Da sind immer mal Gutschriften drin.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.