Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:29

Es war alles ziemlich dumm gelaufen, der Kunde rief an und wollte Mieten, hat mir die Papiere, Perso, Führerschein, Kreditkarte
gefaxt, kam aus Hamburg und wollte das Auto geliefert bekommen. Er wollte die Kaution Bar hinterlegen mit der Bitte die Kreditkarte nicht zu belasten, weil bei der Reservierung (10.000 €)der Dispo ausgeschöpft wäre und er nicht mehr damit arbeiten könnte, aber hat mir die Karte mitgefaxt zu Prüfung, ich habe bei dem Kreditkarteninstitut (Namenhaft) angerufen und die Daten abgeglichen, alles gut, also habe ich die Kaution in Bar genommen ohne die Karte zu belasten. Ob ich die Kaution auf der KK hinterlege oder in Bar nehme und die KK dennoch zum Datenabgleich bekomme, sehe ich keinen Unterschied, oder?
Die Urkunden und Vollmachten waren dafür um das Auto ins Ausland zu überführen, wenn ich da jetzt dran denke wird mir schlecht ....
Da waren sogar stempel von notaren und Anwälten drauf, wozu die fähig sind ... Bekomme ich das Kotzen! :62:


Du wirst jetzt keinen blöden Spruch hören: bei jedem geht mal was schief.

Bei Bargeld muss Alarmstufe rot losgehen... der Klassiker.

Hättest Du die Karte durchs Gerät gezogen, wäre dort wahrscheinlich Alarmstufe rot losgegangen.

Der hat Dir mit Sicherheit die Daten einer funktionierende Karte via Tel oder fax durchgegeben, die er aber nicht besessen hat....
---
Schütze Dich in Zukunft eben durch das Belasten der Karte und das ist die halbe Miete. Aber die halbe Miete reicht aus, um Dir die Lumpen vom Hals zu halten.

Meine Leute haben inzwischen die klare Anweisung sofort die Polizei zu rufen und dem Kunden die Kreditkarte nicht mehr zurückzugeben, wenn jemand versucht mit einer fremden Karte ein Fahrzeug zu mieten.....und dann vielleicht noch mit Vollmacht oder so ein Scheiss....

Wir haben die Frage mind. 1 mal die Woche am Tel, ob man mit Papas oder Mamas Kreditkarte oder eines Freundes bezahlen kann...

Joker69

hat 3000 Kaugummibälle

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:30

Es war alles ziemlich dumm gelaufen, der Kunde rief an und wollte Mieten, hat mir die Papiere, Perso, Führerschein, Kreditkarte
gefaxt, kam aus Hamburg und wollte das Auto geliefert bekommen. Er wollte die Kaution Bar hinterlegen mit der Bitte die Kreditkarte nicht zu belasten, weil bei der Reservierung (10.000 €)der Dispo ausgeschöpft wäre und er nicht mehr damit arbeiten könnte, aber hat mir die Karte mitgefaxt zu Prüfung, ich habe bei dem Kreditkarteninstitut (Namenhaft) angerufen und die Daten abgeglichen, alles gut, also habe ich die Kaution in Bar genommen ohne die Karte zu belasten. Ob ich die Kaution auf der KK hinterlege oder in Bar nehme und die KK dennoch zum Datenabgleich bekomme, sehe ich keinen Unterschied, oder?
Die Urkunden und Vollmachten waren dafür um das Auto ins Ausland zu überführen, wenn ich da jetzt dran denke wird mir schlecht ....
Da waren sogar stempel von notaren und Anwälten drauf, wozu die fähig sind ... Bekomme ich das Kotzen! :62:



Das ist mal echt schei..e gelaufen und tut mir echt verdammt Leid.

Wahrscheinlich hat Dir den Schlüssel zu einem Ferrari oder ähnlichem abgenommen.

Eine Frage habe ich noch. Warun hast Du dem Kunden erlaubt ins Ausland zufahren ?? Bzw. wo wollte hin ??

Zitat

Genug Freunde und Freude, habe ich auch ohne Mietwagen..

Takeit1970

Schüler

  • »Takeit1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:33

Er hat mir die Daten nicht telefonisch durchgegeben, er hat die Karte kopiert und gefaxt!
Vorder und Rückseite! Ich kann das schon verstehen bei einer solchen Kaution ... Ist ja nicht niedrig, ich habe ja mit dem KK Institut gesprochen, diese haben die Adresse mit mir abgeglichen von dem gefaxtem Perso, hat gestimmt!
<Ich habe die Karte dann nicht durchgezogen, kann man dass dennoch machen ohne diese zu belasten? Z.B. 1,00 Euro reservieren?
Ich meine was kann mir das Gerät mehr sagen als das Institut?

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:37

Er hat mir die Daten nicht telefonisch durchgegeben, er hat die Karte kopiert und gefaxt!
Vorder und Rückseite! Ich kann das schon verstehen bei einer solchen Kaution ... Ist ja nicht niedrig, ich habe ja mit dem KK Institut gesprochen, diese haben die Adresse mit mir abgeglichen von dem gefaxtem Perso, hat gestimmt!
<Ich habe die Karte dann nicht durchgezogen, kann man dass dennoch machen ohne diese zu belasten? Z.B. 1,00 Euro reservieren?
Ich meine was kann mir das Gerät mehr sagen als das Institut?


Der hatte die Kartendaten halt irgendwo her und sich am PC schnell was gebastelt und Dir gefaxt.
Aber der hatte garantiert keine funktioniernde Karte in der Hand um damit ggf. zahlen zu können....

Takeit1970

Schüler

  • »Takeit1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:38

Es hiess er müsste nach Frankreich kurz rein, ob das Ok ist, da hatte ich keine Probleme mit, aber als das System Alarm schlug, habe ich geschlafen und der Penner ist durch ganz Polen gefahren und mir ist es erst am morgen aufgefallen und dann habe ich die Polizei alamiert und die haben den gestoppt!
Es war alles ziemlich dumm gelaufen, der Kunde rief an und wollte Mieten, hat mir die Papiere, Perso, Führerschein, Kreditkarte
gefaxt, kam aus Hamburg und wollte das Auto geliefert bekommen. Er wollte die Kaution Bar hinterlegen mit der Bitte die Kreditkarte nicht zu belasten, weil bei der Reservierung (10.000 €)der Dispo ausgeschöpft wäre und er nicht mehr damit arbeiten könnte, aber hat mir die Karte mitgefaxt zu Prüfung, ich habe bei dem Kreditkarteninstitut (Namenhaft) angerufen und die Daten abgeglichen, alles gut, also habe ich die Kaution in Bar genommen ohne die Karte zu belasten. Ob ich die Kaution auf der KK hinterlege oder in Bar nehme und die KK dennoch zum Datenabgleich bekomme, sehe ich keinen Unterschied, oder?
Die Urkunden und Vollmachten waren dafür um das Auto ins Ausland zu überführen, wenn ich da jetzt dran denke wird mir schlecht ....
Da waren sogar stempel von notaren und Anwälten drauf, wozu die fähig sind ... Bekomme ich das Kotzen! :62:



Das ist mal echt schei..e gelaufen und tut mir echt verdammt Leid.

Wahrscheinlich hat Dir den Schlüssel zu einem Ferrari oder ähnlichem abgenommen.

Eine Frage habe ich noch. Warun hast Du dem Kunden erlaubt ins Ausland zufahren ?? Bzw. wo wollte hin ??

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Joker69 (26.10.2010)

Takeit1970

Schüler

  • »Takeit1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:39

Ganz so dumm bin ich nicht, ich habe mir alles noch mal zeign lassen, sogar die Unterschriften waren identisch ...
Er hat mir die Daten nicht telefonisch durchgegeben, er hat die Karte kopiert und gefaxt!
Vorder und Rückseite! Ich kann das schon verstehen bei einer solchen Kaution ... Ist ja nicht niedrig, ich habe ja mit dem KK Institut gesprochen, diese haben die Adresse mit mir abgeglichen von dem gefaxtem Perso, hat gestimmt!

Ich meine was kann mir das Gerät mehr sagen als das Institut?</ich>


Der hatte die Kartendaten halt irgendwo her und sich am PC schnell was gebastelt und Dir gefaxt.
Aber der hatte garantiert keine funktioniernde Karte in der Hand um damit ggf. zahlen zu können....

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:41

Ganz so dumm bin ich nicht, ich habe mir alles noch mal zeign lassen, sogar die Unterschriften waren identisch ...
Er hat mir die Daten nicht telefonisch durchgegeben, er hat die Karte kopiert und gefaxt!
Vorder und Rückseite! Ich kann das schon verstehen bei einer solchen Kaution ... Ist ja nicht niedrig, ich habe ja mit dem KK Institut gesprochen, diese haben die Adresse mit mir abgeglichen von dem gefaxtem Perso, hat gestimmt!

Ich meine was kann mir das Gerät mehr sagen als das Institut?</ich>


Der hatte die Kartendaten halt irgendwo her und sich am PC schnell was gebastelt und Dir gefaxt.
Aber der hatte garantiert keine funktioniernde Karte in der Hand um damit ggf. zahlen zu können....


es geht nicht um dumm oder zeigen lassen...sondern das diese Karte 100% nicht funktioniert hätte, weil sie gefälscht war.

Takeit1970

Schüler

  • »Takeit1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:42

Wenn ich doch die Daten mit dem KK Institut abgeglichen habe, Persodaten mit KK daten und die stimmen, was dann?
Ich habe keine KK mit einem Dispo von 10000 € Du? Was ich hätte machen können ist einen Betrag X reservieren und direkt wieder stornieren, das wäre sicher eine Sicherheit mehr gewesen,oder?
Er hat mir die Daten nicht telefonisch durchgegeben, er hat die Karte kopiert und gefaxt!
Vorder und Rückseite! Ich kann das schon verstehen bei einer solchen Kaution ... Ist ja nicht niedrig, ich habe ja mit dem KK Institut gesprochen, diese haben die Adresse mit mir abgeglichen von dem gefaxtem Perso, hat gestimmt!

Ich meine was kann mir das Gerät mehr sagen als das Institut?</ich>


Der hatte die Kartendaten halt irgendwo her und sich am PC schnell was gebastelt und Dir gefaxt.
Aber der hatte garantiert keine funktioniernde Karte in der Hand um damit ggf. zahlen zu können....

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:48

Mir scheint, Du hast noch nicht ganz überrissen, was da gelaufen ist.

Der hat Dir die kompletten RICHTIGEN Kreditkartendaten einer existierenden Person via Fax gegeben inkl. Adresse etc.

Woher er die Daten hatte, weiss der liebe Gott.

Er hatte wohl auch eine Karte mit den richtigen Nummern drauf. Nur hätte die Karte garantiert nicht funktioniert ( auch nicht mit 1 Euro ) und es wäre die berühmte Warnmeldung aus dem Gerät gekommen auf dem Papier.

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 26. Oktober 2010, 23:54


Ich habe keine KK mit einem Dispo von 10000 € Du? </ich>


Ich habe auch nur knappe 5.000.

Braucht man nicht genau deswegen bei Edelkarossen 2 Kreditkarten?

Wie gesagt, sei froh, dass Du mit einem blauen Augen davon gekommen bist und beachte die "Kreditkartenpflicht im Gerät" ohne wenn und aber.

Ich gehe jetzt ins Bett: Gute Nacht

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 00:07

Nachtrag:

Du hast 10.000 in cash und Dein Auto zurück ( oder habe ich was falsch gelesen / verstanden )

Meinst Du, dass der jemals wieder kommt und seine 10 Mille will?

Das glaub ich nicht. Dann wars doch eigentlich ein prima Geschäft :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

bahn (27.10.2010), Dauermieter-Das Original (27.10.2010)

Joker69

hat 3000 Kaugummibälle

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 00:42

So wie ich das verstanden/gelesen habe. Steht das besagte Auto in Polen. Nachdem es dort gestoppt worden ist.

10.000€ sollte er noch in Bar haben.

Zitat

Genug Freunde und Freude, habe ich auch ohne Mietwagen..

Takeit1970

Schüler

  • »Takeit1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:25

Sorry, das Auto steht jetzt in CZ, da darf ich die Karre abholen, aber sie war 2 Monate festgehalten bis die Polizei
das Auto nun frei gegeben hat! Nun noch mal die Frage in die Runde, wenn ein Kunde kommt, die Kaution Bar zahlen will, aber die
Kreditkarte vorlegt, wie verhalten? Karte ins Gerät und 1 Euro buchen? Oder gibt es eine andere Möglichkeit eine KK mit einem
Gerät zu überprüfen? Ich meine wenn der Kd die Kaution die bar zahlen möchte, kann ich das doch nicht abschlagen, natürlich vorlage der KK verlangen! Aber kann das Gerät mehr sagen als das KK Institut selbst? Seit dem das passiert ist, sehe ich in jedem Mieter einen der grössten Verbrecher und das ist nicht Sinn der sache, denn ich gehe daran kaputt, schlaflose Nächte etc. Das blöde ist, wir haben nun mal oft Anfragen aus dem Ausland, ich habe schon so oft Autos nach Frankreich vermietet OHNE Probleme, gut ich muss dazu sagen, die Karren werden nicht so oft gemietet wie ein herkömmliches Auto! Aber es macht eigentlich Spass, wenn der Mann in Schwarz nicht wäre!!! ;(

Beiträge: 1 289

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:56

So ganz schlau werde ich aus Dir nicht!

Da verlierst Du fast eine Edelkarosse an einen "Bargeldkunden" und fragst in einem "Mieterforum", wie Du Dich beim nächsten "Bargeldkunden" verhalten sollst?

Für mich ist hier jetzt endgültig Schicht im Schacht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (27.10.2010), Uberto (27.10.2010)

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 08:08

Deine Frage hat ja eigentlich wenig mit Autovermietung zu tun. Ansprechpartner für Verbrechensprävention ist eher die Polizei oder ggf. die Sicherheitsabteilung von Kreditkartenfirmen.
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.