Sie sind nicht angemeldet.

Spritsparer

Fortgeschrittener

  • »Spritsparer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 7. April 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Danksagungen: 317

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Dezember 2010, 13:11

Renault Scenic 1.4 | STARCAR

Vermieter: Starcar
Anmietstation: Hamburg-Jenfeld
Rückgabestation: Essen
erhaltene Klasse: Gruppe E
erhaltenes Fahrzeug: Renault Scenic 1.4
Leistung: 96kW/130PS
Schaltkomponente: 6-Gang-Schaltung
Bereifung: M+S Ganzjahresreifen
Durchschnittsverbrauch: 9,1 l/100 km
Kilometerstand bei Abholung: ca. 1100 km
gefahrene Strecke: 470 km
Fahrprofil: 90% BAB /10% Stadt
Mietzeitraum: 24 h

So, das ist mein erster Erfahrungsbericht hier. Ich werde mich bemühen, die nächsten interessanter zu gestalten.

Anmietung:
Heute war der Tag, an dem ich ein Auto von Hamburg-Jenfeld nach Essen überführen sollte. Bin am Mittag mit dem Smart (Fahrzeugbericht diesbezüglich kommt noch) aus Berlin angekommen.
Es stand schon zuvor fest, dass es ein Scenic werden sollte. Jedoch war ich gespannt darüber, welche Motorisierung und Ausstattung der Scenic haben sollte.
Die Anmietung erfolgte reibungslos, 100€ wurden auf meiner KK geblockt.
Das Fahrzeug wurde extra aus der Tiefgarage geholt und auf den Hof gefahren. Nach den Formalitäten, wie Schadensbegutachtung, durfte ich dann auch losfahren.
Das Umtauschen des Smarts durch den Renault dauerte ca. 30 Minuten.

Fahrzeug/Ausstattung:
Da man in meiner Familie den Vorgänger fährt, war ich erpicht darauf, was an dem neuen anders sein sollte.
Was sofort ins Auge sticht, ist die Optik: der alte Scenic hatte einen Buckel hinten. Bei dem neuen wurden ordentliche orthopädischer Eingriffe gemacht. Das Heck präsentierte sich etwas flacher, imho etwas dynamischer.
Das Interieur wurde auch großzügig umgestaltet und soweit digitalisiert. So befand sich im alten Scenic der Heben für die Parkbremse links neben dem Lenkrad. Beim neuen ist die Parkbremse rein elektrisch mit einem Kippschalter vor dem Schaltknauf angeordnet.
Auch die Anzeige bekam eine grafische Oberfläche. So ist die Drehzahl anders als im Vorgänger als Rundinstrument, wenn auch virtuell, vorhanden.
Dieser Scenic war nicht besonders ausgestattet. Kann möglich sein, dass ich die eine oder andere Ausstattung übersehen habe.
Was dieser als Extras hatte:
Regensensor
Tempomat

Fahrzeug/Fahrverhalten:
Es ging, wie oben bereits erwähnt, meist nur über die Autobahn. Bei diesem Wetter war eher gemächliches Fahren angesagt und so erwies sich der Tempomat als praktischer Helfer. Was ich nicht so toll fand, war der Spritverbrauch bei möglichst konstanter Fahrweise im höchsten Gang, maximal 130 km/h: 9,1 l Super auf 100 km.

Zum einen habe ich einen Zwischenstopp bei meinen Verwandten im tiefen Landesinnere Niedersachsens gemacht, d.h. fahren über Feldwege, die vollkommen zugeschneit waren.
Da war ich erstaunt, wie früh und wie oft das ESP eingegriffen hat im Vergleich zu dem Vorgänger, den ich auch des Öfteren im Schnee bewegt habe. Der neue Scenic ließ sich somit sicherer manöverieren.

Was ich an dem Scenic ebenso toll fand, war die Kupplung. Sie ließ sich relativ sehr präzise dosieren ohne dem "üblichen" anfänglichen Widerstandsmoment a la BMW.

Was ich überhaupt nicht klasse fand, war die radiale Arretierung von der Scheinwerferleuchtkrafteinstellung des linken Blinkerhebels.
Folgendes Szenario hat sich ereignet: Ampel vor mir wechselt auf Rot. Der Gegenverkehr vor mir wartete am Mittelstreifen um zur Straße rechts vor mir einzubiegen. Ich informiere den Gegenverkehr per Lichthupe, dass ich auf die rote Ampel zurolle und der Gegenverkehr schon losfahren kann. Eine Situation, die man im Alltag oft beobachtet.
So habe ich die Lichthupe kurz bestätigt (Ziehen des Blinkerhebels zum Fahrer hin). Beim Bestätigen der Lichthupe habe ich versehentlich das Abblendlicht auf Standlicht geschaltet (Scheinwerfereinstellung am linken Blinkerhebel (radial) und Lichthupe axial). Danach habe ich nicht gemerkt, dass ich mit Standlicht statt Abblendlicht weitergefahren bin und erst nach 20 km beim Vergleichen der Leuchtkraft eines BMW 1er mit Xenon und meinem Scenic fiel mir auf, dass ich mit Standlicht gefahren bin. Und das um 22 Uhr....=(



Fazit:
Das Auto mit dem 1.4 Benziner möchte nicht so gerne schnell gefahren werden, d.h. möchte man mit 8 Liter auf 100km vorankommen, sollte man nicht schneller als 120 km/h fahren. (Nee, ich hatte keinen Anhänger mit einem Sportmotorboot zu ziehen)

Ich empfand den 130 PS-Benziner auch in den oberen Drehzahlen nicht so durchzugsstark wie der 110 PS-Diesel vom Scenic-Vorgänger. Das soll heißen, dass ich eher die schwächere Diesel-Variante der stärkeren Benzin-Variante vorziehe.

Aber im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden mit der Anmietung bei Starcar und dem Fahrzeug. Auch wenn man dort keine so tollen Fahrzeuge wie bei Sixt oder Europcar erwarten darf. Sie sind auch erst am Aufbauen und Erweitern Ihrer Flotte.

Von daher: :222:







Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Timbro (21.12.2010), Crz (21.12.2010), jimmy (21.12.2010), nsop (21.12.2010), Mr. C (21.12.2010), El Martino (21.12.2010), Hobbes (21.12.2010), vonPreußen (21.12.2010), Xperience (21.12.2010), EUROwoman. (21.12.2010), wolfmeister (21.12.2010), karlchen (21.12.2010), Poffertje (21.12.2010), hamburger (21.12.2010), Il Bimbo de Oro (21.12.2010), Brabus89 (21.12.2010), Fabian-HB (22.12.2010), Arlain (22.12.2010), gwk9091 (26.12.2010), Bob (07.01.2011)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hamburg, Jenfeld, Michelin, Scenic, Starcar

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.