Sie sind nicht angemeldet.

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Januar 2011, 16:43

BMW X3 xDrive20dA F25 | BMW-on-Demand

Fahrbericht BMW X3 xDrive20d A (F25)
Farbe: Sparkling Bronze metallic
EZ: 01/2011
km-Stand: 348km (Abgabe)
gefahrene Strecke: 300km
Nutzungsprofil: 20% Stadt / 45% BAB (~140-160km/h) / 35% Überland
Verbrauch: 7,6l/100km (lt BC 7,6l)
Leistung: 184 PS
Drehmoment: 380 Nm
Hubraum: 2,0l R4 Turbodieseldirekteinspritzer
0-100km/h: 8,5s
Vmax: 210km/h

LP (Testwagen): 63.210€


Ausstattung:
- Dynamische Dämpfer Control (inkl. Fahrdynamik und Performance Control)
- variable Sportlenkung
- Bi-Xenon-Licht
- adaptives Kurvenlicht
- Leder Nevada Havanna
- Alu-Leisten Akzentschliff
- X-Line und Dachreling in Alu satiniert
- 18" LMF V-Speiche 307 (245er Reifen rundum auf RFT)
- el. Sitzverstellung (aber keine el. Lenksäulenverstellung!!)
- el. Panoramadach
- Geschwindigkeitsregelanlage mit Bremsfunktion
- Klimaautomatik
- Head-Up Display
- Navi Professional inkl. Handyvorbereitung BT und USB-Schnittstelle
- PDC vorn und hinten
- Rückfahrkamera inkl. Top View
- Komfortzugang
- Innen- und Außenspiegel automatisch abblendend
- el. Heckklappe
- Ablagenpaket
- HiFi Professional
etc.


Anmietung / Rückgabe
Als ich morgens um 8:30Uhr die BMW-Welt betrat und an den BMW-on-Demand Counter kam, wurde ich auch schon vom freundlichen Personal empfangen mit den Worten "Ah, da ist ja unser erster Mieter für den neuen X3!"
Nach dem kurzen, üblichen Check von Führerschein und Kreditkarte, ging es dann in TG für den obligatorischen Check des Fahrzeugs. Nachdem dieser auch positiv verlief, konnte ich auch schon losdüsen :-)
Die Rückgabe war ähnlich unproblematisch mit dem üblichen Check, dem ermitteln des fehlenden Kraftstoffs und dem erstellen der endgültigen Rechnung. Anschließend gab es noch den üblichen Small-talk und ein paar netten Abschlussworten.
Somit mal wieder eine sehr gute und geniale Anmietung bei BMW-on-Demand.

Karosserie / Innenraum:
Der erste Blickkontakt mit dem neuen X3, lässt einen gleich realisieren, dass der Wagen deutlich stattlicher daher kommt im Vergleich zum zierlich wirkenden Vorgänger. Der Zuwachs in Länge und Breite ist somit sofort ersichtlich. Die beim Testmodell verwendete Lackierung in Sparkling Bronze wirkte stimmig und lies den Wagen sehr edel erstrahlen.

Im Innenraum war das Leder in der gewöhnungsbedürftigen Farbe Havanna gehalten und die Interieurleisten in Alu Akzentschliff brachten ein gewisse Kühle in die Kabine.

Erste Kontakte mit den verbauten Materialien ließen den edlen Eindruck nicht entweichen, sondern eher festigen. Die Materialien sind sauber eingepasst und die Haptik ist der Preiskategorie angemessen. Lediglich im Detail lässt sich der Rotstift erkennen, so etwa bei der Verwendung unterschiedlich farbiger Materialien am klappbaren Ablagefach neben dem Lenkrad, oder aber der billig wirkenden Kofferraumdeckelverkleidung. Hier gibt es sicherlich Konkurrenzmodelle, die nicht ganz so offensichtlich Sparmaßnahmen veröffentlichen.

Der Amarturenträger ist BMW-typisch klar gegliedert und das iDrive System klar strukturiert, so dass es sich fast intuitiv bedienen lässt. Die Einbindung des Navibildschrims in das Amarturenbrett ähnelt jedoch stark der Audi-Lösung ...
Der Fahrersitz ist wie für ein SUV standesgemäß hoch montiert und so trohnt der Fahrer erhaben hinter dem etwas zierlich wirkenden Serienlenkrad. Der Standardsitz ist bekannt aus dem 3er oder 1er BMW und bietet etwas zu wenig Schenkelauflage und zu wenig Seitenhalt in Kurven, ansonsten ist die Polsterung straff und der Sitzkomfort langstreckentauglich. Der Verstellbereich ist großzügig, so dass selbst Personen um 2m Körpergröße eine gute und entspannte Position finden. Der Fond bietet sehr gute Beinfreiheit, selbst wenn Personen von 1,85m auf dem vorderen Gestühl platz genommen haben. So ausgerüstet lässt es sich auch mit 4 Personen angenehm reisen.
Größtes Hindernis bei einem BMW ist neben dem Platzangebot auf der Rücksitzbank bekanntlich der zur Verfügung stehende Stauraum im Kofferraum. Dieser ist mit schönem und hochwertigem Teppich ausgeschlagen, bietet viel Platz und ausreichend Kapazität für das Gepäck von 4 Personen. Wer die Fondlehnen umklappt erhält tatsächlich fast eine ebene Ladefläche und der Stauraum wächst beträchtlich an. Selbst IKEA-Regale lassen sich hier sicherlich problemlos verstauen. Wer das Ablagenpaket ordert, bekommt ein paar variabel einsetzbare Verzurrösen, einen portablen Einkaufskorb und einen Wendeboden mit robuster und rutschfester Oberfläche.
Eine weitere Option die am Fahrzeug verbaut war und als sinnvoll erscheint ist die X-Line. Gerade hiermit bekommt man einen soliden Edelstahl-Ladekantenschutz, der in dieser Fahrzeugklasse eigentlich zum Standard gehören sollte, ebenso beinhaltet sie noch dezente Aluapplikationen am Exterieur.



Motor / Getriebe:
Der bekannte 2.0l R4-Turbodiesel ist ja nun schon ein alter Bekannter aus dem 3er oder 5er BMW. Einziger Unterschied zum 3er BMW ist, dass im X3-Triebwerk das Fliehkraftpedel verbaut ist, welches mit dem 320d Edition EfficentDynamic eingeführt wurde. Dieses eliminiert entstehende Vibrationen im Bereich von 1.000U/min - 1.500U/min.
Das Resultat ist beeindruckend, der Motor läuft fast vibrationsfrei und nimmt schon im unteren Drehzahlbereich willig Gas an ohne bei konstanter, untertouriger Fahrweise nervig zu dröhnen oder starke Vibrationen zu entwickeln. Ein Turboloch ist praktisch nicht mehr zu spüren und so tritt der Motor schon unterhalb von 2.000U/min kraftvoll an und dreht dann mit zunehmender Kraft flott und locker aus. Lediglich ab 4.000U/min bricht die Leistungskurve deutlich ein und die nächste Fahrstufe wird benötigt um wieder auf der Drehmomentwelle zu surfen.
Der kraftvollste Bereich des Triebwerks liegt somit zwischen 1.700U/min und 3.800U/min. Genau diesen Bereich unterstützt auch die verbaute 8-Stufen-Automatik optimal. Sie schaltet butterweich ohne große Zugkraftunterbrechung und mit einer optimalen Spreizung der Gänge. Im SPORT-Modus dreht sie den Motor jedoch teilweise unnötig weit aus, so dass ein manuelles Hochschalten bei 4.000U/min sinnvoll erscheint. In wie weit sich die Automatik jedoch noch an die Fahrerbedürfnisse anpasst, ist jedoch aktuell von mir nicht erfahrbar gewesen in der kurzen Zeit. Ein kleiner negativer Punkt ist ein deutlicher Schaltruck und spätes einkuppeln, wenn man manuell vom 1. in den 2.Gang schaltet bei einer Drehzahl von ~3.500U/min.
Das Resultat wie der Motor die 1,8t-Fuhre in Bewegung setzt ist beeindruckend. Erst ab 160km/h geht dem kleinen Motor langsam die Puste aus und es wirkt etwas zäher bis 180km/h (schnell bin ich bewusst nicht gefahren). Somit wünscht man sich bei hohem Autobahnanteil ein paar PS mehr. Ein großes Lob muss ich dem Antrieb hinsichtlich seiner Effizienz machen! Bei ruhiger Fahrweise sind Verbräuche von 6,5l ohne Probleme zu realisieren. Bei sehr flotter Kurvenhatz auf der Landstraße genehmigte er sich ~9l und im Schnitt ergaben sich so sehr günstige 7,6l.



Fahreigenschaften:
Ausgestattet war der X3 mit dem gesamten, derzeit zur Verfügung stehenden Fahrwerksequipment. Somit sind an Bord gewesen die Dynamischen Dämpfer Control, Fahrdynamik- und Performance Control sowie die variable Sportlenkung.
So ausgerüstet soll der X3 den schwierigen Spagat zwischen Sport und Komfort schaffen. Eines vorweg, dies gelingt ihm wirklich unglaublich gut! Wer es ruhig angehen lässt und die Dämpfer auf NORMAL stellt, erlebt einen völlig neuen BMW X3. Er federt zwar BMW-artgerecht straff, aber nie zu hart. Der Fahrbahnzustand wird dem Fahrer dezent mitgeteilt und die Karosse bleibt stets ruhig. Einzig grobe Straßenschäden oder abgesackte Kanaldeckel überrollt der X3 trocken und gibt die Stöße deutlich spürbar an die Insassen weiter.
War der alte X3 stets ein hoppeliger Geselle ist davon im Neuen nur auf einer Betonplatten-Autobahn noch etwas dezent spürbar, wo die Federung leicht zum hoppeln neigt. Die Lenkung ist im Stadtverkehr angenehm leichtgängig und macht so den X3 sehr handlich. Auf der Autobahn hingegen ist die Lenkkraft merklich höher, der Wagen läuft spurstabil geradeaus und versetzt bei schnell überfahrenen Querfugen in Autobahnkurven kaum. So bleibt ein sicheres Gefühl für den Fahrer.
Wer es sportlich will und auf seiner Hausstrecke mal ein wenig flotter angehen lässt, der drückt den Schalter neben dem Automatikstick auf SPORT. Merklich spannt der Wagen die Muskeln (Dämpfer) an und die Lenkung wird deutlich schwergängiger. Nun geht es auf die Landstraße um die Performance dort ausgiebig zu testen. Beim ausdrehen wechselt die Automatik nun die Gänge etwas schneller und jede Kurve kann penibel genau anvisiert und durcheilt werden. Hierzu bietet die Lenkung eine vorbildliche Rückmeldung und die Seitenneigung der Karosserie wird ein wenig minimiert. Selbst bei feuchter Straße, schiebt der X3 nun kaum über die Vorderräder sondern bleibt wunderbar neutral. Auch in schnell gefahren Wechselkurven (Kreisverkehr), ist von einem schieben über die Vorderräder fast nichts spürbar.
So fühlt sich der Fahrer wie in einem 3er BMW und nicht wie in einem SUV! Der xDrive in Verbindung mit der Performance Control baut einen hervorragenden Grip auf, so dass sich der X3 um jede Biegung wunderbar zirkeln lassen kann! Kein wanken, schlingern oder schieben ist so spürbar! Respekt an die Fahrwerksingenieure von BMW, hier ist ihnen wirklich ein Meisterstück gelungen, denn nie hat sich ein SUV so sportlich bewegen lassen wie dieser X3!
Einen kleinen Wintertest konnte ich auch noch mit dem X3 machen, als auf dem Rückweg vom Kochelsee bei Geretsried der Berg zur Autobahn spiegelglatt mit Eis war und LKW keinen Millimeter weiter kamen und einige PKW auch nicht mehr anfahren konnten. Hier zog der X3 unbehelligt von den widrigen Straßenverhältnissen den Berg sauber hinauf!



Fazit:
Der neue BMW X3 ist eine mehr als konsequente Weiterentwicklung des alten Modells. Er lässt sich wunderbar ruhig und angenehm auf Langstrecken bewegen, da der Federungskomfort nun dem eines Kombis ähnelt und zugleich wurde die Sportlichkeit nicht vernachlässigt. Dieser X3 erinnert nur noch bei Sitzposition und Exterieur an ein SUV, ansonsten ist es viel mehr ein deutlich variabler Kombi im SUV-Dress geworden!
Großer Wehmutstropfen ist jedoch der abartige Listenpreis des getesteten Modells. Wer gut 60t€ investiert bekommt hier jedoch ein sehr ausgereiftes Fahrzeug, welches dem Fahrer und seinen Mitfahrern viel Spaß bereitet und auch in den Folgekosten noch überrascht, denn kaum ein anderes 1,8t schweres SUV lässt sich so sparsam bewegen.


So und um dem Bericht das nötige Etwas zu geben, gibt es selbstverständlich wieder ein paar Fotos vom Testobjekt :)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 44 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowmaster (21.01.2011), Il Bimbo de Oro (21.01.2011), Philipp (21.01.2011), Horst (21.01.2011), Zwangs-Pendler (21.01.2011), paddmo (21.01.2011), Steven.Scaletta (21.01.2011), Kaffeemännchen (21.01.2011), spooky (21.01.2011), BinMalWeg (21.01.2011), Dauermieter-Das Original (21.01.2011), gwk9091 (21.01.2011), Hans (21.01.2011), Brabus89 (21.01.2011), Actrosfahrer (21.01.2011), makli (21.01.2011), nsop (21.01.2011), Radio/Active (21.01.2011), Paddi (21.01.2011), Timbro (21.01.2011), matthew173 (21.01.2011), gubbler (21.01.2011), upgrade (21.01.2011), Mind_LDAR (21.01.2011), Crz (21.01.2011), Arlain (21.01.2011), detzi (21.01.2011), Mr. C (21.01.2011), ElBarto (21.01.2011), M.J. (21.01.2011), TheSpiritOfMobility (21.01.2011), mimo (21.01.2011), EUROwoman. (21.01.2011), Poffertje (21.01.2011), Checker (21.01.2011), Gr3yh0und (21.01.2011), foo2rosh (22.01.2011), Cruiso (22.01.2011), karlchen (22.01.2011), TomSB (22.01.2011), AlexBln (22.01.2011), Fabian-HB (22.01.2011), pepe-hh (22.01.2011), (22.01.2011)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Januar 2011, 16:47

Sehr schöner Bericht über ein nicht so schönes Fahrzeug ;)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Januar 2011, 16:49

Hier noch ein paar weitere Fotos vom X3 F25:







Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (21.01.2011), Steven.Scaletta (21.01.2011), Kaffeemännchen (21.01.2011), spooky (21.01.2011), BinMalWeg (21.01.2011), Brabus89 (21.01.2011), Actrosfahrer (21.01.2011), Mind_LDAR (21.01.2011), Gr3yh0und (21.01.2011), foo2rosh (22.01.2011), TomSB (22.01.2011), (22.01.2011)

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Januar 2011, 16:53

Weitere Bilder vom X3 xDrive20dA:



Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kaffeemännchen (21.01.2011), spooky (21.01.2011), Hans (21.01.2011), BinMalWeg (21.01.2011), Steven.Scaletta (21.01.2011), Actrosfahrer (21.01.2011), Mind_LDAR (21.01.2011), Mr. C (21.01.2011), foo2rosh (22.01.2011), TomSB (22.01.2011)

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 605

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Januar 2011, 16:53

Selbst schon gefahren, kann ich dir nur voll zustimmen! :)

Echt ein tolles Auto. :118:

Danke für den Bericht! :60:

Sixt? Bitte einflotten!

Marco_01

Sparbaron

Beiträge: 742

Danksagungen: 638

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. Januar 2011, 17:30

Danke für den Bericht .
Sind Super Bilder geworden mit der netten Landschaft :59:

Gefällt mir Persönlich um längen besser als der alte x3

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 690

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Januar 2011, 18:47


Gefällt mir Persönlich um längen besser als der alte x3


:59: und :60: für den tollen Bericht!

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 190

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1951

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Januar 2011, 22:15

vielen Dank für den Bericht!

Mir persönlich gefällt das Fahrzeug optisch absolut gar nicht...war aber beim Vorgänger ebenso... :S

wenn X dann 5 oder 6 :)

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. Januar 2011, 23:44

Also mir gefällt der X3 durchaus sehr gut, einzig die Scheinwerfer sehen etwas zu eckig aus. Aber man muss ja noch was fürs Face-Lift aufheben ;) :106:
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Mr. C

Love the Road

Beiträge: 1 007

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. Januar 2011, 00:09

Sieht einfach nur traumhaft schön aus :-) leider ähnelt der zu viel dem x5
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 554

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20842

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. Januar 2011, 00:14

Mich hat am meisten begeistert, dass er von den Platzverhältnissen sehr stark dem alten X5 (E53) ähnelt. :thumbup:
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3452

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. Januar 2011, 09:43

Also ich finde den F25 auch sehr schön.

Um Welten besser zum Vorgänger. Kann Sixt gerne mal als 35i einflotten. :D
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 29. Mai 2010

Wohnort: München

Beruf: Finanzierungsberater

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Januar 2011, 10:55

Genial auch die Ausstattung.. hab Ihn schon reserviert. Steht bald auch mal ne Probefahrt an bei BMW-On-Demand!
Beste Mieten: Cadillac STS V8 Northstar, Cadillac CTS 3,6 l V6, Cadillac DTS 4,6 l V8, Ford Mustang Cabrio, BMW 635d Cab., BMW Z4 23i, BMW 125iCab. M-Paket, BMW 635d Coupe, BMW X3 20d, BMW 335iCoupé DKG, BMW 335i Cab.

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 889

Danksagungen: 534

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. Januar 2011, 16:16

leider ähnelt der zu viel dem x5


Du beschwerst dich doch auch nicht, wenn deine Freundin "viel zu sehr Jessica Alba ähnelt", oder? ;)

Beiträge: 17 657

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12572

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. Januar 2011, 16:25

Es soll leute geben denen Jessica Alba nicht gefällt.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.