Sie sind nicht angemeldet.

  • »Flowerpower« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

Wohnort: Senden, Kreis Neu-Ulm

Beruf: BA-Student Mechatronik

Danksagungen: 464

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:05

Jetta 1.2TSI Comfortline | Autohaus Kreisser Ulm


Vermieter: Autohaus Kreisser Ulm
Mietdauer: 6 Stunden Werkstattersatz
Freikilometer: alle
km Stand Abholung: 90
km gefahren: 180
Fahrzeug: Jetta 1.2TSI
Motor: R4, Turbolader
Leistung: 77 kw (105 PS)
Max. Drehmom.: 160 Nm
Antrieb: Frontantrieb, 6 Gang Manuell
V(max): 190 km/h, 0-100 km/h 10,9 Sekunden
Verbrauch: ca. 6,4l/100km
BLP: knappe 25000 Euro

Ausstattung:
Licht und Sicht Paket, Comfortline, Tempomat, Climatronic, RCD310, Nebelscheinwerfer, Spiegelpaket incl. Beifahrerspiegelabsenkung, Multifunktions Lederlenkrad, (Mobiltelefonvorbereitung Premium)

Motive zur Anmietung:
Da seit Donnerstag die Scheibe meines Polos einen Steinschlag hatte, welcher wegen seiner Position nahe am Rand nicht repariert werden konnte, fuhr ich zu meinem VW-Händler und vereinbarte einen Austausch der Scheibe.
Schon als ich auf den Hof fuhr entdeckte ich den Schwarzen Jetta. Sowohl mir, als auch meiner Freundin hat dieses Design sofort gefallen, sodass wir einfach mal anfragt, ob man nicht den Jetta für die Zeit der Reparatur bekommen könnte.
Konnte man.

Exterieur:
Kurz gesagt, mir gefällt er Super. Vom Desgin her, von vorne dem A4 ähnlich und die neue Sprache der Rückleuchten von VW gefällt mir auch außerordentlich.
Endlich ist der Jetta nicht mehr ein Abklatsch des Golfs. Bisher waren alle Jettas/Bora/Vento doch irgendwo nur Halbherzig designte Autos... Aber damit ist Schluß.
Ihr merkt sicher, dass er mir gefällt darum bildet euch Selber ein Urteil durch die Bilder.



Interieur:
VW-Typisch; Aber alles Funktioniert wie gewohnt, und auch die Comfortlinesitze sind bequem mit Lordosenstütze und genug Seitenhalt.
Schön finde ich auch, dass man von VW bei diesem Auto nicht gezwungen wird Holz oder Alu/Silber Leisten zu verbauen. Die Dunklen Leisten haben mir sehr gefallen, da ich Silber im Auto garnicht mag. Ist auch der Hauptgrund warum ich keine Opel oder Ford mag, da ist immer soviel Silber.
Die Mittelarmlehne ist leider nicht Höhen und Längenverstellbar. Das hat man im Passat doch besser gelöst.


Ausstattung:
Von der Ausstattung war das Auto schon recht gut. Sodass ich eigentlich nurnoch Xenon-Scheinwerfer dazu bestellen würde.
Der Tempomat ist am Kombihebel Links wie vom Golf gewohnt, aber hat eine Anzeige im Kombiinstrument, wie im Passat, sodass man die gewünschte Geschwindigkeit besser wählen kann. Mir gefällt der extra Hebel für den Tempomat im Passat immernoch besser, aber so ist das schonmal um Längen besser, als die alte Variante ohne Display.
Der Regensensor funktioniert Super und weniger Nervös, als im 1er oder 3er BMW
Das RCD 310 ist unspektakulär, wenn man das so sagen kann? Der Radioempfang ist Super und die Lautsprecher geben auch ein gutes Klangbild für Serienlautsprecher.
Laut Boardbuch sollte das Auto eine Mobiltelefonvorbereitung Premium haben. Habe es aber nicht geschafft diese ohne das RNS510 in Betrieb zu nehmen, evtl. war diese Garnicht verbaut.


Kofferraum:
Für eine kompakte Limousine vollkommen ausreichend.


Motor:
Ich war ja sehr skeptisch was den Motor anbelangt. 1,2Liter? 105PS? 160NM? Klang alles nicht so toll.
Ich wurde eines besseren belehrt.
Bis 3000U/min fährt er sich sehr schön Dieselig und trotzdem nicht Brummig. Man kann super im 6ten bei 1200U/min und 60km/h durch die Ortschaften Cruisen.
Wenn man dann aber Beschleunigung braucht schaltet man einfach 2-3 Gänge zurück und ab gehts. Natürlich ist er kein Rennwagen, aber man ist gut unterwegs und auf keinen Fall ein Verkehrshindernis. An der Ampel war ich zumindest nicht Langsamer als die andern und auf dem Beschleunigungsstreifen hat er auch seine 130 gepackt.
Wenn man bedenkt, dass er von 0-100 eine Sekunde schneller ist, als der 1.6TDI mit 105PS und die gleiche Endgeschwindigkeit(190) hat. Man 100 Euro weniger Steuer zahlt und die Versicherung in meinem Fall auch nochmal 200 Euro günstiger wäre. Muss man schon viel mit dem 2200 Euro teureren Diesel fahren, damit sich das lohnt. Zudem man im Diesel nur ein 5 Gang getriebe bekommt.
Die TSI Motoren lassen sich ja wunderbar Sparsam fahren. Ich bin 180 km gefahren, davon 80 Landstraße 60 Autobahn und 40 Stadt. Dabei habe ich einen Durchschnittsverbrauch von 6,4 Ermittelt.
Ich bin vorausschauend gefahren aber nicht langsam. Autobahn Tempomat 130-150 Landstraße wenn ging 110.
Das Bild mit den 6,6 Litern war nach 20km Stadt und 30 km Autobahn.


Getriebe:
So wie es sein soll Sauber zu schalten und von der Spreizung genau richtig. Bei 130 lagen unter 3000U/min an. Ich würde trotzdem gerne mal das 7 Gang DSG fahren um vergleichen zu können, vorallem auch wegen des Verbrauchs.


Fahrwerk:
Lässt keine Unsicherheit verspüren, trotz sehr komfortabler Abstimmung. Ich würde gerne mal ein Serien-Sportfahrwerk im Vergleich fahren.
Aber gerade bei schlechten Straßen würde ich mich wohl für das komfortable entscheiden.
Als Reifen waren Bridgestone Blizzak Winterreifen aufgezogen. Machen einen guten Job sowohl auf Schnee als auch auf Trockener Fahrbahn.

Fazit:
Der Motor und auch das Auto kommen für mich Tatsächlich in Betracht. Ich denke wenn die ersten Jahreswagen nächstes Jahr kommen, stehen die Chancen nicht schlecht, dass so einer vor meiner Tür stehen wird.

Ende:


Gruß Christian

Es haben sich bereits 38 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NetCrack (26.01.2011), Philipp (26.01.2011), Flowmaster (26.01.2011), foo2rosh (26.01.2011), Timbro (26.01.2011), Zwangs-Pendler (26.01.2011), Uberto (26.01.2011), ElBarto (26.01.2011), Der Pate (26.01.2011), Driver90 (26.01.2011), odenwälder (26.01.2011), Jan S. (26.01.2011), Base (26.01.2011), Niko (26.01.2011), spooky (26.01.2011), Mr. C (26.01.2011), Mechnipe (26.01.2011), Steven.Scaletta (26.01.2011), Spritsparer (26.01.2011), nobod (26.01.2011), Paddi (26.01.2011), M.J. (26.01.2011), EUROwoman. (26.01.2011), Xperience (26.01.2011), detzi (26.01.2011), Tomm86 (26.01.2011), Il Bimbo de Oro (26.01.2011), deanFR (26.01.2011), bahn (26.01.2011), Arlain (26.01.2011), Brabus89 (26.01.2011), Checker (26.01.2011), Addi2505 (26.01.2011), gwk9091 (26.01.2011), franky (26.01.2011), Crz (26.01.2011), karlchen (27.01.2011), hamburger (02.02.2011)

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 727

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:08

Auch wenn du sagst so schlecht ist er nicht, ich finde es grauenhaft einen aufgeladenen Winzmotor in das doch schon größere Auto zu pflanzen. Hier geht's nicht nur um die Laufenden kosten sondern auch um die Wartung, Verschleißteile und Langlebigkeit und da sieht es wohl für den 1.2er ziemlich dünne aus. Nichts desto trotz: :60: für den Bericht.
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 680

Danksagungen: 1345

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:16

:60:

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 023

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12227

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:17

Toller Bericht, danke.

Allerdings müssten da mal vernünftige Felgen auf das Auto, dazu nen Sportfahrwerk und Xenon. Denn so sieht die Kiste immer noch zu sehr nach Rentner aus! :110:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 524

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 167512

: 7.10

: 809

Danksagungen: 20759

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:21

:60: für den schönen und ausführlichen Bericht. Der neue Jetta sieht dem neuen Passat doch ziemlich ähnlich, was vllt zu einer gewissen Kanibalität im eigenen Hause führen könnte :whistling:

Der 1.2TSI ist sicherlich kein Antrieb um Bäume auszureißen, aber als Einstiegsmotorisierung sicherlich besser als die mauen 1.6l Sauger... Grauenhaft empfinde ich das Design im Motorraum ohne eine Abdeckkappe! Da möchte ich lieber nicht nach 2 harten Wintern reinsehen und dann feststellen wieviel da im Motorraum schon korrodiert ist :S
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 250

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7311

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:31

Mh hat ja dezente Ähnlichkeiten zur A4 Limosine.
"Liquor up front, Poker in the rear"

odenwälder

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2008

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Wolkenkukuksheime verkaufen

: 3499

: 8.12

: 15

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:42

Ich weiß nicht wieso alle immer gegen den Jetta und seine Vorgänger schießen. Wenn man sich eine Augenbinde für die Zeit vom Aussteigen bis zum verschwinden aus dem Sichtbereich des Autos anschafft war der Rest schon immer ein sehr solides, zuverlässiges und dezentes Fahrzeug. Sicher man hat damit nicht das Préstige à la 3er BMW oder Audi A4 aber wer nicht auffallen möchte ist mit dem Jetta gut bedient. Bleibt nur noch zu hoffen das VW es dieses mal schneller in den Griff bekommt die Xenons nachzureichen. Dann noch ein paar schöne Felgen drauf und ich könnte ihn mir auch als eigenes Fahrzeug vorstellen. Danke für deine Eindrücke! :60:
Mööp..Mööp..

satha

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 29. September 2009

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Januar 2011, 15:45

Auch wenn du sagst so schlecht ist er nicht, ich finde es grauenhaft einen aufgeladenen Winzmotor in das doch schon größere Auto zu pflanzen. Hier geht's nicht nur um die Laufenden kosten sondern auch um die Wartung, Verschleißteile und Langlebigkeit und da sieht es wohl für den 1.2er ziemlich dünne aus. Nichts desto trotz: :60: für den Bericht.


Nun, man darf sich von kleinen Zahlen nicht täuschen lassen. Wenn man mal diesen "überladenen" Winzmotor in Relation mit etwas Ordentlichem setzt - z.B. den neuen M Motor von BMW (4.4L V8 >= 555PS), dann stellt man schnell fest das der 4.4 V8 noch winziger ist :)

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 113209

: 7.77

: 362

Danksagungen: 4905

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Januar 2011, 16:30

In dieser einfach gehaltenen Variante mit Stahlrädern, fehlendem Xenon und dem dezenten schwarzen Lack sieht er für mich fast aus wie ein verlängertes Polo-Stufenheck. :106: Aber endlich sieht der Jetta nach was aus und ist kein Golf mehr, dem hinten ein Kofferraum drangepappt wurde. Die Ähnlichkeiten zu Audi (A4, A5) kann man unter diesem Bezug also allemal verschmerzen.

Zum "Winzmotor": Als Ersatz des 1.6 MPI ist er sehr gut, vor allem schätze ich persönlich das Sparpotenzial. Dank Aufladung (und damit mit mehr Drehmoment im wichtigen unteren Drehzahlbereich) geht der Motor gefühlt besser als sein veralteter Vorgänger. Im "neuen" Passat gibt es den 1.2 TSI auch. Ich persönlich würde das "1.2" ganz sicher nicht an solch einem Fahrzeug stehen haben, 105 PS hin oder her. Denn im Grunde reichen die Fahrleistungswerte aus (Vmax 190 km/h, 11 Sek. auf 100 km/h), vor allem jetzt im Winter bei schlechten Witterungs- und Straßenverhältnissen. Untermotorisiert ist was anderes. Allerdings kann mehr Hubraum auch wieder nicht schaden... ;)
Das Leben ist zu kurz, um langsame Autos zu fahren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (26.01.2011)

BJL GER

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2010

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Januar 2011, 17:36

hab gestern den Ersatzwagen auch fahren sehen :-)
Bisherige Mieten : Audi A3 1.4 TSI, VW Eos 2.0 TDI, VW Scirocco 2.0 TSI 8)

Addi2505

SIXT-Jünger

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 20. Februar 2010

Aktuelle Miete: BMW 530d (F11) in weiß

Wohnort: Wolfsburg/Hannover

Beruf: Student (ReWi)

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Januar 2011, 20:51

Sehr schöner ausführlicher Bericht...ich habe den selbst hier in Wolfsburg noch nicht gesehen, vielleicht weil er hier auch nicht gebaut wird - oder doch ? kA....

Steinigt mich jetzt bitte nicht, aber auf den ersten Blick erinnerte mich das Heck an den derzeitigen A4 und die Front an den neuen Passat. (Beim alten Jetta war die Front ja eher vom Golf.)
:203: LDAR - gestörter Wochenddauermieter... :203:


Letzte Anmietung: BMW 525d

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.