Sie sind nicht angemeldet.

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:30

Toyota Landcruiser 4WD Camper | KEA Alice Springs

Ich hab noch einen Exoten:

Toyota Landcruiser 4WD Camper | KEA Alice Springs
KM-Stand Abholung: ca. 119.000
KM-Stand Rückgabe ca. 123.000
Gefahrene Klasse: 4WD Camper
Berechnete Klasse: 4WD Camper
Erhaltenes Fahrzeug: Toyota Landcuiser 4WD Camper
Mietzeitraum 1 Woche (16.05.2011-29.05.2011)

Motor: 4.5l V8 Turbodiesel (205PS, 420NM bei 1.200U/m)
Ausstattung: Faherkabine mit MP3-Autoradio und Wohnklo - allerdings ohne Klo ;-)
Fahrzeugpreis: ca. 130.000AUD
Bereifung: 16-Zoll Stahlfelgen mit Goodyear Wrangler 235/65 R16
Durchschnittsverbrauch: ca. 15l/100km errechnet

Reservierung
Gebucht in Deutschland über camperboerse.de

Übernahme
Die Einweisung war außerordentlich detailreich, im Gegensatz zum letzten Mal.
Schäden mussen wir nicht kontrollieren, da wir das All Inclusive Paket mit Null SB hatten.

Fahrzeug
DAS Offroad Fahrzeug schlechthin. Für unsere geplante Route, den Gunbarrel Highway, genau das richtige.
Der Motor liefert genug Schub, jedoch merkt man, dass er fürs Gelände optimiert ist. Aus einem V8 Turbodiesel mit 4.5l Hubraum "nur" 205 PS und 420NM herauszuholen, klingt im ersten Moment schwach. Jedoch stehen die vollen 420NM schon bei 1.200 Touren zur Verfügung, also perfekt für die Untersetzung.
Das Fahrverhalten auf Asphalt ist bei höheren Geschwindigkeiten in Kurven kritisch. Das Fahrzeug beginnt sehr schnell über die Vorderräder zu schieben und ist auch sehr schwer dazu zu bringen, damit wieder aufzuhören!
Im schweren Gelände mit Untersetzung ist das Fahrzeug aber fast unschlagbar - ich habe es trotzdem geschafft... :-(

Rückgabe
Die Rückgabe verlief problemlos, da wir auf einen anderen Camper tauschten und die Formalitäten erst eine Woche später machten, als wir den anderen Camper zurückbrachten.
Eine Achsmanschette ging bei unserem Badeversuch kaputt und wir mussten dafür 195AUD löhnen. Steckenbleiben ist nicht inklusive.

Fazit
Dies ist das Fahrzeug, das man haben muss, wenn man ins schwere Gelände will. Leider sind wir im tiefen Sand und Wasser stecken geblieben und mussten, da der Camper so schief stand, im Freien übernachten. Als die Dingos bei Vollmond zu heulen begannen, war an Schlaf nicht mehr zu denken...aber wir sind gesund wieder zurück gekommen, dank dem Ranger und der Polizei, die uns wieder rausgezogen haben, nachdem wir den Emergency Beacon ausgelöst haben (wen es interessiert, das kostet schlappe 600AUD). Uns blieb aber nichts anderes übrig, da wir ziemlich abgelegen steckengeblieben sind und kein weiteres Fahrzeug mehr in den nächsten 20 Stunden mehr vorbeikam.





Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (09.06.2011), Timbro (09.06.2011), BinMalWeg (09.06.2011), nsop (09.06.2011), Paddi (09.06.2011), Cruiso (09.06.2011), nokiafan23 (09.06.2011), Zwangs-Pendler (09.06.2011), Spritsparer (09.06.2011), nobod (09.06.2011), Jan S. (09.06.2011), Patrick_12623_ (09.06.2011), wolfmeister (09.06.2011), Hobbes (10.06.2011), Brabus89 (10.06.2011), EUROwoman. (10.06.2011), LDARXDAR (10.06.2011), mega-O (10.06.2011), Il Bimbo de Oro (10.06.2011), Arlain (10.06.2011), karlchen (13.06.2011), MIETWAGEN-FAN (14.06.2011), rulfiibahnaxs (30.11.2015)

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:31

Stuck:
Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (09.06.2011), Jan S. (09.06.2011), cram (09.06.2011)

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:32

Das war auch mal ein Geländewagen:
Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Paddi (09.06.2011), Cruiso (09.06.2011), Jan S. (09.06.2011), don199 (09.06.2011), cram (09.06.2011)

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 281

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7939

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:35

sehr geil!
kannst du etwas über die Route berichten? war im Nov in Australien von Adelaide nach brisbane, so eine actiontour könnte ich mir auch noch vorstellen :)
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:54

Wir sind von Alice Springs los Richtung Yulura (Ayers Rock).
Da wir beide "normalen" Routen schon kannten (direkt und über Kings Canyon), habe ich beschlossen, dass wir durch den Finke Gorge NP fahren. Jedoch sind wir da schon so kläglich stecken geblieben und mussten unseren Emergency Beacon aktivieren. Dieser funktioniert nur einmal, somit hatten wir danach kein Alarmierungssytem mehr. Für das nächste Mal kaufen wir uns definitiv ein Satellitentelefon.
Nachdem uns der Ranger und die Polizei rausgezogen haben (die Polizei blieb dabei selber stecken und musste vom Ranger rausgezogen werden ;-)), haben wir beschlossen, über Kings Canyon zu fahren.
Da wir den Emergency Beacon ja nicht mehr hatten, auch kein Satellitentelefon und auch keinen weiteren gefunden haben, der den Gunbarrel Highway fahren wollte, haben wir beschlossen, die Great Central Road zu fahren, da diese mehr befahren ist. Highlight war die Übernachtung auf einem Bushcampground, um den herum nichts war. Es war noch fast Vollmond und der Sternenhimmel unglaublich, da weit und breit (also 100e Kilometer) kein künstliches Licht war.
Der Track war größtenteils recht gut und man konnte 100km/h fahren. Jedoch hieß es immer aufmerksam zu sein, da teilweise noch extreme Auswaschungen vorhanden waren und diese mit vielleicht 20km/h zu durchfahren waren.
Als wir angekommen sind, waren wir schon sehr traurig, dass wir nicht den Gunbarrel fahren konnten. Jedoch war es uns definitv zu riskant, ohne Alarmierungssystem dies zu machen.
Aber wir fliegen wieder nach Australien. Und unsere Freunde vor Ort haben gleich gesagt, dass sie das nächste Mal mit uns zusammen den Gunbarrel fahren *freu*
Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

cram (09.06.2011), Cruiso (10.06.2011), Jan S. (10.06.2011)

wolfmeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 19. April 2009

Wohnort: Bochum

Beruf: Student

: 3900

: 7.17

: 15

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Juni 2011, 23:36

Ein Exot nach meinem Geschmack!
Die Reifen sehen Serie aus?, bei dem Schlammloch hätten bessere Offroad-Reifen wahrscheinlich was gebracht. Gibts Anbieter die auch Landys mit Seilwinde haben, da kann man sich meist selber helfen?

Danke für den schönen Bericht, darfst auch gerne noch mehr Fotos (egal ob mit oder ohne Auto) einstellen...
Für mehr Exoten Land Rover und weniger LDAR...alles andere ;)

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Juni 2011, 13:37

Die Reifen sehen Serie aus?, bei dem Schlammloch hätten bessere Offroad-Reifen wahrscheinlich was gebracht. Gibts Anbieter die auch Landys mit Seilwinde haben, da kann man sich meist selber helfen?

Danke für den schönen Bericht, darfst auch gerne noch mehr Fotos (egal ob mit oder ohne Auto) einstellen...


Die Reifen waren nicht schuld, sondern der (von uns nicht abgesenkte) Reifendruck. Sonst wären wir wohl den Anstieg nach der Wasserdurchfahrt hochgekommen. Aus dem Wasser wären wir ohne Hilfe nicht wieder rausgekommen.
Die Seilwinde kam mir auch in den Sinn, damit hat uns auch der Ranger raugezogen. Doch auch die anderen Anbieter solcher 4WD-Camper bieten kein Fahrzeug mit Winde an.

Bilder hätte ich noch mehr als genug, nur fast alle leider ohne Auto. Und dies hier ist ja kein Urlaubsforum...
Falls ich noch ein paar interessante finde, wo auch das Auto zu sehen ist (oder eins von den anderen beiden, die wir hatten - ein Bericht folgt noch), stelle ich sie rein.
Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

olmedolme

Fortgeschrittener

  • »olmedolme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. November 2015, 09:14

Da es wieder mehr oder weniger, bis auf die andere Innenausstatung der selbe Camper ist, hänge ich den Bericht hier dran. Wir sind noch eine gute Woche damit unterwegs. Solltet ihr spezielle Fragen haben oder Detailfotos wünschen, gebt mir Bescheid.

Toyota Landcruiser 4WD Camper | TCC www.travelcar.com.au

KM-Stand Abholung: ca. 129.000
KM-Stand Rückgabe ca. 132.000
Gefahrene Klasse: Kat. F
Berechnete Klasse: Kat. F
Erhaltenes Fahrzeug: Toyota Landcuiser 4WD Camper
Mietzeitraum 16 Tage (23.11.-08.12.2015)
Freikiliometer: 4.800km

Motor: 4.5l V8 Turbodiesel (205PS, 430NM bei 1.200U/m)
Ausstattung: Fahrerkabine mit Klimaanlage, 2 Airbags (!), Seilwinde (!), 2x90l Diesel und Toyota MP3-Autoradio und Wohnklo - allerdings ohne Klo ;-)
Fahrzeugpreis: ca. 130.000AUD
Bereifung: 16-Zoll Stahlfelgen mit Bridgestone Dueller A/S 235/85 R16
Durchschnittsverbrauch: ca. 13l/100km errechnet

Reservierung
Gebucht direkt über www.travelcar.com.au

Übernahme
Die Einweisung war außerordentlich kurz, im Gegensatz zum letzten Mal.
Dieses Mal haben wir 1.000AUD Selbstbehalt, jedoch über www.rentalcover.com auf 0 Euro reduziert.

Fahrzeug
Zum Fahrzeug selbst nicht viel neues. Der größte Unterschied, den ich ausmachen kann, ist das Fahrverhalten auf Asphalt. Es ist um Welten besser. Das mag einerseits an den Reifen liegen, andererseits auch daran, dass wir dieses Mal viel entspannter und auch etwas langsamer (80-90km/h) unterwegs sind.

Route
Wir sind dieses Mal in Melbourne los und die Great Ocean Road in Richtung Adelaide entlang. Am Ende der GOR ging es über Tracks direkt nach Norden und dann Richtung Westen ins Barossa Valley. Von dort in Richtung Norden zu den Flinders Ranges. Wir haben einen Abstecher zu den Bendleby Ranges gemacht. Die bieten spezielle 4WD-Tracks zum selber fahren an. Wir haben einen leicht bis mittleren gemacht und der war teilweise schon sehr anspruchsvoll. Für die noch anspruchsvolleren gibt es eine Tafel, an der man sich ein- und wieder austragen muss.
Danach ging es weiter in die Flinders Ranges, wo wir nun am Camping Platz sitzen und gleich unser Abendessen kochen.
Morgen geht es weiter Richtung Norden auf den Strzelski Track und dann weiter nach Sydney. Wir haben uns heute die 4WD-Fibel von Hema gekauft und hoffen, dass wir noch einige schöne Tracks finden werden.

Zwischenfazit
Der Camper ist ein Arbeitstier und fühlt sich im Outback richtig wohl. Hier gehört er hin! Dieser hat nun auch eine Seilwinde im vorderen Stoßfänger, womit man sich in einer Notlage selbst wieder herausziehen kann. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, haben wir dieses Mal sogar ein Satellitentelefon dabei.
Lediglich bei der Einrichtung gibt es dieses Mal nicht ganz so viel Liebe zum Detail. Zum Beispiel ist das Geschirr nicht so schön verräumt.
»olmedolme« hat folgende Bilder angehängt:
  • WIN_20151126_19_22_01_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_22_33_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_22_45_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_22_57_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_23_07_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_23_17_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_23_31_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_24_04_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_24_40_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_25_02_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_25_35_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_25_42_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_25_53_Pro.jpg
  • WIN_20151126_19_26_03_Pro.jpg
Mieten 2017:
Hertz: Peugeot 3008

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (30.11.2015), x-conditioner (30.11.2015), DiWeXeD (30.11.2015), rulfiibahnaxs (30.11.2015), Niko (30.11.2015), LordBongo (30.11.2015), Scimidar (30.11.2015), Crazer (30.11.2015), Pieeet (30.11.2015), ctd (30.11.2015), Clycer (30.11.2015), Jonny17192 (30.11.2015), msommerk (30.11.2015), Armaniman666 (30.11.2015), Oberhasi (30.11.2015), MIETWAGEN-FAN (30.11.2015), Chill&Travel (30.11.2015), karlchen (30.11.2015), Dauerpendler (30.11.2015), detzi (30.11.2015), Il Bimbo de Oro (30.11.2015), proudnoob (30.11.2015), passi_g (30.11.2015), Kurt. (30.11.2015), Geigerzähler (30.11.2015), Mietwagenkunde (30.11.2015), markus_ri (01.12.2015), Brabus89 (01.12.2015)

LordBongo

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 19. Juni 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: vorhanden

: 520

: 6.80

: 1

Danksagungen: 574

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. November 2015, 09:41

Schöner Bericht! War gerade verwirrt, als ich die Pedale rechts sah. Eine Sekunde später fiel mir auf, dass es ja ein autralisches Fahrzeug ist :D
"Kleiner Scherz am Rande aber im Prinzip isses so."

nic-o

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

Wohnort: Perth, WA

: 20184

: 11.21

: 166

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. November 2015, 14:20

Eingebauter 240V inverter, coole Sache, aber VB geht gar nicht haha. Ziemlich schmale Schlappen aufgezogen auch.. Für richtiges 4WD suboptimal, vor allem in Sand. Ich arbeite in WA's Norden und fahre solche Karren Beruflich Tag ein Tag aus. Die Gangübersetzung beim 70 series Landcruiser ist schon ziemlich scheisse für den Highway Gebrauch, und wird schon arg Laut bei 110 Km/h. Die Motoren sind aber klasse von der Haltbarkeit und haben ein Mega Tuning Potenzial. Der Stock-Ladedruck ist gerade mal 0.5 Bar. Komplett Auspuff und ECU Tuning macht schon mächtig Leistung - knapp 250PS/600NM am Rad, und klingt auch verblüffend gut.
Ich hab einen vor nem Jahr selber gemietet um nen 2.5T Wohnwagen zu ziehen für nen ca 3000km Trip mit meinen Eltern. Meine Mutter hat das Teil gehasst, kack Fahrwerk, schlimme Sitze (das Stimmt wirklich), klingt wie nen Trecker etc, war aber Trotzdem nen Toller Trip mit knapp 20L/100km ^^

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.