Sie sind nicht angemeldet.

nucleary

Schüler

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

  • Nachricht senden

31

Samstag, 6. September 2008, 16:20

Das war bei Sixt...

The Stig

Fortgeschrittener

Beiträge: 375

Registrierungsdatum: 13. August 2008

Wohnort: Ennigerloh/ Hamburg

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 9. November 2008, 21:23

Was gar nicht geht: alles in Economy, MB A-Klasse, MB B-Klasse und Kia Ceed ( hatte den mal letztes Jahr, für einen Tag am Flughafen in Alicante als 2.0 Benziner mit Automatik :108: )
Ich hatte mal in der Woche einen Kia Cee'd bei Interrent gebucht, fand den eigentlich ganz passabel. War aber auch ein Schalter, denke mal das die Automatik kein großer Wurf ist. Im Vergleich zu einem Golf 1,6 würde ich mir, zumindest wenn man den Anschaffungspreis berücksichtigt, eher den Kia kaufen.

Auch den Audi 1,9 tdi find ich gar nicht so schlecht. Ich hatte im Oktober in der LDAR Klasse in Köln Zentrum gebucht und sollte ein Upgrade auf Nissan Murano bekommen (das erste mal das ich mich über ein Upgrade so gar nicht freuen konnte :107:) Hab dann einen Audi A3 1,9 tdi bekommen, war vllt auch in anbetracht der Umstände sehr froh mit Ihm :thumbup:

Ich mag ansonsten im Grunde auch die Mercedes-palette nicht. Ich hatte in der letzten Zeit nur noch C180 Kompressor Automatik und kann denen echt nicht mehr viel abgewinnen. Ich find den Verbrauch echt abenteuerlich. Von daher buche ich erstmal kein FDMR mehr.

diba

Profi

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 9. November 2008, 21:35

Ich hatte über das WE meinen absoluten Albtraum: Opel Meriva 1.4. , immer wieder äußerst ungern genommen... :108:

Beiträge: 17 656

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12569

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 9. November 2008, 21:48

Ich hatte über das WE meinen absoluten Albtraum: Opel Meriva 1.4. , immer wieder äußerst ungern genommen... :108:
Darf ich dich fragen was du an dem Meriva auszusetzen hast? Mein Onkel fährt den als 1,8er und wenn man nicht gerade von München nach Flensburg will finde ich den garnicht mal so schlecht. Ich möcht dich nicht irgendwie angreifen, nur einfach wissen was dich an dem Wagen stört, eventuell ist es mir bisher nur noch nicht aufgefallen, da ich aber mit dem Gedanken spiele mir auch einen Meriva zu kaufen würde ich darauf bei der nächsten Gelegenheit mal achten.

Mfg Jan

p.S.: gern auch direkt als Nachricht um den Thread nicht weiter zu zu spamen.
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

jimmy

Meister

Beiträge: 2 321

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1097

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 9. November 2008, 22:30

naja für mich ist der meriva nen reines stadtauto. also wenn du nur einkaufen und zur arbeit etc fahren musst, reicht der vollkommen aus, auf reisen würde ich aber mit dem ding nicht gehen da er für seine leistung echt zu viel frisst, ausserdem ist die ausstattung nicht gut, typisch opel ebend. darüber hinaus ist er sehr reperaturunfreundlich, und da spreche ich aus erfahrung. dieser fakt ist als mieter eines mietwagen natürlich eher uninteressant, wenn man sich das ding aber kaufen will, sollte man diesen fakt berücksichtigen, da sowas reperaturkosten einfach mal um 2-3 stundenlöhne erhöhen kann.

Ashitaka

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 22. Juli 2008

Wohnort: Autostadt

  • Nachricht senden

36

Montag, 10. November 2008, 04:57


BMW 523i... säuft wie Amy Winehouse aber nen Antritt wie ein 40 Tonner.


Finde ich übertrieben! Ich weiß ja, dass du u.a. den A3 sehr magst und da muss schon der 170PS-TDI her, um dem 523i 0,2s beim Sprint auf 100km/h abzunhemen. In der Höchstgeschwindigkeit ist der BMW sogar noch immer 12km/h schneller. Klar, ist ne andere Fahrzeugklasse, aber ein 40-Tonner ist das nun wirklich nicht.

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

37

Montag, 10. November 2008, 10:17

Das mit dem 40 Tonner war gewollt überspitzt. :107:

Der 5er ist ein geiles Teil, gar keine Frage.
ABER, der 523i hat mich echt enttäuscht.
Vielleicht hab ich auch einfach zuviel erwartet.

Ich fand vor allem, dass das Verbrauch-Leistung in keinem Verhältnis standen.
Aber das ich sicherlich auch wieder Geschmackssache.

Ich fand den 525i deutlich besser.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

diba

Profi

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

38

Montag, 10. November 2008, 19:46

Ich hatte über das WE meinen absoluten Albtraum: Opel Meriva 1.4. , immer wieder äußerst ungern genommen... :108:
Darf ich dich fragen was du an dem Meriva auszusetzen hast? Mein Onkel fährt den als 1,8er und wenn man nicht gerade von München nach Flensburg will finde ich den garnicht mal so schlecht. Ich möcht dich nicht irgendwie angreifen, nur einfach wissen was dich an dem Wagen stört, eventuell ist es mir bisher nur noch nicht aufgefallen, da ich aber mit dem Gedanken spiele mir auch einen Meriva zu kaufen würde ich darauf bei der nächsten Gelegenheit mal achten.

Mfg Jan

p.S.: gern auch direkt als Nachricht um den Thread nicht weiter zu zu spamen.

Das erste ist mal die Motorisierung, 1.4 = 90 PS. Da das ganze keine flachgelutschte Flunder sondern ein kleines Hochdach ist, ist das schon allein deswegen zu wenig. Ich bin damit gut 600km Autobahn gefahren, und wenn ich nicht so ne stimmungsvolle Begleitung im Auto gehabt hätte, hätte ich den Wagen direkt wieder abgegeben und mir was "anständies" gemietet.
Dann kommt noch dazu, dass ich recht groß bin, man den Sitz aber nicht so wirklich tief stellen kann. Das ergibt zwar am Kopf kein Problem, denn der Meriva hat wirklich mal viel Kopffreiheit, aber man kann das Lenkrad weder rein oder raus, noch hoch oder runter stellen.
Über den Klang des Radios kann ich auch nichts wirklich Gutes berichten.
Positiv war noch, dass man selbst im fünften Gang ziemlich gut im Stadtverkehr fahren kann. Dann lässt sich auch der Verbrauch wirklich sehen.
Ich kann weder dem Meriva noch dem Zafira wirklich etwas abgewinnen, tut mir leid. Mag sein, dass der 1.8 noch was weghaut, aber es ist und bleibt das Auto, dass ich mir als letztes kaufen würde.

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3862

  • Nachricht senden

39

Montag, 10. November 2008, 20:05

...ABER, der 523i hat mich echt enttäuscht.
Vielleicht hab ich auch einfach zuviel erwartet.

Ich fand vor allem, dass das Verbrauch-Leistung in keinem Verhältnis standen. ...


Da kann man so nur unterschreiben! Für das was der 523i liefert (ich bin E61 Toruing den mit dem 177 PS Motor gefahren) verbraucht er viel zu viel, vorallem im Großstadtverkehr (Ruhrgebiet, Düsseldorf etc.) ist das wirklich aufgefallen. (Verbrauch knapp 19 Liter, der 525i (218 PS) hatte sich in dem Umfeld nur ca. 12 bis 13 Liter und der 320i (170 PS) knapp 10 Liter genehmigt.

Der 523i ist so für den Kunden, der sich einen 5er BMW leisten kann aber nicht unbedingt rasen (respektive schnell fahren) will, sondern gemütlich und souveran sein Ziel erreichen will. ;)

Tobi-Max

Schüler

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 25. März 2009

Wohnort: Hamburg-Dulsberg

Beruf: Junior-Automobilverkäufer

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 29. April 2009, 16:16

Ich miete ja immer gerne einen smart. Hier in Hamburg überzeugt einfach der Parkplatzbedarf und der Verbrauch. Mir macht dieses Auto tierisch viel Spaß, auch wenn das offensichtlich viele hier anders sehen.

Mein Problem dabei war bisher, dass ich schon zweimal bei Europcar ein Upgrade bekommen habe, als ich den smart gebucht habe. Das ist zwar preislich gesehen super, weil der smart ja einen speziellen Tarif hat, aber trotzdem hätte ich beide Male lieber den smart gehabt. Das erste Mal habe ich einen Opel Meriva bekommen. Der war mir komplett unsympathisch. Allein beim Versuch den Radiosender zu wechseln habe ich zweimal den Tageskilometerzähler zurück gesetzt. Vor kurzem erst habe ich einen VW Fox bekommen. Das Auto wirkte sehr billig verarbeitet und hatte die absolute Basisausstattung. Garnicht mein Ding.

Seit mir bei meiner letzten FDMR Miete der Mercedesstern von der C-Klasse abgebrochen wurde, mag ich auch keine Autos mit abbrechbarem Emblem mehr ;)

Tobi

Schüler

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 27. März 2009

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 29. April 2009, 16:40

Hatte vorletztes Wochenende den mit Abstand schlechtesten Mietwagen aller Zeiten:

VW Golf Plus 1.4 mit VDO-Dayton-Navi (von Sixt):

Unglaublich träge Kiste, da zieht selbst ein smart cdi locker davon. Vmax: um die 160 kmh, Verbrauch 9,7l auf der Autobahn!(Hab ich auch mit einem 630i auf gleicher Strecke auch gehabt, bei höherer Geschwindigkeit!). Zur Krönung dann noch dieses absolut unbrauchbare Navi, mit gesperrter CD, ohne Aux-in und miserablem Radioempfang.

Fazit: UNBEDINGT VERMEIDEN!

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 29. April 2009, 18:01

Kleine Benzinmotoren finde ich generell schlecht bei Mietwagen. Schließlich werden diese zu 95% für lange Autobahnstrecken genutzt. Die Krönung ist dann noch eine hohe Karosserie. Größte Grütze sind folglich Modelle à la:

- MB B(löd)klasse 150-200

- MB A(rsch)klasse 150-200

- VW Golf Plus 1,4/1,6

- Nissan Note 1,4

- Opel Zafira 1,6/1,8/2,2

- VW Touran 1,6

- Opel Astrid 1,4/1,6 (viel bei EC)

- Opel Corsette

- Ford Fötus 1,6 (viel bei Sixt)

- Ford Fiasko (selten gesehen)



Ausnahmen gibt es kaum, vielleicht die neuen TSI-Motoren im Golf etc.
:)

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3452

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 29. April 2009, 18:05

Also ich finde z.B. einen A 170 nicht so schlimm. Ist natürlich keine Rakete, aber ausreichend motorisiert. 150 ist natürlich definitiv kacke, am besten noch mit Automatik.
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 29. April 2009, 18:15

Ein A170 ist meiner Meinung nach sehr empfindlich bei Seitenwind, fährt schwammig, lenkt ungenau und bietet eine sehr unbequeme kutschbockähnliche Sitzposition. Dazu kommt der durch die hohe Karossiere verursachte unangemessene Verbrauch.



Mal abgesehen vom hohen Preis hat der A170 sonst durchaus seine Daseinsberechtigung. Mit Autotronic für Rentner im Stadtgebiet ein ideales Fahrzeug.
:)

Tobi

Schüler

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 27. März 2009

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 29. April 2009, 18:27

Ich hatte mal den A180 mit Autotronic und sehr guter Ausstattung von Europcar. War natürlich keine Raktete, hat aber durchaus Spass gemacht und man ist damit auch auf der Autobahn zügig und komfortabel unterwegs. Das Fahrwerk empfand ich als überraschend gut, recht straff und dabei trotzdem einigermaßen komfortabel. Und die "kutschbockähnliche Sitzposition", die man ja auch in Vans und SUV hat sorgt für gute Übersicht in der Stadt. Würde die A-Klasse einem vergleichbaren Golf vorziehen, vor allem wegen dem cleveren Raumkonzept und dem schöneren und hochwertigeren Innenraum.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.