Sie sind nicht angemeldet.

  • »Chili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2012, 21:08

VW Polo 1.6 TDI | Flinkster Hannover Hauptbahnhof

Vermieter: Flinkster
Station: Hannover Hauptbahnhof
Gebuchte Klasse: Klein
Erhaltene Klasse: Klein
Kilometerstand Abholung: 14781
Gefahrene Strecke: 70 Kilometer
Kilometerstand Abgabe: 14851
Getriebe: 5-Gang Schaltgetriebe
Motor: 1.6 4-Zylinder mit 90PS, 230NM zwischen 1500–2500 u/min
Höchstgeschwindigkeit: 180Km/h lt. Fahrzeugschein
Ausstattung: Klimaanlage, Mittelarmlehne, RNS310, Bordcomputer
Durchschnittsverbrauch: 5,6 Liter/100Km errechnet | BC: 5,6 Liter/100Km
Streckenprofil: 90% Autobahn, 5% Stadt, 5% Landstraße
Dauer: 2 Stunden


(Mit freundlicher Unterstützung von "GENE")

Heute ist Polo-Tag und da dieser Bericht hier halb angefangen rumliegt, schreibe ich ihn mal schnell zu Ende und schiebe ihn hier kurzerhand ein.

Da Verwandte vom Flughafen abgeholt werden mussten und ich nicht mit dem Privatfahrzeug fahren wollte, buchte ich über die Flinkster-App kurzerhand den VW Polo am Hauptbahnhof. Hannover ist die mir derzeit einzig bekannte Station, die den VW Polo als 1.6 TDI mit 90PS anbietet, an anderen Stationen gibt es nur die 1.6 TDI mit 75PS. Zum Zeitpunkt meiner Buchung war der Polo das einzige Fahrzeug in der Kategorie "Klein", inzwischen ist ein Ford Fiesta TDCi zur Flotte gestoßen.

Buchen, Karte vor das Lesegerät halten, einsteigen und losfahren. Das Carsharing-System ist allseits bekannt und bewährt, achja, Schäden kontrollieren nicht vergessen. Es gab nichts einzutragen, also ab dafür.
Habe auch zum Spaß gleich die Navigationsfunktion getestet und konnte keine schlechten Dinge feststellen, lediglich die Routenführung wurde einmal abgebrochen, dennoch ist dieses Navi 1000x besser als das Spiegelnavi aus Ford Ka & Fiesta!
Auch der Sound des Radios ist gut, da habe ich schon deutlich schlechtere "Klangerlebnisse" gehabt.

Kurzer Eindruck zum Herzstück: Der macht Spaß! 90PS sorgen für ausreichend Vortrieb in der Stadt und auf der Landstraße, auf der Autobahn ist bei 190Km/h Ende der Fahnenstange, durch leichtes Gefälle knackte er einmal sogar die 200Km/h-Marke.
Das 5-Gang Schaltgetriebe lässt sich angenehm und exakt schalten, der fünfte Gang ist sehr lang übersetzt, selbst bei Vollgas kann man noch im vierten Gang fahren, dort liegen dann nur knapp 4000 u/min an.

Die Lenkung ist leichtgängig und direkt, so wie es sein sollte. Selbst ein beladener Kofferraum tut dem keinen Abbruch. Achja, Kofferraum: 3 Koffer sind reingegangen, die kleinere Tasche musste also auf die Mitte der Rücksitzbank. Für einen Kleinwagen geht das absolut in Ordnung, der Wochendeinkauf kann also kommen. Der Platzkomfort im Fond ist auch der Größe angemessen, mit 4 Leuten kann man entspannt reisen. 5 Leute gehen für ganz kurze Strecke auch, aber alles was länger als 20 Minuten dauert wird zu einem schwierigen Unterfangen.

Die Freundin war übrigens sehr angetan von dem Auto, besonders weil es so leise ist. Stimmt wirklich, der Diesel schnurrt ganz leise vor sich hin, ähnlich wie beim CrossPolo sind hier die Windgeräusche bis 170Km/h noch sehr gering, erst danach wird es etwas lauter. Wer sich öfter bei diesen Geschwindigkeiten aufhält, hat sich wohl für das falsche Auto entschieden, alternativ kann man natürlich noch zum 1.6 TDI oder 1.2 TSI mit 105PS greifen, die ab 130Km/h natürlich noch einen Tick besser gehen.

Wenn ich mal einen Vergleich zum Fiesta TDCi mit 95PS wagen darf, der in der gleichen Klasse läuft, stelle ich fest: Der Polo hat das wesentlich bessere Navi, die bessere Verarbeitung und macht den wertigeren Eindruck. Der Innenraum ist ganz klar definiert, man findet sich auf Anhieb zurecht. Beim Fiesta wirkt alles etwas unübersichtlicher, allerdings lässt sich hier auch alles über das Mulifunktionks-Lenkrad bedienen, sodass man sich mit den ganzen Tasten und Schaltern nicht wirklich auseinander setzt/setzen muss. Der Motor im Fiesta ist ähnlich laufruhig, scheitert aber dafür schon bei 180Km/h, naja, für die Rennstrecke gibt es sowieso andere Autos.

Fazit: Ich fahre beide gerne wieder, im Zweifel würde ich mich aber immer für den Polo entscheiden, da stimmt einfach der Gesamteindruck.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (19.02.2012), 12nine (19.02.2012), Wilhelm (19.02.2012), nokiafan23 (19.02.2012), nsop (19.02.2012), Radio/Active (19.02.2012), Dobbie (19.02.2012), Tim2790 (19.02.2012), Uberto (19.02.2012), markus_ri (20.02.2012), BinMalWeg (20.02.2012), Flowmaster (20.02.2012), PeterMWT (20.02.2012), Brabus89 (21.02.2012)

Tim2790

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Aktuelle Miete: -

Wohnort: Herne

Beruf: Schüler; Nebenjob: Kurierfahrer Phönix AG Herne

: 1680

: 8.00

: 6

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Februar 2012, 22:29

Danke für den Bericht !

Teile mir mit meinem dad nen Polo 9N3 jedoch nur mit einem 1.2l 60PS 3-Zylinder.

Der Motor ist nicht mit deinem zu vergleichen:

Quierlig, im Stand recht unruhig jedoch sehr drehwillig für so ein kleines Motörchen.

Worauf ich jedoch hinaus will: Verarbeitung und Werteindruck stimmen!

Gerade beim Fahrwerk muss ich sagen, dass es gut abgestimmt ist und ich mich in noch keiner Situation unsicher gefühlt habe.

Bin den 6R (neuer Polo, dein Modell) auch mal Probe gefahren und er hat den Gesamteindruck sogar übertroffen:

Verarbeitung und ein verschönertes, moderneres Interieur sind dazu gekommen. Fahrwerk, wie ich finde, für einen Kleinwagen erste Sahne.

BTW: Die Seriensitze meines Polo finde ich sogar angenehmer als die des X1, den ich letztens hatte
:203: ... sonst NICHTS!


Sixt; 530dA GT, 318dA (Sixt BMW NL Dortmund), X1 18d X-drive (Sixt Bochum)
EC: Audi A3 Coupe 1.6 TDI 105 PS (Bochum), Mini Cooper 122 PS (Braunschweig)


:206:

  • »Chili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Februar 2012, 17:02

Ja, das kann ich so bestätigen. Für ECMR ist der Polo einfach die beste Alternative, mir fällt spontan auch nichts Großartiges ein, was bemängelt werden könnte :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chili« (20. Februar 2012, 18:00)


Deacon Palmer

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 23. September 2010

: 8673

: 6.36

: 30

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Februar 2012, 19:38

Also ich finde, dass das 5-Gang Getriebe nun nicht sooo der Burner ist und dieser "Schaltknauf" erst recht nicht. Der sieht sowas von unwertig und klein aus, dass ich ihn eher in einem Lada vermuten würde. Das macht Opel mit dem 6-Gang Getriebe im Corsa CDTI mit 90 bzw 95 PS besser.
Für alles über 8 Minuten setze ich keinen Helm auf. (Walter Röhrl im Bezug auf die Nordschleife) 8)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.