Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 459

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17330

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. November 2012, 15:38

Renault Master von einfach mobil und Flinkster


Von der Uni musste ein Möbelstück aus der Stadt abgeholt werden und dafür wollten die Zuständigen einen Transporter für einen Tag mieten. Da hab ich mich natürlich gleich eingeschaltet und habe auf die Möglichkeit hingewiesen, dass ich Transporter Stundenweise mieten kann. Also hab ich die Organisation des Transportfahrzeugs übernommen und online einen Transporter über Flinkster angemietet. Es waren in Marburg mehrere Renault Master zu finden, einer stand davon an einer per Adresse bezeichneten Station. Die anderen standen an "virtuellen Stationen", als Adressse war hier "nirgendwo - Marburg" angegeben.
Ich habe dann den an der festen Adresse gebucht und bekam eine SMS, dass mir die individuellen Daten meines Fahrzeugs 15 Minuten vor der Miete per SMS mitgeteilt würden. Mit diesem Zuteilungsverfahren brachte ich auch die virtuellen Stationen in Verbindung.
An der Station angekommen fand ich die Transporter gleich. Dort standen 5 bis 10 Master rum, alle mit der Beklebung von www.studibus.de . Flinkster teilt sich hier wohl den Fuhrpark. Eine SMS mit dem Kennzeichen hatte ich auch bekommen und konnte das Fahrzeug öffnen.
Das Abholen des Möbelstücks und sein Transport hat gut geklappt. Der Master fährt sich gut, der 2.3-Liter-Diesel mit 74 kW schiebt das Fahrzeug mit ruhigen Lauf voran. Das Soundsystem ist auch gut und die Radiomusik mit überraschend gutem Bass hat eine angenehme Atmosphäre verbreitet. Überrascht hat mich auch der Fahrzeugzustand; bei einem "studibus" hatte ich Schlimmes erwartet, doch das Fahrzeug war in fast neuwertigem Zustand.
Vor der Abgabe habe ich noch für rund 130 € mit der Tankkarte getankt, wir hatten den Master fast auf Reserve bekommen.

Ein paar Tage später stand wieder ein Transport an und ich hatte inzwischen mitbekommen, dass der AStA darum bittet, bei Transporten für die Uni nicht privat Fahrzeuge zu mieten, sondern auf die dafür zur Verfügung stehende Karte zurückzugreifen. Vom AStA habe ich mir also diese Karte abgeholt, es handelt sich dabei um eine Mitgliedskarte von "einfach mobil charsharing" http://www.einfach-mobil.de/ . Auf die war ich schon öfter beim Mieten von Flinkster-Fahrzeugen aufmerksam geworden, diese Unternehmen teilen sich oft einen Carsharing-Fuhrpark.
Da ich kein Passwort für die Karte hatte und so nicht online buchen konnte, tat ich dies über die Hotline. Dort konnte man mir aber keinen Transporter buchen, da keiner verüfgbar sein sollte. Ich habe mich daraufhin in meinen privaten Flinkster-Account eingeloggt und habe dort einen Master an einer virtuellen Station gefunden. Den hatte der Mitarbeiter in seinem System auch gefunden, doch wollte er ihn mir nicht buchen, da er mit der Station nichts anfangen konnte.
Ich meinte jedoch, dass ich wüsste, wo die Fahrzeuge stehen und er ihn mir ruhig buchen könne. Jetzt wurden die Fahrzeuge übrigens schon von drei Unternehmen genutzt: Flinkster, einfach mobil und studibus. Die Warteschleifenmelodie von einfach mobil hört sich aber so an wie bei Flinkster, also scheinen die irgendwie zusammenzugehören.
Vor Ort konnte ich den Transporter dann aber nicht finden. Die virtuellen Stationen schienen doch nicht so einfach zu durchblicken zu sein. Also die Hotline angerufen und der Mitarbeiter teilte mir mit, dass die virtuellen Stationen Fahrzeuge enthielten, die noch nicht vermietbereit seien.
Auf dem Hof standen aber noch zwei Master, dessen Kennzeichen ich dem Mitarbeiter durchsagte. Beide seien noch vermietet, seien aber schon abgestellt worden. Er würde versuchen, den derzeitigen Mieter zu erreichen und zu fragen, ob die Miete schon beendet werden könne. Kurz darauf rief er mich zurück und meinte, dass der Vormieter das Fahrzeug nicht mehr bräuchte und er es mir zugeteilt hätte.
Es war genau das Fahrzeug, was ich schon bei der ersten Anmietung über Flinkster hatte. Der Transport klappte wieder gut.

Gut finde ich an Flinkster und einfach mobil, dass die Hotline immer sehr bemüht ist, Lösungen zu finden und Kundenorientiert zu arbeiten. Die Mitarbeiter sind immer nett und versuchen, kompetente Auskunft zu geben. Diese Hotlines unterscheiden sich wie Tag und Nacht von den Hotlines der großen Autovermieter.
Dazu kommt ein tolles Mietsystem mit tollen Fahrzeugen.
echt klasse!
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jo.nyc (04.11.2012), nokiafan23 (04.11.2012), Geigerzähler (04.11.2012), PeterMWT (04.11.2012), Radio/Active (04.11.2012), Brabus89 (04.11.2012), Party-Palme (04.11.2012), karlchen (04.11.2012), markus_ri (06.11.2012), NorthLight (09.11.2012)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.