Sie sind nicht angemeldet.

GENE

Pro Audi

  • »GENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1766

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:06

Ford Fiesta 1.6 TDCI | Flinkster Hamburg/Hauptbahnhof


Vermieter: Flinkster
Anmietstation: Hamburg Hauptbahnhof
Abgabestation: Hamburg Hauptbahnhof
Gebuchte Klasse: Klein
Erhaltenes Fahrzeug: Ford Fiesta
Motor: 1.6 TDCI 70 kw/95 PS
Getriebe: 5- Ganghandschaltung
Ausstattung (soweit erkannt): Multifunktionslenkrad, Freisprecheinrichtung per BT, Garmin-Navigationsgerät, Nebelscheinwerfer
Kilometerstand Abholung: 643
Gefahrende Kilometer: 68
Streckenprofil: 5 % Autobahn, 95 % Stadt
Dauer: 4. Std.
Tarif: 5,00 Euro/Std Tag ; 1,50 Euro/Std Nacht ; 0,17 Euro/km


Auf der Flinkster-Internetseite wurde für die Nacht ein Fahrzeug der Klasse Klein gebucht und an der Station Hauptbahnhof abgeholt. Das Fahrzeug wird mit der Kundenkarte geöffnet, der Fahrzeugschlüssel befindet sich ebenso wie Tankkarte und Bordbuch im Handschuhfach. Nachdem man das Fahrzeug augenscheinlich nach Schäden hin untersucht hat, kann die Fahrt losgehen. Auffällig ist, dass das Fahrzeug über keinerlei Flinkster-Beschriftung verfügt.


In unmittelbarer Nähe zu den drei großen Fernbahnhöfen in Hamburg (Altona, Dammtor und Hauptbahnhof) befinden sich die Fahrzeuge von Flinkster. Die von mir ausgewählte Station Hauptbahnhof befindet sich wenige Gehminuten vom Nordausgang entfernt im Parkhaus "Borgesch", welches leider etwas eng bemessen ist. So ist schon der Ford Fiesta recht schwierig durch die Auf- und Abfahrten zu bewegen, größere Fahrzeuge dort unbeschadet zu manövrieren, stelle ich mir recht anspruchsvoll vor.


Im Innenraum fällt der Blick zuerst auf die Mittelkonsole, welche Fordtypisch mit zahlreichen Knöpfen und Schaltern geschmückt ist. Die verarbeiteten Materialen fassen sich sehr wertig an, nichts knarzt oder klappert während der Fahrt. Der Fahrersitz bietet auch bei zügiger Kurvenfahrt einen guten Seitenhalt und ist auch sonst sehr gut geformt und angenehm gepolstert. Im Innenspiegel ist das Navigationssystem von Garmin integriert. Leider habe ich nicht herrausgefunden, wie sich das Navi bei Nichtbenutzung ausschalten lässt. Grade bei Nachtfahrten blendet es sehr und lenkt beim Blick in den Spiegel ab.


Der Fiesta wird von einem 95 PS 1.6 TDCI-Motor angetrieben. Dabei arbeitet er sehr leise und vibrationsarm. Im Stadtverkehr kommt man dank der direkten Lenkung und der für das Fahrzeuggewicht mehr als ausreichenden Pferdestärken flott vorran. Wie sich das Fahrzeug bei höheren Geschwindigkeiten verhält, konnte ich leider dank zeitweise sehr starken Regenschauern und der dadurch resultierenden Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Autobahn nicht erfahren. Das 5-Gang Schaltgetriebe arbeitet jungfreulich und exakt, auch wenn die Schaltwege etwas kürzer sein könnten.

Rundum ist der Fiesta ein sehr nettes Auto, welches die Kölner da auf die Räder gestellt haben.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Marvin8892 (10.12.2011), Noggerman (10.12.2011), Jokers_Beamer (10.12.2011), rulfiibahnaxs (10.12.2011), nokiafan23 (10.12.2011), gubbler (10.12.2011), Fabian-HB (10.12.2011), Geigerzähler (10.12.2011), Niko (10.12.2011), EUROwoman. (10.12.2011), Flowmaster (10.12.2011), markus_ri (11.12.2011), Brabus89 (11.12.2011), Zwangs-Pendler (11.12.2011)

Neuschwabe

Paolo Pinkel

Beiträge: 1 067

Danksagungen: 1021

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:14

Danke für den Bericht! Bin den Fiesta bisweilen leider nur mit dem 88PS Benziner gefahren, was motortechnisch eine Enttäuschung auf ganzer Linie war. Das Spiegelnavi lässt sich hinderlich mit einem Knopf auf der Oberseite des Geräts deaktivieren. Wer das Dingen erfunden hat fährt sicher stets ohne Navi..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

GENE (10.12.2011)

Beiträge: 685

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Köln

Beruf: Lokführer

: 28228

: 5.88

: 95

Danksagungen: 1162

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:23

Wie darf ich das Spiegelnavi verstehen? Ist der original Innenspiegel abgebaut worden oder?

Der Fiesta ist echt ein klasse Fahrzeug, wenn man den Top Diesel wählt.

GENE

Pro Audi

  • »GENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1766

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:24

Das Spiegelnavi lässt sich hinderlich mit einem Knopf auf der Oberseite des Geräts deaktivieren. Wer das Dingen erfunden hat fährt sicher stets ohne Navi..
Dann muss dieser Knopf sehr versteckt angebracht sein. Grade bei längeren Eingaben auf dem winzigen Display habe ich die Hand auf der Oberseite des Spiegels abgelegt, weil die Armhaltung nach einiger Zeit doch sehr ermüdend wirkt.
Ich werd mich beim nächsten Spiegelnavi mal auf die Suche begeben, danke für die Info.

Neuschwabe

Paolo Pinkel

Beiträge: 1 067

Danksagungen: 1021

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:32

Ich habe da ebenfalls ewig rumgefriemelt und letztlich mit viel Glück irgendwas gefunden. Er ist definitiv sehr versteckt bzw. absolut dämlich angebracht. Aber wenn man mal betrachtet wie die Leute auf der BAB teils ihre Navis befestigen, stört es wohl eine Vielzahl der Leute nicht :pinch:

@Noggerman:
Ein Bild dazu findest du bspw. auf chip.de: http://www.chip.de/ii/220041395_9f7df5871f.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Noggerman (10.12.2011), Geigerzähler (10.12.2011)

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:47

Ich hatte den Fiesta 1.6 TDCI (70 kW) 55 kW in Berlin von Hertz on Demand und war von ihm auch dort überzeugt. Das Gefühl, den Top-Diesel zu fahren, wertet die 70 kW gleich noch mehr auf. Huch, war garnicht die 70 kW-Version, die ich damals hatte. Hab trotzdem nur tolle Erinnerungen an das Fahrzeug,
danke für den Bericht und die Fotos! :118:besonders das letzte ist gelungen. Es scheint mir zwar, dass es etwas viel bearbeitet wurde, aber dennoch sehen beide Fahrzeuge darauf toll aus.
Ich gebe auch nochmal meinen Senf zum Spiegelnavi, hier hab ich mal beschrieben, wie es sich im Focus deaktivieren lässt.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Fabian-HB

oder -BS

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bremen, Braunschweig

Beruf: Student

: 39500

: 7.72

: 169

Danksagungen: 3225

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Dezember 2011, 15:00

Dein erstes Fotomotiv kommt mir doch bekannt vor! :thumbup: (wenn auch nicht exakt dieselbe Brücke)





Danke für den Bericht!

Neuschwabe

Paolo Pinkel

Beiträge: 1 067

Danksagungen: 1021

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. Dezember 2011, 15:03

Mein Fiesta hatte übrigens den 82 PS Benziner, da habe ich mich wohl geirrt. Mal die Fahrwerte im Vergleich zum 1.6 TDCI mit 70 kW:

0-100
13,3 Sek zu 11,8 Sek

und Vmax
168km/h zu 175km/h.

Da ist subjektiv wohl deutlich mehr Unterschied vorhanden, aber bei der Beschleunigung bis 100km/h glaube ich das gerne. Für mich war der Benziner absolut BAB-untauglich, weil ich bergauf auch mit Vollgas ab 120/130km/h langsamer wurde und das Überholen diverser LKW eine genaue Studie des rückwärtigen Verkehrs und der kommenden Topographie erforderte. Das mag mit dem Diesel anders sein, sicher aber mit den 1,6l Benzinern, wenn ich mir die Fahrwerte da ansehe :)

Der Benziner war auch im Vergleich mit meinem ehm. KM-Fresser (Nissan Almera 1.6 SR) eine Enttäuschung, weil der a) sparsamer und b) zügiger war, trotz 13-14 Jahren Entwicklungsunterschied. Der Fiesta war aber ansonsten ein sehr ordentliches Fahrzeug.

GENE

Pro Audi

  • »GENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1766

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. Dezember 2011, 15:06

Dein erstes Fotomotiv kommt mir doch bekannt vor! :thumbup: (wenn auch nicht exakt dieselbe Brücke)





Danke für den Bericht!

Ja, der Hamburger Hafen bietet doch so einige Motive, die sich grade Nachts, wenn man ungestört ist, umsetzen kann. Vor allem das nachfolgende Bild zu dem, dass du hier verlinkt hast, gefällt mir sehr. Leider war die Zufahrt zu einem Motiv, wo die Köhlbrandbrücke im Hintergrund formatfüllender mit drauf ist, durch ein Auto zugeparkt...

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.