Sie sind nicht angemeldet.

paoloschulz

Anfänger

  • »paoloschulz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10. August 2017

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. August 2017, 23:04

Ausstattung der Fahrzeuge Unterschiede der Autovermieter?

Bis zu zehnmal miete ich jedes Jahr ein Auto in Deutschland. Gewohnheitsgemäß und weil ich zufrieden bin, überwiegend von Avis und Sixt. Transporter jedoch über CarSharing Organisationen und LKW 7,5 Tonnen bei CharterWay von Mercedes-Benz.

Gedanken über die Ausstattung der Fahrzeuge habe ich mir bisher nicht gemacht. Über Sonderausstattung freue ich mich immer. Und fast jedes Fahrzeug hat irgendeine Sonderausstattung. Drei mal hatte ich auf Grund der Preise bei Starcar gemietet. Zuletzt ein BMW. Auffällig ist das die Starcar Autos alle nur die Grundausstattung haben. Bei Avis und Sixt gibt es bisher immer Sonderausstattung.

Bei Avis und Sixt miete ich auf Grund meiner guten Erfahrungen mit beiden Vermietern. Mit Europcar hatte ich einmal weniger gute Erfahrung gemacht und miete seitdem nur noch bei Europcar, wenn es anders nicht passt. Transporter brauche ich nur auf kurzen Strecken und da sind die CarSharing Organisationen am billigsten. Ansprüche habe ich im Stadtverkehr keine. LKW 7,5 Tonner nehme ich nicht mehr von den großen Vermietern, da man überwiegend IVECO bekommt. SCANIA, MAN und Mercedes-Benz 7,5 Tonner sind auf weiten Touren am angenehmsten zum fahren. Aus dem Grund bin ich Kunde bei CharterWay. Da weiß ich was für ein Auto ich bekomme.

Beim PKW bevorzuge ich Komfort und Sonderausstattung. Manchmal bekommt man auch bei Autohäusern sehr gute Mietwagen.

Habt ihr auch die Erfahrungen das es bei den Vermietern Unterschiede bei der Ausstattung gibt? Welche Vermieter haben die beste Ausstattung in den Mietautos?

Wie sind die Fahrzeughersteller bei den Vermietern vertreten? Ein Beispiel: Bei Sixt und Avis miete ich bevorzugt FDMR und zu 90 Prozent bekomme ich ein Audi. Persönlich mag ich VW und Audi nicht. Aber man nimmt was man bekommt. Gefühlt dominieren Audis diese Fahrzeugklasse zu 80 Prozent. Wie sind euere Erfahrungen? Logisch ist das mehr AUDI im Bestand sind, da Audi billiger ist als BMW, Mercedes oder Jaguar.

Bei welchen Autovermietern bekommt man die hochwertigsten Autos ohne Kreditkarte gemietet. In der Regel ist das FDMR.



lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1742

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. August 2017, 09:41

Hallo und willkommen im Forum. Klar gibt es zu diesem Thema Erfahrungen :-) Mir fallen bei dir einige Dinge auf:

1) Nur, weil man mit einem Autovermieter mal EINMAL schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist es nicht rational, ihn gleich zu meiden. Früher oder später wirst du mit allen AV mal schlechte Erfahrungen machen, und jede AV hat seine Nachteile. Grundsätzlich ist Europcar ein sehr guter und hier - also bei denen, die sich auskennen - sehr beliebt. Im Gegensatz dazu ist Avis eher so schlecht. Es kommt drauf an, wie du mietest, wenn du Unsummen für deine Miete ausgibst und immer die 0EUR SB mit dazubuchst, ist Avis natürlich okay.

2) Die Ausstattung bei den AV ist eine Philosophie für sich. Grundsätzlich stellen die AV die Ausstattung der Autos nicht selbst zusammen, sondern der Hersteller, weil sie ja für den Leasingmarkt bestimmt wird. Und wenn hier gute Ausstattung verlangt wird, dann gibt es auch gute Ausstattung für die AV.
Deshalb ist die Ausstattung bei allen AV tendenziell völlig identisch. Sixt flottet(e) noch ein paar besondere Schmankerl mit stärkeren Motoren wie 120d, 335d etc. ein, die aber relativ gesehen selten sind und somit eher als Lockmittel dienen. Ein bisschen Glücksspiel ist es schon. Bei FDMR-Mieten kann es passieren, dass du in einem nackten A4 mit 120 PS sitzt, kann aber auch ein vollausgestatteter mit 272 PS werden (selten).

3) Welche Hersteller es wo gibt, ist relativ dynamisch und kaum vorherzusagen. Dabei kommt es auch weniger drauf an, dass Audi "billiger" ist (was ausserdem quatsch ist), sondern welcher Hersteller gerade in den Leasingmarkt reindrücken will. Tendenziell ist Sixt eher BMW-Lastig, Europcar eher Mercedes-Lastig. Hertz ist eher mit Ford vertreten. Audi mischt hingegen überall ein bisschen mit.

4) Ob du ne Kreditkarte brauchst oder nicht, entnimmst du den AGB der einzelnen Anbieter. Ich weiß nicht, was du unter "hochwertig" verstehst. Bei Europcar kannst du die "Elite"Klassen buchen, wo du dann quasi garantiert einen deutschen "Premium"Hersteller bzw. ein Auto mit besserer Ausstattung/Motor bekommst. Ansonsten ist FDMR aber das allerhöchste der Gefühle. Tipp: Eine Kreditkarte gibt es kostenlos, ohne Bonitätsprüfung und ohne dass du sie Überziehen kannst (DEBIT-Karte) von vielen Anbietern, z.B. von der ING-DiBA.

4) Wichtigster Grundsatz: BUCHE IMMER DAS WAS DU FAHREN WILLST. Wenn du "Komfort und Sonderausstattung" bevorzugst, dann buche die höheren Klassen P/L/X. Audis sind leider nicht immer zu vermeiden. Ich sage zu dieser Aversion jetzt aber mal: Luxusproblem.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

pvl (11.08.2017), Drunkenstylz (11.08.2017), paoloschulz (11.08.2017), leonardsavage (11.08.2017), J.S. (11.08.2017), M4st3r-R3f (11.08.2017)

paoloschulz

Anfänger

  • »paoloschulz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10. August 2017

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. August 2017, 14:34

Danke für die umfassende Antwort.

Den Selbstbehalt reduziere ich immer bei der Buchung, damit im Falle des Falles mein Konto nicht zu sehr belastet wird. Seitdem ich ein Wildunfall auf der Autobahn hatte, weiß ich das man die Reduzierung des Selbstbehalt als sinnvoll erachten kann.

Du meinst ich sollte wieder bei Europcar buchen? Dann werde ich das mal wieder machen. Aktuell habe ich bei Sixt wieder gebucht.

Dachte bisher das Starcar bewusst auf Ausstattung seiner Fahrzeuge verzichtet. Und das die großen bekannten Anbieter auf Premium setzen. Bei Sixt zum Beispiel steht bei einigen Fahrzeugen der Zusatz "Premiumfahrzeug".

Kreditkarten lehne ich aus Prinzip ab und möchte keine haben.

robin

Schüler

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. August 2017, 15:02

1) Tendenziell ist Sixt eher BMW-Lastig, Europcar eher Mercedes-Lastig. Hertz ist eher mit Ford vertreten. Audi mischt hingegen überall ein bisschen mit.

Ich denke, dass dies je nach Station sicher unterschiedlich ist, aber bei mir in der Gegend (Stuttgarter Raum) erlebe ich Europcar eher stark VW-Konzern-lastig. Sehr viel Audi, VW, Seat, Skoda... Sixt war früher mal besser mit BMW's ausgestattet, aber mittlerweile auch sehr viele Audis in meiner Region. Gute Chancen auf BMW soll es bei den BMW-Implants geben (Sixt-Station eingebunden im BMW-Autohaus)...

Was gute Ausstattung betrifft, würde ich dir Sixt und Europcar empfehlen. Aber leider gibt's auch bei denen ab und zu relativ schlecht ausgestattete Autos, aber jetzt nicht so oft wie bei den kleineren Vermietern.

Hobbymieter

bringt den Mietwagen immer gewaschen & gesaugt zurück :D

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 45911

: 7.85

: 494

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. August 2017, 21:21

An den BMW Implants gibt es aber zum Teil auch sehr viele nicht gut ausgestattete Fahrzeuge bzw. welche mit niedriger Motorisierung... Aber die Chance auf einen BMW ist dort schon größer 90%. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 102298

: 7.87

: 260

Danksagungen: 1742

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. August 2017, 08:45

@robin: Die Autos werden nicht lokal eingekauft bei den großen AV. Dass es an bestimmten Orten eine Tendenz an Marken gibt, ist entweder "gefühlt" so, oder eine sehr kleine Station bedient einen sehr großen, anliegenden Konzern, der immer was bestimmtes fahren will :-)

@paoloschulz:

Die Reduzierung des Selbstbehaltes ist natürlich empfehlenswert. Wenn du öfters mietest, empfiehlt es sich, eine externe Versicherung für den Selbstbehalt abzuschließen, z.B. bei leihwagenversicherung.de. Damit sparst du eine Menge Geld! Lies dich da mal ein.

Wie gesagt, hat Sixt genauso Kröten wie alle anderen auch. Nur Sixt vermarktet sich mehr. "Premiumfahrzeug" heißt auch hier, dass du irgendwas von BMW, Audi, Mercedes kriegst. Das heißt aber noch lange nicht, dass das auch ein gutes Auto ist. Es gibt A-Klassen, die haben nichts außer ein Navi verbaut. Daneben kann ein KIA, Hyundai, Peugeot o.ä. stehen, der nahezu Vollausstattung besitzt. Diesen stehen zu lassen, nur weil man auf "Premium" steht ist.... irrational.

Genauso irrational ist es, Kreditkarten "aus Prinzip" abzulehnen. Das zeigt einfach nur ein hohes Potential an Aberglauben. Es gibt wie gesagt Kreditkarten, die GENAU SO funktionieren wie EC-Karten. Du müsstest EC-Karten also auch "aus Prinzip" ablehnen, was du nicht tust und somit etwas bigott wirkt.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Gravi (12.08.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.