Sie sind nicht angemeldet.

christis42

Anfänger

  • »christis42« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Dezember 2017, 20:26

Welches Navi habt Ihr ?

Da ich mich im letzten Urlaub öfters mal wieder verfranst habe, muß ich auf Geheiß meiner Exverlobten jetzt ein Navi kaufen. Was habt Ihr für welche und seit Ihr damit zufrieden ? Unsere Fahrten führen meist durch D - A - CH - I - GR und F. Danke für VIELE Antworten!

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 542

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10283

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Dezember 2017, 20:36

1. seitseid.de
2. mittlerweile reicht mir ein gutes Handy-Navi. Zum Beispiel Skobbler bzw. Scout.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 26. September 2016

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Verkehrspilot in Ausbildung

: 30072

: 6.99

: 90

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2017, 20:41

Ich habe das Garmin DriveSmart 61 LMT-D und bin damit sehr zufrieden.
Kann aber auch die kostenlose Handy-App "Here Maps" empfehlen wenn Verkehrsinfos nicht so wichtig sind. Die hat mich nämlich leider schon so manches mal bevor ich mir das Garmin gekauft habe mitten in den Stau reingefahren als ihn zu vermeiden.

maxstegi

Schüler

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 10. Januar 2016

Wohnort: Münster

Beruf: Student / Webentwickler

: 57348

: 7.14

: 266

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Dezember 2017, 20:41

Meistens nutze ich Google Maps online oder offline (wobei Roaming in deinen Ländern nun kein Problem mehr sein dürfte).
Als Reserve habe ich außerdem noch HERE Maps auf dem Handy.

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 5043

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Dezember 2017, 20:45

Ist Google Maps im Online-Modus eigentlich immer noch so extrem datenverbrauchend wie vor ein paar Jahren? Ansonsten nutze ich auch öfter Here Maps, hat mich bisher immer gut geführt, mit Stau hatte ich wohl immer Glück.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

lieblingsbesuch

Du hast dir etwas zurecht gelegt und du möchtest, dass es funktioniert.

Beiträge: 1 725

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 108475

: 7.83

: 284

Danksagungen: 2253

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Dezember 2017, 20:49

Alle eure Reiseorte liegen in der EU, ihr habt also dank freiem Roaming immer Internet. Nutzt also einfach google maps.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (19.12.2017)

maxstegi

Schüler

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 10. Januar 2016

Wohnort: Münster

Beruf: Student / Webentwickler

: 57348

: 7.14

: 266

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Dezember 2017, 20:54

Ist Google Maps im Online-Modus eigentlich immer noch so extrem datenverbrauchend wie vor ein paar Jahren?

Nachdem Google Maps vor einigen Jahren (mind. 3-4) auf Vektordaten umgestellt hat, braucht es eigentlich nur noch recht wenig. Nach meiner Erfahrung brauche ich bei einer 4h - 400km - Autobahnstrecke im Navigationsmodus meistens so ca. 20-30MB, also noch sehr im Rahmen. Man kann aber ja auch mit den Offlinekarten da noch weiter nachhelfen, sodass wirklich nur noch Verkehrsinfos abgerufen werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (18.12.2017), Pieeet (19.12.2017)

shadow.blue

...feiert das Leben.

Beiträge: 2 622

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: S.C.Henker

Danksagungen: 5038

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Dezember 2017, 21:00

MMI+
Nav Prof
Discover Pro
Comand Online


das sind mir eigentlich so die liebsten Navis im Urlaub

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

maxstegi (18.12.2017), lieblingsbesuch (18.12.2017), EUROwoman. (18.12.2017), WhitePadre (18.12.2017), Alman0x (18.12.2017), chm80 (18.12.2017), mrcgbl (18.12.2017), Geigerzähler (18.12.2017), Scimidar (18.12.2017), Ignatz Frobel (18.12.2017), invator (19.12.2017), JoshiDino (19.12.2017), Kaveo (19.12.2017), Pieeet (19.12.2017)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 70040

: 7.05

: 404

Danksagungen: 5390

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Dezember 2017, 21:06

Ich nutze parallel die App Waze und habe recht gute Erfahrungen damit gesammelt.
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

robs (18.12.2017)

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 669

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Dezember 2017, 21:52

Ebenfalls Waze. Ein separates Navi ist aus meiner SIcht grundsätzlich überflüssig. Besser als die Handynavis sind die schon lange nicht mehr.
- - - CDAR CWAR Fan - - -

Alman0x

Fortgeschrittener

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 22. August 2014

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 807

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Dezember 2017, 22:24

Waze nutze ich ebenfalls gern, die Community Optionen sind echt nett. Wenn es offline gehen muss hat mich die Navigon App oft gut gefahren.
Nur wenn ich das nächste mal mit einem Wohnmobil auf Reisen bin brauch ich unbedingt eine Alternative.

v8turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 154

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Dezember 2017, 23:03

naja so überflüssig sind Navigeräte auch wieder nicht. Klar kann man ohne weiteres Navi auf Smartphone nutzen, wenn man genug Datenvolumen hat. Aber wenn man 5-6h unterwegs ist, dann kann so ein Smartphone schon heißlaufen. Für kurze Strecken nutz ich auch HERE oder GoogleMaps, für Fernreisen hab ich mir vor kurzem TOMTOM GO 520 zugelegt.

Garmin und TOMTOM nehmen sich nichts, aber soweit ich gehört habe, soll die Karte von TomTom für Europa besser und akurater sein.

niro93

Schüler

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17. Mai 2016

Wohnort: Oberhausen

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Dezember 2017, 23:07

Ich nutze seit mehreren Jahren ein günstiges TomTom Start 20 für damals 99 €, Kartenupdates sind bei TomTom mittlerweile Lifetime kostenlos dabei und ich kam immer gut an.
Habe es letztes Jahr sogar im Mercedes CLA dem integrierten Navi vorgezogen . :D

BIG_DADDY

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Dezember 2017, 23:08

Ich nutze seit Jahren die Navigon App mit mobilen/festen Blitzern und Top Stauumfahrung. Ist nicht gerade kostengünstig aber lohnt sich. Mit Apple Family Account konnte ich es auch bei meiner Frau und meiner Schwester installieren. Für die USA habe ich sogar nochmal die US Version gekauft. Ich bin super zufrieden damit.
TOP 3: BMW 740Li, BMW 740xd, MB E350 4Matic

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 654

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2778

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Dezember 2017, 08:45

Ich habe nen billiges von Garmin für 100€, reicht mir vollkommen aus, wenn mal kein Navi verbaut ist.
Zudem googlemaps übers Handy, damit kommt man dann überall an.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (19.12.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.