Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. September 2011, 23:57

Pixo, Fiesta, Cooper, Focus | Hertz on Demand Berlin





Um den Geldbedarf für eine Automiete anzusammeln, vergeht bei mir derzeit leider einige Zeit. Dank Hertz on Demand verkürzte sich diese Zeitspanne in Berlin drastisch, für 3 bis 8 Euro kann man einige lustige Stunden verbringen.
kurze Preisübersicht in Euro pro Stunde:
Tag 8-20 Uhr: 2 € (Nissan Pixo) ... 4,50 € (Cooper) ... 8 € (Transit)
Nacht 20-8 Uhr: 1,50 € (Nissan Pixo) ... 2,25 € (Cooper) ... 4 € (Transit)
Wochenendepreis von Fr 20:00 bis Mo 08:00 identisch mit Nachtpreis
Pro Anmietung sind 20 km inklusive, jeder weitere km kostet 0,17 €, es entstehen keine weiteren Kosten für Treibstoff o.ä.

Ich habe mich im Internet registriert, bin mit meinem Ausweis und Führerschein zur nächsten Hertzstation und habe dann meine Mitgliedskarte nach 2 Tagen zugeschickt bekommen. Buchen kann man im Internet, die Bedienung der Seite spricht mich persönlich sehr an.
Sehr interessant ist auch, dass man alle 20 Stationen im Berliner Statdgebiet durchklicken kann und den derzeitigen Fahrzeugbestand sieht. Man kann also Fahrzeuggenau buchen. Nach einer Buchung bekommt man dann eine SMS mit den genauen Daten zur Anmietung, in der auch der genaue Fahrzeugstandort angegeben ist.
Der Standort wird scheinbar automatisiert eingetragen. Bei der Anmietung des Pixo hatte das GPS des Systems sich in einer Straße geirrt und mir den falschen Standort übermittelt. Es dauerte dann 45 Minuten, bis ich mit Hilfe der Hotline das Fahrzeug ausfindig machen konnte. Der Mitarbeiter konnte die Fahrzeugkoordinaten zwar sehen, aber der Pixo stand nicht dort sondern in gleicher Höhe in einer Parallelstraße. Ein Hiker führte mich dann per Telefon an den Ort, wo er den Pixo vor ein paar Stunden saubergemacht hatte. Wegen der Verzögerung habe ich dann 1 Stunde gutgeschrieben bekommen.

Die Fahrzeuge stehen meist in Parkhäusern, aber wie gesagt auch auf offener Straße. Entriegeln kann man sie, indem man die Mitgliedskarte an einen Sensor an der Frontscheibe hält. Der Schlüssel ist dann meistens mit einem Clip unter dem Lenkrad befestigt, da man den Clip aber abmachen kann liegt er manchmal auch einfach in Mittelkonsole.
Bevor man die Fahrt startet, fragt einen ein kleines Gerät, ob man einen gültigen Führerschein besitzt und ob man Schäden am Fahrzeug festgestellt hat. Wenn man letzteres bejaht, erscheint auf dem Display, dass man die Fahrt starten solle und das Hertz-Team einen anrufen wird. Der Anruf passiert auch irgendwann über die Freisprechanlage, nach Auslastung der Hotline kann das aber auch mal 20 Minuten dauern. Ein Bordbuch, in das Vorschäden eingetragen sind, wie bei Flinkster wäre eine bessere Lösung. So muss man jedes Mal mit der Hotline sprechen und die Zeit zwischen Fahrtbeginn und Rückruf liegt in einer rechtlichen Grauzone, da man schwer zwischen Schäden des Vormierters und des Mieters im Nachhinein unterscheiden könnte. In dieser Hinsicht gab es aber keine Probleme bei mir, ich habe einfach immer alle Vorschäden durchgesagt. Mit der Hotline an sich habe ich auch gute Erfahrung gemacht, die Leute sind freundlich und bemühen sich auch bei Problemen sehr, diese zu lösen.

Während der Fahrt kann man über den Bordcomputer die Hotline anrufen oder auch über einen extra Menüpunkt die Buchung verlängern.
Wenn man die Fahrt beendet hat, stellt man das Fahrzeug am vorherigen Platz ab und verschließt es mit der Mitgliedskarte. Vorher wird am Bordcomputer nocheinmal die gefahrene Zeit und Strecke angezeigt.
Abgerechnet wird dann Metergenau, eine gut durchschaubare Rechnung wird er E-Mail zugeschickt.

Auf der Hertzseite steht, dass eine verspätete Rückgabe 15 Euro kosten würde. Ich war einmal formell verspätet (die zusätzliche Stunde für den Pixo konnte mir erst im Nachhinein gutgeschrieben werden) und mir wurden vom Sytsem dann pro 15 Minuten Verspätung 0,50 € berechnet, also entsprechend dem Stundenpreis von 2 Euro. Ob die 15 Euro Strafe nur fällig werden, wenn es einen Nachmieter gibt, weiß ich nicht.
Außerdem muss man das Fahrzeug mit einem Tankstand über 1/4 abgeben; die Tankkarte befindet sich im Fahrzeug und die PIN bekommt man per SMS oder auf Nachfrage von der Hotline.

Das System von Hertz on Demand hat mich sehr überzeugt. Wenn man um 3 Uhr nachts spontan Lust auf Autofahren bekommt oder man keine Lust hat, einen größeren Einkauf nach Hause zu schleppen, bucht man einfach ne Reservierung in 30 Minuten durch und fährt mit dem Fahrrad zur nächsten Station. Ich bin immer 5 Minuten vorher dagewesen, um schon auf Schäden zu prüfen ohne das die Zeit läuft.
Für längere Strecken und für Ausflüge, die sich über mehr als ein paar Stunden erstrecken, sind aber normale Mieten attraktiver, doch für ne kurze Tour bekommt man ein wenig Fahrspaß schon ab 2 Euro pro Stunde, gerade weil 20 km inklusive sind.
Leider sind Einwegmieten in Berlin nicht möglich, das würde das System erheblich aufwerten.


Hier sind die Fahrzeuge im Überblick:
Da ich sie nur in der Stadt bewegt habe, können die Beurteilungen nicht allzu ausführlich ausfallen.

Pixo 1.0, 50 kW, 90 Nm


Mietzeitraum: 4 Stunden
gebuchte und erhaltene Klasse: Eco (Nissan Pixo)
Anmiet- und Abgabestation: Hertz on Demand Amrumer Straße
Mietpreis: 11,29 (4x Stundenpreis a 2€ + 25,3 Zusatzkilometer a 0,17 + 1€ Verspätungszuschlag a 0,50€/15min - 2€ Gutschrift)

Motor: 1.0 Dreizylinder
Leistung: 50 kW (bei 6000 U/min)
Drehmoment: 90 Nm (bei 3400 U/min)
Beschleunigung: 0-100 km/h in 14 Sekunden (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h (laut Fahrzeugschein)
Getriebe: 5 Gang
Fahrzeugleergewicht: 930 kg

Erstzulassung: 17.5.2010, Tag der Miete: 1.9.2011
km bei Übergabe: unbekannt, km bei Abgabe: unbekannt
km gefahren: 45
Kennzeichen: DN-HU2150

Alle anderen Fahrzeuge in der Hertz-on-Demand-Flotte kannte ich schon, doch einen Nissan war ich vorher noch nicht gefahren.
Nachdem ich ihn endlich gefunden hatte, versuchte er sein Bestes und strahlte mich an: Der Pixo war sehr sauber, von außen sah er sogar poliert aus. Diese Erscheinung hat wohl auch meinen Eindruck vom Fahrzeug subjektiv beeinflusst. Ich war auf einen Kleinwagen mit Billigqualitäten vorbereitet und die bekam ich auch, jedoch in abgeschwächter Form.
Der Motor röhrte jedoch ganz schrecklich. Vom Schub übertraf der Motor meine Erwartungen an einen 1-Liter-Motor; man kam sich im Stadtverkehr nicht untermotorisiert vor. Doch dieses Geräusch! Bei 4000 Umdrehungen dachte man, dass sich gleich der Motor zerlegt und Zahnräder und irgendwelche Bruchstücke die Trennwand zum Fußraum durchschlagen. Diese Vibrationen merkte man auch in den Pedalen und dies schmälerte den Eindruck vom Antrieb weiter.
Die Lenkung war recht leichtgängig beim Einlenken, jedoch war das Korrigieren beim Durchfahren einer Kurve schon merklich schwerer. Das Getriebe war ok, der Rückwärtsgang ging recht fummelig rein. Einmal ist mir der Pixo auch abgesoffen und ich habe etwa eine Minute gebraucht, um ihn wieder zu starten; ich konnte den Schlüssel nicht bis zur Zündung drehen, auch mehrmaliges Rausziehen und wieder Reinstecken half nichts, irgendwann gings dann einfach.
Die Innenausstattung übertraf meine Erwartungen auch, die Oberflächen fasten sich trotz Billigplastik gut an.
Von der Hertz-on-Demand-Auswahl ist der Pixo dafür geeignet, ohne große Ansprüche an Qualität und Platz sich in der Stadt zu bewegen. Dass bei diesem Billigkleinwagen sogar soetwas wie beginnende Fahrfreude aufkommt, hat mich überrascht. Außerdem hat man die für Kleinstwagen typische perfekte Sicht beim Einparken und kann sich auch in kleine Lücken quetschen. Gerade bei einem Tagesstundenpreis von 2 € gibt es nichs zu meckern. Bei den anderen Fahrzeugen liegen die Tagestundenpreise mit ab 4 Euro recht hoch und somit ist der Pixo für mich das einzige Fahrzeug, mit dem man Tagsüber länger als 1 Stunde unterwegs sein kann.










Fiesta 1.6 TDCi, 55 kW, 204 Nm



Mietzeitraum: 2 Stunden
gebuchte und erhaltene Klasse: Compact (Ford Fiesta)
Anmiet- und Abgabestation: Hertz Friedrichstraße
Mietpreis: 4,92 (2x Stundennachttarif a 2€ + 5,4 Zusatzkilometer a 0,17)

Motor: 1.6 TDCi
Leistung: 55 kW (bei 4000 U/min)
Drehmoment: 204 Nm (bei 1750 U/min)
Beschleunigung: 0-100 km/h in 11,9 Sekunden (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 167 km/h (laut Fahrzeugschein)
Getriebe: 5 Gang
Fahrzeugleergewicht: 1118 kg

Erstzulassung: 19.10.2009, Tag der Miete: 31.8.2011
km bei Übergabe: 9489, km bei Abgabe: 9514
km gefahren: 25
Kennzeichen: DN-HQ7800

Manchmal meckere ich über Ford, aber an anderen Tagen bin ich von den Fahrzeugen beeindruckt.
Relativ gesehen ist der Fiesta natürlich kein Auto, was Spaß macht. Aber absolut gesehen für mich persönlich in der Stadt schon. Denn für den Stadtverkehr rüstet einen der Motor sehr ausreichend. Viele Worte kann man hier nicht verlieren, da bei Getriebe, Lenkung und Innenausstattung alles stimmig ist. Einzig die Lenkbefehle dürften direkter umgesetzt werden.
Zu dieser positiven Sicht dürfte auch der Dieselmotor beigetragen haben, der das gewöhnte Röhren der sonst fast immer verbauten Benzinmotoren verschwinden lässt.
Der Fiesta ist der richtige Stadtflitzer, in dem man sich schon wohler fühlt als im Pixo.









Cooper-D, 80 kW, 240 Nm


Mietzeitraum: 2 Stunden
gebuchte und erhaltene Klasse: Fun (Mini Cooper D)
Anmiet- und Abgabestation: Hertz on Demand Keibelstraße
Mietpreis: 3,38 (1,5x Nachtstundenpreis a 2,25)

Motor: 1.6 Diesel
Leistung: 80 kW (bei 4000 U/min)
Drehmoment: 240 Nm (bei 1750–2000 U/min)
Beschleunigung: 0-100 km/h in 9,9 Sekunden (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h (laut Fahrzeugschein)
Getriebe: 6 Gang
Fahrzeugleergewicht: 1165 kg

Erstzulassung: 21.7.2010, Tag der Miete: 29.8.2011
km bei Übergabe: 7299, km bei Abgabe: 7318
km gefahren: 19
Kennzeichen: DN-HP2588

Nachdem ich den Mini-E ja getestet hatte und schon von diesem erfreut worden war, war ich vom Cooper noch erfreuter.
Die Lenkung ist extrem leichtgängig und sonst stimmt auch alles. Die Gänge schalten sich gut durch, doch beim Runterschalten in den zweiten rutschte ich mehrere Male beinahe in den Rückwärtsgang. Ein Standard-BMW-Getriebe mit dem knackigen Schwung in den Rückwärtsgang hätte mir mehr gefallen.
Da man aber sonst nichts wirklich zu meckern hat, macht die Premiumqualität Lust auf mehr. Und da limitiert einen der Motor. Für einen 1.6-Liter-Motor geht es gut nach vorn, doch ist ein 80-kW-Motor für solch ein Auto unangemessen.
Der Cooper macht im Stadtverkehr ordentlich Spaß, doch würde ich bei freier Auswahl den Focus vorziehen. Lieber etwas bodenständiger, aber dafür ist das Fahrzeug-Leistungs-Verhältnis dort stimmiger.









Focus 1.6 TDCi, 80 kW, 240 Nm



Mietzeitraum: 2 Stunden
gebuchte und erhaltene Klasse: Family (Ford Focus SW)
Anmiet- und Abgabestation: Hertz on Demand Friedrichstrasse (Tiefgarage Hotel Maritim)
Mietpreis: 6,63 (2x Nacht-Stundenpreis a 2,75 + 6,7 Zusatzkilometer a 0,17)

Motor: 1.6 TDCi
Leistung: 80 kW (bei 4000 U/min)
Drehmoment: 240 Nm (bei 1750 U/min)
Beschleunigung: 0-100 km/h in 11,1 Sekunden (?)
Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h (laut Fahrzeugschein)
Getriebe: 5 Gang
Fahrzeugleergewicht: 1391 kg

Erstzulassung: 13.11.2009, Tag der Miete: 30.8.2011
km bei Übergabe: 12461, km bei Abgabe: 12488
km gefahren: 27
Kennzeichen: DN-HP3142

Nachdem die einzigen Fahrzeuge in der letzten Zeit Kleinwagen waren, machte ich große Augen, als ich beim Einsteigen die Hintertür öffnete und meinen Rucksack auf die Rückbank legte. Der Abstand zwischen Rückbank und Fahrersitz war aufeinmal größer als 10 cm! ein fürstliches Platzangebot!
Für die Bewertung eines Fahrzeuges ist bei mir besonders das Verhältnis zwischen Erwartung und Erfüllung ausschlaggebend. Ich habe nichts tolles erwartet, aber verglichen mit dieser Erwartung Großartiges bekommen!
Auch beim Fahren habe ich mich erneut in den Focus verliebt. Ich habe schon immer das Ansprechen im zweiten Gang geschätzt: Gibt man im ersten Gang ordentlich Gas und schaltet dann in den zweiten Gang, macht der Focus einen ordentlichen Satz nach vorne. Ich habe mal gelesen, der Motor wäre so programmiert, damit der Turbolader besser anspricht. Was auch immer die Ursache ist, ich mag diese Eigenschaft seit ich den Focus die ersten Male gefahren bin.
Auch die Fahrt an sich, besonders die Kurvenfahrt, macht Spaß. Man kann ihn genauso um die Kurven zirkeln wie den Cooper. Bei schnellerer Fahrt wird die Vorderachse bekanntermaßen etwas unstabil, doch bei den Geschwindigkeiten in der Stadt war das nicht merkbar.
Und irgendwie war ein besonderes Soundsystem verbaut. Ohne zu Übertreiben war das glaube ich das System, was am meisten Bass produziert hat von allen Autos die ich bis jetzt gefahren bin. Die Radio-Einheit war auch silbern und nicht wie gewohnt schwarz. Ich bin dann einmal bei aufgedrehter Musik ausgestiegen, um zu hören, wie sehr die Musik nach außen hörbar ist, damit ich nicht allen nachts auf die Nerven gehe. Und es war außen fast nichts zu hören! Aber innen ist einem fast alles weggeflogen bei voll aufgedrehtem Bass und komplett runtergeschraubten Höhen. Und man hat kein nervendes Plastikvibrieren aus den Tiefes des Armaturenbretts gehört.
ein super Auto und genau das Richtige, um per Hertz-on-Demand ein paar sperrigere Sachen zu transportieren und dabei Spaß zu haben!









###verschoben, Gruß detzi##
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Satrian (02.09.2011), nsop (02.09.2011), Base (02.09.2011), TLLmeister (02.09.2011), Crz (02.09.2011), gn8 (02.09.2011), mega-O (02.09.2011), Fabian-HB (02.09.2011), (02.09.2011), Brabus89 (02.09.2011), Wilhelm (02.09.2011), MichaelFFM (02.09.2011), Philipp (02.09.2011), Il Bimbo de Oro (02.09.2011), EUROwoman. (02.09.2011), Cruiso (02.09.2011), Arlain (02.09.2011), Beeblebrox (02.09.2011), Geigerzähler (02.09.2011), gwk9091 (03.09.2011), detzi (03.09.2011), cram (03.09.2011), nokiafan23 (03.09.2011), NetCrack (03.09.2011), Zwangs-Pendler (03.09.2011), Uberto (04.09.2011), Radio/Active (23.10.2011), Alex-4u (24.10.2011), Blue (30.12.2011), avanti (06.01.2012), upgrade (06.01.2012)

Satrian

Run simple.

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Hamburg

: 123819

: 8.47

: 478

Danksagungen: 3939

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. September 2011, 00:04

Und wo sind die Bilder deiner weiblichen Begleitung?
When you allow your emotions to dictate your decisions, you make poor decisions.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TLLmeister (02.09.2011), Alex-4u (24.10.2011)

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 205

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1695

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2011, 00:08

Danke für deinen Bericht.
Allerdings stellt sich bei mir die Frage, ob die Tachos aller Fahrzeuge geeicht sind, wenn diese metergenau abrechnen? Müsste doch eigentlich sein, oder? Ansonsten müsste eine Kulanz verbaut sein. Tacho- und Kilometerzähler haben ja je nach Bereifung eine wenn auch nur kleine Differenz bzw. Toleranz.

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2011, 00:11

Und wo sind die Bilder deiner weiblichen Begleitung?

Könnten auch seine weiblichen Hände sein :P :210:


@peak_me:
Danke für deinen ausführlichen Bericht ... besonders über die Autos. :60:

Aber eine Frage brennt mir auf der Zunge ... was bitteschön ist ein Hiker ??? Also mit wandern hat der ja wohl nix zu tun ...

Riecht für mich so ein wenig nach Global Analyst of High Performance Controlling :61:
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. September 2011, 00:11

Zitat

Allerdings stellt sich bei mir die Frage, ob die Tachos aller Fahrzeuge geeicht sind, wenn diese metergenau abrechnen? Müsste doch eigentlich sein, oder? Ansonsten müsste eine Kulanz verbaut sein. Tacho- und Kilometerzähler haben ja je nach Bereifung eine wenn auch nur kleine Differenz bzw. Toleranz.
Die Zählung der Kilometer erfolgt meiner Meinung nach über GPS. Auch da wird es Ungenauigkeiten geben, doch stimmten bis jetzt die Kilometer auf der Abrechnung mit der Differenz vom Tacho überein, also scheint das System schon hinzuhauen.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. September 2011, 00:14

Zitat

was bitteschön ist ein Hiker ??? Also mit wandern hat der ja wohl nix zu tun ...
Bei Hertz heißen so die Fahrer. Wie das mit neuen Namen so ist, hab ichs am Anfang auch bescheuert gefunden und an Bergsteiger gedacht. Doch mit der Zeit bürgert es sich so ein.
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gn8 (02.09.2011)

Base

Erleuchteter

Beiträge: 3 205

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Danksagungen: 1695

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. September 2011, 00:19

Okay.
Bei Sixt hat man ja bei einer 900 km WE Miete auch um die 50 KM extra.

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

8

Freitag, 2. September 2011, 00:22

Zitat

Pro Anmietung sind 20 km inklusive, jeder weitere km kostet 0,17 €, es entstehen keine weiteren Kosten für Treibstoff o.ä.
Wie sieht es mit der Versicherung aus? Die Mietkosten decken ja gerade mal den Spritverbrauch ?(

*EDIT (auf den Schrecken musste der Kommentar raus, nun habe ich selber recherchiert): http://www.hertzondemand.com/berlin/Legal/TermsAndConditions (250€ SB, VK)

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. September 2011, 00:30

hier mal eine Stationsliste und noch ein paar Fotos

Brunsbütteler Damm 30,Parkhaus Spandau Arcaden,Parkhaus B, Aufgang B
Heidelberger Platz,Sie finden das Fahrzeug auf dem,Park & Rail Parkplatz unter der Autobahn,
Platz der Luftbrücke 5,Parkplatz P2 - Haupteingang ehem. Flughafen
Friedrichstrasse 55, im Hertz Parkhaus
Oranienburger Strasse 57-59,Parkplätze neben Ein/Ausfahrt Johannisstr
Keibelstrasse,Der Parkplatz befindet sich im Parkhaus,Keibelstraße auf der 5. Etage, Stellplatz 362.
Luxemburger Str. 20,öffentlicher Strassenparkplatz,gegenüber Campus-Hügel BHT
Schönhauser Allee Arkaden,Im Parkhaus der Schönhauser Allee Arkaden,Parkebene 3
Heinrich-Mann-Platz,Strassenparkplatz
Landsberger Allee 205,öffentlicher Parkplatz gegenüber ,Tram Haltestelle "Altenhofer Strasse"
Gürtelstr./ Wilhelm-Guddorf-Str,öffentlicher Strassenparkplatz
Einbecker Str. 19,Sie finden das Fahrzeug auf dem,Park & Ride Parkplatz S Bahnhof Lichtenberg
Marzahner Promenade 32 ,Strassenparkplatz Höhe Hausnummer 32,Tram Haltestelle "Marzahner Promenade"
Jungfernstieg / Bahnhofstr
Argentinische Allee 16-21 ,öffentlicher Strassenparkplatz,Höhe Bus Haltestelle Forststr
Joachimstaler Str. 14-19,Parkhaus METROPOLE - 2. OG
Prager Str. 9,gegenüber vom Hotel Ramada Plaza,Parkplatz 35
Barbarossaplatz,öffentlicher Strassenparkplatz
Friedrichstraße, Hotel Maritim, Eingang Dorotheenstr,Fahrstuhl gegenueber der Rezeption
Am Wriezener Bahnhof 20,Strassenparkplatz
Rüdersdorfer Str. 57,öffentlicher Strassenparkplatz,gegenüber vom Aldi Markt
Am Rudolfplatz 6,Carsharing Parkplatz



Rechnungen


Chipkarte zum öffnen mit Lesegerät, Bordcomputer


Schlüsselclip, Stellplatz mit altem Connect-by-Hertz-Logo


Screenshot von der Kundenbefragung, an der man nach jeder Miete teilnehmen kann
Wenn man auf englisch wechselt, ist es richtig, nur die deutsche Übersetzung hat an dieser Stelle kleine Probleme :)
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Base (02.09.2011), (02.09.2011), Cruiso (02.09.2011), Beeblebrox (02.09.2011)

Ehemaliges Mitglied

unregistriert

10

Freitag, 2. September 2011, 00:33

Danke für die zusätzlichen Informationen. Das Geschäftsmodell lasse ich mir noch mal in aller Ruhe auf der Zunge zergehen.

1,50€ pro h, inkl. Benzin mit VK 250€ SB - da stoße ich mit meinen Kenntnissen der Betriebswirtschafslehre doch hart an meine Grenzen.

Beiträge: 2 015

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1812

  • Nachricht senden

11

Freitag, 2. September 2011, 01:32

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Was mir aber doch aufgefallen ist, dass die Fahrzeuge im Gegensatz zu "normalen" Mitfahrzeugen eine relativ lange Laufzeit und dabei eine relativ geringe Laufleistung haben. Ist natürlich klar, andernfalls würde das Konzept ja auch nicht aufgehen. Leider kann ich mir bei den Preisen garnicht vorstellen, wie das ganze System kostendeckend funktioniert.

Weiß jemand von euch zufällig, wie es bei den HoD Fahrzeugen mit der Laufleistung aussieht? Das bekannte Nummernschildsystem von Hertz wird ja auch mehr oder weniger durchbrochen.

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. September 2011, 13:48

Zitat

Und irgendwie war ein besonderes Soundsystem verbaut. Ohne zu Übertreiben war das glaube ich das System, was am meisten Bass produziert hat von allen Autos die ich bis jetzt gefahren bin. Die Radio-Einheit war auch silbern und nicht wie gewohnt schwarz. Ich bin dann einmal bei aufgedrehter Musik ausgestiegen, um zu hören, wie sehr die Musik nach außen hörbar ist, damit ich nicht allen nachts auf die Nerven gehe. Und es war außen fast nichts zu hören! Aber innen ist einem fast alles weggeflogen bei voll aufgedrehtem Bass und komplett runtergeschraubten Höhen. Und man hat kein nervendes Plastikvibrieren aus den Tiefes des Armaturenbretts gehört.


Ich kenne bei Ford rein klanglich nur die Sony-Systeme. DIe sind ok, aber nicht der Hit.
Dass das billigste Radio überhaupt so toll klingt, erstaunt dafür umso mehr.
:)

Niko

untagged

Beiträge: 1 220

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 1585

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. September 2011, 14:06

Die Laufleitungen der Autos sind extrem gering!
Wird das System denn in Berlin nicht so recht angenommen?
Wenn ich das mit den Car2gos in Ulm vergleiche, stehen die Autos wohl nur rum. ;(

peak_me

Ich hab Polizei!

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 450

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17320

  • Nachricht senden

14

Freitag, 30. Dezember 2011, 12:03

Ich hatte den Cooper DN-HR4627 mal wieder.

1 Stunde Cooper: 2,25 €
49 km in 4 Stunden mit dem Cooper: 13,42 €
das Gefühl, den zweiten Gang bei 5000 U/min reinzuhaun: unbezahlbar
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Noggerman (30.12.2011)

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 119

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1892

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Dezember 2011, 12:23

Ich hatte den Cooper DN-HR4627 mal wieder.

das Gefühl, den zweiten Gang bei 5000 U/min reinzuhaun: unbezahlbar
stelle ich mir schwierig vor

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.