Sie sind nicht angemeldet.

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Danksagungen: 860

  • Nachricht senden

451

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:09

Hertz kann Irrtum geltend machen, muss aber trotzdem Schadensersatz leisten. Die Geltendmachung des Irrtums bewirkt lediglich die Nichtigkeit der Willenserklärung, Schadensersatz bleibt davon unberührt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (21.10.2014)

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

452

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:17

Und welche Nicht-Juristen - außer die Preisfehlerbucher - werden das verstehen? Da nutzt jemand bewusst einen Fehler aus und kann trotzdem Schadensersatz geltend machen.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 323

Danksagungen: 8935

  • Nachricht senden

453

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:22

Warum sollte Hertz für den "Schaden", der dem Mieter durch das bewusste Ausnutzen eines Preisfehlers entsteht, haften?
Selbst wenn ein Vertrag von Anfang an auf einem Irrtum (hier dem behaupteten Preisfehler) beruht, ist er nicht von vornherein als nichtig anzusehen, sondern kann nur durch die Partei, die dem Irrtum unterlag, angefochten werden, wenn dies unverzüglich erfolgt. Gerade die Bereitschaft von Hertz (zu anderen Konditionen) am Rechtsgeschäft festhalten zu wollen, wurde in der Vergangenheiten von Gerichten in Bezug auf Anfechtungserklärungen kritisch gesehen (wer am Vertrag festhalten und nur den Preis korrigiert sehen will, genügt nicht den Anforderungen an eine Anfechtungserklärung, so die h.M.).

Daher ist dieser Einwand
Diese ganzen Argumentationen laufen m.E. ins Leere, wenn dem Kunden der Irrtum bekannt war.
rein rechtlich erst einmal zu vernachlässigen, moralisch aber sicher nicht von der Hand zu weisen.

Worauf du für mein Empfinden hinaus möchtest, ist, ob ein Rechtsmissbrauch vorliegen könnte, indem der Kunde auf Schadenersatz besteht (das gilt jetzt nur für die Anfechtung). Der § 242 BGB sieht da relativ knapp vor, dass der Schuldner die Leistung so bewirken muss, wie es "Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte" erfordern.

Ein ganz gutes Beispiel wären da vielleicht die eBay-Urteile: ein teures Auto (100.000 EUR) für nur ein paar Euro, das dürfte rechtsmissbräuchlich sein. Vorliegend ist das Verhältnis zwischen Preisfehler und dem echten Preis aber nicht so groß, wir sprechen von einem Faktor von vielleicht 4 oder 5. Die Frage ist also, ob der Preis für die Dienstleistung wesentlich von deren Wert abweicht. Dafür kann es schon entscheidend sein, ob Hertz die Eingaben der Preise hier bewusst vorgenommen hat. Da ist wirklich der Einzelfall ganz entscheidend und niemand hier wird eine gerichtliche Entscheidung vorwegnehmen oder überhaupt annehmen wollen.

Damit es so weit kommen könnte, bedürfte es eben auch einer wirksamen Anfechtung. Wird einfach nur der Vertrag nicht erfüllt (kein Auto/keine Kostenübernahmerklärung), berechtigt dies zum Schadenersatz (positives Interesse).

Nach wie vor denke ich persönlich, dass viele mit einem anderen Vorgehen gerechnet hätten (Voucher, vernünftiges Angebot etc.) und nun einfach etwas enttäuscht sind, das man sich nicht offen und ehrlich damit auseinandersetzt sondern ein bisschen versucht, die Verbraucher hinters Licht zu führen. Dennoch sollte man das ganze in keine Richtung emotionalisieren, meine ich.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (21.10.2014), Spaßfunktionsmieter (21.10.2014), sem.seven (21.10.2014), Brutus (21.10.2014), Animals (21.10.2014), masterblaster123 (21.10.2014), Satrian (21.10.2014), Scimidar (21.10.2014), sijuherm (22.10.2014), oskar (22.10.2014), Lenn86 (22.10.2014), Chill&Travel (22.10.2014)

Howert

Profi

Beiträge: 1 726

Registrierungsdatum: 9. Juli 2013

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

Danksagungen: 1770

  • Nachricht senden

454

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:28

Wenn ich versehentlich auf buchen klicke, weil ich nen bissl rumspiele und eine Prepaidbuchungeinspiele, kommt Hertz doch auch und sagt fürs stonieren berechnen wir ihnen den Strafprei.

Kann ich dann auch ankommen und zu Hertz sagen: Tut mir leid, stonieren sie das mal von sich aus, damit ich keine Kosten habe?

Nein, da machen sie nicht mit. - Wieso soll ich also da mit machen, wenn Hertz den Fehler macht?
:209: Wer am Fahren keinen Spaß hat, der sollte es lieber bleiben lassen :D :203:

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (21.10.2014), mattetl (21.10.2014), DonDario (22.10.2014), Michael22 (22.10.2014), jimmy (22.10.2014), Lenn86 (22.10.2014)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 376

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5409

  • Nachricht senden

455

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 00:25

Und welche Nicht-Juristen - außer die Preisfehlerbucher - werden das verstehen? Da nutzt jemand bewusst einen Fehler aus und kann trotzdem Schadensersatz geltend machen.

Zunächst mal hast du diesen Umstand legitimiert. Wenn er dir nicht passt, engagiere dich politisch und ändere ihn.

Deine Reaktion ist eine typische für Laien, erklärt sich aber dadurch, dass man die Abwägungen die hier zu treffen sind, nicht bis zum Ende durchdacht hat.


Was würde beispielsweise passieren, wenn jemand, der keinerlei Ahnung von Autos hat, dieses Angebot bucht?
Wieso muss der Kunde recherchieren, ob der Preis nun Marktkonform ist, oder nicht? Und falls nein, ist es Absicht, oder ein Fehler?
Wenn Hertz einen unverhältnismäßig hohen Preis verlangt, kann der Kunde ja auch nicht hinterher zu Hertz gehen und sagen "Also ihr hättet schon wissen können, dass ich zu dem hohen Preis nicht mieten möchte, deshalb reduzieren wir den Preis nun auf Marktdurchschnitt".
Wieso soll der Kunde das Risiko tragen, wenn Hertz sich das Internet als Vertriebsweg zu nutze macht? Hertz könnte genau so gut jeden Mietvertrag über den Vorstandsschreibtisch gehen lassen. Dann würden sie nur viel weniger Autos vermieten.

Glaub mal, du bist nicht der erste, der versucht zu erklären, dass die Regelungen zu Willensmängeln ungerecht sind. Da gibt es einen Haufen Menschen die versucht haben, das argumentativ zu vertreten und bislang ist es keinem gelungen.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (22.10.2014), masterblaster123 (22.10.2014), jimmy (22.10.2014), Geigerzähler (22.10.2014), sean (22.10.2014), Lenn86 (22.10.2014)

xlr

Anfänger

Beiträge: 6

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

456

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 01:14

Moralische Betrachtungen mal außen vor gelassen ist dies eine Sache zwischen demjenigen der dieses Angebot angenommen hat und dem Unternehmen.

Ob es Sinn macht darüber zu urteilen bezweifele ich, möglicherweise spricht man dabei mehr über sich selbst als über die Betroffenen.

Ohne Ehrgeiz und Eifer würde ich vermuten, dass in letzter Konsequenz eine längerfristige Konfrontation mit Herz bei Gericht und den möglicherweise berührten Interessen eines Versicherungskonzernes aus taktischen Erwägungen unklug erscheint.

Vielleicht ist es eine konstruktive Überlegung, sich mit Backup Reservierungen einzudecken, möglichst früh einen erfahrenen Fachanwalt zu engagieren, hier keine Details mehr zu veröffentlichen und zügig einen außergerichtlichen Vergleich anzustreben.

Vermutlich besteht ein gegenseitiges Interesse an kurzfristiger Beilegung der Streitigkeiten und Begrenzung der weiteren Folgen sowie der Öffentlichkeitswirkung.

Dr@gonm@ster

Fährt auch mit XDAR Möbel kaufen.

Beiträge: 2 348

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Danksagungen: 1204

  • Nachricht senden

457

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 03:22

Was mir sauer aufstößt, ist, das Hertz mich als Kunden in diesem Fall mit einer "Friss oder Stirb" Methode gängeln will, und zwar aufgrund eines Fehler in IHREM System. Svaeni hats ja schon sehr nett ausgedrückt: Wieso soll ich als Kunde Ahnung von den üblichen Marktpreisen haben?

Hätte man mir in der Email heute wenigstens eine kleine Entschädigung angeboten (Wertvoucher mit Summe X, kostenloses Upgrade bei der nächsten Miete o.ä.), wäre ich sofort geneigt, auf das Angebot der kostenlosen Stornierung einzugehen. Aber so, wie sie sich aktuell verhalten, bin ich zumindest geneigt, das "Spiel" in die nächste Runde zu tragen. Mit Paragraphen und Anwalt hab ich in meiner Antwort zwar nicht gedroht, dennoch habe ich höflich und bestimmt auf das Wesentliche hingewiesen.

Wer weiß, vielleicht kommt in nächster Instanz noch etwas kundenfreundlicheres von Hertz. Ansonsten sieht man sich Anfang November in der Station zum Antritt der Monatsmiete. Backupresi hab ich so oder so noch bei den Orangenen. :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sijuherm (22.10.2014)

sijuherm

All-in

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 1. April 2009

: 11136

: 9.26

: 45

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

458

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 11:16

Ja ich bin Schnäppchenjäger. Da ich rein privat Miete und daher selber für die Kosten des Mietwagens aufkommen muss, versuche ich immer einen günstigen Preis zu bekommen und halte Augen und Ohren offen nach tollen Angeboten. Ist das verwerflich? Ich denke nicht. Ich habe in der Vergangenheit auch schon viele gute Deals gemacht, ausnahmslos bei Sixt: ob Germanwings-Rate 2011 oder Kanada 2013 (auch noch in Kombination mit dem ominösen 20€ Gutschein). Das waren auch alles Preise, die deutlich unter den Standardpreisen lagen und es wurden alle(!) Reservierungen ohne irgendwelche Zicken bedient. Ich habe es dabei aber auch nie maßlos übertrieben, für den Platin-Status hat es nicht gereicht.

Nun gab es eine Rate bei Hertz, die alles bisherige getoppt hat. Zufällig habe ich das rechtzeitig gesehen und direkt gebucht. Wieder nicht maßlos übertrieben, lediglich 2 Monate, die mir ganz recht kamen. Ich habe mir erstmal keine Gedanken gemacht, wie Hertz reagieren wird und habe still und heimlich gehofft, dass sie die Rate honorieren. So kannte ich es eben von Sixt. Trotz des Anrufs und der Mail hoffe ich immer noch günstig an ein Auto zu kommen, auch wenn Hertz natürlich auf Schadensbegrenzung aus ist. Ich habe Ihnen das mitgeteilt und Ihnen auch Optionen genannt, wie die Schadensbegrenzung in meinem Fall aussieht. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt und wie die nächste Antwort ausfällt. So wie das bisher gelaufen ist, gehe ich davon aus dass auf meine Optionen nicht eingegangen wird und es auch kein Gegenangebot geben wird. Aber ich lass mich überraschen. Ob man nun hätte wissen müssen, dass es so läuft und dass der Preis deutlich zu niedrig war darf jeder für sich entscheiden.

Es wurde auch diskutiert, ob es einen Unterschied gemacht hätte, wenn es statt Hertz z.B. Sixt getroffen hätte. Ich kann nur für mich sprechen, denke aber ich bin nicht allein: Natürlich hätte es erstmal keinen Unterschied gemacht, gebucht hätte ich auch bei jeder anderen großen Autovermietung. Der ein oder andere hätte bei Vermieter A nicht gebucht, aber bei Vermieter B schon. Das ganze jetzt als Hertz-Bashing auszulegen, naja. Es ist aber wahr, dass ich Hertz gegenüber anders eingestellt bin als Sixt gegenüber, also macht die weitere Vorgehensweise schon einen Unterschied. Mir bringt ein Upgrade-Gutschein bei Hertz nichts, da ich dort aus gewissen Gründen sonst nicht Miete, auch wenn sie mal 10€ günstiger sind als Sixt (und das trotz meiner Schnäppchenjägermentalität). Also ist mir auch das Verhältnis zu diesem Vermieter egal. Bei Sixt wäre das anders, da ich auch weiterhin Interesse an Mieten bei Ihnen habe und daher nicht auf der Blacklist landen will.

Fazit: Ja ich habe mich kaufen lassen von Hertz. Noch ist zwar nichts entschieden, aber es besteht die Chance, dass diese Erfahrung noch mehr dazu beiträgt, nicht bei Hertz zu mieten. Ebenso kann mich Hertz auch positiv überraschen, dass ich doch mal wieder ne Miete einspiele, wenn der Preis gut ist. Fragt sich dann nur, ob der Preis zu gut war, dass Hertz das honoriert und ein Auto raus gibt oder ob man in der ständigen Angst eines anonymen Anrufs leben muss.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (22.10.2014), Animals (22.10.2014), masterblaster123 (22.10.2014), tom.231 (22.10.2014), El Phippenz (22.10.2014), Geigerzähler (22.10.2014), lindor (22.10.2014), Lenn86 (22.10.2014)

Beiträge: 3 736

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 10344

  • Nachricht senden

459

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 13:02

Noch ein kleiner Nachtrag von mir, einfach der Vollständigkeit halber. Ich wurde nicht wieder angerufen, nachdem man mich Freitag nach einem Versuch nicht erreicht hat. Die zweite Anrufswelle von gestern Vormittag hat mich nicht betroffen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

jimmy

Meister

Beiträge: 2 291

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1045

  • Nachricht senden

460

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 13:16

Weiß eigentlich jemand, ob dieser Preisfehler seitens Hertz auch auf anderen Seiten wie Urlaubspiraten genannt wurde oder ob sich das ganze nur auf diese Seite hier beschränkt, wenn ja dann könnte Hertz ja die +-10 Reservierungen bedienen die hier maximal getätigt wurden und das ganze unter "Shit happens" abtun.....wenn natürlich das ganze größer publik gemacht wurde haben sie nen echtes Problem......

Howert

Profi

Beiträge: 1 726

Registrierungsdatum: 9. Juli 2013

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

Danksagungen: 1770

  • Nachricht senden

461

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 13:31

Ich glaube du unterschätzt die Reichweite dieses Forums ;)

Dein +-10 Buchungen haben hier zum Teil eine einzige Person gemacht :D Die meisten haben 1-3 Buchungen. Das bei ca. 50-60 Leuten ergibt ca 300-400 Buchungen, viele davon LDAR. Der "Schaden" einer einzigen Buchung liegt bei ca. 1200€. Macht also Rund 360000€ reinen "Schaden". Hinzu kommen dann noch der Schaden, weil die ganzen Fahrzeuge monatelang nicht in Kurzmieten können, die zu größten Teilen mehr kosten, als die Preisfehlermonatsmieten. Und dann muss man auch noch neue LDAR-Fahrzeuge der Flotte zuführen, um sein Angebot aufrecht zu erhalten.

Der Gesamtschaden wird von mir geschätzt irgendwo bei mind. um die 600.000 liegen.

Und kurzzeitig war das Angebot auch bei den Krokodilen, sodass nciht nur dieses Forum aktiv war :)
:209: Wer am Fahren keinen Spaß hat, der sollte es lieber bleiben lassen :D :203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jimmy (22.10.2014)

suitcase

Schüler

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 14. August 2014

Wohnort: Niederrhein

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

462

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 14:06

Update bei mir:

Buchung über Hertz mit CDP 611111 XDAR für 4 Wochen in ca. 6 Monaten.

Wohl drei telefonische Versuche, bei denen ich nicht zu Hause war, kein Sprcu auf dem AB, keine Email, Belastung der Kreditkarte Ende der vergangenen Woche.


Über die Kroko-Farm sind wohl nicht sehr viele Buchungen eingegangen, da dort das Schnäppchen Angebot lange in der internen Überprüfung war bevor es online gestellt wurde. Als es dann online war, fingen die Probleme mit der Buchung über ADAC schon an.

Guido

idakra

Profi

Beiträge: 991

Registrierungsdatum: 24. April 2011

Danksagungen: 2121

  • Nachricht senden

463

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 14:12

Um den Schaden zu minimieren und die J Reservierungen kundenfreundlich bedienen zu können, flottet man nun Gerüchten zu Folge Changan Raeton ein. Diese passen ausgezeichnet zu der aktuellen Flotte und erweitern diese sinnvoll. Mit einem Listenpreis von ca. 25000€ bietet das Fahrzeug alle Komfortfunktionen, die sich ein Geschäftsreisender wünscht. Die Konkurrenz könne mit ihren BMW Modellen nicht mithalten.


SCNR :P
Habe selber auf Buchungen verzichtet, da ich null Vertrauen in Hertz habe und nach der Nummer erst ...

Scharmuetzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 18. November 2010

: 2806

: 10.65

: 6

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

464

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 14:50

Kurzes Update von mir:
Nach Storno-E-Mail von Herrn J. (Samstag) und nochmaligem Storno per E-Mail durch die Zentrale gestern Abend (wie bei so vielen) taucht zwar der Betrag als Abbuchung auf der aktuellen KK-Rechnung auf, doch wurde er auf der anderen Seite noch nicht wieder gutgeschrieben (soweit ich das sehe). Mal sehen wie lange das dauert :thumbdown:

Gruß
Scharmuetzler

DDDMWT

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Juli 2014

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

465

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 15:11

Kurzes Update von mir:
Nach Storno-E-Mail von Herrn J. (Samstag) und nochmaligem Storno per E-Mail durch die Zentrale gestern Abend (wie bei so vielen) taucht zwar der Betrag als Abbuchung auf der aktuellen KK-Rechnung auf, doch wurde er auf der anderen Seite noch nicht wieder gutgeschrieben (soweit ich das sehe). Mal sehen wie lange das dauert :thumbdown:

Gruß
Scharmuetzler
Ich nehme mal, Du hattest über hertz.de direkt gebucht, oder?

Meine ADAC Buchung wurde noch nicht storniert.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.