Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 21. November 2014

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2017, 09:11

Ich wäre da auch vorsichtig mit Vokabeln wie "Abzocke" und "Jahrmarkttricks". Würde da System hinter stecken, hätten wir hier sicher Dutzende von Threads, die sich damit beschäftigen würden.
Halte uns aber bitte auf dem Laufenden, wie die Sache letztendlich ausgeht und trotzdem schönen Urlaub noch!
:209:

Canaan

Fortgeschrittener

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. April 2017, 11:05

Was hast du eigentlich für nen Wagen bekommen? Nicht dass sie dich auf nen Escalade upgegradet haben und das die Gebühr für den größeren Wagen ist.

max1980

Anfänger

  • »max1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. April 2017, 15:43

Das hatte ich geschrieben - es war der gebuchte Cadillac (XT5) geworden ... Mit Abzocke und Jahrmarktstricks hatte ich geschrieben, weil ich bei der deutschen Hotline nach Schilderung des Sachverhalts gleich gefragt wurde, ob mir das in Florida passiert sei. (Da hatte ich Miami oder USA als Abholort noch nicht genannt.) Ich hatte dadurch den Eindruck, dass es Hertz nicht unbekannt wäre. Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wie die Rückgabe abläuft.

Sojo

Schüler

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 23. April 2017, 07:29

Was ist denn das für eine Mentalität? Du schmeißt hier gleich mit Superlativen um dich ... Abgezockt, Betrug, Gerichtsverhandlung, ... Und das bevor du es überhaupt mal mit den letztlich Verantwortlichen klären konntest! Bleib erstmal etwas gelassener, schont auch deine Gesundheit :) .

Wasatch

Fortgeschrittener

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 3. Juni 2015

Wohnort: Berlin

: 52358

: 7.95

: 210

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 23. April 2017, 10:44

Bei mir war bei einem ähnlichem Fall das Facebook-Team von Hertz USA sehr kompetent, ähnlich dem deutschen Team bei Sixt. Habe dort anstandslos den zu viel abgebuchten Betrag innerhalb weniger Tage auf meiner KK zurück gehabt. Probier es mal bei denen.

max1980

Anfänger

  • »max1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 25. April 2017, 04:03

Zitat

Bei mir war bei einem ähnlichem Fall das Facebook-Team von Hertz USA sehr kompetent, ähnlich dem deutschen Team bei Sixt. Habe dort anstandslos den zu viel abgebuchten Betrag innerhalb weniger Tage auf meiner KK zurück gehabt. Probier es mal bei denen.
Danke für den Tip! Das deutsche Team hat mir nur mit einem "Standardtext" geantwortet und bedauert, dass sie mir vor der Rückgabe nicht helfen können.

max1980

Anfänger

  • »max1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2017

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 25. April 2017, 04:06

Zitat

Was ist denn das für eine Mentalität? Du schmeißt hier gleich mit Superlativen um dich ... Abgezockt, Betrug, Gerichtsverhandlung, ... Und das bevor du es überhaupt mal mit den letztlich Verantwortlichen klären konntest! Bleib erstmal etwas gelassener, schont auch deine Gesundheit :) .
Also wenn bei Deiner ersten Anmietung anstatt einer garantierten Rate eine über 800 Dollar teurere Rate ohne jeglichen Hinweis und Unterschrift gegeben wird, die Vermietstation nicht erreichbar ist und auch nicht zurückruft, Dir der Kundendienst sagt, dass er nicht helfen kann - dann bleibst Du locker und sagst Dir, dass das schon okay so ist? Interessant.

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 25. April 2017, 04:58

Der dt. Kundendienst sagt er kann dir nicht helfen. Wenn Du bei McDonalds in Hamburg einen vergammelten Burger bekommst rufst Du schließlich auch nicht beim SMT in den USA um Hilfe.

Deine Miete wurde noch nicht fakturiert. Daher ist noch kein echter wirtschaftlicher Schaden entstanden. Statt während des Urlaubs in einem Internet-Forum einen Skandal herzuschreiben, wäre Abwarten & bei der Abgabe klären die einzig sinnvolle Option.

Bei der Abgabe 15min eher zum Flughafen fahren, Reservierungsbestätigugung mitnehmen und dann den Fehler (so es denn einer sein sollte) berichtigen lassen.

Bei meinen bisherigen ca. ein Dutzend Hertz-Anmietungen in den Staaten gab es sicherlich ab und an Sachen die hätten besser laufen können / müssen. Bewusste "Abzocke" habe ich nicht erlebt. Um bei seiner ersten (!) Anmietung gleich mit Superlativen um sich zu schmeißen muss man aber wahrscheinlich auch von einem speziellen Menschenschlag sein ... :61:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

WhitePadre (25.04.2017), koelsch (25.04.2017)

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 403

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 25. April 2017, 07:40

Um bei seiner ersten (!) Anmietung gleich mit Superlativen um sich zu schmeißen muss man aber wahrscheinlich auch von einem speziellen Menschenschlag sein ...


Und jemanden nach ein paar wenigen Beiträgen in einem anonymen Internetforum direkt "einem speziellen Menschenschlag" zuzuordnen, ist ebenfalls nicht besonders freundlich.


Und ich finde es schon verständlich, dass man sich über eine um 800,00 EUR zu hohe Rate erst mal aufregt. Klar sollte man mit Begriffen wie Abzocke oder Betrug vorsichtig sein, aber es ist schon ein Batzen Geld, um den es hier geht.

Hier gibt es immer wieder Beiträge, in denen sich (zurecht!) darüber beschwert wird, dass 5 bis 10 Liter Kraftstoff bei Fahrzeugübergabe fehlen. Im Falle von 800,00 EUR Aufschlag kann ich die Aufregung dann aber umso mehr verstehen, auch wenn die Wortwahl etwas überambitioniert war.


Der dt. Kundendienst sagt er kann dir nicht helfen. Wenn Du bei McDonalds in Hamburg einen vergammelten Burger bekommst rufst Du schließlich auch nicht beim SMT in den USA um Hilfe.

Dass der deutsche Kundendienst nicht zuständig ist, sehe ich auch erst mal nicht so. Wenn ich über die deutsche Seite buche (ich weiß nicht, ob das der Fall war), dann sehe ich auch erst mal den deutschen Kundendienst in der Pflicht.
- - - CDAR Fan - - -

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dresdner (25.04.2017), Dauerpendler (25.04.2017), aib (25.04.2017)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 581

Danksagungen: 33513

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. April 2017, 07:48

Wenn ich mich nur aufregen will und gar nicht wissen will, wie ich mich
Verhalten soll, melde ich mich aber nicht in einem Forum an und frage nach.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (25.04.2017), koelsch (25.04.2017), WhitePadre (25.04.2017), Turbopfeifen (25.04.2017)

Beiträge: 2 696

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 11350

: 10.89

: 78

Danksagungen: 2911

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 25. April 2017, 07:52

Ich dachte, genau dafür wurden Foren und Social Media entwickelt? Zumindest wird es häufiger so genutzt, nach meinem Gefühl.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jmobi (25.04.2017), PTM (25.04.2017)

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 403

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. April 2017, 07:58

Wie gesagt, die Wortwahl ist vielleicht etwas übertrieben. Ja, er hätte den Vertrag direkt bei Übergabe lesen sollen. Es wirkt auch ein wenig, "wie in Rage" schnell mal runter geschrieben.
Aber es wird ja schon eindeutig gefragt, wie man sich hier nun verhalten sollte. Es geht also nicht -nur- ums auskotzen.

Und wenn ich mir den "Erfahrungen mit Sixt"-Thread ansehe, dann sind dort 50% der Beiträge bloßes Aufregen, weil es nicht XDAR für ECMR ohne Aufpreis gab :P
- - - CDAR Fan - - -

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yfain (25.04.2017), Dresdner (25.04.2017)

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 25. April 2017, 09:18

Und ich finde es schon verständlich, dass man sich über eine um 800,00 EUR zu hohe Rate erst mal aufregt. Klar sollte man mit Begriffen wie Abzocke oder Betrug vorsichtig sein, aber es ist schon ein Batzen Geld, um den es hier geht.
Bevor ich mich während (!) des Urlaubs in dt. Foren auskotze würde ich erst versuchen das Problem vor Ort (bei der Abgabe) zu klären. Der Batzen Geld ist momentan noch auf seiner KK, da Rechnung und Abbuchung erst nach Rückgabe erfolgen. Ob tatsächlich 800,- EUR zu viel abgebucht werden kann man jetzt noch gar nicht sagen.

Dass der deutsche Kundendienst nicht zuständig ist, sehe ich auch erst mal nicht so. Wenn ich über die deutsche Seite buche (ich weiß nicht, ob das der Fall war), dann sehe ich auch erst mal den deutschen Kundendienst in der Pflicht.

Was soll der dt. Kundenservice denn WÄHREND einer laufenden Miete ausrichten? Den laufenden Mietvertrag von hier aus stornieren?

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 403

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 25. April 2017, 09:53

Was soll der dt. Kundenservice denn WÄHREND einer laufenden Miete ausrichten? Den laufenden Mietvertrag von hier aus stornieren?
Sich den Sachverhalt ansehen, dem Mieter eine Rückmeldung geben, wie es dazu gekommen ist und ihm im besten Fall kurz bestätigen, dass es sich um einen Fehler handelt, der bei Abgabe wieder glatt gezogen wird.
- - - CDAR Fan - - -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

etth (25.04.2017)

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 29985

: 7.41

: 140

Danksagungen: 3453

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 25. April 2017, 13:50

Wie wärs wenn wir die Urlaubsgestaltung des Threaderöffners einfach mal ihm überlassen? Man kann ihn ja freundlich darauf hinweisen, dass er keine Panik schieben und lieber den Urlaub genießen soll, aber sich in seiner Freizeit darüber aufregen, dass sich jemand anderes in seinem Urlaub aufregt ist irgendwie... paradox.

Mal abgesehen davon ist nicht jeder so erfahren oder vermögend, dass er bei 800 Euro Mehrkosten die ruhige Kugel schiebt.
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

pvl (25.04.2017), etth (25.04.2017), Babinho (25.04.2017), WhitePadre (25.04.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.