Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 133

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18783

  • Nachricht senden

226

Donnerstag, 6. August 2015, 10:30

Ich hänge da noch Erfahrungen zur Arwe Service GmbH dran :)

Mein Traum war schon immer gewesen, die großen Stationen nicht nur zu bestaunen, sondern mitzumachen. Vor einiger Zeit ergab sich die Gelegenheit dazu, an einer großen deutschen Flughafenstation für die Arwe zu arbeiten. Die Arbeit lief so ab:
Die Kunden stellen die Fahrzeuge von Sixt, Europcar, Hertz und Enterprise im Rückgabebereich ab, avis und Buchbinder haben je eigenes Personal. Von anderen Arwe-Kollegen werden die Fahrzeuge dann eingecheckt und Schäden erfasst und Laufzettel eingelegt. Ich nehm dann das nächste Fahrzeug aus der Reihe und fahr über die Reifendruckkontrolle. Nach dem Überfahren einer Messschwelle wird der Reifendruck auf einem Bildschirm angezeigt. Danach gehts zum Saugen, was andere Kollegen übernehmen. Während der Reinigung überprüfe ich die Scheibenwaschflüssigkeit und Motoröl. Die Motorölüberprüfung wird zwar immer wieder durch Vorgesetzte angemahnt, aber fast keiner macht es. Dann aus dem Parkhaus raus zur Waschanlage, ggf. vorher tanken. Während der Wäsche die Armaturen mit nem Wischlappen reinigen, wird aber nahezu nicht gemacht. Nach der Wäsche den Reifendruck ggf. korrigieren; um dabei jemanden außer mich zu sehen mussten schon Weihnachten und Ostern zusammenfallen.
Zurück zum Parkhaus und nach den Wünschen der Vermieter parken, EC-Fahrzege bis Mittelklasse hier, M-Fahrzeuge für Sixt dort, 9-Sitzer woanders usw.
Vorher mitgenommenen Spiegelanhänger rein, Radio auf lautlos, Radio aus, Klimaanlage aus, Tageszähler nullen; auf diese Sachen wurde viel Wert gelegt. Scheiben trocken wischen und Stellplatz auf einem Laufzettel notieren. Bei den vielen Fahrzeugen und den unterschiedlichen Etagen kann man hier schonmal was falsches notieren, wodurch man als Kunde dann manchmal sein Auto nicht findet, weil ein falscher Stellplatz im System hinterlegt ist. Laufzettel wird dann an einem Portal zusammen mit dem Mitarbeiterausweis gescannt und zusammen mit dem Schlüssel in eine Box eingeworfen.
Von Zeit zu Zeit werden die Schlüssel mit Listen zu den Vermietern gebracht.
Zu den Aufgaben zählten auch, Kunden den Weg zum Auto zu zeigen, eine Einweisung zu geben, Kindersitze zu organisieren und Fahrzeuge vorzufahren. Vom Neuwagensammelplatz haben wir die Neuwagen geholt und ausgeflottete Fahrzeuge dort abgestellt. Dort wurde dann Kraftstoff abgepumpt und damit die Neufahrzeuge betankt.

Die Autobegeisterte Fraktion überwiegt unter den Fahrern. Aus dem Rückgabebereich muss man die Fahrzeuge der Reihe nach nehmen, aber wenn keiner guckt lässt man den Corsa von Enterprise stehen und nimmt den 330d von Sixt dahinter. Ich bin ja schon recht flink unterwegs, aber über vieles dort konnte ich nur den Kopf schütteln. Wenn die E63 zum Ausflottungsplatz überführt wird, kann man sich vorstellen, was da los ist. Wobei es dort das erfahrene Fahrerlager gab, deren Fähigkeiten mich wirklich erstaunt haben und weniger erfahrene Kollegen. Ein befreundeter Kollege hatte einen Unfall mit einem 100.000-€-teuren Fahrzeug mit erheblichem Sachschaden, Personenschaden habe ich während meiner Zeit nicht erlebt.
Die Überwachung durch Vorgesetzte ist sehr eng, wobei es darunter auch Autoliebhaber gab, die dann ein Auge zudrücken. Eigentlich durfte man alles oberhalb von Mittelklasse erst ab einer bestimmten Betriebszugehörigkeit fahren, aber da gab es dann nach liebem Fragen oft Ausnahmen. Oder wenn keiner da war, hab ich einfach gemacht, dem Versicherungsrisiko im Schadensfall war ich mir bewusst.

Bezahlt wurde vor dem Mindeslohn pro Auto. Wenn man in einem mir angenehmen Tempo arbeitet, kommt man damit finanziell nicht nachhaltig zurecht. Andere haben sich aber jeden Tag abgehetzt und da kam dann ordentlich Geld zusammen. Normal waren so zwei/drei Autos pro Stunde, Rekordwerte waren knapp über zehn.

Ich hab auch manchmal Quartett gespielt, an einem Tag hatte ich A1, A3, A4, A5, A6 und A7 - alle an einem Tag, A8 kam leider die ganze Zeit nicht rein. Sehr angenehm waren die S-Klassen mit Massagesitz in der Waschstraße und am meisten Spaß gemacht haben die GTI von Europcar, die XF von Enterprise und die 335d/30d und 435i von Sixt.

Ich hatte da eine wunderbare Zeit aber nach ein paar Monaten war dann auch wieder gut.

Es haben sich bereits 54 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (06.08.2015), cabby (06.08.2015), Kami1 (06.08.2015), baumeister21 (06.08.2015), x-conditioner (06.08.2015), lindor (06.08.2015), Zackero (06.08.2015), Dark Stanley (06.08.2015), Gran Turismo (06.08.2015), Curl (06.08.2015), Tob (06.08.2015), TLLmeister (06.08.2015), Mace (06.08.2015), MaddyBS1988 (06.08.2015), deanFR (06.08.2015), Ignatz Frobel (06.08.2015), WEMW (06.08.2015), SaCalobra (06.08.2015), Merik95 (06.08.2015), mattetl (06.08.2015), smirk (06.08.2015), invator (06.08.2015), DiWeXeD (06.08.2015), Juuch (06.08.2015), Mickey90 (06.08.2015), Niko (06.08.2015), sem.seven (06.08.2015), Dresdner (06.08.2015), momomu (06.08.2015), Turboman (06.08.2015), denni547 (06.08.2015), markus_ri (06.08.2015), Scimidar (06.08.2015), Geigerzähler (06.08.2015), Mechnipe (06.08.2015), Oberhasi (06.08.2015), dmx (06.08.2015), sosa (06.08.2015), tremlin (06.08.2015), passi_g (06.08.2015), Timbro (06.08.2015), schauschun (06.08.2015), Crz (06.08.2015), lieblingsbesuch (06.08.2015), rulfiibahnaxs (06.08.2015), M4st3r-R3f (06.08.2015), etth (07.08.2015), Mietwagenkunde (07.08.2015), NeverEver (07.08.2015), Brabus89 (07.08.2015), CPS (12.08.2015), Ricardo (13.08.2015), mauro_089 (16.08.2015), VR38DETT (25.11.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 645

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

227

Donnerstag, 6. August 2015, 10:37

die Toleranz bei der Reifendruckkontrolle muss aber bei plusminus 2bar liegen. anders kann ich mir nicht erklären, was da bei den Mietwagen manchmal abgeht :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hunterjoe (06.08.2015), Radio/Active (06.08.2015), x-conditioner (06.08.2015), Turboman (06.08.2015), lieblingsbesuch (06.08.2015), M4st3r-R3f (06.08.2015)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

228

Donnerstag, 6. August 2015, 10:54

Nach dem Überfahren einer Messschwelle wird der Reifendruck auf einem Bildschirm angezeigt.
Wie funktioniert das technisch?

baumeister21

Fortgeschrittener

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

229

Donnerstag, 6. August 2015, 11:17

@LZM:
Arwe verwendet dafür Pneuscan: http://www.ventech.de/de/so-funktioniert-pneuscan

Dass dadurch eine so präzise (auch wenn es nur eine Nachkommastelle ist) Messung möglich ist, kann ich mir jedoch nicht vorstellen. Unterschiedliche Reifen vorformen sich doch auch anders.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

x-conditioner (06.08.2015), Turboman (06.08.2015)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

230

Donnerstag, 6. August 2015, 11:19

@LZM
Arwe verwendet dafür Pneuscan: http://www.ventech.de/de/so-funktioniert-pneuscan

Dass dadurch eine so präzise (auch wenn es nur eine Nachkommastelle ist) Messung möglich ist, kann ich mir jedoch nicht vorstellen. Unterschiedliche Reifen vorformen sich doch auch anders.
Danke, dieses Prinzip verstehe ich jetzt. Gleichwohl habe ich auch meine Zweifel, wie das für eine sehr große Bandbreite an Fahrzeugen zuverlässig funktionieren soll.

kent ucky

aka kent ucky

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Danksagungen: 1218

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 6. August 2015, 11:21

Die Messung wird technisch schon gut funktionieren - das Problem dürfte eher darin liegen, dass (wie von peak_me auch angedeutet) vielen Checkern ein falscher Reifendruck schlicht egal sein wird. :thumbdown:

LordBongo

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 19. Juni 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: vorhanden

: 520

: 6.80

: 1

Danksagungen: 574

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 6. August 2015, 11:23

Wie funktioniert das technisch?


Zitat von der Website:
"PNEUSCAN ATM analysiert den Fußabdruck des Reifens und berechnet hieraus den Reifendruck."

Wahscheinlich kann man damit aber nur Feststellen, ob zu viel, zu wenig oder passend Druck drauf ist...

Zitat:
"Liegen die Ergebnisse im Toleranzbereich, signalisiert ein grünes Licht, dass alle Reifen ok sind. Ein rotes Licht weist auf die Notwendigkeit einer Überprüfung hin."
"Kleiner Scherz am Rande aber im Prinzip isses so."

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

233

Donnerstag, 6. August 2015, 11:23

Man muss auch erstmal den gemessenen Wert mit dem korrektem Luftdruck vergleichen - da hört es glaube ich dann schnell auf. Sofern nicht ein Reifen sich von den anderen 3 massiv unterscheidet pumpt da glaub keiner nach.

Also eher eine "Reifenpanne"-Messstelle, als eine Reifendruckkontroll-Messtelle
Auf der Suche nach des Dudens :|

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 536

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6289

  • Nachricht senden

234

Donnerstag, 6. August 2015, 11:37

Zwischen der Diskussion um heisse Luft bedankt ich mich bei peak_me fuer den Bericht. Ich frag mich wo du dein Vermoegen her hast, damit du mit solchen Hobbies deine Zeit verbringen kannst. ;)

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 30350

: 7.41

: 147

Danksagungen: 3586

  • Nachricht senden

235

Donnerstag, 6. August 2015, 13:35

Herrlicher Bericht @peak_me: Hatte gerade viel Spaß beim lesen. Interessant wäre mal, ob man nach der Einführung des Mindestlohns eine Verbesserung des Reinigungszustands feststellen kann. Denn wenn pro Auto bezahlt wurde, ists klar, warum da einige nicht ganz so sauber bereit gestellt werden. Mit Bezahlung pro Stunde wäre es ja dann quasi "egal" wie viele Autos geschafft werden (mal abgesehen von Vorgaben per Dienstanweisung).

Schön finde ich die Idee des Autoquartetts :D
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 133

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18783

  • Nachricht senden

236

Donnerstag, 6. August 2015, 14:30

Jeder Mieter sollte seinen Reifendruck selber kontrollieren.

Die Funktion dieser Reifendruckkontrolle war mir zunächst auch nicht klar, da doch der Druck auf die Messschwelle vom Fahrzeuggewicht abhängig ist. Dass die den Druck aus der Reifenform ermitteln können, finde ich echt gut.
Auf dem Display erscheint für jedes Rad der Druck in bar, welcher dann grün oder rot hinterlegt ist. Ich glaube, alles unter 2,0 bar war rot. Wenn man zu schnell drüber gefahren ist, wurde nicht gemessen und es erschien eine Mitteilung darüber. Außerdem musste man kurz warten, bis ein Ergebnis angezeigt wird. Etwa die Hälfte aller Autos sind zu schnell drüber gefahren oder die Fahrer haben das Ergebnis nicht mehr gesehen. Wenn ich es eilig hatte, ist auch mir das vorgekommen.
An der Reifenpumpstation habe ich in den Monaten meiner Arbeit etwa zehn Mal insgesamt jemanden außer mir gesehen, es wurde also bei nahezu keinem Auto der Luftdruck korrigiert. Abends wird die Anlage schon vor Feierabend abgeschaltet und ich musste Überzeugungsarbeit leisten, sie wieder für mich einzuschalten. Wenn ich den Druck korrigiert habe, konnte ich den Wert vom analogen Manometer ja mit dem der Messanlage vergleichen und die Werte haben oft gut übereingestimmt.

Bei den Hertz-Fahrzeugen musste die Reifendruckkontrolle in deren Dokumentierungskarte vermerkt werden. Dies haben die Checker pauschal bei jedem Hertz-Fahrzeug gemacht. Das wäre schlüssig, wenn der vorgeschriebene Arbeitsablauf eingehalten würde und bei jedem Fahrzeug danach die Kontrolle stattgefunden hätte, hat sie aber halt nicht.
Es gibt aber für mich drängendere Probleme der Ungerechtigkeit auf dieser Welt, deren Beseitigung ich meine Kraft schenken möchte

Zitat

Schön finde ich die Idee des Autoquartetts :D
Als nahe dem Schichtende ein A1 reinkam, hab ich mich riesig gefreut. Es war auch nicht ganz einfach, die Kollegen im Checkinbereich davon zu überzeugen, dass ich unbedingt den A1 übernehmen muss, um die historische Chance zu nutzen, mein Quartett zu komplettieren.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich manchmal auch für DriveNow eingesetzt wurde.
Manchmal platze das Parkhaus aus allen Nähten und wir wussten garnicht mehr, wo wir die ganzen zurückkommenden Fahrzeuge unterbringen sollten und manchmal war total tote Hose. An diesen Tagen war ich dann manchmal für DriveNow unterwegs, jedoch nur im Transfer und nicht in der Reinigung. Dazu hatte ich die coolste Karte überhaupt:
alle DriveNow-Fahrzeuge ließen sich damit öffnen :thumbsup:
Wir waren im Team unterwegs und aus der Zentrale kamen Fahraufträge aufs Handy. Meist sollten Fahrzeuge aus abgelegenen Gebieten zu den immer gleichen Abstellpunkten gefahren, in deren Nähe wohl die Kundendichte hoch ist. Diese Tätigkeit mochte ich sehr.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mattetl (06.08.2015), dmx (06.08.2015), lieblingsbesuch (06.08.2015), Tob (06.08.2015)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 645

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

237

Donnerstag, 6. August 2015, 16:04

is ja auch nich so, dass man das bei den Autos heutzutage mit 3 klicks übers Fahrzeugmenü feststellen kann wie hoch der Reifendruck ist :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

zork66

Fortgeschrittener

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

Wohnort: HH

: 4257

: 8.00

: 20

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

238

Donnerstag, 6. August 2015, 18:00

bei DEN, also allen, Autos halte ich für übertrieben – ist es nicht so, dass nur eine Reifenbdruckkontrolle vorgeschrieben ist, welche einen Druckabfall signalisiert, und keine, die den Ist-Wert misst und darstellen kann?

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 645

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

239

Donnerstag, 6. August 2015, 18:01

Keine Ahnung. Die Autos, die ich fahre, haben für jedes Rad ne einzelne Anzeige
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Turbopfeifen

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 3. Januar 2014

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

240

Donnerstag, 6. August 2015, 18:12

Die Reifen-Druck-Kontroll-Systeme (RDKS) sind inzwischen Pflicht, wenn das Fahrzeug nach dem 1.11.14 zugelassen wurde. Steht beim ADAC genauer.

Thema bewerten

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.