Sie sind nicht angemeldet.

FloV

FRA-Beauftragter

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2008

Wohnort: Hofheim am Taunus

Beruf: Geschäftsführer

: 79430

: 10.87

: 198

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

46

Samstag, 8. Januar 2011, 22:42

Hm dann verdiene ich als Aushilfe (!) ungelernt ja mit meinen 1800 brutto ziemlich viel ?!

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

47

Samstag, 8. Januar 2011, 22:44

Das ist echt ziemlich wenig... :(

Weiß nicht, ob das ein passendes Beispiel ist, aber ich bin iwie ein Fan von Autotransportern und habe vor 3 Monaten aus Freude mal geschaut, was man so verdient... ich war baff...

40 Stunden-Woche ergab ein Gehalt von 2000€ netto + jeden Tag 25€ an Spesen... macht zusammen 2500€... finde ich voll okay...

Und Beamten verdienen auch nicht so schlecht... meine Tante arbeitet 30,5 Stunden die Woche und bekommt auch dafür 2.200€ netto.

Das Problem an der Sache ist nur eins:

Den Job eines RA kann eigentlich fast jeder Hans & Franz machen. Ein bisschen eingelernt und das wars. Einen Schlüssel zu Überreichen und Verträge zu machen, sollte zu schaffen sein... (kein Ausbildungsberuf!)

Deswegen verdienen IT_Experten z.B. relativ gut, denn das kann nicht jedermann mit einer Stunde Übung machen.

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 192

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1958

  • Nachricht senden

48

Samstag, 8. Januar 2011, 22:51


Aber ehrlich: 1500€ Brutto ist aboslut inakzeptabel.
Wie soll man davon in München eine Familie ernähren?


Indem die/der Lebenspartner/in auch noch arbeiten geht. Dann kann man die Familie ernähren.

Aber hey, ist der Thread hier ernst gemeint? Was meint ihr wie unsere "günstigen" Mieten über die wir uns hier so freuen finanziert werden? :( Der Preisdruck schlägt sich zuerst auf den Löhnen der jeweiligen Branche nieder. 1500€ Brutto ist ein Mistgehalt, aber hey, man hat einen direkten Vertrag mit einem Arbeitgeber, kann Finanzierungen etc. bekommen und lebt nicht in einem ständigen "Probezeitverhältnis" wie quasi über Zeitarbeit...

@ StevenScaletta, 2200€ NETTO halte ich für 30Stunden in der Woche für unrealistisch. Normalerweise sind die Löhne im Amtsbereich niedriger als in der freien Wirtschaft, da höhere Sicherheit. Es sei denn sie ist schon seit eh und je dabei und arbeitet im gehobenen Dienst.


@ FloV, 1800€ brutto und 500er CLS fahren... Respekt, du wohnst noch bei Deinen Eltern...?

PeterderMeter

unregistriert

49

Samstag, 8. Januar 2011, 23:03

Regionale Besonderheiten außer Acht gelassen, finde ich die Bezahlung angemessen.
Die Tätigkeit als RSA setzt schließlich kein Studium bzw. keine besondere Ausbildung voraus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

HO! (12.01.2011)

FloV

FRA-Beauftragter

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2008

Wohnort: Hofheim am Taunus

Beruf: Geschäftsführer

: 79430

: 10.87

: 198

Danksagungen: 468

  • Nachricht senden

50

Samstag, 8. Januar 2011, 23:17

@ FloV, 1800€ brutto und 500er CLS fahren... Respekt, du wohnst noch bei Deinen Eltern...?

Nein, ich wohne alleine in einer Mietwohnung.

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

51

Samstag, 8. Januar 2011, 23:22

@ Christian

Gehobener Dienst und 28 Jahre im Dienst! :D

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 640

Danksagungen: 33628

  • Nachricht senden

52

Samstag, 8. Januar 2011, 23:31

schafft erstmal diese unsinnigen prozentualen Gehaltserhöhungen ab.

dann werden die Unterschiede wenigstens nicht jedes Jahr größer.
und dann bleibt auch für die kleineren Gehälter was übrig für Erhöhungen.
so wird das ja alles für die höheren Gehälter aufgebraucht und für die kleineren bleibt nix.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

jimmy

Meister

Beiträge: 2 316

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1102

  • Nachricht senden

53

Samstag, 8. Januar 2011, 23:39

Nur mal zur Info: Ein Ra bei Sixt bekommt zur Zeit 6,50€(brutto)/Stunde + Provisionen(Versicherung, Wr etc.verkaufen), mehr als 1600€/Monat werden es also auch nicht.
Da kann ich schon verstehen, warum viele von denen keine Lust auf Service mehr haben.

Aber auch beim Staat sieht es doch nicht anders aus, ein in Berlin ausgelernter Polizeimeister bekommt in den ersten 2 Jahren im Vollzugsdienst 1700€ brutto, durch Zuschläge werden es um die 1900€ werden, davon geht dann allerdings noch eine private Krankenversicherung ab die mit ca. 200€ zu Buche schlägt und noch nen paar andere Steuern und schon sind es netto nur noch 1400€. 1400€ für Birne gegen rechts hinhalten, Birne gegen links hinhalten, Birne gegen Rocker hinhalten, Birne gegen weiß was ich hinhalten, 26 Std. Schichten im Castor Einsatz schieben etc.....auch da kann ich verstehen, warum viele Polizisten nicht mehr dein Freund und Helfer sein wollen.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mfc215c (09.01.2011)

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 192

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1958

  • Nachricht senden

54

Samstag, 8. Januar 2011, 23:40

naja diese prozentualen Erhöhungen gibt's meist ja nur in gewerkschaftlich geführten Großbetrieben mit Tarifverträgen. Von diesen profitieren eigentlich am meisten die hier genannten "Geringverdiener" bzw. "Ungelernten", sofern sie denn in so einer Firma arbeiten...

Was mich stört ist, dass man als junger gut qualifizierter Mitarbeiter vom Gehalt her gedrückt wird um weiterhin Steigerungspotenzial zu haben. Man im gleichen Atemzug aber meist mehr und besser arbeitet wie ältere Mitarbeiter die weit aus mehr verdienen. Klar sollte man es den alt eingesessenen nicht kürzen, die jungen Leistungsträger aber knapp zu halten empfinde ich als unklug.

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 640

Danksagungen: 33628

  • Nachricht senden

55

Samstag, 8. Januar 2011, 23:50

Man im gleichen Atemzug aber meist mehr und besser arbeitet wie ältere Mitarbeiter die weit aus mehr verdienen.

und aufgrund von prozentualen Erhöhungen jedes Jahr absolut gesehen deutlich höhere Gehalterhöhungen bekommen.

Beispiel:
einer verdient 100.000, der andere 50.000
es gibt 2% allgemeine Gehaltserhöhung.
um absolut genauso viel mehr zu bekommen, braucht der weniger verdienende eine individuelle Gehaltserhöhung von weiteren 2%, nur um bei der Erhöhung mithalten zu können. darüber, dass der ein höheres Gehalt bekommt reden wir da noch gar nicht.
so ein System ist doch vollkommen unsinnig.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

k.krapp

Profi

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

: 212113

: 7.00

: 669

Danksagungen: 637

  • Nachricht senden

56

Samstag, 8. Januar 2011, 23:52

Man im gleichen Atemzug aber meist mehr und besser arbeitet wie ältere Mitarbeiter die weit aus mehr verdienen.


:61:
:203: WETZLAR :122:

dude

Nobody fucks with the Jesus

Beiträge: 1 011

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

57

Samstag, 8. Januar 2011, 23:54

Die Prozentuale Gehaltserhöhung macht Sinn:
Da der Abstand der Einzelnen Lohngruppen dadurch prozentual gleich bleibt.
Die Lebenshaltungskosten ja auch Prozentual steigen (jaja natürlich erstmal absolut aber, ach lassen wir das)
Ich liebe den Geruch von Nappa am Morgen.

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 640

Danksagungen: 33628

  • Nachricht senden

58

Samstag, 8. Januar 2011, 23:57

Da der Abstand der Einzelnen Lohngruppen dadurch prozentual gleich bleibt.

toll, überleg mal wieviel tausende von Euro für die hohen Gehälter notwendig ist für die allgemeine Gehaltserhöhung.

da braucht sich keiner mehr wundern, dass für die unteren Gehältern nichts mehr übrig bleibt.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 691

Danksagungen: 1358

  • Nachricht senden

59

Samstag, 8. Januar 2011, 23:59

Hach, ich könnte jetzt was zum Thema sagen aber ich lasse es lieber... :whistling:

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 9. Januar 2011, 00:01

Das ist in anderen Branchen (Hotellerie) Standard. Geh mal nach Meck-Pomm, da kriegst du genau das als Gehalt (ist Tarif dort oben).
Traurig aber wahr :108:
Schaut euch mal zum Thema Lohnniveau im Vergleich zu anderen europäischen Ländern folgendes an: Klick mich
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

Ähnliche Themen

Thema bewerten

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.