Sie sind nicht angemeldet.

st_gottfried

Anfänger

  • »st_gottfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21. März 2012

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. März 2012, 17:14

Kleinbus für Ferienfreizeit gesucht

Servus,

wie jedes Jahr fahren wir auch 2012 aus Münster mit einer Ferienfreizeit einer Gemeinde auf die Insel Ameland, Niederlande. Für diese Ferienfreizeit haben wir bislang für eine Vorfahrt einen und für die Ferienfreizeit zwei Kleinbusse (Ford Transit, 9-Sitzer) bei einem lokalen Anbieter gemietet. Leider ist wurde die Vermietung der Kleinbusse Ende letzten Jahres eingestellt. Daher sind wir momentan auf der Suche nach einem vergleichbaren Anbieter. Wir benötigen Kleinbusse (8- oder 9-Sitzer) in den folgenden Zeiträumen:
  • ein Kleinbus, 06.06.12 (Mittwoch) bis 10.06.12 (Sonntag) bzw. 11.06.12 (Montag).
  • zwei Kleinbusse, 18.07.12 (Mittwoch) bis 04.08.12 (Samstag)
Die Konditionen, die wir bislang erhalten hatten, waren die folgenden:
  • 20cent pro gefahrenem Kilometer je Fahrzeug
  • 40€ Versicherung je Fahrzeug
  • Mindestumsatz 300€ je Fahrzeug
Da die Kleinbusse außerhalb der Ferien für den Transport von Schulkindern eingesetzt und in den Sommerferien unbenutzt geparkt worden sind, gab es keine wirkliche Einschränkung des Mietzeitraums. Daher sind auch keine Kosten in Abhängigkeit der Mietdauer angefallen.

Weitergehend sei erwähnt, dass unser Leiterteam derweil aus 17 Personen besteht, von denen 12 Personen im Alter von 18 bis 25 Jahren im
Besitz einer Fahrerlaubnis sind. Nach Möglichkeit sollten alle 12 Personen dazu berechtigt sein, die Kleinbusse zu führen, respektive in der Versicherung eingeschlossen sein.

Ich hoffe, es melden sich regional ansässige Unternehmen (Großraum Münster) oder jemand hat einen Tipp, wo ich einen vergleichbaren Anbieter finden kann. Es wäre natürlich u. U. auch möglich, überregional zu mieten, wenn sich dadurch ein Kostenvorteil ergibt, sprich wir wären zu einer überregionalen Abholung und Rückgabe bereit. Wir freuen uns über jedes Angebot!

Falls ich das Topic im falschen Thread erstellt habe, bitte verschieben.

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. März 2012, 19:24

Hallo und Willkommen,

konkretes kann ich nicht beitragen, nur eine kleine Anregung für weitere Gedanken zum Thema: zumindest bei den "Großen" Autovermietern sind 7-Sitzer Vans meist deutlich preisgünstiger als 8/9-Sitzer Busse, zudem meist deutlich besser ausgestattet und bequemer zu fahren. Man muss natürlich dagegen die Benzinkosten und bei Euch noch die Fährkosten dagegen rechnen (wobei die evtl. für einen Van (=PKW) günstiger als für einen Bus (=Nutzfahrzeug) sind?), aber gerade weil Ihr ziemlich viele Teilnehmer mit Führerschein dabei habt, könnten drei 7-Sitzer Vans die bessere Alternative gegen zwei 8/9-Sitzer Busse darstellen

Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1195

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. März 2012, 19:26

braucht ihr die Busse denn nur für den Transfer oder nutzt ihr die Fahrzeuge auch auf Ameland?
Gone West

NorthLight

...eiskalt unterwegs mit (vielen) guten Vorsaetzen ;)

Beiträge: 2 922

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Aktuelle Miete: wechselnd wie andere ihre Schluepper...

Wohnort: North of Nowhere

Danksagungen: 1013

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. März 2012, 19:51

Da die Kleinbusse außerhalb der Ferien für den Transport von Schulkindern eingesetzt und in den Sommerferien unbenutzt geparkt worden sind, gab es keine wirkliche Einschränkung des Mietzeitraums. Daher sind auch keine Kosten in Abhängigkeit der Mietdauer angefallen.
hmmm, bist Du Dir sicher dass das eine 'richtige' Vermietung war? Schuelertransporeter sind idR nicht zur Selbstfahrvermietung zugelassen.

Wenn's eine irgendwie 'gemeinnuetzige' Sache ist, wuerde ich mit genau jener Argumentation an's oertliche Autohaus oder ggf. 'nen Taxibetrieb gehen (wobei die ihre 9er fuer Schuetzenfeste etc. benoietigen, das Muensterland ist da ja 'ne Hochburg) - bei 'normalen' Vermietungen wirst Du fuer einen 9er bei min. 50 Euro am Tag liegen...

Viele Erfolg,

N.
wer reitet so spaet durch Eis und Gischt? Schietwetter, aber macht mir nischt!

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6544

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. März 2012, 20:08

Ist eure Gemeinde einem Dachverband "unterstellt", der evtl. Firmentarife bei den Großen hat? Hin und wieder lohnen die sich ja.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

st_gottfried

Anfänger

  • »st_gottfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21. März 2012

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. März 2012, 14:19

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Ich werde einzeln darauf eingehen.
konkretes kann ich nicht beitragen, nur eine kleine Anregung für weitere Gedanken zum Thema: zumindest bei den "Großen" Autovermietern sind 7-Sitzer Vans meist deutlich preisgünstiger als 8/9-Sitzer Busse, zudem meist deutlich besser ausgestattet und bequemer zu fahren. Man muss natürlich dagegen die Benzinkosten und bei Euch noch die Fährkosten dagegen rechnen (wobei die evtl. für einen Van (=PKW) günstiger als für einen Bus (=Nutzfahrzeug) sind?), aber gerade weil Ihr ziemlich viele Teilnehmer mit Führerschein dabei habt, könnten drei 7-Sitzer Vans die bessere Alternative gegen zwei 8/9-Sitzer Busse darstellen
Das ist eine Idee, die ich bislang nicht berücksichtigt habe. Es wird sich definitiv lohnen, auch Kostenvoranschläge bei den "Großen" für 7-Sitzer (Vito, T5 oder ähnlich) einzuholen. Danke für den Hinweis.
braucht ihr die Busse denn nur für den Transfer oder nutzt ihr die Fahrzeuge auch auf Ameland?
Die Kleinbusse kommen mit auf die Insel und werden auch auf der Insel Ameland genutzt. Die Mietdauer entspricht daher grob der Länge der Ferienfreizeit, zzgl. max. vorab 2 Tagen und nachher 1 Tag.

Zitat

hmmm,
bist Du Dir sicher dass das eine 'richtige' Vermietung war?
Schuelertransporeter sind idR nicht zur Selbstfahrvermietung zugelassen.

Da bin ich mir sicher. Wir haben alles korrekt mittels Mietvertrag und Rechnung abgehandelt. Die Schülertransporter war ja nicht im regulären Einsatz, da unsere Ferienfreizeit in den Sommerferien liegt. Infolgedessen war es quasi eine Art "Parallelbetrieb". Ob das so rechtens ist, müsstest du den Vermieter fragen. Ich als Mieter bin mir jedenfalls keiner Schuld bewusst, im Gegenteil, ich habe mich über die günstigen Konditionen gefreut.
Wenn's eine irgendwie 'gemeinnuetzige' Sache ist, wuerde ich mit genau jener Argumentation an's oertliche Autohaus oder ggf. 'nen Taxibetrieb gehen (wobei die ihre 9er fuer Schuetzenfeste etc. benoietigen, das Muensterland ist da ja 'ne Hochburg) - bei 'normalen' Vermietungen wirst Du fuer einen 9er bei min. 50 Euro am Tag liegen...
Gemeinnützig ist es schon, zumindest in dem Rahmen, dass alle beteiligten Leiter (mich eingeschlossen) die Arbeit ehrenamtlich, sprich unentgeldlich machen. Auf die Idee, direkt bei Autohäusern anzufragen, bin ich bereits selbst gekommen. Leider vermieten diese jedoch i. d. R. nur Vorführwagen, welche eine entsprechende Ausstattung vorweisen. Das ist für unsere Zwecke maßlos übertrieben :)
Ist eure Gemeinde einem Dachverband "unterstellt", der evtl. Firmentarife bei den Großen hat? Hin und wieder lohnen die sich ja.
Ich habe bereits eine Anfrage an die Leitung der Gemeinde gerichtet, ob wir dazu berechtigt sind, Firmentarife geltend zu machen. Bislang warte ich noch auf Antwort.

Aktueller Stand
Bislang habe ich über das Internet und in Telefonbüchern keine ähnlichen Vermietungen gefunden, wie die, die wir vorher hatten. Lediglich die alten Bekannten wie Hertz, Avis und co. stehen auf dem Plan. Auch die bisherigen Konditionen werden wir nicht erreichen können. Ein erstes Angebot von Avis sieht wie folgt aus:
  • 9-Sitzer,
  • 17 Tage,
  • unbegrenzte Kilometer,
  • 1.000€ Selbstbeteiligung,
  • ein Fahrer ab 21 Jahren
  • für 1.200€.
Der Preis ist das vierfache von dem, was wir vorher bezahlt haben. Weitergehend ist die Selbstbeteiligung recht hoch und es ist nur EIN Fahrer enthalten. Weitere Fahrer könnten gegen Aufpreis hinzugefügt werden.

Momentan wäre es so, dass die Ferienfreizeit bei gleichbleibenden Kosten (Basis ist das Vorjahr), allerdings mit den gestiegenen Mietpreisen für zwei Kleinbusse ein nicht unerhebliches Minus einfahren würde. Grundlage ist, dass das Lager keinen (großen) Gewinn machen soll, da es keine Profitveranstaltung ist. Eigentlich müssten wir die gestiegenen Preise an die Teilnehmer weitergeben, was sich jedoch schwer gestaltet, da die Teilnehmer tlws. aus sozial schwachen Verhältnissen stammen und die Zuschüsse der Stadt nicht ausreichen, diesen Merhpreis abzufedern. Daher ist es nun an der Zeit, sich Gedanken um Alternativen zu machen. Für weiteren Input bin ich sehr dankbar.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 36 112

Danksagungen: 28336

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. März 2012, 14:26

so hart das jetzt klingt, aber das Angebot was die da vorliegt, liegt in dem realistischen Rahmen dessen, was du auch von anderen Anbietern erwarten kannst. selbst wenn da einer 10 oder 20% drunter liegen sollte, wird dir das bei deinen Preisvorstellungen wenig nutzen.

ich befürchte, ihr müsste euch da ganz andere Wege überlegen...
Bahn? busunternehmen?
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

babba13

Fortgeschrittener

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 10. November 2010

Wohnort: München

: 56270

: 7.63

: 186

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. März 2012, 14:29

ist nur so eine Idee, aber die Uni hat doch i.d.R. auch 9 Sitzer für irgendwelche Exkursionen der Studenten... vielleicht geht da ja was.
Ansonsten vielleicht über Werbung bzw. Sponsoring von der örtlichen Bank / Getränkehersteller etc. einen kleinen Zuschuss für die Kosten reinholen und sich mit einem netten Zeitungsartikel etc. revanchieren?

darkeye

Profi

Beiträge: 927

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2010

Wohnort: Wohnzimmer

: 6447

: 10.59

: 19

Danksagungen: 1042

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. März 2012, 14:43

Eine weitere Alternative wären auch andere Vereine wie der DLRG, das THW oder auch die Feuerwehr. Diese haben auch oft Kleinbusse die nicht immer benötigt werden.
Des weiteren solltet ihr euch mal an die Bundeswehr wenden. Die machen solche Fahrten auch oft für gemeinnützige Zwecke bzw. stellen Fahrer und/oder Fahrzeuge zur Verfügung. (Habe ich selbst schon mal miterlebt in der Schule)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 961

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 981

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. März 2012, 15:25

Die Stadt selber hat doch auch meist Kleibusse, die die Vereine bekommen können für Ausflüge.
:203: only

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 16 762

: 303617

: 6.59

: 1127

Danksagungen: 11791

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. März 2012, 15:48

Das kann nur in reichen Kommunen der Fall sein, ich habe noch nie etwas gehört von diesen mietbaren Bussen bei Städten oder Gemeinden...
Kosten seit 2009: 17,8 Cent/km

20d is ok!

Rowdy

Bloß kein' Stress.

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 24. April 2010

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. März 2012, 16:03

Also bei uns hier in den Gemeinden wird immer der Fuhrpark auf Carsharingflotten zusammengestellt, evtl. hats ja sowas in eurem Umkreis. Stadtmobil o.ä.
Ich bin nicht die Signatur...ich putze hier nur :210:

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. März 2012, 16:42

a) Ihr habt früher für 41 Fahrzeug-Miettage (5 Tage ein Fahrzeug und 18 Tage zwei Fahrzeuge) zusammen 680 EUR bezahlt. Das sind 16,58 EUR pro Miettag. Wenn man allein Steuer, Versicherung, Abnutzung zusammenzählt und Abschreibung erstmal aussen vor lässt, so kommt man schon auf eine Summe in dieser Größenordnung. Damit kann keine Autovermietung mithalten, das ging nur, weil man Euch die Busse zum Differenzkostenpreis, weil "sowieso da" überlassen hat. Für einen solchen Betrag kann man bestenfalls einen Kleinwagen mieten, wenn man einen guten Tarif hat...
Jeder Vergleich eines kommerziellen Anbieters mit diesem Freundschaftspreis verbietet sich daher von vornherein. Wenn Ihr also in dieser Größenordnung sucht, so müsstet Ihr schon jemanden finden, der aus Freundschaft, als Sponsoring o.ä. Euch Wagen überlässt.

b) 1200 EUR für 17 Tage sind 70 EUR pro Miettag, das klingt für 9-Sitzer realistisch, bei anderen kommerziellen Vermietern werdet Ihr vielleicht etwas weniger, aber nicht deutlich weniger bezahlen, auch mit günstigen Firmenraten oder anderen Tricks. Wenn dieser Preis also weit jenseits Eurer Schmerzgrenze liegen sollte, so braucht Ihr eine grundlegend andere Alternative.

c) Was mich auf diese Frage bringt: bei 12 Personen mit Führerschein, haben da nicht vier Leute einen eigenen Wagen oder können sich von den Eltern, anderen Verwandten oder Bekannten für die Zeit einen Wagen ausborgen? Drei Autos mit je vier und eins mit fünf Personen belegt, damit kann man auch 17 Leute transportieren, das ist zwar kuschelig, aber für 300km Strecke auch machbar... Ein eigenes Auto fällt auch unter die Kategorie "sowieso da" und ist daher wieder in Eurem Preisrahmen abbildbar...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (27.03.2012), NorthLight (29.03.2012)

NorthLight

...eiskalt unterwegs mit (vielen) guten Vorsaetzen ;)

Beiträge: 2 922

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Aktuelle Miete: wechselnd wie andere ihre Schluepper...

Wohnort: North of Nowhere

Danksagungen: 1013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. März 2012, 16:12

genau - "das frueher" war mit ziemlicher Sicherheit keine offizielle Vermietung - klar, mit 'Mietvertrag', aber da Schuelerbefoerderungsfahrzeuge idR nicht als Selbstfahrvermietfahrzeuge zugelassen sind (das waere deutlich teurer), passt das nicht...

Die 70 Euro am Tag sind 'normal' bis guenstig, mit viiiel Glueck und Sponsoring koenntet ihr vielleicht auf 50 kommen, aber dann ist auch Schluss.

Beachtet aber auch die Versicherungsfrage - klar kann man einen 9er auch vom befreundeten Handwerker leihen, aber wenn dann was passiert? Dafuer ist die Vermietung deutlich sicherer...

Viel Erfolg!
wer reitet so spaet durch Eis und Gischt? Schietwetter, aber macht mir nischt!

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 4 721

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3531

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. März 2012, 00:24

es war ja schon einmal die frage der gemeinnuetzigkeit gestellt worden.
von mir konkret: koennt ihr eine spendenbescheinigung ausstellen? viele schulbussunternehmen tauschen in den ferien auch ihre kleinbusse gegen eine barzahlung - und dann wiederrum eine gleichhohe spende - diese dann wiederrum gegen eine spendenbescheinigung.

mal bei der oertlichen volksbank oder sparkasse nachfragen - es gibt ja die ausschuettungen aus dem gemeinnuetzigen gewinnsparen...

diese firma (hatte) bis vor kurzem auch vw-bulli -sehr guenstig- verliehen:
Laupendahler KFZ GmbH

Ruhrtalstr. 101
45239 Essen
Deutschland

Tel.: +49 (0)201 849000
Mobiltelefon: +49 (0)201 8490011
Fax: +49 (0)201 8490090
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.