Sie sind nicht angemeldet.

cmuc

Anfänger

  • »cmuc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27. August 2017

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. August 2017, 17:14

Schäden durch Fremdverschulden / kein Sicherheitspaket

Hallo,

gestern habe ich einen Transporter bei Buchbinder gemietet. Bei der Übergabe wurden keine Schäden dokumentiert und leider habe ich keine Fotos vom Transporter vor der Abfahrt gemacht. Den Tag über hat alles wunderbar funktioniert, ich bin nie alleine gefahren, habe also Zeugen, dass ich keinen Schaden am Wagen verursacht habe.
Ich habe den Transporter über Nacht vor der Haustür stehen lassen und wollte ihn heute Morgen zurück zur Autovermietung fahren. Dabei habe ich gesehen, dass an der Seite kleinere Schrammen am Hinterreifen sowie eine Beule an der linken Tür hinten zu sehen sind. Bei der Beule hinten sieht es schon fast so aus, als wäre diese absichtlich hinzugefügt worden, da sie so hoch ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Auto dagegen gefahren ist beim Parken. Ich habe den Schaden nun ausführlich fotografiert und den Transporter zurück gebracht. Ich habe kein Sicherheitspaket abgeschlossen.
Wie soll ich nun weiter vorgehen? Soll ich warten, bis Buchbinder sich ggf. wegen eines Schadens meldet oder schon vorher eine Anzeige gegen Unbekannt stellen? Wer zahlt im Zweifelsfall den Schaden, greift hier meine Haftpflicht?
Ich würde mich sehr über Hilfe und Tipps freuen.

mfG

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 077

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18744

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2017, 17:17

Wenn die bei der Abagbe nichts bezüglich dessen zu dir sagten, wird da höchstwahrscheinlich auch nichts mehr passieren. Bis zu einer eventuellen Meldung von Buchbinder solltest du garnichts unternehmen.

T203004

Schüler

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. August 2017, 17:18

Was meinst du mit "kein Sicherheitspaket"? Du mietest einen Mietwagen komplett ohne Versicherungsschutz?

cmuc

Anfänger

  • »cmuc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27. August 2017

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. August 2017, 17:26

Wenn die bei der Abagbe nichts bezüglich dessen zu dir sagten, wird da höchstwahrscheinlich auch nichts mehr passieren. Bis zu einer eventuellen Meldung von Buchbinder solltest du garnichts unternehmen.
Ich habe den Wagen heute nur abgestellt, da niemand da war am Sonntag.

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1940

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. August 2017, 17:41

Du kannst nur hoffen, dass sich Buchbinder nicht meldet. Deine Zeugen, die bei den Fahrten dabei waren, helfen dir leider gar nichts. Ebenfalls deine Schadensdokumentation.

Es ist eigentlich ganz einfach: Der Schaden wurde vorher nicht auf deinem Mietvertrag aufgeführt (?) und ist bei Abgabe vorhanden. Also bist du dafür verantwortlich. FALLS Buchbinder diesen Schaden aufnimmt, wirst du für die volle Summe haftbar gemacht (je nachdem, wieviel Selbstbeteiligung du hattest)
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

cmuc

Anfänger

  • »cmuc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27. August 2017

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. August 2017, 18:53

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Nur um das nochmal klarzustellen: Bei Buchbinder ist eine Haftpflichtversicherung immer inklusive. Ich habe also selbstverständlich NICHT ein Auto ganz ohne Versicherungsschutz gemietet. Vollkasko- und Diebstahlschutz habe ich allerdings nicht dazu gebucht.

Ich habe die Fotos gemacht damit ich den Schaden bei der Polizei zur Anzeige bringen kann. Ist natürlich eine Anzeige gegen unbekannt...das ist mir auch bewusst, aber probieren will ich es trotzdem.


Ich hab mich hier im Forum angemeldet um Tipps und Ratschläge zu bekommen. Vielleicht hat ja hier schonmal jemand eine ähnliche Situation gehabt?! Wie kann ich weiter vorgehen? Einfach abwarten oder aktiv werden?




Beiträge: 1 138

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Aktuelle Miete: -

Wohnort: Wien

Beruf: Kindergärtner für Erwachsene....

: 123821

: 7.28

: 562

Danksagungen: 2566

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. August 2017, 18:56

Dir ist aber hoffentlich klar, dass das grob fahrlässig ist und Du damit bis zum vollen Fahrzeugwert haftest. Ist Dir das klar? ?(
Highlights 2017: BMW i3 94Ah REx (3x), BMW X4 20dA xDrive XLine, BMW 530dA xDrive touring, Mercedes-Benz E220d, BMW 730dA xDrive (G11), Abarth 124 Spider Automatik (2x), Alfa Romeo Stelvio 2.2 DI AUT (210 PS), BMW 420dA Cabrio M-Sport (2x), BMW 520dA xDrive M-Sport (G30), BMW 530dA xDrive touring M-Sport (G30)
:203:

cmuc

Anfänger

  • »cmuc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27. August 2017

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. August 2017, 19:01

Dir ist aber hoffentlich klar, dass das grob fahrlässig ist und Du damit bis zum vollen Fahrzeugwert haftest. Ist Dir das klar? ?(
Also Fakt ist nunmal, dass ich den Transporter eben so gemietet habe. Den Lerneffekt hatte ich jetzt auch...und der ist mehr als schmerzhaft.
Deine Aussage bringt mir leider nicht viel. Wie gesagt, ich habe mich hier angemeldet und den Beitrag verfasst um an Tipps zu kommen bezüglich der weiteren Vorgehensweise. Ist ja Fremdverschulden gewesen und nicht mein Fehler.

Also falls hier noch jemand hilfreiche Tipps hat, gerne her damit. Ansonsten muss ich wohl mit dem Fehler und meinem "grob fahrlässigen Verhalten" leben.

Beiträge: 1 138

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Aktuelle Miete: -

Wohnort: Wien

Beruf: Kindergärtner für Erwachsene....

: 123821

: 7.28

: 562

Danksagungen: 2566

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. August 2017, 19:05

Eigentlich hast Du noch Glück im Unglück, wenn Du jetzt nur paar Hundert EUR löhnen musst. Stell Dir vor, Du hättest das Ding gegen nen Baum oder in die Leitplanke gesetzt oder es wäre gestohlen worden, dann könntest jetzt mehrere 10.000 EUR auftreiben. Aber vielleicht ist das ja auch kein Problem für Dich.
Also, das nächste Mal unbedingt Vollkasko mit zumindest irgendeiner SB dazubuchen.
Highlights 2017: BMW i3 94Ah REx (3x), BMW X4 20dA xDrive XLine, BMW 530dA xDrive touring, Mercedes-Benz E220d, BMW 730dA xDrive (G11), Abarth 124 Spider Automatik (2x), Alfa Romeo Stelvio 2.2 DI AUT (210 PS), BMW 420dA Cabrio M-Sport (2x), BMW 520dA xDrive M-Sport (G30), BMW 530dA xDrive touring M-Sport (G30)
:203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (27.08.2017)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 581

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. August 2017, 19:25

Nur zur Klarstellung: aus deiner Sicht hast du das Fahrzeug ohne Versicherung gebucht.

Du bist lediglich zwangsversichert, wenn du einem anderen schadest.

Nun zum Fall: Prinzip Hoffnung!

Deine Fotos müssen so sein, dass du nachweisen kannst, dass das Fahrzeug bewegt wurde,
Als die Schadensaufnahme stattgefunden hat. Dazu wäre ein Nachweis des exakten km Standes
bei Abgabe hilfreich. Der weicht hoffentlich zur Schadensaufnahme kmStand ab.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (27.08.2017)

Dauerstudent

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. August 2017, 19:58

Nur um das nochmal klarzustellen: Bei Buchbinder ist eine Haftpflichtversicherung immer inklusive. Ich habe also selbstverständlich NICHT ein Auto ganz ohne Versicherungsschutz gemietet. Vollkasko- und Diebstahlschutz habe ich allerdings nicht dazu gebucht.

Jedes Auto, was Du mietest, muss eine Haftpflichtversicherung vorweisen, sonst darf es gar nicht auf die Straße. Insofern ist das bei allen Vermietern so, dass sie Dir immer eine Haftpflicht dazugeben MÜSSEN. Den Geschädigten (im Falle eines Unfalls der Unfallgegner) kann es ja nicht zugemutet werden, auf seinem finanziellen Schaden (gegebenenfalls auch körperlich) sitzen zu bleiben. Ob Du nun auf dem wesentlich kleineren Eigenschaden sitzen bleibst, ist ja für den Unfallgegner unerheblich (auch wenn es 100.000 Euro sind).


Mit unversichert ist in diesem Forum also immer der eigene Anteil, also die CDW gemeint. CDW ist das, was Du buchen kannst, um Deinen Eigenanteil im Schadensfall zu verringern.
Es ist keine Vollkasko, die gibt es so im Normalfall bei Mietwagen nicht, denn die großen Mietwagenunternehmen schließen mWn keine Vollkasko für ihre Fahrzeuge ab, viel zu teuer (die Versicherung für Selbstfahrvermietfahrzeuge ist horrend teuer, nicht mit normalen privaten KFZ-Vollkasko zu vergleichen). Die Vermieter bleiben also auf ihren Schäden sitzen und holen ihr Geld über den Verkauf dieser CDWs rein, das minimiert ihr Risiko.



Zu Deiner Frage: Nein, Du wirst haftbar gemacht werden, wenn sie es entdecken. Anzeige gegen unbekannt ist natürlich möglich, nützt Dir aber gar nichts, wenn Buchbinder seinen Schaden geltend macht (da der Verursacher ja sehr wahrscheinlich nicht gefunden werden wird).
Jede private Haftpflichtversicherung schließt Schäden durch das Führen von Kfz (oder Schäden, die im Zusammenhang damit stehen, auch eine Fremdbeschädigung) explizit aus, deswegen sind die ja so billig (meist unter 100 Euro im Jahr) - sonst wäre das ja ruinös für die Versicherungsunternehmen. Also nein, da wirst Du keinen Euro erhalten.

Und wenn sie Dir die Karre heut nacht dort vom Parkplatz klauen, haftest Du für den vollen Fahrzeugwert. Denn du hast keine Diebstahlversicherung, die ist nur bei einer CDW inkludiert. Ich würde heute Nacht kein Auge zutun, selbst so ein gebrauchter Transporter hat ja noch einen relativ hohen Zeitwert.

Selbst wenn Du denkst - die sehen ja, ich habe den Schlüssel eingeworfen, den kannst Du ja auch erst nach dem Diebstahl eingeworfen haben. Die Nachweispflicht liegt dann bei DIR, denn DU bist ja der Mieter. Nicht andersherum.

Eurowoman hat Dir ja Trick 17 gezeigt, der zwar mies ist, aber ggf. Deine Haut retten kann, indem Du den Schaden auf den Checker abwälzt (wenn sie Dir die Karre eben nicht schon vorher noch ganz geklaut haben).

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Viennaandy (27.08.2017), Scimidar (27.08.2017), lieblingsbesuch (27.08.2017), olebull086 (29.08.2017)

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1940

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. August 2017, 21:53

Okay also das war jetzt die Ultrarealismus-Variante.... :-)
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

cmuc

Anfänger

  • »cmuc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27. August 2017

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. August 2017, 21:58

Was schätzt ihr denn, wie viel mich der Spaß kosten wird?!
»cmuc« hat folgende Bilder angehängt:
  • FullSizeRender (1).jpg
  • IMG_3814.JPG

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 1940

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. August 2017, 22:03

Schwer zu sagen. Die AV buchen bei sowas eher großzügig ab (erstmal... meistens kann man wenn es hart auf hart kommt dann noch irgendeinen Vergleich oder Kulanz schließen).

Bei sowas wird evtl.die gesamte Tür ausgetauscht, was wohl Kosten von ca. 3k mit sich bringen wird.

Aber darüber zu philosophieren bringt erstmal gar nix, bevor da nicht was passiert ist. Berücksichtige erstmal unsere Tipps, was die Abgabe betrifft, dann schauen wir weiter.
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 696

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11879

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. August 2017, 22:41

Du kannst nur hoffen, dass sich Buchbinder nicht meldet. Deine Zeugen, die bei den Fahrten dabei waren, helfen dir leider gar nichts. Ebenfalls deine Schadensdokumentation.

Es ist eigentlich ganz einfach: Der Schaden wurde vorher nicht auf deinem Mietvertrag aufgeführt (?) und ist bei Abgabe vorhanden. Also bist du dafür verantwortlich. FALLS Buchbinder diesen Schaden aufnimmt, wirst du für die volle Summe haftbar gemacht (je nachdem, wieviel Selbstbeteiligung du hattest)

Und ist das dein freies Rechtsempfinden oder hast du dafür auch eine (fundierte) jurisitsche Begründung?

Wieso sollte mit nicht der Beweis geführt werden können, dass der Schaden nicht durch ein Verschulden des Mieters verursacht wurde, weshalb ein Anspruch auf Schadensersatz des Vermieters gegen den Mieter aus 280 I, 535 BGB nicht gegeben ist? Enthält der Inhalt des Mietvertrags eine unwiderlegliche Beweisregel oder wie stellst du dir das vor? Nach dieser Logik, die du da aufführst müsste der Mieter für alle Schäden aufkommen, die nicht im Mietvertrag aufgeführt sind, egal wodurch sie entstanden sind, selbst wenn der Vermieter selbst vorsätzlich nach Mietvertragserstellung eine Delle in die Tür tritt.

Ganz ehrlich: bei solchen halbgaren schlicht falschen rechlichen Einschätzungen wird mir einfach nur schlecht.


Der TE sollte sich wohl besser Rechtsrat bei einem Anwalt holen, der wird eine fundierte rechtliche Einschätzung abgeben. Dass der Nachweis des fehlenden Verschuldens wohl nicht einfach wird, darauf sollte man sich einstellen und auch die mögliche Obliegenheitsverletzung durch die Nichtmeldung des Schadens muss eingeordnet werden. Dafür ist ein Anwalt da.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (27.08.2017), cmuc (27.08.2017), schauschun (28.08.2017), robs (28.08.2017), WhitePadre (28.08.2017), Jan S. (28.08.2017), Geigerzähler (28.08.2017), flu111 (28.08.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.