Sie sind nicht angemeldet.

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Januar 2012, 12:49

Mietwagen günstigste Reisemöglichkeit

Hallo

in einem anderen Thread wurde folgende Behauptung von @svaeni aufgestellt:

Zitat

Vielleicht mangelt es mir an Vorstellungskraft, aber ich kann mir keine Situation vorstellen, in der ein Mietauto die günstigste Reisemöglichkeit ist, lasse mich aber gern belehren.
In dem Kontext des Themas dort war das eher off-topic, daher möchte ich die Diskussion dazu gerne mal in einen neuen Thread verlagern. Die aufgeworfene Behauptung erscheint mir doch interessant...

Ich möchte dazu mal folgendes, meine eigene, öfter auftretende Situation schildern. Es wäre für mich ein direkter Gewinn, wenn mir jemand zeigen könnte, wie man das günstiger als mit Mietwagen abwickeln kann:

Strecke sei Aachen-Schleswig und zurück (insgesamt etwas über 1200km)
Hinfahrt am Freitag Nachmittag, Rückfahrt am Sonntag Nachmittag
zwei Personen + etwas Gepäck
eine Person verfügt beruflich bedingt über eine BahnCard50, die andere über eine BahnCard25
aufgrund wechselnder beruflicher Verpflichtungen kann keine Vorausplanung über mehr als 2 Tage erfolgen

Kosten Mietwagen:
Mietkosten:
Annahme CDMR, Hertz, Prepaid, 90 EUR + Dieselzuschlag 7,20 EUR
Annahme Dieselverbrauch 5l/100km und Dieselpreis 1,50 EUR/l = 90 EUR
also Summe ca. 190 EUR
(tatsächlich steht ein Firmentarif zur Verfügung, dank sparsamer Fahrweise liegt der Verbrauch niedriger und meist ist Diesel auch billiger, tatsächlich kostet die Tour knapp 150 EUR, die Möglichkeit, mittels Angebot von Mitfahrgelegenheit noch Geld einzunehmen, sei dabei bewusst aussen vor gelassen)

die Randbedingungen von oben bei der Bahn eingegeben komme ich auf einen Gesamtpreis von 255 EUR, Sparpreise sind meist für diese Zeiten langfristig ausverkauft...

Für günstigere Vorschläge wäre ich dankbar...

Markus

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (28.01.2012), Zwangs-Pendler (28.01.2012)

ChrisNE

Schüler

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 19. September 2008

: 1360

: 8.50

: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Januar 2012, 12:58

Ein Vorschlag von mir: die Sparpreise nutzen und weit im Voraus Buchen. Geht bis 92 Tage vor Reise. Ggfs. Sind die Preise 1. Klasse auch günstiger und angenehmer. Bei Nichtnutzung können die Fahrten gegen Gebühr storniert werden.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 103

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12364

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Januar 2012, 12:59

Ich bin vor 3 Wochen für 26 Euro FRA - BRE -FRA mit einem Audi A3 gefahren (ja, MFG inklusive). Ich denke viel günstiger geht es nun wirklich nicht. :118:

Ohne die MFG ist die Bahn etwas günstiger auf meiner Strecke. Aber braucht mehr Zeit. Fliegen fällt flach, wesentlich teurer.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

PeterderMeter

unregistriert

4

Samstag, 28. Januar 2012, 13:02

Der TO schreibt, dass aus beruflichen Gründen keine Vorausplanung >2 Tage erfolgen kann und die erste Antwort ist, dass man die Vorausbuchungsfrist nutzen soll. Ohne Worte.

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Januar 2012, 13:15

Ein Vorschlag von mir: die Sparpreise nutzen und weit im Voraus Buchen. Geht bis 92 Tage vor Reise. Ggfs. Sind die Preise 1. Klasse auch günstiger und angenehmer. Bei Nichtnutzung können die Fahrten gegen Gebühr storniert werden.

Klar kann man das so machen. Ich müsste jedoch davon ausgehen, dass ich im Schnitt 2 von 3 Buchungen stornieren müsste, also pro Fahrt kämen noch 2*15=30 EUR Stornogebühren dazu.
Wenn ich jetzt für ein Wochenende im April das so bei bahn.de eingebe, so ist der günstigste Preis dennoch 188,50 EUR. Zähle ich die 30 EUR von oben dazu, bin ich bei rund 220 EUR. Immernoch weit teurer als Mietwagen...

rentfan

Fortgeschrittener

Beiträge: 433

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Januar 2012, 13:19

Wenn jemand aus beruflichen Gründen in dieser Situation ist und jede Miete kostet 100-200 Euro, dann lohnt vielleicht eher die Bahncard 100 im Abo.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

seveninches (28.01.2012)

Baggio

Fortgeschrittener

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Januar 2012, 13:22

Per Mitfahrgelegenheit bis Hamburg + Ggf. weiter mit Bahn müsste wahrscheinlich günstiger sein - natürlich aber weniger komfortabel + zeitgebunden

Oder eigenes, älteres Auto mit geringem Wertverlust, das aber in gutem Zustand sein müsste - auch hier wieder der Komfort-Nachteil dafür der Zusatznutzen in Form der täglichen Mobilität

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Januar 2012, 13:24

Das Auto ist in meinem Fall IMMER die günstigste Reisemöglichkeit - Mitfahrgelegenheit sei Dank.

Ohne "Subventionierung" sähe es bei meiner Vorplanungsfrist immer so aus:

- Flugzeug: +-180€
- Mietwagen inkl. Benzin: 200-220€
- Die Bahn: 258€

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Januar 2012, 13:24

Wenn jemand aus beruflichen Gründen in dieser Situation ist und jede Miete kostet 100-200 Euro, dann lohnt vielleicht eher die Bahncard 100 im Abo.

BahnCard 100 kostet 4000 EUR im Jahr pro Person.
Obiges Szenario machen wir so zwischen 6 und 10mal im Jahr. Dh. Kosten für zwei Personen dadurch auf jeden Fall deutlich unter 2000 EUR. Da lohnt keine BC100

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Januar 2012, 13:32

Per Mitfahrgelegenheit bis Hamburg + Ggf. weiter mit Bahn müsste wahrscheinlich günstiger sein - natürlich aber weniger komfortabel + zeitgebunden

Oder eigenes, älteres Auto mit geringem Wertverlust, das aber in gutem Zustand sein müsste - auch hier wieder der Komfort-Nachteil dafür der Zusatznutzen in Form der täglichen Mobilität

MFG könnte in der Tat günstiger sein, das stimmt, aber da würde ich zwecks Einsparung doch lieber selbst anbieten als mitfahren

Eigenes Auto kostet auch mit Steuer/Versicherung/Wertverlust einiges.
Zusatznutzen in Form täglicher Mobilität wäre beschränkt: unserer beiden Arbeitsplätze liegen in fussläufiger Entfernung, Einkaufsmöglichkeiten ebenso (ein Supermarkt im Erdgeschoss des Hauses), wenn ich beruflich einen Wagen brauche, bekomme ich einen Mietwagen bezahlt, für Bustickets geben wir zusammen weniger im Monat aus als eine Stellplatzmiete kosten würde...

Hupfdude

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 4. Januar 2012

Beruf: Führer einer Maschine

: 3537

: 5.04

: 13

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. Januar 2012, 13:33

Es ist durchaus möglich mit der Bahn günstiger zu fahren, möchte hier zu nur einmal Schönes-Wochenende Ticket oder Quer-durchs-Land Ticket erwähnen. So käme man knapp auf 100 Euro für beide Personen; Nachteil hier die längere Fahrzeit... Verfügbar sind diese Tickets immer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (28.01.2012)

rentfan

Fortgeschrittener

Beiträge: 433

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Januar 2012, 13:38

Das ist schon alles sehr "konstruiert". Also BahnCard 100 Abo 369,- Euro (monatl.) und wenn man sich das über die Firma und den Gehaltszettel subventioniert weil man ja
beruflich unterwegs ist zahlste monatlich 147 und bist unbegrenzt unterwegs. Aber das ist alles nicht der Punkt:

Ich glaube jeder der ein bisschen Grips hat wird sich immer das günstigste für seine spezielle Situation suchen.
Das war auch nicht der Stein des Anstosses im anderen Thread sondern die Abzahlung einer einzigen Miete auf Raten aus einer Schulden Situation her raus.
Leider wurde ja nicht genannt warum das Auto auf Raten nötig ist, wäre es eine Spaßmiete - hört der Spaß für die meisten hier auf, denke ich. ;)

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 7527

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Januar 2012, 13:38

Es ist durchaus möglich mit der Bahn günstiger zu fahren, möchte hier zu nur einmal Schönes-Wochenende Ticket oder Quer-durchs-Land Ticket erwähnen. So käme man knapp auf 100 Euro für beide Personen; Nachteil hier die längere Fahrzeit... Verfügbar sind diese Tickets immer.

Tut mir Leid, aber dass ist auf der Strecke Aachen-Schleswig absolut untragbar. Über 11 Stunden in Regionalzügen mit 6x umsteigen ist doch keine richtige Alternative!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (28.01.2012), Poffertje (28.01.2012), otternase (28.01.2012), nsop (29.01.2012)

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Januar 2012, 13:40

Es ist durchaus möglich mit der Bahn günstiger zu fahren, möchte hier zu nur einmal Schönes-Wochenende Ticket oder Quer-durchs-Land Ticket erwähnen. So käme man knapp auf 100 Euro für beide Personen; Nachteil hier die längere Fahrzeit... Verfügbar sind diese Tickets immer.

das ist richtig, haben wir auch schon gemacht. Mindestens 10:30h Reisezeit mit mindestens 6mal Umsteigen (und bei unseren Versuchen immer mindestens einmal Anschlußverlust wegen Verspätung und dadurch mindestens 1h Extrafahrzeit) sind nicht so toll, zumal speziell am Sonntag die Züge auch gelegentlich recht voll sind und man auch mal ein paar Stationen stehen darf.
Aber richtig, das ist die günstigste Variante.

  • »otternase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. Januar 2012, 13:42

Das war auch nicht der Stein des Anstosses im anderen Thread sondern die Abzahlung einer einzigen Miete auf Raten aus einer Schulden Situation her raus.
Leider wurde ja nicht genannt warum das Auto auf Raten nötig ist, wäre es eine Spaßmiete - hört der Spaß für die meisten hier auf, denke ich. ;)
es ging dort um die Abbezahlung der SB auf Raten nach einem Schaden...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowerpower (28.01.2012)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.