Sie sind nicht angemeldet.

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:27

Tipps für Dauermiete, obwohl man den PKW nur temporär benötigt

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Beruflich bin ich immer ca. 5-6 Tage an Ort A und danach ca. 9-10 Tage in Ort B. In Ort B ist ein PKW (Familienwagen) vorhanden. In Ort A wird durchschnittlich an 2-3 Tagen ein PKW benötigt. Dieses wird durch flinkster (carsharing) und Sixt gelöst.

Aber: es nervt mit der Zeit, den Wagen abzuholen, hinzubringen, bei Sixt noch tanken fahren zu müssen und zur Station, etc. Alternative wäre, einen Wagen zu leasen. Dieser würde aber dann im Monat nur ca. 5-10 Tage benötigt. Die Fahrt von A nach B wird mit dem Zug gemacht, dafür braucht man nicht den PKW.
Ich brauche also überwiegend einen hochwertigen Wagen (A4, A6 oder BMW 3er oder 5er), damit ich auch immer mit ein und demselben PKW bei Kunden vorfahren kann (bin selbstständig). Derzeitig parke ich manchmal in der Nebenstraße um blöden Fragen aus dem Weg zu gehen, z.B.: oh, heute mit einem A6, fahren Sie nicht BMW?

Tja, ich bin für einen Hinweis dankbar, wie ich das Problem unter Berücksichtigung der Kosten lösen könnte.

Danke!

Gruß,
Markman

BinMalWeg

Der Weg ist das Ziel! Für den Weg nehm ich Mietwagen!

Beiträge: 5 106

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2009

Wohnort: Malibu

Beruf: Werbejingle-Komponist

: 73128

: 8.42

: 282

Danksagungen: 5006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:31

Um die kosten zu Berücksichtigen, müsste man wissen was du für ein Budget dafür veranschlagt hast bzw nicht überschreiten darf..!
Freude am Quatschen mit :206: :118:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LDARXDAR (29.02.2012)

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:34

sagen wir es so, es sollte weniger sein als ein Leasing für einen 5er BMW, den ich gerne haben würde. Dieser kostet mich ca. 550 EUR (brutto) im Monat, zzgl. 500 EUR Versicherungen und ca. 240 EUR Kfz-Steuer jährlich.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 064

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12295

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:39

550 brutto ohne Anzahlung? Mit wie vielen Kilometern? 520d? Für eine Vergleichsrechnung brauchte man noch ein paar Infos...
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:40

ok, habe verstanden. Im Jahr nicht mehr als 10.000 Km, die ca. 550 wären für den 520d ohne Anzahlung, Laufzeit 3 Jahre

BinMalWeg

Der Weg ist das Ziel! Für den Weg nehm ich Mietwagen!

Beiträge: 5 106

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2009

Wohnort: Malibu

Beruf: Werbejingle-Komponist

: 73128

: 8.42

: 282

Danksagungen: 5006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:44

vor allem bräuchste man wenn es kein Leasing sein sollte und es ein Mietwagen werden soll. Daten wie ob eine Kreditkarte vorhanden ist. Wenn ja , hat die Kreditkarte einen Mietwagen Vollkasko inkludiert. Mitglied beim ADAC wäre vllt auch noch hilfreich und vllt wieviel KM im Monat gefahren werden und evtl. der Ort wo der Wagen angemietet wird.

Bis jetzt weiß ich nur das der Wagen weniger als 582€ in Monat kosten darf und es ein 5er werden sollste wenn geht.

Am besten mal alles aufschreiben. Das Thema hätte auch in den Preisabfrage Thread gepaßt ^^
Freude am Quatschen mit :206: :118:

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:48

nun, ein Mietwagen kann es sein, aber halt ein und derselbe. Habe natürlich die Lufthansa-KK, keine ADAC-Mitglied und Anmietort wäre Hannover,

Gr3yh0und

Brummbär

Beiträge: 642

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:53

Ich gehe mal davon aus, dass es ein Vorführer ist. Hast du einen Basislistenpreis? Wie wichtig ist dir denn Ausstattung?
Was ich so rauslese geht es dir beim Wagen eher um das Auftreten nach außen, als die Ausstattung. Die MW sind aber in der klasse meistens nicht so nackt wie mancher "Vorführer"...
Bye
Gr3yh0und

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:56

Ausstattung wäre als Minimum Automatik sehr wichtig und Navi. Richtig, es geht um die Außendarstellung. Listenpreis samt Extras liegt so bei ca. 49.000 EUR

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 064

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12295

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Februar 2012, 14:09

Leasing sollte bei den Voraussetzungen billiger sein, allerdings bist du damit auch 3 Jahre gebunden. Ich mein, welcher Kunde least normal einen 5er/Langstreckenfahrzeug für nur 10.000km? Das ist schon ein kleiner Sonderfall ;) Mieten wird erst interessant bei hohen jährlichen Fahrleistungen.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 978

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Februar 2012, 15:56

Ich verstehe das nicht so richtig.
Im Moment fährst du Mietwagen, anscheinend PDAR und LDAR, parkst aber um die Ecke weil du immer mit wechselnden Fabrikaten unterwegs bist. Auf der anderen Seite benutzt du das Auto nur um beim Kunden zu repräsentieren?

?(

Wenn es für dich günstiger kommt zu mieten, rate ich dr dazu weiter zu mieten. In der heutigen Zeit sind Mietwagen doch schon Standart.

Bei Leasing hast du nur deutlich mehr Ärger.
:203: only

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Base (29.02.2012)

markman

Schüler

  • »markman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. März 2012, 10:23



Wenn es für dich günstiger kommt zu mieten, rate ich dr dazu weiter zu mieten. In der heutigen Zeit sind Mietwagen doch schon Standart.

Bei Leasing hast du nur deutlich mehr Ärger.
sicher, aber ich will mich nicht erklären, warum ich mit einem Mietwagen kommen. => "Oh, Sie fahren Mietwagen, haben Sie gar kein eigenes Auto"?
Bei vielen impliziert das ggf. etwas negatives, ungewöhnliches. Vielleicht hat der kein Geld für einen PKW oder ist zu geizig?

Ich will halt zukünftig nicht mehr nachdenken, wo ich parke, wie ich anreise, (doch mit der Bahn) und wenn ich über eine längere Zeit zum Kunden muss, dann mit ein um demselben Wagen.

Meine Ideallösung: Ich lease einen 5er und teile den mir mit jemanden. Ich brauche den Wagen durchschnittlich im Monat an 6-8 Tagen,

Gruß
Markman

LDARXDAR

Nur das Beste....

Beiträge: 1 117

Danksagungen: 373

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. März 2012, 10:27

Verstehe die Problematik nicht so ganz.... Es ist doch heute völlig normal das sich Firmen ganz oder zum Teil Ihre "Flotte" mieten! Kann mir kaum vorstellen, dass Kunden sich darüber negativ äußern! Ob man nun mit einem 5er oder A6 vorfährt!

Aber vielleicht ist das auch regional bedingt...?! Hoffe du kommst aus dem Raum München! Schließlich haben die Mietwagen ein M-Kennzeichen.. ;)
LDAR und XDAR--> 100% Spassmiete!

:202: :119: :203:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

oskar (01.03.2012), Geigerzähler (01.03.2012)

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 365

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4540

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. März 2012, 10:42

Verstehe die Problematik nicht so ganz....


..ich auch nicht - bei uns ist es richtig gut angesehen, dass ich immer wieder mit unterschiedlichen leihwagen vorfahren, insbesondere ab gruppe G aufwaerts (deutet doch auf eine solvente firma hin..)
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

oskar (01.03.2012)

oskar

Fortgeschrittener

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Danksagungen: 333

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. März 2012, 10:48

Interessiert Deinen Kunden wirklich, wie und mit welchem Auto Du anreist? Oder eher Ego?

Unsere Kunden wollen mich da haben - die interessiert es die Bohne, wie und mit was ich da hin komme.
Bezahlen müssen sie es eh - imsofern muss es relevant und verhältnismäßig sein.
Ich kann auch nicht erkennen, wo ein Standard-5er in irgend einer Art und Weise repräsentativ sein soll, wenn es wirklich darum geht.

Aber wie gesagt: ich "schäme" mich auch nicht, wenn ich bei nem Kunden in einem Mondeo vorfahre, und die Woche darauf in einem A6/5er oder was auch immer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (01.03.2012)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.