Sie sind nicht angemeldet.

VR38DETT

Spürbare Beschleunigung beginnt ab 500PS

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 27. November 2012

Wohnort: München

Beruf: Mechatroniker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 9612

: 8.58

: 60

Danksagungen: 582

  • Nachricht senden

1 156

Sonntag, 13. Juli 2014, 11:15

So, gestern mal 428km im 435i Coupe angespult:





Das Fahrzeug ist EZ 04/2014 und hat bereits 19.000km!
Bis auf das HK-Soundsystem war alles an Bord was man braucht: LED-Licht, adaptives Fahrwerk, M-Paket, Sportsteptronic, M-Bremse, Abstandsassistent, Schiebedach, Navi-Prof mit Connected Drive Paket, Surround View, Rückfahrkamera, Active Protection, HUD, DAB etc
(VIN: WBA3R110X0KS91874)

Anmietung lief ok.

Gewaschen war das Teil wiedermal nicht, der Innenraum war aber ausgesaugt. Drauf angesprochen konnten die Checker auch nix sagen ("Wenn es draußen regnet sieht er auch gewaschen dreckig aus")
Jeder Felge hatte eine minimale Beschädigung, Stoßstange hinten hatte eine kleine Delle. Innenraum ohne Mängel.

Die Bremsen waren nach meinem empfinden schon etwas stumpf vom Pedalgefühl, die Scheibe hinten rechts hat wohl mal einen Stein zwischen Belag und Scheibe bekommen und hatte eine starke Riefe.

Ebenso kam schonwieder die Meldung ich solle Öl nachfüllen (in den letzten 4 Mieten jetzt das dritte Mal!!)
Leistungsmäßig ging der 435i auch gut und rannte locker 262km/h. Verbrauch lag bei 11,2l/100km.
"Aus fahrphysikalischen Gründen entsteht ein Sicherheitsrisiko, wenn die Motorleistung dem Leergewicht nicht angepasst ist und dadurch außerordentlich starke Beschleunigungen möglich werden"
(Zitat des deutschen Verkehrssicherheitsrates)
:209:

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (13.07.2014), tom.231 (13.07.2014), masterblaster123 (13.07.2014), 12nine (13.07.2014), mauro_089 (13.07.2014), Uberto (13.07.2014), spewdonk (13.07.2014), cabby (14.07.2014), dauermieter2014 (31.07.2014), Odafinga (31.07.2014)

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 211725

: 8.54

: 910

Danksagungen: 4007

  • Nachricht senden

1 157

Mittwoch, 30. Juli 2014, 16:20

Unterschreibt man bei BoD eigentlich einen Ausschluss für Fahrten auf der Nordschleife / bei Fahrsicherheitstrainings?

*In den passenden Thread verschoben*
MfG Jan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (31.07.2014)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3865

  • Nachricht senden

1 158

Mittwoch, 30. Juli 2014, 16:27

Zitat

Eine Benutzung zu motorsportlichen Übungen, zu Testzwecken, zur gewerbsmäßigen Personenbeförderung gegen Entgelt, zur Beförderung von leicht entzündlichen, giftigen oder sonstigen gefährlichen Stoffen sowie zu rechtswidrigen Zwecken ist untersagt.


Aus den AGB von BoD. Das dürfte dann der gleiche Passus sein, den die "großen" AV auch verwenden und somit sind Rennstrecken*/Fahrsicherheitstrainings wohl ausgeschlossen.

*Aber, aber die Nordschleife ist doch garkeine Rennstrecke sondern nur eine lange Einbahnstraße... :D

Aspe

Profi

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 28. März 2010

Wohnort: München

Danksagungen: 886

  • Nachricht senden

1 159

Mittwoch, 30. Juli 2014, 16:36

EDIT: Ich könnte schwören, dass ich hier einen Post zur Rennstreckennutzung zitieren wollte. :D

In den AGB auf BoD steht nichts von Auschlüssen für Fahrsicherhheitstrainings/Rennstrecken (so wie z.B. bei Sixt).
Was genau auf der Sondervereinbarung für M Fahrzeuge steht, die man bei Abholung unterschreibt, weiß ich nicht mehr auswendig. Außer, dass man das ESP nicht ausschalten darf.
Ich denke aber mal, dass Rennstreckennutzung* dabei auch ausgeschlossen wird.


*fernab von der Diskussion ob die Nordschleife zu Touristenfahrteneine Rennstrecke ist (wo ich die Meinung vertrete, dass "nein, sie ist zu dem Zeitpunkt eine mautpflichtige Landstraße").

*passend verschoben*
MfG Jan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (30.07.2014)

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 211725

: 8.54

: 910

Danksagungen: 4007

  • Nachricht senden

1 160

Mittwoch, 30. Juli 2014, 17:01

@Aspe:

Viele Grüße von hier... 8)

Motorsportliche Übungen ist ja auch eine sehr eindeutige Formulierung. :whistling:
Insbesondere weil jegliche Rennveranstalter genau diesen Formulierungen mit entsprechenden Textbausteinen in den Einladungen entgegenwirken.

Aber: bitte keine Diskussionen ob die NOS an Touritagen eine Rennstrecke / Umgebung zur Erzielung von vMax ist...

Odafinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Danksagungen: 346

  • Nachricht senden

1 161

Mittwoch, 30. Juli 2014, 21:03

Erfahrungsbericht - BMW M4

Gestern Nacht hatte ich den neuen M4 in der Farbe Silverstone. Ich war wahnsinnig gespannt, wie er sich fährt.

Die Anmietung verlief problemlos, alle MA waren geflasht vom M4 Hype. Also ab in die Tiefgarage und da stand er. Das Silber steht ihm sehr, sehr gut! Leider hat sich meine Befürchtung der 18 Zöller auch bewahrheitet. Ein adaptives Fahrwerk steht leider auch nicht zur Verfügung.

Also, Motor gestartet und er dreht leicht hoch, ähnlich wie beim Vorgänger aber nur in etwa halb so laut. Die Nachbarn dürften damit leben können. Man sitzt generell etwas weit vorne, so dass der Gurt etwas schwer zu erreichen ist. Zudem scheuert er am schönen, Logo-beleuchteten Sportsitz, der sehr guten Seitenhalt bietet.

Bei der Abgasanlage hat man es tatsächlich geschafft, den Sound im Comfort-Modus extrem leise zu gestalten. Das ist ein grosser Unterschied zu allen anderen M-Modellen. An der Schranke der TG angekommen, Sport Plus mit der M-Taste aktiviert und…. er brüllt sowas von los, dass es einem erstmal kalt den Rücken runter läuft. :118:

Nach der ersten stärkeren Beschleunigung war mir klar, warum 4,1 Sekunden von 0-100 Km/h angegeben werden. Das Ding läuft und brüllt, das es eine wahre Freude ist. Die Bremsen packen zu, wie ich es von noch keinem anderen M-Modell kannte. Trotz warmer Räder, drehen diese beim Gangwechsel vom 2. in den 3. Gang bei ca. 120 Km/h deutlich quietschend durch und das im ESP On Modus. Mit MDM springt er regelrecht jedesmal kurz nach vorne wenn man von einem Gang in den nächsten schaltet. Die Lenkung strafft sich sehr schön bei höheren Geschwindigkeiten und wird leichtgängig in der Stadt. Im Comfort-Modus erinnert sie mich aber irgendwie an einen Mini. Sie wird sehr direkt.

Kurz noch zu den Fahrleistungen auf der AB. Er kommt definitiv nicht an einen M5/M6 ran. Er ist eine Mischung aus dem Vorgänger und den aktuellen M5/M6, aber nicht mehr. War ja auch zu erwarten. In anderen Foren wurde immer wieder berichtet, dass der M4 mühelos an einem M6 dran bleiben konnte und gleich schnell war. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Es gibt auch Punkte die mir persönlich nicht gefallen haben. Zum einen, das fehlende adaptive Fahrwerk. Das geht meiner Meinung nach bei so einem Fahrzeug gar nicht. Das Sportfahrwerk schön und gut, aber über 200 Km/h war es teilweise ein unsicheres Fahrgefühl. Die 18 Zöller tun wohl ihr übriges dazu. Ansonsten ist die Strassenlage in Ordnung. Zudem haben die Bremsen nach zwei Stunden Fahrzeit ein heulendes Geräusch von sich gegeben. Das aber nur auf der AB, in der Stadt war Ruhe. Kein Quietschen, nichts. Die Schaltung war zeitweilig etwas ruppig und ruckelnd. Auch die Übertragung des Schaltbefehls über die Wippen habe ich schon mal besser gesehen. Das HK Soundsystem hat mich enttäuscht. Kein Vergleich zum System im M6.

Der Verbrauch lag bei 14,9 Litern. Würde ihn jederzeit wieder mieten.

Hier noch ein paar Fotos:




*Hab mal die Schriftart und Farbe zu diesem schicken Gerätebericht angepasst.* Beste, Pieeet.

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

passi_g (30.07.2014), jetti (30.07.2014), Animals (30.07.2014), Gr3yh0und (30.07.2014), Oberhasi (30.07.2014), occasionalbrogue (30.07.2014), Dauermieter-Das Original (30.07.2014), VR38DETT (30.07.2014), 12nine (30.07.2014), tom.231 (30.07.2014), (31.07.2014), x-conditioner (31.07.2014), dmx (31.07.2014), Touaregstef20 (31.07.2014), tremlin (31.07.2014), Jan S. (31.07.2014), Il Bimbo de Oro (31.07.2014), Philipp (31.07.2014), Spilletti (31.07.2014), Humax (31.07.2014), Uberto (31.07.2014), sosa (31.07.2014), Mechnipe (31.07.2014), Zwangs-Pendler (31.07.2014), Pieeet (31.07.2014), dontSTOP (31.07.2014), mauro_089 (31.07.2014), Johnny (31.07.2014), Fabian-HB (31.07.2014), dauermieter2014 (31.07.2014), Niko (31.07.2014), El Phippenz (31.07.2014), Brabus89 (02.08.2014)

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 566

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20869

  • Nachricht senden

1 162

Donnerstag, 31. Juli 2014, 12:52

Und was hatte die Mühle schon km runter bei Übernahme?
Ist der Klang auch außen vernehmbar oder spielt sich das "brüllen" nur im Innenraum verstärkt ab?
Es ist schon traurig, dass wohl ein Standardfahrwerk heute nicht mehr gut ist und der Kunde zu einem aufpreispflichtigen System greifen muss. Arme BMW M GmbH, hier ward ihr mal Vorbild ...
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Tourer

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1 163

Donnerstag, 31. Juli 2014, 13:00


Nach der ersten stärkeren Beschleunigung war mir klar, warum 4,1 Sekunden von 0-100 Km/h angegeben werden. Das Ding läuft und brüllt, das es eine wahre Freude ist. Die Bremsen packen zu, wie ich es von noch keinem anderen M-Modell kannte. Trotz warmer Räder, drehen diese beim Gangwechsel vom 2. in den 3. Gang bei ca. 120 Km/h deutlich quietschend durch und das im ESP On Modus.

Könntest Du noch was zur Traktion, vor allem bis 100 km/h, sagen bitte ?
worauf ich hinaus will: ist es zuviel Leistung für 2 Räder bzw. vermisst man nen Allradantrieb ?

bonvivant

Dem Aktionär ist nichts zu schwer...

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 21. März 2011

: 211725

: 8.54

: 910

Danksagungen: 4007

  • Nachricht senden

1 164

Donnerstag, 31. Juli 2014, 13:13

@Odafinga:

Danke für Deine Erfahrungen.

Wie empfandest Du das serienmäßige aktive M-Sperrdifferenzial?
Dürfte ja ggü. M3 der vergangenen Baureihen eine der größten Unterschiede darstellen, da erstmalig eine aktive Lamellensperre zum Einsatz kommt.

BTW Messwerte (AutoBild):

M4 DKG
0-100: 4s
0-200: 13.1s

M5
0-100: 4.3s
0-200: 12.5s

Die 0.6s auf 0-200 sind ja doch eher ein minimaler Unterschied...
Beim M6 mit CP (3.9, 11.2) sieht das ganze anders aus, aber ich glaube kaum dass jemand eine halbe Sekunde tatsächlich wahrnimmt.

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3453

  • Nachricht senden

1 165

Donnerstag, 31. Juli 2014, 13:16

Aber 19" müssen da schon drauf. Sieht son bisschen wie bei den Sixtschen ML aus. :D
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (31.07.2014), Kaffeemännchen (31.07.2014), Odafinga (31.07.2014)

Aspe

Profi

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 28. März 2010

Wohnort: München

Danksagungen: 886

  • Nachricht senden

1 166

Donnerstag, 31. Juli 2014, 14:14

Aber 19" müssen da schon drauf. Sieht son bisschen wie bei den Sixtschen ML aus. :D


Ich find die 18er stehen dem Wagen richtig gut.
a) ist so das Verhältnis aus Felgengröße und Flanke des Reifens fast perfekt. Erinnert mich an Rennreifen von GT4/GT3 Rennwagen
b) füllt die Bremsanlage die 18" Felge komplett aus.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

scdhn (31.07.2014), SaCalobra (31.07.2014), JohnDoe (31.07.2014), Turboman (31.07.2014)

Odafinga

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Danksagungen: 346

  • Nachricht senden

1 167

Donnerstag, 31. Juli 2014, 17:18

@Uberto

500 Km standen auf der Uhr bei der Anmietung, 960 danach 8) er erreicht m.E. ca. 90% der Lautstärke eines M6 aussen und 50% mehr als beim M6 innen, im Vergleich zum Vorgänger sind beide Werte leicht angestiegen, obwohl er sich natürlich von der Klangfarbe zum V8 schon deutlich unterscheidet. Zum Fahrwerk, ich hatte ein Jahr einen RS5, der war bis 280 die Ruhe selbst, mit normalem Sportfahrwerk aber halt mit 20 Zöllern. Kann sein, dass das Problem beim M4 auch einzig und allein die 18 Zoll Räder sind. Ähnlich wie beim 235i Coupe. Auf beide Modelle passen, wenn es um die Fahreigenschaften geht, m.E. keine 18 Zöller. Ich kann die Motoren nicht hochzüchten um dann am Kontakt zur Strasse zu sparen.

@Tourer

der Grip ist, so lange die Reifen die richtige Temperatur haben bei ESP ON in Ordnung, kein nerviges Abwürgen der Leistung wie beim M5, eher so wie beim M6. Er dosiert, regelt aber nicht wie wild. Bei MDM siehts schon anders aus. Da ziehts einem auch bei 120 noch das Heck weg. Wie gesagt ist alles sehr M6 lastig. Find ich aber ganz gut gelungen. Allrad hab ich nicht vermisst, wäre aber mal interessant wie er sich damit fahren würde. Ich wäre ein Fan von einem variablen Allradantrieb.

@bonvivant

hab nix gemerkt von dem Differential, wurde wohl alles von der Fahrwerk/Rad Kombi zunichte gemacht

zu den Fahrwerten, 14 Sek. auf 200 sind für mich ein realistischer Wert, ich traue grundsätzlich keinen Testwägen, vor allem keinen die die Werksangaben unterbieten :107: ich hatte dieses Jahr bis auf eine Ausnahme mit dem M235i nur M5/M6 und da fällt einem der Unterschied schon deutlich auf. Wenn man das Gefühl hat, jetzt sollte der Begrenzer kommen und auf dem Tacho stehen aber erst 220. Aber er soll ja auch kein M6 sein, sondern ein Kurvenräuber und dafür langt die Leistung allemal.

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

1 168

Donnerstag, 31. Juli 2014, 18:02

Kann sein, dass das Problem beim M4 auch einzig und allein die 18 Zoll Räder sind. [...] Ich kann die Motoren nicht hochzüchten um dann am Kontakt zur Strasse zu sparen.


Ich würde gegenteiliges behaupten. Die 18Zöller sollten sich besser fahren, als 19 oder 20 Zöller. Ich würde die Eigenschaften des Fahrwerks nicht auf die Reifen abwälzen (hihi Wortwitz) sondern eher auf das Fahrwerk ;-) Eventl. ist das fehlende adaptiv Fahrwerk besser geeignet, um den Spagat zwischen Komfort und sportlichem Kurvenräubern zu Meisten. An den Reifen glaub ich kaum das es liegt, da die 18" dem eigentl. positiv in die Karten spielen sollte.
Auf der Suche nach des Dudens :|

Tourer

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1 169

Donnerstag, 31. Juli 2014, 18:24


@Tourer

der Grip ist, so lange die Reifen die richtige Temperatur haben bei ESP ON in Ordnung, kein nerviges Abwürgen der Leistung wie beim M5, eher so wie beim M6. Er dosiert, regelt aber nicht wie wild. Bei MDM siehts schon anders aus. Da ziehts einem auch bei 120 noch das Heck weg.


Vielen Dank für die Antwort, sowas hatte ich befürchtet das die Leistung nicht zu 100% auf die Straße gebracht werden kann.
Ich bin wirklich kein Fan von Allrad aber ab ner gewissen PS-Zahl ist es imo einfach sinnvoller.

Fabian-HB

oder -BS

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bremen, Braunschweig

Beruf: Student

: 42680

: 7.61

: 182

Danksagungen: 3226

  • Nachricht senden

1 170

Donnerstag, 31. Juli 2014, 18:31

Dann wollen wir doch mal ein paar Fakten sprechen lassen.

Die Reifenbreite bleibt mit 255 vorne bzw. 275mm hinten dieselbe, egal ob man 18 oder 19" nimmt. Die Fahrdynamik wird sich also mit steigendem Felgendurchmesser allenfalls verschlechtern.


Zum Thema Traktion:

BMW M4 0-100km/h, 430PS, Heckantrieb: 4,1s
Audi RS5 0-100km/h, 450PS, Allrad: 4,5s

Sagt alles, oder? Da muss man wohl nicht über einen Allradantrieb in einem M4 reden.


Der M4 wurde als höchst fahraktives Auto entwickelt und ausgelegt und erfordert eine gewisse Mitarbeit des Fahrers. Natürlich liegt der bei 250km/h nicht so auf der Straße, dass man die Hände vom Lenkrad nehmen kann. Unsicherheit ist hier definitiv das falsche Wort.

Die eigentliche Rennstreckenentwicklung und -abstimmung des M4 wird mit dem Serienfahrwerk gelaufen sein. Kein Rennwagen fährt mit einem adaptiven Fahrwerk. Durch das adaptive Fahrwerk wird der M4 nicht "sicherer" und schneller zu fahren sein, der Spagat zum Komfort gelingt dadurch einfach nur.

"Als Unterstützer in der Entwicklung und bei der finalen Abstimmung von Serien-Fahrwerk und -Bereifung griff BMW auch auf die Talente und Erfahrungen der DTM-Piloten Bruno Spengler und Timo Glock zurück. Im Anschluss an ihre Fahrten mit dem fertig abgestimmten Fahrzeug zeigte sich der amtierende DTM-Champion Spengler durchaus beeindruckt:
Bruno Spengler: “Es macht mich stolz, einen Beitrag zur Abstimmung dieser Autos geleistet zu haben. Auch wenn die Entwicklung noch nicht vollends abgeschlossen ist, ist das Fahrerlebnis bereits heute sensationell. Das Fahrwerk ist sehr sportlich abgestimmt, das Feedback an der Vorderachse ist extrem direkt und der Grip an der Hinterachse ist phänomenal." "
(Quelle: www.bimmertoday.de)


Für Leute, die das Potential dieses Autos nicht schätzen können, baut Audi ja zum Glück noch Autos :)

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (31.07.2014), Hardi (31.07.2014), Aspe (31.07.2014), tom.231 (31.07.2014), Johnny (31.07.2014), Satrian (31.07.2014), spooky (31.07.2014), S-Drive (31.07.2014), Pieeet (01.08.2014), Geigerzähler (01.08.2014)

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.