Sie sind nicht angemeldet.

andrec

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 22. September 2011

: 32590

: 7.51

: 139

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

31

Montag, 12. November 2012, 20:35

ah, ok ... bei genau den inklusiv km wird es tatsächlich schwierig, das zu unterbieten, selbst mit 'nem sehr billigen Gebrauchten ... und mit einem gleichwertigen Modell geht es definitiv nicht.
Aber da sind wir wieder beim Anforderungsprofil ... wie viel fahre ich, wie oft, welches Modell, wie alt, usw. usf.

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

32

Montag, 12. November 2012, 20:44

Ich verzichte auch komplett auf einen eigenen PKW, meine Gründe:

Wohne in der Stadt. Zur Arbeit/Uni komme ich unter der Woche bequem mit dem Rad, bei schlechtem Wetter mit dem Bus. Brauche ich ein Auto für den Einkauf, Arzt, Abend, etc. habe ich 200m von meiner Haustür entfernt eine Cambio Station. Mit festem Parkplatz, keine Gebühren fürs Parken und vor allem keinen Parkplatz suchen :-) Wenn ich ein Auto für eine längere Strecke an einem Tag benötige, bekomme ich als Student einen guten Tagestarif, der sich sogar bei One-Way nicht erhöht. Am Wochenende zücke ich meine ADAC Karte, fahre selten alleine (Freundin, Bekannte, Mitfahrer) und nutze dann auch die inkl. immer fast vollständig aus. In Naher Zukunft werde ich auch für mind. 6 Monate öfter Pendeln am Wochenende, eine Strecke jeweils ca. 425km ...

... Also wenn sich bei mir kein MW lohnt, dann weiß ich auch nicht :-D

Es kommt halt immer drauf an, wie die Infrastruktur um einen, ausgebaut ist. Würde ich z.B. auf dem "Land" wohnen und bin tägl. auf ein KFZ angewiesen, würde ich mir bestimmt auch ein eigenes Auto zulegen. Derzeit in meiner Situation, wäre dies jedoch teurer, zumal für die Investion Autokauf das Geld gar nicht da ist :-)
Auf der Suche nach des Dudens :|

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. November 2012, 20:44

Wenn man von vergleichbaren höherwertigen Neuwagen spricht, wobei man den Neuwagen nach wenigen Jahren wieder abstößt wird der Mietwagen in der Regel aufgrund des Wertverlustes i.d.R. günstiger kommen.

Wenn du dir aber einen guten, zuverlässigen, älteren Gebrauchten suchst und ihn länger fährst wird das günstiger kommen.

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. November 2012, 21:11

Du kannst halt nichts selber machen, keine Alus, Spoiler, Auspuff etc...

Aus dem Alter sind viele von uns schon raus ;)
---------
Für mich ist es finanzielle Freiheit, was ich eher in Lebensart anlegen kann. Lieber zünde ich eine Zigarre nach einem guten Essen mit einem Geldschein an und lösche diesen stilvoll in Rokko No Mizu als eine Menge Geld in einem Golf zu verbrennen :P

Außerdem fahre ich so mehr Fahrrad, was bei meiner Figur nur gut sein kann. Des Weiteren wird einfach alles von der Kreditkarte abgebucht und reserviere das Fahrzeug bequem über die iPhone-App vom Sofa aus (Sixt) oder lasse mich von Zuhause abholen (Enterprise).

Hoffentlich bleibt es noch eine Weile so, dass ich nicht auf ein eigenes Auto angewiesen bin :)

Ich miete sogar Boote. Kurzer Anruf in den Niederlanden nach erledigter Arbeit, ob noch was frei ist, Kreditkarte auf den Tresen und los geht's :118: . Ich brauche nichts im Winter streichen, muss mich nicht um die Maschine kümmern, muss keine Segel bestellen, abziehen oder aufziehen.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

idakra (12.11.2012), jo.nyc (12.11.2012), EUROwoman. (12.11.2012), Zwangs-Pendler (12.11.2012), Timbro (13.11.2012), Testfahrer (13.11.2012), seveninches (14.11.2012)

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 615

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4630

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. November 2012, 22:46

Ich habe seit 10 Jahren kein eigenes Auto mehr. Zur Arbeit gehts mit dem Bus in 15 Minuten. Das Abo beim ÖPNV kostet 54 Euro. Der Rest (Einkaufen oder Arzt) geht zu Fuß und für andere Unternehmungen (Kultur und Spasshaben) wieder der ÖPNV nach Köln/Ddorf. Für gelegentliche Wochenend-Unternehmungen nehme ich einen Mietwagen. Für mein Anforderungsprofil und die gefahrenen Fahrzeuge (LDAR oder Spassmobile) ist das die günstigste Möglichkeit.

Zum Eigentum: Besitz verpflichtet, umgekehrt kann Nicht-Besitz befreien: Für mich wäre der Besitz eines Fahrzeugs ein Verlust an Lebensqualität.
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (12.11.2012), Poffertje (13.11.2012)

Mietkunde

Mietet und least und liesst MWT

Beiträge: 10 255

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Opel Insignia

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 451993

: 6.81

: 2434

Danksagungen: 20868

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. November 2012, 22:50

ihr habt doch ne familienkutsche, oder? @Mietkunde:

schon @peak_me: die gehörtvaber nicht mir, sondern meiner Lebensgefährtin, welche ich auch manchmal meine Frau nenne. :D
Neues Jahr, neues Glück.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Base (12.11.2012), NorthLight (13.11.2012), paddmo (13.11.2012), seveninches (14.11.2012)

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

37

Montag, 12. November 2012, 22:56

Für mich wäre der Besitz eines Fahrzeugs ein Verlust an Lebensqualität.


Wenn du Lebensqualität mit Geld gleichsetzt, könntest du eventuell recht haben. Aber sonst?

Für mich sind ÖPNV ein rotes Tuch und ich könnte mir niemals vorstellen, sie regelmäßig nutzen, geschweige denn mehr Lebensqualität durch diese zu bekommen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (13.11.2012), Theo. (13.11.2012)

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 064

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12295

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. November 2012, 22:59

Naja, kommt immer drauf an, wie man das sieht. Ich pendele mit dem ÖPNV entgegen des Pendlerstroms zur Arbeit, also immer genug freie Plätze. Zudem benötige ich von Haustür zum Schreibtisch auf der Arbeit 28 Minuten, wenn alles plangemäß verläuft. Mit dem Auto sind es meist 32.....

Gebe das gesparte Geld auch lieber für Dinge aus, die mir Spaß machen. Bei meiner Jahresfahrleistung bin ich ja in einem halben Jahr pleite mit einem eigenen PKW ;)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (13.11.2012)

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

39

Montag, 12. November 2012, 23:07

Ich fahre aktuell +-60.000km p.a. - zu gleichen Teilen mit Miet- und Privatwagen. Mit letzteren liege ich auf den letzten 160.000km um 3 Cent pro Kilometer unter dem Mietwagen.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 064

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12295

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 13. November 2012, 07:00

Ich glaube mit so einem Privatwagen will ich auch einfach nicht fahren ;) nix für ungut!
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

jowajur

Wer das liest, ist doof

Beiträge: 527

: 22525

: 7.55

: 79

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 13. November 2012, 22:43

Ich hatte bis vor ca. einem Jahr auch noch einene eigenen Wagen und bin auch sehr ungern mit dem ÖPNV gefahren. Man ist zu Hause und muss schnell los um die Straßenbahn noch zu bekommen, muss sich beeilen, sitzt in der Bahn mit 10 Kindern die womöglich Musik über ihr Handy laut hören, das nervt schon. In der City beginnt dann allerdings der kostenpflichtige Kampf um einen Parkplatz, das nervt auch.
Mein Wagen stand die ganze Woche, vor der Tür und wurde nur zugekackt und dreckig. Irgendwann bin ich dann fast nur noch zur Waschstraße gefahren.
Jetzt bin ich unter der Woche "glücklich" mit dem ÖPNV und 1-2 mal im Monat gibts was gutes von Sixt.
...

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 13. November 2012, 23:22

Ich glaube mit so einem Privatwagen will ich auch einfach nicht fahren ;) nix für ungut!


Jedem das seine - mehr Auto brauche ich nicht. Es ist immer griffbereit, ohne Vorbuchungsfrist zu jeder Tageszeit. Und wenns doch mal mehr Auto sein muss - wir sind hier in einem Mietwagenforum. ;)

Er hat alles was man braucht, von Xenon über Lederausstattung auf sehr guten Sitzen, Tempomat, Klimaautomatik und last but not least - 150 Diesel-PS.
So bringt er mich gut, schnell und sicher von A nach B - das könnte ein neuer Golf auch nicht viel besser.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LHO (14.11.2012), Geigerzähler (14.11.2012)

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 18:40

da dieser Thread aus einem anderen Thread wieder hervorgeholt wurde, habe ich ihn mir mal durchgelesen.

Zur Ausgangsfragestellung kann ich nicht Neues mehr beitragen, auch ich gehöre zur Gruppe derer, die nur am Wochenende, dann aber für lange Strecken, ein Auto benötigen und unter der Woche mit zu Fuss gehen und ÖPNV, in Einzelfällen auch mal CarSharing, bestens bedient sind.
Ergänzend als Argument für Miete kann ich nur noch einbringen, dass es auch viel Spass macht, immer wieder andere Fahrzeugtypen zu fahren und regelmäßig die aktuellen Neuwagen quasi "probezufahren"...

Weshalb ich hier schreibe, ist aber etwas anderes, hierauf wollte ich kurz eingehen:


Zitat von »Clio Freund«



Du kannst halt nichts selber machen, keine Alus, Spoiler, Auspuff etc...

Aus dem Alter sind viele von uns schon raus ;)


ja, wenn man es so eng versteht "Alu, Spoiler, Auspuff...", so bin ich nicht nur aus dem Alter raus, in dem Alter war ich nie.

Aber der Grundgedanke von Clio Freund ist schon durchaus sinnvoll: ein wesentlicher Vorteil des eigenen Wagens ist die Möglichkeit der Individualisierung. Das kann "Alu, Spoiler, Auspuff..." sein, aber auch vieles anderes, so würde mich zB es reizen, hätte ich einen eigenen Wagen, einen CarPC nach eigenen Vorstellungen zu konfigurieren und einzubauen.

Aber "Individualisierung" kann noch viel "trivialer" sein: früher, als ich einen eigenen Wagen hatte, lag in dem im Kofferraum immer eine Isomatte und ein Schlafsack bereit. Wenn ich dann bei Freunden war und es wurde später oder ich trank doch mit, dann konnte ich einfach die Sachen aus dem Wagen holen und in deren Wohnzimmer übernachten, ohne Aufwand und ohen Vorplanung. Bei wechselnden Mietwagen muss ich nun daran denken, den Schlafsack einzupacken. Ähnliches gilt auch für andere "Items", die man bei einem privaten Wagen einfach immer dabei hat, bei Mietwagen sich aber jedesmal drum kümmern muss...

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8980

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 19:07

Ähnliches gilt auch für andere "Items", die man bei einem privaten Wagen einfach immer dabei hat, bei Mietwagen sich aber jedesmal drum kümmern muss...
Also ich habe in meinem aktuellen Mietwagen immer ca. 50kg an Gimmicks dabei :D Ganz wie in einem Privatwagen.
Und wenn ich den Wagen wechsle (also z.B. neue Langzeitmiete oder so), räume ich das alles um...
Regenschirm, LED-Taschenlampe und 12-V-Ladekabel, Kabelbinder, Spanngurte, Scheibenenteiser, Textilerfrischer, Felgenreiniger, 2 Sonnenbrillen, Notizbuch, zahlreiche Kulis, iPod, Portemonnaie, Dreikantschlüssel, Handschuhe gegen mechanische Risiken, eine Jacke hängt immer hinten links, iPhone-Ladekabel, 1-2 Erfrischungsgetränke, Kaugummi, In-Ear-Kopfhörer, Broschüre des aktuellen Fahrzeugs (also z.B. Range Rover Katalog), Abschleppseil, Verbandtasche, Warnweste und was sonst noch so von vornherein dabei ist.

Wenn man zwischen den Mietwagen natürlich Pausen macht, kann man ja immer alles in eine Tasche packen.. hab ich aktuell bei meinem Zweitmietwagen genauso gemacht. Einen Spoiler hingegen habe ich noch nie dran gebaut :-)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mietze (06.12.2012), roz (07.12.2012)

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 4. Mai 2012

Wohnort: An der Schlei

Beruf: Planungsingenieur

: 66353

: 7.14

: 293

Danksagungen: 1452

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 19:16

2 Sonnenbrillen



Komisch, ich wunder mich gar nicht ;) :116:
Wer lang hat, lässt lang hängen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

GT Power (07.12.2012), Geigerzähler (11.12.2012)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.