Sie sind nicht angemeldet.

Zeiner

Meister

  • »Zeiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2637

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2013, 00:13

Motorenniveau in den jeweiligen Klassen

Hier kann dann über die Motoren in den Klassen getalkt werden, damit das Ganze dann übersichtlicher bleibt.

@svaeni:
@JohnDoe:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

svaeni (14.04.2013)

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3865

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2013, 00:16

Auch wenn mir diese Threadsplitterei eigentlich zuwider ist, will ich mal nicht so sein...

Zitat von »svaeni«

da würde ich dann lieber gleich den kleinen nehmen und die Kohle in ordentliche Ausstattung stecken.


Beim 28i reden wir aber von 60 PS mehr als beim 20i. Die merkt man schon deutlich. Da kann selbst der tolle 30i nicht dranbleiben. Manche Leute wollen halt lieber etwas mehr 'Bumms' als Komfortsitze, Schiebedach, Navi Prof mit allem PiPaPo. ;)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 506

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5805

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2013, 00:17

Und da würde ich dann lieber gleich den kleinen nehmen und die Kohle in ordentliche Ausstattung stecken.


Beim 28i reden wir aber von 60 PS mehr als beim 20i. (Passend zum Thread :P ) wollen manche Leute halt lieber etwas mehr 'Bumms' als Komfortsitze, Schiebedach, Navi Prof mit allem PiPaPo. ;)
@JonDoe: Ja, 60 PS. Was bringen die? Ich bin 'ne Sekunde schneller bei 100 und 'ne Sekunde schneller von 80 auf 120. Wir sind uns aber doch einig, dass für jemanden, für den 'ne Sekunde oder 2 schneller von 0 auf 100 ein Kaufargument sind, niemals ein Auto kauft, was dann immer noch über 6 Sekunden braucht.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Zeiner

Meister

  • »Zeiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2637

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2013, 00:21

Also, bei einem 5er wäre mir vor allem die Laufkultur wichtig. Bei Überlegungen einen 528i anzuschaffen, würde ich gleich zum 530i Sechszylinder greifen.

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3865

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. April 2013, 00:22

Mal abgesehen davon, dass der 0-100 Wert garnicht so wichtig ist, ist die eine Sekunde von 80-120km/h schon ein ganzes Stück.

Genau das rechtfertigt diesen Motor auch und wenn er sich nicht lohnen würde, bzw. nicht gekauft würde, dann gäbe es ihn auch nicht. Der nächstgrößere Motor (35i, den 30i lasse ich mal aussen vor, der fällt mir dem FL eh weg) kostet 15k Euro (!) mehr. Ich denke da greifen schon einige lieber zum 28i, der seine Sache schon noch besser macht als der 20i. Wenn es im F10 den 25i aus dem 1er geben würde, der hätte wahrscheinlich keine Berechtigung, aber im Vergleich vom 20i zum 28i ist das schon ein anderes Fahren.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 694

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 14242

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. April 2013, 00:28

um das nochmal zu relativieren:
Ich hätte kein Verständnis dafür, wen sich Sixt die 528i anstatt 530i aufgrund der Anschaffungskosten liefern lässt.
Da liegen nicht etwa 4.000-5.000€ Euro dazwischen, sondern 1.500€. Das ist doch eher ein verhältnismäßig kleinen Betrag.

Der Sprung von 520i auf 528i beträgt hingegen übrigens schlappe 5.100€ :210:

Also liebe leute von Sixt: Spart euch lieber das Geld für die 528i und schafft lieber ein paar wenige 530i an.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 756

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 12014

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. April 2013, 00:33

Ich hätte kein Verständnis dafür, wen sich Sixt die 528i anstatt 530i aufgrund der Anschaffungskosten liefern lässt.
Da liegen nicht etwa 4.000-5.000€ Euro dazwischen, sondern 1.500€. Das ist doch eher ein verhältnismäßig kleinen Betrag.

Das spielt für Sixt keine Rolle, es wird das bestellt, was die Hersteller günstig anbieten - und das ist das, was die Hersteller demnächst auf dem Gebrauchtwagenmarkt sehen wollen, da kann es schonmal sein, dass es bspw. günstiger ist, A6 zu bestellen anstelle von A4, wenn etwa ein Modellwechesel war und schnell Jahreswagen hermüssen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MichaelFFM (15.04.2013)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 506

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5805

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. April 2013, 00:36

Mit ging es auch primär darum, dass ich nciht verstehe warum sie jemand kauft.

Das bei Sixt nicht built-to-order kauft, ist mir schon klar. Geht ja auch um Zulassungsstatistiken, etc., und wenn gerade viele Leute 528i Jahreswagen wollen, verstehe ich natürlich, dass BMW sie baut, und Sixt sie (günstig) kauft.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Zeiner

Meister

  • »Zeiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2637

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. April 2013, 00:41

Da eh nur jeder neunte 5er ein Benziner ist, brauchen ja nicht so viele 5er als Benziner eingekauft werden.

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3865

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. April 2013, 00:43

Da eh nur jeder neunte 5er ein Benziner ist, brauchen ja nicht so viele 5er als Benziner eingekauft werden.


Aber (fast) nur Diesel wären ja auch langweilig... Das muss sich schon die Waage halten. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (14.04.2013)

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 402

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 122337

: 7.73

: 380

Danksagungen: 5207

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. April 2013, 00:45

Man kann es wirklich verstehen, zumal der 530i von Anfang an (als "Alibi"-Alternative zusammen mit der Einführung der 2,0-Liter-Turbovierzylinder eingeführt) als reines Nischenmodell platziert wurde. Er ist teurer, langsamer (Beschleunigung, Elastizität) und verbraucht (zumindest laut Werksangabe) mehr. Da bleiben für den 530i eigentlich nur noch Genießer und Enthusiasten übrig, die zuvor wohl noch den 528i F10 mit 6-Zylinder gekauft hätten. Die Spaßgranate ist ja auch der 535i F10 nicht, also geht es vielmehr um den feinen (aber stark in Watte gehüllten) Sound und die Laufruhe.

Ein wenig schade finde ich es (was aber ebenso komplett nachvollziehbar ist, leider), dass bei Sixt in LDAR mit dem 525d/528i knurrige 2,0-Liter-Vierzylinder angeboten werden - und leider ist der 525d fast schon die Regel. Als beide noch sechszylindrig unterwegs waren (Hubraum 2,5 bis 3,0 Liter), ist die Abneigung nicht so groß gewesen. Die modernen Vierzylinder sparen bei typischer Mietwagenfahrweise (linke Spur und "Gib ihm!") auch keinen Tropfen Sprit - bald sogar etwas mehr. Downsizing eben...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (14.04.2013)

Zeiner

Meister

  • »Zeiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2637

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. April 2013, 00:48

Der 520i scheint auch im Vergleich zum A6 2.0 TFSI & E200 nicht wirklich pralle zu sein. Die Autoblöd war ziemlich enttäuscht vom Motor.

Cowboy Joe

Meister

Beiträge: 2 554

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 3617

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. April 2013, 00:52

Die AudiBlöd testet auch Automatikgetriebe gegen Schaltgetriebe, soviel mal dazu.

Naja, wenn in der Leistungsklasse nunmal 4 Zylinder laufen, was soll Sixt denn machen? Ist nun mal Glück, dass der 204er A6 (noch) ein V6 ist.
Und ich bin nur froh, dass der saufende 3 Liter R6 im 28i weg ist, der Motor war einfach unzeitgemäß, bei Schleichtempo (nicht Stau, sehr gemäßigtes Tempo dank Eisregen) immer noch über 10l/100km durchzuballern.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 756

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 12014

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. April 2013, 00:55

Man kann es wirklich verstehen, zumal der 530i von Anfang an (als "Alibi"-Alternative zusammen mit der Einführung der 2,0-Liter-Turbovierzylinder eingeführt) als reines Nischenmodell platziert wurde. Er ist teurer, langsamer (Beschleunigung, Elastizität) und verbraucht (zumindest laut Werksangabe) mehr. Da bleiben für den 530i eigentlich nur noch Genießer und Enthusiasten übrig, die zuvor wohl noch den 528i F10 mit 6-Zylinder gekauft hätten.

Nachdem der 530i quasi keine Entwicklungskosten verursacht hat, da es schlicht der gleiche Motor wie der alte 28i sogar in der gleichen Ausbaustufe nur mit anderen Leistungsdaten ist, war das schon ein nachvollziehbarer Schritt um den Übergang des 28i zum 4-Zylinder für einen zwar kleinen, aber dennoch nicht völlig verachtenswerten Personenkreis abzumildern, zumal Audi den 2.8 FSI auch noch als 6-Zylinder anbietet...

S-Drive

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 10. November 2012

Danksagungen: 561

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. April 2013, 00:58

Also ich finde das ihr euch bei der Dikussion zu sehr auf Deutschland fokussiert. Hier ist das einzige Land in dem man überhaupt Geschwindigkeiten über 150 km/h legal fahren kann und wo ein kleinerer 4 Zylinder eben mehr arbeiten muss als ein größerer 6 Zylinder und somit keinen Verbrauchsvorteil mehr bietet. Gerade die 4 Zylinder Benziner spielen hier auch einen untergeordnete Rolle da die meisten 5er als Diesel verkauft werden. Nimmt aber aber zum Beispiel die USA, wo nur Benziner angeboten werden, macht ein 528i vollkommen Sinn, denn ich habe im Alltag deutlich bessere Beschleunigungs und Durchzugswerte ohne auf dem Highway bei 60 Meilen einen großen Mehrverbrauch zum 520i zu haben. Und das gilt eben nicht nur für USA sondern auch viele andere große Absatzmärkte ( China, Russland, Indien und evtl bald Südamerika) die ja in der Zukunft noch an Bedeutung gewinnen werden und somit für die Autohersteller enorm wichtig sind.
Trotzdem verstehe ich es natürlich auch das man hier nicht unbedingt begeistert ist wenn man nach einer zügigeren Autobahnetappe die Verbrauchswerte von einem 525d und einem 530d vergleicht und bei schlechterer Laufkultur auch noch einen gleich hohen oder sogar höheren Verbauch hat. Fährt man jedoch lange Strecken durch Tempobegrenzte Länder lernt man die Vorzüge des 4 Zylinders zu schätzen denn bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 140 ist er meiner Erfahrung nach doch ein Stückchen sparsamer als der 530d.
Also wie gesagt ich kann es voll verstehen das für viele hier der 528i absolut unbrauchbar ist im Bezug auf ihre Bedürfnisse ( schnelle Fahrt auf der AB bei niedrigem Verbrauch) aber anderswo auf der Welt schaut das eben anderes aus :106:
P.S: Der N20 im 528i ist ja erst gut 2 Jahre auf dem Markt, wenn man hier jetzt auch 15 Jahre weiterentwickelt wie an den 6 Zylinder Saugern davor wird er bestimmt irgendwann auch ein toller Motor :D

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.