Sie sind nicht angemeldet.

Hannibal64

Schüler

  • »Hannibal64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. April 2013, 18:00

Erfahrungen Betankung durch Vormieter

Mich würde mal interessieren, wie so eure Erfahrungen bzgl. Betankung der Fahrzeuge durch die Vormieter sind?

Die ersten 60-100 Km sind an der normalen Tankuhr ja kaum sichtbar, bei den neueren mit 1/8 Feld-LCD-Anzeige schon gar nicht.

Mir scheint die "Gewitzten", die 60- 100 Km vor Abgabe getankt haben, die Anzeige aber dennoch voll anzeigt, nimmt zu.

Beim letzten fehlten 5 Liter zum tatsächlichen Verbrauch!

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 531

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5875

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. April 2013, 18:11

Bei Autos mit naturgemäß höherem Verbrauch fahre ich sofort nach dem Abholen (wenn es die Zeit zulässt) tanken. Sind zwar immer nur 10€, oder so, aber da geht's um's Prinzip :-D

Ansonsten bekommt man ja mit der Zeit einen Eindruck davon, wie weit die Tanknadel sich über "Voll" hinaus bewegt, wenn sie wirklich voll ist (außer es ist ein Audi) und kann sich überlegen ob man nochmal kontrolliert oder nicht.

Grundsätzlich hast du aber bestimmt recht. An Tanke auf der Königsstraße in HH habe ich mal jemanden mit einem Sixt 5er gesehen, der tankte, dann die Zündung einschaltet und auf's Amaturebrett schaute. Danach lief er wieder zur Zapfsäule, tankte noch einen Tropfen und wiederholte den Prozess … nuna. Schwarze Schafe (und Beklaoppte) gibt's immer.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. April 2013, 18:49

Damit kommen wir wieder einmal zu der bis heute ungelösten Frage, wann ein Wagen voll ist.
Es hat noch niemand schlüssig widerlegt, dass die Tankanzeige das Maß aller Dinge ist.
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. April 2013, 19:00

Ich denke, wenn jeder kurz vor Rückgabe (10-15km Radius) so lange tankt bis die Anlage 1x abschaltet und dann nochmal ne runde Summer macht ist es schon gut. Klar, es könnten dann noch 2-3l reingehen, aber so wäre zumindest immer die gleiche Menge drinnen. Ich kenne es derzeit leider immer häufiger so, dass locker 6-8l fehlen. Habe es aber bis dato nie gemacht, dass ich gleich zur Tanke bin um nach zu tanken. Zudem habe ich dies nie bei einer AV moniert.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

dmo

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. April 2013, 22:20

so lange tankt bis die Anlage 1x abschaltet und dann nochmal ne runde Summer macht ist es schon gut


Ist kein Garant, dass der Wagen dann auch wirklich voll ist.
Es gibt Zapfsäulen - Auto Kombinationen, bei denen nach ersten Mal abschalten noch locker >5 Liter fehlen.

Passiert mir mit meinem Privatwagen auch sehr häufig, dass nach dem ersten Klack noch 5-8 Liter reingehen.

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 310

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. April 2013, 22:45

Deswegen schrieb er ja auch, dass das ein guter Kompromiss für das "normale" wäre, einmal bis zum Black und dann noch ein weiteres mal manuell bis zum Black zu tanken. Krampfhaft vollmachen muss man ihn dann ja nun auch nicht.

Niko

Profi

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 2094

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. April 2013, 23:06

Es gibt Zapfsäulen - Auto Kombinationen, bei denen nach ersten Mal abschalten noch locker >5 Liter fehlen.

An welche Modelle denkst du da? Lässt man LKW außen vor, fallen mir keine ein.

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 116

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1912

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. April 2013, 23:13

Mein C4 Coupe ist da so einer.

60 Liter Tank, mal komplett leer gefahren... an der Zapfsäule bis zum Klack gingen nur 54 Liter rein. Händisch weitere 5.

Zeiner

Meister

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2638

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. April 2013, 23:13

Peugeot & Citroen zum Beispiel. ;)

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 23. September 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Nervigen Leuten auf die Nerven gehen...

: 26432

: 8.21

: 60

Danksagungen: 655

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. April 2013, 00:15

Wer das Auto mietet, dass ich vorher hatte, der hat Glück. Ich mach immer in Stationsnähe voll bis zum Rande. Könnte ja ein netter MWT'ler der Nachmieter sein. ;)
Best of: :122: BMW 328i F31 :123: BMW X1 25d XDrive :124: Mini Cooper S Cabrio :63: Citroen C3 Picasso HDi90

Radio/Active

Lieber tot als den Schwung verlieren.

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

: 64194

: 6.99

: 243

Danksagungen: 1672

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. April 2013, 01:02

Ich hab auch das Gefühl, dass es in letzter Zeit immer mehr wird. Letztes Beispiel war der Qashqai, der nach 600 Kilometern einen Durchschnittsverbrauch im BC von 4,9 Litern angezeigt hat. Laut den Rechnungen waren es dann aber eher 6,0.

Ich tanke aber weiterhin brav so, wie Uberto es beschrieben hat, und hoffe einfach drauf, dass ein Großteil meiner Vormieter es ebenfalls so halten.
Favoriten 2010 - heute: Audi A6 3.0 TDI (2010), Mini Cooper S (2011), Chevrolet Malibu 3,6 LTZ (2012), Toyota GT-86 (2013), Maserati Quattroporte (2014), BMW i3 REX (2015), Infiniti Q30 (2016), BMW i8 (2017), ??? (2018)

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 25. August 2008

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Mobiler Hausmeister

: 24305

: 6.23

: 84

Danksagungen: 1237

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. April 2013, 06:30

Mal eben kurz auf die Frage wegen dem Privatwagen: Mein I30 schaltet automatisch ab, und anschließend kann ich bis es oben steht noch rund 8 Liter, an machen Tankstellen auch bis 10 Liter noch rein machen (Sinn und Unsinn lassen wir jetzt weg), aber das heißt für mich rund 200 - 250km mehr fahren, da lohnt das schon.

Bei MW habe ich mir angewöhnt immer erst zur Tanke zu fahren, nachdem ich 2 / 3 mal ordentlich auf die Nase gefallen bin. Tanke dann wie ihr bis zum auto. Abschalten und dann noch so ein, zwei Klicks um "rund" zu werden. Je nach dem Betrag beanstande ich das dann, bei kleinen Beträgen aber nicht.
Letzte Miete: Ford C-Max :205: Oldenburg
Aktuelle Miete:
Nächste Miete:

Anzahl aller Mieten: 27
KM aller Mieten: 28041
Kosten aller Mieten (inkl. Sprit): 5282,52€
Kosten pro KM aller Mieten (inkl. Sprit): 0,19€

MacGaiiz

unregistriert

13

Donnerstag, 18. April 2013, 06:52

Ich tanke auch beim MW immer bis zum ersten Klick und dann wird aufn nächsten Liter aufgefüllt. Hatte beim letzten 1er das Problem, dass ich getankt habe und kurz vor der Station ging die Nadel wieder ein Stück runter (ca. 6km) .. also wieder ran an die Tanke und nach 500ml sagte der Zapfhahn "klick" und auf die mindest Abgabemenge von 2Litern musste ich dann noch was rein drücken. Hatte auch schon das Problem, dass ich nen MW bekommen hab .. ca. 10km gefahren bin und die Tanknadel sich schon bewegte. Ich fahre jedoch selten bis fast gar nicht nach Abholung nochmal an die Tanke um zu schauen ob noch was rein geht. Mir persönlich etwas zuviel Aufwand, hauptsache der Service in der Station stimmt.

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 433

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 127874

: 7.80

: 392

Danksagungen: 5626

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. April 2013, 07:03

Ich habe es bis jetzt einmal gemacht, dass ich nach der Abholung direkt zur Tankstelle bin. Das war, glaube ich, der A6. Aus Erfahrung weiß ich einfach, dass die Audi-Tanknadeln eine Ewigkeit (anders kann man es nicht nennen) auf "Voll" bleiben und dann rapide abnehmen. Und in erster Linie ist die LED-Balkenanzeige im A6 auch nur eine grobe Annäherung ohne Garantie. Naja, in diesem Fall gingen nur knapp über 3 Liter rein und da erspare ich mir das Monieren natürlich auch.

Ich selbst tanke vor der Abgabe immer an der Tankstelle, die lediglich wenige 100 m von der Abgabestation entfernt ist. Und dann immer bis zum "Klick", denn anders wird es die große Masse auch nicht machen. Ganz so spendabel muss man ja nicht sein!

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 39 302

Danksagungen: 34981

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. April 2013, 07:12

Bei Audi muss man wohl generell empfehlen dieekt tanken zu fahren :(

Kann man sich bei bmw auf die app verlassen?
Dann muss man zwar noch wissen welches Modell welche Tankgröße hat,
Aber das liesse sich notfalls ja kurz googln.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.