Sie sind nicht angemeldet.

  • »chris88bln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 988

Registrierungsdatum: 14. März 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumberuf

: 53628

: 8.72

: 187

Danksagungen: 2001

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Januar 2014, 16:24

Falsche Automieter - Autoschieber in Berlin gefasst

Pressemeldung der Polizei Berlin:

"In Untersuchungshaft befinden sich seit vergangenem Freitag drei mutmaßliche Autoschieber aus Litauen. Die drei im Alter von 22, 25 und 30 Jahren hatten in betrügerischer Absicht versucht, bei Mietwagenfirmen Fahrzeuge anzumieten. Nachdem sie bei einem Unternehmen in Moabit erfolglos blieben, versuchte der 22-Jährige, in der Martin-Hoffmann-Straße in Alt-Treptow sein Glück. Mit gefälschten Papieren - Führerschein und Personalausweis - versuchte er, einen „Audi A4“ in seine Finger zu bekommen. Alarmierte Polizisten nahmen den jungen Mann noch vor Ort gegen 14.40 Uhr fest. Seine beiden Komplizen wurden im Nahbereich in einem Pkw „Peugeot“ mit litauischen Kennzeichen angetroffen und ebenfalls festgenommen. Das Trio war mit neuen Handys ausgestattet, in denen nur die Rufnummern untereinander gespeichert waren. Die leeren Verpackungen der Mobiltelefone lagen noch in dem Auto. Auch war der 22-Jährige augenscheinlich neu eingekleidet worden. Während der 22-Jährige die Tat einräumte, machten seine Mittäter keine Angaben. Der Haftrichter erließ Haftbefehle wegen versuchter bandenmäßiger betrügerischer Erlangung von Kfz sowie Urkundenfälschung."

Quelle: Polizei Berlin

In der Martin-Hoffmann-Straße gibt es nur eine Sixt-Filiale. Welche Firma in Wedding betroffen war, ist wohl nicht festzustellen.
Wie der Betrug noch vor Anmietung durch die Mitarbeiter festgestellt wurde, ist leider nicht herauszufinden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (27.01.2014), Icke! (27.01.2014), x-conditioner (27.01.2014)

MacGaiiz

unregistriert

2

Montag, 27. Januar 2014, 16:49

*Trolling gelöscht*

Aber wie konnte die RA vor Kartenroulette rausfinden, dass da was nicht stimmt. Rein spekulativ würde ich meinen, dass die/der RA den Peugeot sah und ihr das schon komisch vorkam.

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 8. September 2013

Wohnort: München

Beruf: Verwaltungsfritze

: 7591

: 7.94

: 27

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Januar 2014, 17:31

*Trolling gelöscht*

Frage mich aber auch wie die MA da erkannt haben das es sich um gefälschte Papiere handelt - waren da die Sicherheitsmerkmale so fürn Arsch? Wieso ist der dann nicht weggelaufen? :D

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 493

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10118

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2014, 19:01

Kommt hier noch etwas, das nicht "lustig" ist und der Sache dient? :whistling:
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (27.01.2014), Theo. (27.01.2014), Kaffeemännchen (27.01.2014), Jan S. (27.01.2014)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 484

Danksagungen: 7235

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Januar 2014, 19:04

Wahrscheinlich nicht.
Wie könnte man auch auf das plausibelste Verfahren kommen.
Station A gibt eine Warnmeldung an die umliegenden Vermieter und Filialen raus.
Station B sieht, dass eine vergleichbare Reservierung vorliegt.
Polizei wird informiert.
Fertig.
Passiert wahrscheinlich 100 x im Jahr in Deutschland.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Flowmaster (27.01.2014), Kaffeemännchen (27.01.2014)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.