Sie sind nicht angemeldet.

secondhirn

I think i spider

Beiträge: 6 619

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6374

  • Nachricht senden

31

Montag, 24. März 2014, 09:45

+ gewinnmindernder Aufwand 95,70€

Woraus erechnet sich das?

Sampox

Fortgeschrittener

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 21. September 2013

: 40218

: 5.72

: 324

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

32

Montag, 24. März 2014, 10:26

Also zuerst war es nur Notwendigkeit da ich unter der Woche in Köln Arbeite und Freitags die Bahnverbindungen so gut wie nie pünktlich sind und aus einer 2:15 Std fahrt gerne ne 3 1/2 Std., Rekord war 4 3/4 Std., wird. Der Weg zum Bahnhof mit ÖPNV und Wartezeit am Bahnhof von 1 Std. nicht mitgerechnet.



Vorteil bei Mietwagen ich laufe 50m von meiner Arbeitsstelle und hab ne :203: Niederlassung, kann einsteigen und 2 Std. längstens 2:45 Std. bin Ich Zuhause und da ich einen Mitfahrer habe mit dem ich mir dem MW Teile ist das genauso teuer wie die Bahn.



Aber Hobby ist es trotzdem weil es einfach Spaß macht immer wieder mal andere Autos zu fahren und die Stärken und Schwächen zu sehen und ausgiebig zu testen.
Gerne wieder: Skoda Superb Kombi, BMW 520d Touring Xdrive Aut, BMW 330d GT Aut XDrive, MB C180 CDI, BMW 525d AUT

Tomasito

Schüler

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 14. März 2014

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

33

Montag, 24. März 2014, 12:32

Ich seh das auch ganz klar unter dem wirtschaftlichen Aspekt und hierbei gewinnt die Vermietung einfach. Spiele schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken mir ein Cabrio zu kaufen, da ich gerne in den Alpen und Italien unterwegs bin, aber jedesmal wenn ich mir die Rechnung durch den Kopf gehen lasse, klingt es praktisch absurd hierfür zig Tausend Euro auf den Tisch zu legen. Natürlich hat es auch seinen Reiz ein schönes Auto in der Garage stehen zu haben, sich selbst belohnen, Stolz drauf sein etc. aber dafür jeden Tag Kohle zu blechen, nur damit es da steht und der Nachbar neidisch ist?

Für nen 335i Cabrio (sehr guter Zustand, wie Mietwagen eben) müsste ich ca. 40k Eur hinlegen. Da es im Moment eh kaum Zinsen gibt, lasse ich sogar weg, dass ich das Geld stattdessen gewinnbringend anlegen kann.

Kommen wir zu der Kostenübersicht/Jahr:
* Wertverlust 5% / Jahr (optimistisch! - dafür wirds jedes Jahr weniger): 2000Eur
* Versicherung (HP/ VK, bei durchschnittlichen Prozenten und Saisonzulassung): 650Eur
* Stellplatz (40Eur/Monat): 480Eur
* Steuer: ~150Eur
* Wartung/Inspektion: 300Eur
* Verschleißteile (4tkm, sportliche Fahrweise): 500Eur
* Waschen: 50Eur (oder mehr)

Das wäre der Optimalfall ohne Unfall, ungeplante Werkstattbesuche etc.

Kommen wir auf 4.130Eur / Jahr

Wenn ich jetzt rechne, dass ich für ca. 300Eur (ohne SB über zusätzliche Versicherung) ein 3er (mittlerweile 4er) Cabrio für 4 Tage / 1200km leihen kann, kommen wir auf einen Break Even von 55 Tagen (16500km) (zu je 4 Tages-Pakete, wenn man länger mietet wirds natürlich billiger).

Aus meiner bisherigen Erfahrung reichen für mich persönlich 3 Ausflüge pro Jahr locker. Das macht eine Differenz von über 3000Eur zur Kauf-Option. Natürlich kann man dann nicht mal eben einen spontanen Ausfug in den Biergarten etc. machen, aber damit kann ich gut leben. Ein Bisschen Glücksspiel ist auch dabei, bekommt man einen 435i oder nur nen 420d, aber ich denke wer hier im Forum ein wenig unterwegs ist und die Vermieter kennt, der findet auch hier Wege um seine Chancen zu bessern.

Daher mein Fazit, ich bleibe beim Mieten, da ich mir um nichts Sorgen machen muss und jedesmal ein praktisch neues Fahrzeug bekomme, genau dann wenn ich es brauche. Und habe keine Aufwände durch einen Zweitwagen mit Stellplatz, Versicherung, Wartung, etc.

Bis jetzt hat mir da auch jeder, mit dem ich darüber gesprochen habe, zugestimmt. Wenn ich mal viel älter bin und nicht mehr weiß wohin mit dem Geld...dann stell ich mir so ne Kiste in die Garage... aber bis dahin vergeht noch viel Zeit.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sampox (24.03.2014), ElBotto (24.03.2014), Pax Romanum (26.03.2014)

Penales Attentat

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

34

Montag, 24. März 2014, 13:09

+ gewinnmindernder Aufwand 95,70€

Woraus erechnet sich das?


Aus der Differenz der zuzahlenden Steuer ohne Mietwagenaufwand und der zuzahlenden Steuer mit Mietwagenaufwand. Je nach Steuersatz, Gewinn und sonstigen Aufwände ermittelt sich ein Prozentsatz. Bei mir gehen ~30% runter (meine ich), müsste aber meine BWA studieren, um das genau zu sagen.

@Tomasito; 5% pro Jahr Wertverlust ist deutlich zu niedrig angesetzt. Bei einer Nutzungsdauer von 6 Jahren (AfA), hat das Ding 100% an (Buch)Wert verloren. Am Markt dürfte man dafür vllt. noch 12000€ erhalten, wenn es tipptopp gepflegt ist. Verlust von 28000€ auf 6 Jahre = ~5000€ p.a. Wertverlust.
Und einen BMW möchte ich keine 6 Jahre halten. Da beginnen pünktlich die Wehwehchen
2014/14 Mieten bei HERTZ.
[...]Ford S-Max 2.0 EcoB PwrS, Peugeot 308 1.6 THP, Hyundai i40 cw 1.7D, Volvo XC90 D5 AWD, Opel Insignia FL CDTI

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dauermieter2014 (24.03.2014)

dauermieter2014

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 21. Februar 2014

Wohnort: Hamburg

: 72329

: 6.65

: 295

Danksagungen: 394

  • Nachricht senden

35

Montag, 24. März 2014, 16:42

Wegen meinen Mietwagen habe ich auch schon einige blöde Sprüche gehört.
Ein kleiner Ausschnitt:

Wie kannst du dir das leisten?
Antwort: Ich gehe neben dem Studium arbeiten und buche immer ohne Versicherung.(habe eine Mietwagenversicherung abgeschlossen)
Kommt ein privates Auto nicht billiger?
Antwort:Nein und außerdem kann ich bei :203: immer die neuesten Modelle fahren?
Du bist doch schon süchtig nach Mietwagen, oder?
Antwort: Ja, eigentlich schon.
Mietwagen sind doch vollkommen sinnlos und nur furchtbar teuer.
Antwort: Stimmt nicht.
Manche sammeln Bierdeckel, andere bauen Modellautos usw. und mein Hobby sind eben die Mietwagen.
Das darf man nicht verurteilen. Jeder hat andere Hobbys.

usw. usw.

Aber mir ist das alles egal, meine Verwandten sollen mäckern was sie wollen. Es wird mich keiner aufhalten können.
Meine Freunde verstehen mich, da ich sie schon mit dem Mietwagenvirus infiziert habe.
Im Sommer planen wir eine Mietwagentour von München nach Sylt, dort erkunden wir dann die ganze Insel.
Freu mich schon, jetzt muss ich nurnoch das passende Fahrzeug reservieren.
Ich denke an 535d, 740d, 750d, oder aber auch einen 6er.
Aber dafür habe ich noch etwas Zeit.

Es können mich auch ruhig alle krank nennen, aber ich liebe das Geräusch, wenn der Drucker den Mietvertrag ausspuckt und ich den Schlüssel bekomme.
Da bin ich wie ein kleines Kind.
Dafür hasse ich das Gefühl, wenn man merkt, dass die Zeit mit dem Mietwagen bald vorbei ist.
Aber wenn es am Schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören.

Jedenfalls wird meine Mietwagenphase noch lange nicht enden. Vielleicht nach dem Studium, wenn ich irgendwann einmal mit einer Familienplanung beginne, wird ein Privatwagen angeschafft werden.

Mfg.
:203:

marbus90

quite like beethoven

Beiträge: 1 371

: 14892

: 6.81

: 79

Danksagungen: 492

  • Nachricht senden

36

Montag, 24. März 2014, 16:52

Meiner Erzeugerin hat es missfallen, dass ich überhaupt Geld ausgebe. Sie hätte mich ja mit ihrem 97er Punto fahren können, sodass ich ihr anschließend ewiger Dankbarkeit verpflichtet wäre. Die Stimmung kochte auf dem ersten Treffen nach der Scheidung von meinem Vater recht zügig hoch, sodass ich schnell mit dem A3 reißaus nahm (der an dem WE schon 700km gefahren ist).

Sonst sprach nur meine Tante augenzwingernd "Mal wieder n nagelneuer Mercedes, was sonst?", der Rest verlangt Details und Probefahrt. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (27.03.2014)

Basti1403

Fortgeschrittener

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 14. Mai 2013

Wohnort: München

: 28842

: 7.87

: 104

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

37

Montag, 24. März 2014, 16:54


aber ich liebe das Geräusch, wenn der Drucker den Mietvertrag ausspuckt
Unterschreibe ich sofort!

Ansonsten ist die Resonanz in meinem Freundes-/Familienkreis unterschiedlich. Diejenigen, die generell kein Faible für Autos haben (auch Männer) rollen mit den Augen, fahren aber natürlich gerne mit... Die Frage nach dem Mietpreis kommt aber von jeder Seite.

Meine Freundin hält mich auf liebevolle Art für verrückt und meine Eltern schenken mir Gutscheine für Sixt :D

Sampox

Fortgeschrittener

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 21. September 2013

: 40218

: 5.72

: 324

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

38

Montag, 24. März 2014, 17:04

Bei mir ist es auch eine Alternative zum Zweitwagen unter der Woche kann ich wunderbar mit dem ÖPNV fahren, es sei denn der streikt :thumbdown: , aber ein Zweitwagen käme wesentlich teurer.

Was immer ganz nett ist ist die Spannung was für ein Wagen wird es denn heute ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(
Gerne wieder: Skoda Superb Kombi, BMW 520d Touring Xdrive Aut, BMW 330d GT Aut XDrive, MB C180 CDI, BMW 525d AUT

rentfan

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Danksagungen: 575

  • Nachricht senden

39

Montag, 24. März 2014, 17:05

Bei mir kommt ab und zu die Frage: "Und was fährst du heute?".
Oft gehört auch: "Kauf dir doch mal ein Auto!".


Ja und mitfahren tun alle gerne, das stimmt.

Howert

Profi

Beiträge: 1 742

Registrierungsdatum: 9. Juli 2013

Wohnort: Erlangen

Beruf: Student

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

40

Montag, 24. März 2014, 17:18

Meine Freundin hält mich auf liebevolle Art für verrückt



Ohja! :D Genau. Meine Freundin schüttelt auch nur noch mit dem Kopf wenn ich Abends mal wieder meine zukünftige Mieten auf die besten Preise überprüfe. Ein bisschen angesteckt habe ich sie trotzdem. Immer wenn ich die Fahrzeuge abholen gehe, bekomme ich zu hören: Such aber was schönes aus! Und fahren will sie die dann natürlich auch :D
:209: Wer am Fahren keinen Spaß hat, der sollte es lieber bleiben lassen :D :203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (27.03.2014)

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 889

  • Nachricht senden

41

Montag, 24. März 2014, 17:31

Trotz eigenem aktuellem CPAR-Auto gibt es für mich drei gute Mietgründe:

- Reine Zweckmiete für Langstrecken: weil es sich auch bei FDAR mMn rechnet, wenn man die ECHTEN Kosten beachtet. Die meisten rechnen ja nur in Benzin. Ich auch in Wertverlust, Wartung und Komfortgewinn.
- Reine Spaßmiete: Weil ich nunmal keinen Z4 35is in der Garage habe
- Urlaubsmiete: Weil ich bevorzugt in den Urlaub fliege

Rechtfertigen musste ich mich noch nie nennenswert. Spätestens wenn der Preis genannt wird, sind die meisten positiv überrascht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

tom.231 (03.04.2014)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 468

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

42

Montag, 24. März 2014, 17:33

Mein Umfeld hat sich dran gewöhnt das ich eigentlich fast immer nen Mietwagen unterm Hintern habe... die schauen eher aus der Wäsche, wenn ich sage, sorry bin heute mal ohne Auto.

Das Mieten natürlich Geld kostet sollte auch jedem klar sein. Mobil durch Mietwagen ist nicht gerade preiswert und manchmal kommen da schon hohe dreistellige Beträge im Monat zusammen. Ich erkläre dann jedoch immer gerne dass mich ein eigenes Auto alleine in der Anschaffung zwischen 30.000 und 50.000 Euro kosten würde (oder entsprechend einer monatlichen Belastung). Das relativiert die Mietpreise dann wieder entsprechend.

Den eins sollte man nicht vergessen, die BLP der Mietwagen sind jetzt nicht gerade gering.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lenn86 (25.03.2014)

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 566

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20868

  • Nachricht senden

43

Montag, 24. März 2014, 17:41

Ich überlege auch hin und wieder, ob ich mir meinen Privat-PKW spare und nur noch MW fahren soll. Aber wenn man täglich ein Auto nutzen will, dann rechnet sich der MW in meinen Augen immer noch nicht so wirklich. Zudem kann ich nicht immer auf irgendwelche Special-Preise setzen, die jederzeit gestrichen werden können und man eventuell zu teuren Konditionen mieten muss.
Daher habe ich noch keine Rechnung gesehen, in der der MW für mich wirklich billiger als mein eigener PKW wäre/ist.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 889

  • Nachricht senden

44

Montag, 24. März 2014, 17:46

@Babinho: Na ja, realistischer wäre wohl ein Vergleich mit einem Gebrauchtwagen. Der Durchschnittsdeutsche legt für seinen Gebrauchtwagen 25.000€ hin, ohne eine Schrottkarre zu fahren.

Meine Musterrechung:

Wertverlust sind bei Neuwagen rund 25% im ersten, danach 6%/Jahr (gängige Fahrzeuge). Beipiel wäre zB ein zwei-dreijähriger Gebrauchter für 25.000€, NP ca 35.000€. z.B. ein schöner GTI. Ergibt also bei 5 Jahren Haltedauer einen Wertverlust von rund 7.000€, also etwa 1.400€/Jahr. Dazu Versicherung 500€ und Steuer 150€, Wartung 500€ = 2.550€/Jahr plus Treibstoff. Durchschnittlich sind das vll. 80€ im Monat, macht also etwa 300€/Monat. (bei angenommenem höherem Wertverlust von 10.000€ in 5 Jahren landet man bei rund 330€)

Wer dauerhaft mit seinem MW-Kosten darüber liegt, könnte einen Privatwagen in Erwägung ziehen, sofern die Fahr"last" sehr regelmäßig verteilt ist. Bei Extrempendlern oder vielen beruflichen Fahrten oder Reisetätigkeit sieht das vielleicht anders aus.

Klares pro-Mietwagen: Man muss keine Reserve für Reparaturen vorhalten. Aber geringeres Risiko muss man eben bezahlen.

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 4. Mai 2012

Wohnort: An der Schlei

Beruf: Planungsingenieur

: 66353

: 7.14

: 293

Danksagungen: 1452

  • Nachricht senden

45

Montag, 24. März 2014, 17:51

Meine Freundin hält mich auf liebevolle Art für verrückt


Aber auf meine Frage, ob wir auf die 1000km lieber GTI oder GTD fahren wollen, oder doch lieber nur Polo (Ende des Monats) oder villeicht mal ne nummer größer (weil niedrige Auslastung oder anderes Angebot) sagt sie immer nur, dass ich mir aussuchen soll, was ich gerne fahren möchte ("Nimm das, was dir Spaß macht").


Jetzt muss man aber auch dazu sagen, dass sie mich quasi im Mietwagen (A 180) kennengelernt hat. Also wußte sie, wodrauf sie sich einlässt :D


Meine Eltern finden es einfach nur schlau (finanziell gesehen) und freuen sich, wenn ich mich an was schickem erfreue. Und mit meinen Freunden hab ich früher schon immer diverse Auto-Präsentationen besucht und Probefahrten gemacht. Da ist mieten ja doch nur die logische Konsequenz. Außerdem bin ich dadurch der kompetente Ansprechpartner, wenn es um Autofragen geht.
Wer lang hat, lässt lang hängen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lenn86 (25.03.2014)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.