Sie sind nicht angemeldet.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8981

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 26. August 2014, 14:22

Mal als Gegenfrage: wie machen das viele Leute mit ihren geringen Möglichkeiten, ein privates Auto zu besitzen?
Sehr gute Frage, die Antwort wissen SCHUFA und Co. :S

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

oskar (26.08.2014), Oberhasi (26.08.2014)

secondhirn

I think i spider

Beiträge: 6 896

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6682

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 26. August 2014, 14:26

Ich denke es gibt sicherlich genug fälle bei denen sich auch ein Privatauto im besitz lohnt. Vorallem wenn man nich von einem Neuwagen ausgeht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

speed0151 (26.08.2014), Theo. (26.08.2014)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 622

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2759

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 26. August 2014, 14:46

*Ironie on*

Stimmt, wenn ich mein Taxigeld und meinen Privatwagen aufrechne, könnt ich eigentlich nen Airbus kommen lassen... Ryanair fliegt ja auch für 19 Euro überall hin :)

*Ironie off*
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (26.08.2014), Tob (26.08.2014)

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 116

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1912

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 26. August 2014, 14:48

Ist die Frage nicht eher:
Wer zahlt hier wirklich für seinen MW und wo übernimmt es die Firma? :S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Spilletti (26.08.2014)

Beiträge: 882

Danksagungen: 2460

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. August 2014, 15:09

Eher: Wen geht das überhaupt was an?

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (26.08.2014), Kaffeemännchen (26.08.2014), Oberhasi (26.08.2014), Radio/Active (26.08.2014)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 860

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 12219

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 26. August 2014, 15:17

Interessant, genau zu diesem Punkt sind die bisherigen Threads dazu auch immer gekommen...

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (26.08.2014), Kaffeemännchen (26.08.2014), Jubelperser (26.08.2014), Mietkunde (26.08.2014), geforce28 (26.08.2014), tom.231 (26.08.2014), Howert (26.08.2014), Bluediam0nd (26.08.2014), Animals (26.08.2014), Oberhasi (26.08.2014), Blaublueter (26.08.2014), gubbler (26.08.2014), Radio/Active (26.08.2014), AyCarumba (26.08.2014), Flowmaster (26.08.2014), Geigerzähler (26.08.2014), Brabus89 (26.08.2014), paddmo (27.08.2014), KoerperKlaus (01.09.2014)

MrMint94

Schüler

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Beruf: Student

: 18601

: 6.88

: 64

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 26. August 2014, 16:42

Ich bin Student und arbeite neben dem Studium für einem Automobilhersteller aus dem Süden , da ich dort auch mein Praktikum gemacht habe. Da ich zu Besprechungen alle 2-3 Monate in Richtung Süden fahren muss und ich eine großzügige Reisekostenerstattung bekomme, lohnt es sich meist einen Mietwagen für die Termine zu mieten. Das deckt sich i.d.R. ganz gut mit den Reisekosten für die Zeit. Für mich ist es einfach bequemer und ich bin flexibler, falls mal was außerhalb des Programms anfällt :)

andrec

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 22. September 2011

: 32590

: 7.51

: 139

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 26. August 2014, 18:04

Hab jetzt lange nicht gemietet, aber wenn man nur 2-3 mal pro Monat über's Wochenende ein Auto mietet und die (in meinem Fall) 900 Frei-km ausnutzt, dann ist man definitiv günstiger, als die gleiche Fahrzeug-Klasse neu zu kaufen.
Wenn man günstiger mietet, als ich es getan habe, dann sollte auch jedes Wochenende noch günstiger sein als der Neuwagen. Da kommt dann im Laufe der Zeit 'ne lange Liste zusammen.

Ist also gar nicht so verwunderlich, dass sich auch Otto Normal häufiger mal 'n Mietwagen vor die Tür stellen kann (wenn er dafür kein eigenes hat).

Wenn's finanziell aber grad so zum gebrauchten Corsa B reicht ... :S

Edit: Nicht zu vergessen, das ist ein Mietwagen Forum ... es handelt sich hier also um keine repräsentativ Stichprobe der deutschen Autofahrer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Tob (26.08.2014)

Skydriver12

Schüler

  • »Skydriver12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 17. April 2014

Wohnort: Augsburg

Beruf: Bankkaufmann

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 26. August 2014, 18:44

Wie kommt eigentlich ein Mietwagen so in der Gesellschaft so an? Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht? Es heißt ja immer schnell, wenn ein größeres, schönes Auto mit einer guten Marke wie Audi, BMW, Mercedes, Porsche etc. unterwegs ist und ein "junger Hupfer" (damit meine ich jetzt keine Leute ab dem 20. Lebensjahr) durch die Gegend fahren das der Fahrzeugbrief auf der Bank liegt, das Geschäftsauto dem Papa gehört oder ein Leasingauto ist. Wenn ich überlege das ich mit 20 bereits auch über Firmentarif Fahrzeuge über die Arbeit mieten kann werde ich oft dumm angeschaut an der Ampel. Dann natürlich auch ein Anzug dazu und ein bisschen arrogant wirken und schon ist man abgestempelt. Wobei ich i.d.R. eh nur 1er BMW oder nen Audi A3 fahre. Am besten sehen manche Leute dann noch die Sixt Notfall-Nummer auf der Umweltplakette und es wird geschmunzelt. Eigentlich ist es doch nicht peinlich einen Mietwagen zu fahren oder? Im Gegenteil, für mich sind diese Auto immer wieder was besonderes und so behandle ich sie auch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Viennaandy (29.08.2014)

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 26. August 2014, 18:48

Ich wurde bisher nur einmal doof angeguckt ... das war als ich mit einem Juke vom Hof gefahren bin. Lag glaube ich jedoch nicht an der Tatsache Mietwagen :P
Auf der Suche nach des Dudens :|

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (26.08.2014), speed0151 (26.08.2014), core (27.08.2014), Babinho (27.08.2014)

timber

Rot-Grün-Schwäche

Beiträge: 1 426

Registrierungsdatum: 29. April 2014

Wohnort: mal hier mal da

: 52504

: 7.43

: 217

Danksagungen: 5147

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. August 2014, 18:53

Wie kommt eigentlich ein Mietwagen so in der Gesellschaft so an? ... Eigentlich ist es doch nicht peinlich einen Mietwagen zu fahren oder? Im Gegenteil, für mich sind diese Auto immer wieder was besonderes und so behandle ich sie auch.
Da Sixt selbst permanent damit wirbt, dass man sich einfach ein Auto mieten kann wenn man keine Kohle hat, muss man sich über so etwas dann nicht wundern. Ich denke jeder hier hat damit ähnliche Erfahrungen gemacht. Leuten in meiner näheren Bekanntschaft erkläre ich immer gerne, wie viel Spaß das macht und dass ich damit günstiger fahre als mit einem eigenen Fahrzeug.

Was alle anderen denken, z.B. Leute an der Ampel, ist mir reichlich egal.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

DerBennj (26.08.2014), Viennaandy (29.08.2014)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 539

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10269

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 26. August 2014, 18:53

Ich hab mal den Mittelfinger von ner ganzen Golf 3 Familie (der gut verranzt war) gezeigt bekommen (nur die geile Tochter nicht :D).
Ach so, im 740d von Sixt.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dr@gonm@ster (26.08.2014), Johnny (26.08.2014), masterblaster123 (27.08.2014), dmx (27.08.2014), paddmo (27.08.2014), r.aymazing (27.08.2014), PeterPauer (27.08.2014)

v8turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 154

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 26. August 2014, 18:59

365 Tage auf ein Mietwagen angewiesen zu sein, das geht bei mir gar nicht. Da hab ich lieber ein privates Fahrzeug vor der Haustüre stehen. Bei so einer langen Zeit könnte man genug kleine Schäden verursachen. Wäre es mein Fahrzeug würd ich kein kopf drüber machen. Nur wenn ich unbedingt ein Mietwagen brauche miete ich auch einen. Also im Zeitraum vom sept13 bis jetzt 5 Mietwagen gehabt, teilweise nicht selbst gemietet.

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 10. April 2014

Wohnort: Hannover

Beruf: herkömmlicher Beruf

Danksagungen: 2367

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 26. August 2014, 19:00

"Wie macht ihr das finanziell?" will ja vermutlich nicht Antworten wie "mit einer Kreditkarte" oder "durch eine üppige Erbschaft" bezwecken. Ich deute das mal um in Richtung "Könnt ihr es - neben des reinen Hobbys/Fahrspaßes - auch wirtschaftlich begründen?"
Und dazu wurden ja viele Aspekte angerissen. Ich finde der Aspekt "Zuverlässigkeit" verdient eine größere Bedeutung.

Die bisherigen Antworten vergleichen den Mietwagen meist mit einem gekauften Fahrzeug, das der gleichen Klasse entspricht und vor allem ebenso neu ist. Ich behaupte mal, der Großteil hier würde eine Privatanschaffung eines Neu-/Jahreswagens für ein Vielfaches von 10k€ niemals in Betracht ziehen. Und wenn doch, würde kaum jemand in der Aufpreisliste seines Neuwagens alles hineinwählen, das er über die Mietwagen je zu schätzen gelernt hat.
Daher ist für mich nicht pauschal zu sagen, dass man am Wochenende viele Kilometer unter Einbezug aller Kosten (insbesondere Wertverlust) mit dem MW günstiger zurücklegt.
Ein 15 Jahre alter Wagen mit 200tkm auf der Uhr kostet bestimmt vieles (vor allem Nerven des Hobbyschraubers), aber der Wertverlust ist nahezu nicht vorhanden. :)

Genau so sah es bei mir jahrelang aus. Zwei Autos (Youngtimer zum gern haben und ein Alltagswagen). Ersterer stand meistens rum, weil etwas zu reparieren war. Fuhr er dann mal, war er mäßig zuverlässig (soll heißen: Die ADAC-Karte und eine Zahnbürste für mögliche Hotelnächte war immer im Handschuhfach). Demnach hat man ihn für Langstrecken sowieso nicht benutzt, sondern den anderen.
Und für den war ich (und bin es nach wie vor) bereit, bis 5000€ aufzubringen/zu binden. Da ich gerne deutsche Autos mag und möglichst ab Kompaktklasse und 100PS (mehr nicht...wie ich finde noch sehr dezente Ansprüche) erhalte ich dafür aber Fahrzeuge, die durch ihre Eckdaten auch nicht mehr 100%ig zuverlässig sind und überdies mit Sicherheit pi mal Daumen 2 Liter mehr Sprit verbrauchen als jeder Mietwagen mit aktuellster Motorentechnik.

Und wenn ich mit dem MW liegenbleibe, bin ich nicht (wie früher) der Verzweifelte und der Bittsteller beim Abschleppdienst, sondern externe Leute versuchen, die von mir gebuchte und bezahlte Dienstleistung schnellstmöglich fortzusetzen (Ersatzwagen o.ä.).
Mich entspannt so etwas sehr und es entspannt mich auch, nicht mehr darauf achten zu müssen, was demnächst am Wagen noch alles ansteht, seien es übliche Verschleißteile, TÜV oder sonstwas. Sobald per Mail die Rechnung vom MW reinflattert, ist jeweils ein Strich drunter und der Kopf ist wieder frei. :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Tob (26.08.2014), roz (27.08.2014), Viennaandy (29.08.2014)

Talent

Meister

Beiträge: 2 206

Danksagungen: 3218

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 26. August 2014, 19:29

Wie ein Mietwagen in der Gesellschaft ankommt?
Also 99% der Otto-Normal-Verbraucher erkennen einen Mietwagen von Sixt (leider) überhaupt nicht.

Meine Erfahrungen:
1. Weißer 118d zum 18. Geburtstag: Kopfschüttelnde Omis auf dem Supermarktparkplatz.
2. Weißer BMW 5er mit Pommesbude: Gepöbel auf dem Maces Parkplatz von irgendwelchen Tuning Kids, Mittelfinger im Stau.
3. Mercedes SLK mit voller Hütte: Eine Dame an der Ampel ruft zu "Na darfste das Auto vom Papi ausfahren?", Kopfschüttelnde Rentner im Eiscafe neben einer anderen Ampel, lästernde Nachbarn, peinliches Gebrüll einer südländischen Gruppe "Ey Alter, geile Karre!"
4. Mini Cooper S: Begeisterung und "Daumen nach oben" von ein paar Leuten. Grinsende Frauen und Kinder im Stau.
5. Nissan Juke, Ford Focus, Golf und Konsorten: Nix.

Daher fahre ich auch lieber Autos der Kategorie 4 + 5 :P
Oder z.B. einen 335i ohne Proll-Paket oder Farbe.

PS: Bei meinen Freundeninnen und Freunden kommt das Mieten übrigens gut an, die fahren gerne mal ´ne Runde mit. Meine Familie denkt nach wie vor, dass ich da mein ganzes Erspartes zahlen würde und lassen sich auch leider nicht vom Gegenteil überzeugen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dont.eat.me (26.08.2014), masterblaster123 (27.08.2014), core (27.08.2014), mattetl (27.08.2014), Viennaandy (29.08.2014)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.