Sie sind nicht angemeldet.

Student

Anfänger

  • »Student« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. September 2015

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. September 2015, 22:49

Erster Mietwagen - Was beachten?

Hallo zusammen,

bei mir steht diese Woche meine erste Autovermietung an. Dabei handelt es sich zwecks Umzug um einen Mercedes Sprinter 313 k von Sixt.
Ich habe mich natürlich schon schlau gemacht und weiß zumindest ungefähr worauf ich zu achten habe.
Allerdings hätte ich da trotzdem noch ein / zwei Fragen:

- Geplant ist der Umzug an einem Tag innerhalb der Öffnungszeiten der beiden Sixt Stationen, wie gehe ich vor, wenn es nun doch später wird. Die Endstation hat eine 24 Std Rückgabe, muss ich einfach den Schlüssel ins Fach schmeißen und das Auto auf dem Gelände parken oder zusätzlich noch irgendwo bescheid geben? Zahle ich dann noch drauf?

- Bei Zahlung mit EC Karte wird auch bei Transportern die 3,5 fache Miete abgebucht und am Ende wieder draufgebucht, oder? Ich habe es so leider nur bei PKWs gefunden.

- Nun die etwas dumme Frage: Ich bin noch nie Mercedes sondern nur PKWs aus dem VAG gefahren, wie legt man dort den Rückwärtsgang ein? :whistling:

- Muss ich sonst noch was beachten?
Zwecks Schäden würde ich drauf bestehen bei Annahme und Abgabe mit dem jeweiligen Mitarbeiter direkt das Fahrzeug zu checken, um böse Überraschungen zu vermeiden.


Vielen Dank euch!!
Da es an dem Tag eh schon stressig wird, wollte ich zumindest diese Punkte vorher noch geklärt haben. So kann ich mich voll auf den Umzug konzentrieren und der Mietwagen wäre dann eher die Nebensache.

Beiträge: 9 250

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19002

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2015, 23:08

Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten läuft so:
Auto parken, Schlüssel in den Tresor werfen, Schließmechanismus betätigen, Fach öffnen und prüfen, ob der Schlüssel im Tresor ist. Dafür muss man nix extra bezahlen.

Am Sprinter-Schalthebel sollte sich unterhalb des Knaufs ein Ring befinden, den man nach oben zieht, während man ihn mit Zeige- und Ringfinger festhält, und so den Rückwärtsgang einlegt. Sonst wird das auch noch in der Bedienungsanleitung erläutert und ein Sixt-Mitarbeiter kann dies sicher auch nochmal demonstrieren. Es muss übrigens kein Sprinter werden, Daily und andere sind auch möglich.
Das erinnert mich an mein erstes Einparken mit einem BMW. Ich hab ums Verrecken den Rückwärtsgang nicht reinbekommen und den 1er dann einfach in die Parklücke geschoben :D

Prüf genau auf Schäden und lass wirklich alles eintragen. Im Zweifel kannst du eigene Fotos machen, Zeugen machen sich bei sowas auch immer gut, wenn du eh Umzugshelfer dabei haben solltest. Steinschlagkontrolle an der Frontscheibe nicht vergessen.

Beim Rückwärtsfahren einen Aufpasser benutzen und wenn es vorwärts eng werden sollte, lieber einmal zu viel aussteigen und einen Überblick verschaffen als zu wenig.
Schön bündig stapeln, damit die Ladung nicht verrutschen kann. Zum Abschluss machen sich Matratzen und Bettzeug gut.

gute Fahrt und guten Umzug

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Student (15.09.2015), timber (15.09.2015), Geigerzähler (16.09.2015), x-conditioner (16.09.2015), Ignatz Frobel (17.09.2015), Sundose (20.09.2015)

hunterjoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 546

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2015, 23:20

Bezüglich der Selbstbeteiligung: Ich würde noch die Leihwagen Versicherung für Transporter abschließen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Student (16.09.2015)

Jonny17192

\m/ Wacken \m/

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 24. März 2015

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Veranstaltungstechniker

: 37329

: 7.45

: 183

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. September 2015, 23:23

Wenn du vorher noch nie Sprinter gefahren bist & dir nicht 100-prozentig sicher bist, dass du das Fahrzeug beherschst, dann greif auch am besten noch zur 0€-SB.
Alternativ die LWV für Transporter abschließen. Bedeutet aber du müsstest im Schadensfall den Betrag vorstrecken und bekommst ihn erst im Nachhinein erstattet.

Die hab ich bei Transportern immer gerne drinnen.
Zumindest weil man nie weiß, ob jemand anderes auch realisiert, dass er einen Mietwagen vor sich hat.
Einmal mit einer Arbeitsplatte eine Beule rein und zack wirds teuer :)


Die Kaution setzt sich übrigens wie folgt zusammen:
(Mietpreis x 1,5) + 70€
Der Betrag wird dann bis zur Rechnungsausstellung geblockt & ist i.d.R. ein Tag nach Jener wieder als Buchung abzüglich der Mietkosten als Gutschrift auf deinem Konto.


Viel Erfolg beim Umzug!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Student (16.09.2015)

Student

Anfänger

  • »Student« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. September 2015

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. September 2015, 00:35

Bezüglich der Selbstbeteiligung: Ich würde noch die Leihwagen Versicherung für Transporter abschließen.

Versicherung habe ich natürlich mit abgeschlossen (war im Studententarif mit drin).
Also Haftpflicht und Kaskoversicherung!
Trotzdem danke für den Tipp.

Ich bin den VW Bulli desöfteren gefahren und würde mich auch schon als umsichtiger und guter Fahrer mit 8 Jahren Fahrpraxis beschreiben. Das krieg ich schon hin, es ging mir einzig und allein um den Rückwärtsgang. Es geht zum Glück auch zu 90% über die Autobahn und die Wohnungen liegen recht gut gelegen, keine doofen/engen Einbahnstraßen oder ähnliches :D
Aber vielen Dank!

Nur 1,5 Mietpreis (+70 Euro) als Kaution klingt ja viel besser als erwartet :thumbsup:
Muss ich nicht doch noch mehr Geld aufs Girokonto überweisen :whistling:


Vielen vielen Dank euch!
Dann brauch ich mir da wirklich weniger Gedanken machen und nehme zur Annahme und Abgabe noch eine zweite Person mit, so sollte dann auch nichts schief gehen.


@peak_me Haha, an das Zurückschieben habe ich auch schon gedacht. Aber mit nem 1er geht das ja einfacher. Dafür muss man allerdings auch das nötige Selbstvertrauen haben! :D

Scimidar

Erstbesteller vom 206 CC in Deutschland

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 12. Juni 2013

Danksagungen: 615

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. September 2015, 05:11

Nur als Tip egal wie gut du fährst , du bist vor den anderen Verkehrsteilnehmern nicht gefeit. Da kann es dir irgendwie passieren das doch die SB fällig wird und dann must du alleine wissen , kann du die locker bezahlen und es ist egal oder hast du dann Probleme und ärgerst dich über das Geld das du bezahlen must.
Wenn es locker und easy ist die SB wenn sie doch fällig wird zu bezahlen , das buch so günstig wie möglich und nimm keine LWV oder eine SB auf 0 Euro , aber wenn es doch eher weh tun würde die zu zahlen , bezahl lieber vorher was extra und spar nicht am falschen Ende.
Als Idee dazu , selbst der beste Fahrer sieht nicht wenn ein Ölfleck auf der Straße ist und hat einen Unfall, dann ist immer die SB fällig wenn du niemand findest der diesen Fleck verursacht hat. So können genug Umstände dazu führen das die SB fällig wird. Auch das ein Umzugshelfer was beschädigt passiert auch mal schnell und ohne das jemand das bemerkt.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 869

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 12224

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. September 2015, 07:38

Und bei Transportern immer auf die Durchfahrtshöhe achten, solche Schäden sind nämlich von der Kaskoversicherung idR nicht abgedeckt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LordBongo (16.09.2015)

tjansen

Mag Autos gross

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Duesseldorf

Danksagungen: 504

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. September 2015, 15:59

Bei den Schäden würde ich vor allem auch auf die typischen Mietwagenschäden achten. Hier mal eine unsortierte Liste aus dem Kopf (allerdings nicht transporterspezifisch):
  • Felgen überprüfen, gerade aussen. Im Zweifelsfall mit dem Finger...
  • Hinten an der Stossstange, vor allem an den hinteren Ecken, unbedingt schauen, auch von unten.
  • Die Spiegel überprüfen, gerade die äusseren Kanten.
  • Die Türkanten aller Türen werden gerne gegen Wände und andere Autos gehauen.
  • Stossstange vorne, insbesonders an den Ecken.
  • Wenn es kein Transporter wäre, würde ich auch über das Dach nach Hagelschäden schauen.
  • Bei Kombis und SUVs gibt es oft Schäden an der Kante der Heckklappe (wenn das Parkhausdach mal wieder zu niedrig war...)
  • Brandlöcher im Innenraum, gerade an der A-Säule, hatte ich mehrmals.
  • Speziell beim Transporter würde ich auf Schäden im Laderaum achten.


Beulen etc an Stossstange und den Seiten sieht man am besten, wenn man vor oder hinter dem Auto steht und dann die Seite entlang schaut. Wenn man Frontal vor dem Auto steht, übersieht man vieles.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Anito (17.09.2015), Tob (20.09.2015)

jagwar

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2014

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. September 2015, 17:20

Dann brauch ich mir da wirklich weniger Gedanken machen und nehme zur Annahme und Abgabe noch eine zweite Person mit, so sollte dann auch nichts schief gehen.


Falls du 0SB hast brauchst du den Wagen nicht auf Schäden checken.

Falls du keine 0SB hast, schließe eine ab!

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 869

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 12224

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. September 2015, 08:21

Falls du 0SB hast brauchst du den Wagen nicht auf Schäden checken.

Doch, zumindest auf solche, die nicht vom Versicherungsschutz umfasst sind, insbesondere ob Vorschäden an den Dachkanten vorhanden sind, dei auf eine missachtete Durchfahrtshöhe zurück zu führen sind.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (17.09.2015), Jonny17192 (17.09.2015)

Student

Anfänger

  • »Student« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15. September 2015

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. September 2015, 14:29

Hallo zusammen,

ich wollte nochmal kurz ein Feedback geben.
Vielen Dank für eure Ratschläge, das hat mir sehr geholfen.

Bei Sixt wurde ich zumindest vom Fahrzeug kurz enttäuscht, kein Sprinter sondern ein recht abgerockter Iveco Daily mit 34 Schadensanmerkungen (teils richtig dicke Kratzer und Beulen).
War aber dann doch ganz glücklich im nachhinein, es fuhr sich mit dem Wissen um Vorschäden schon besser :P
(Das Fahren ansich in einem großen Transporter ist toll, gerne wieder).

Die Rückgabe erfolgte innerhalb der Öffnungszeiten aber ohne Check, da laut Mitarbeiter "kein Checker" da wäre.
Aber gut, ging ja dann nicht anders leider.

Wie lange dauert das nun mit der Rechnung? Eine Woche?

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. September 2015, 14:30

Rechnung kommt um die 48h nach der Miete in Dein Mail-Postfach bzw. kannst Du diese Online abrufen
Auf der Suche nach des Dudens :|

Jonny17192

\m/ Wacken \m/

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 24. März 2015

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Veranstaltungstechniker

: 37329

: 7.45

: 183

Danksagungen: 1498

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. September 2015, 16:37

Rechnung kommt um die 48h nach der Miete in Dein Mail-Postfach bzw. kannst Du diese Online abrufen

Wobei meine Rechnungen in der Regel immer am Ende der Folgewoche ins Postfach geflattert sind.

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.