Sie sind nicht angemeldet.

ert678

Anfänger

  • »ert678« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2014

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2016, 18:05

Grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen, zu Recht???

Liebe Mietwagen-Talker,

bei mir liegt der folgende Fall bei Enterprise Deutschland vor:


"Sehr geehrter xxxx,

am XX/XX/XX wurde unser Fahrzeug, amtliches Kennzeichen WI-XXXXX, in Verbindung mit dem Diebstahl ihrer Wertsachen beschädigt. Dabei wurde Ihr, im Fahrzeug sichtbares, Navigationssystem beschädigt. Durch den Einbruch wurde ein erheblicher Schaden an unserem Fahrzeug verursacht.

Sie hatten eine Haftungsbeschränkung nach den Grundsätzen einer Kaskoversicherung vereinbart und zwar mit einem Selbstbehalt von 1.000,00 €.

Bei dem gegebenen Schadenfall greift die Haftungsbeschränkung nicht wie vereinbart ein, da der Schadenfall grob fahrlässig hervorgerufen worden ist.

Insofern ist auch der über dem Selbstbeteiligungsbetrag liegende Schaden von Ihnen auszugleichen.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter ( 06196-76986-681 oder per E-Mail unter germanclaimscenter@erac.com zur Verfügung.

Freundliche Grüße

i.A. XXXX
Schadenabteilung
"

Kurz gesagt: Fahrzeug geparkt mit Mobile-Navi drin, Glas gebrochen, Navi geklaut.
Enterprise Deutschland meint, dass die Versicherung in diesem Fall wegen "grober Fahrlässigkeit" erlischt und fordert volle Haftung des Mieters.

Soll ich dieses Shit-Show akzeptieren oder mich dagegen stellen?

Danke und liebe Grüße,
Stefan

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1769

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. April 2016, 18:08

Wenn du beim ADAC bist, deren Rechtsberatung anfunken. Ansonsten Anwalt nehmen.

Davon mal ab: So eine Scheibe kostet mehr als 1000 Euro?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ert678 (05.04.2016), Dauerpendler (06.04.2016)

ert678

Anfänger

  • »ert678« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2014

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. April 2016, 18:15

Wenn du beim ADAC bist, deren Rechtsberatung anfunken. Ansonsten Anwalt nehmen.

Davon mal ab: So eine Scheibe kostet mehr als 1000 Euro?
Details darüber: Gebrochen wurde das Dreiecksfenster auf der Beifahrerseite.

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1769

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. April 2016, 18:21

Trotzdem kommt mir mehr als 1000 € dafür viel vor (selbst mit Reinigung des Innenraums usw). Vielleicht überseh ich auch was.

ert678

Anfänger

  • »ert678« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2014

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. April 2016, 18:28

Trotzdem kommt mir mehr als 1000 € dafür viel vor (selbst mit Reinigung des Innenraums usw). Vielleicht überseh ich auch was.
Eigentlich nichts.

Der von der netten Sachbearbeiterin genannte "erhebliche Schaden" ist nur ein Stück gebrochenes Glas.

Haftet der Mieter in diesem Fall auch die Kosten fürs Gutachten? Wie ist es mit der Wertminderung?

Vielleicht hat Enterprise diese auch dazu gezählt, oder? :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

Gravi

Pole mit Pistole

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2012

Aktuelle Miete: 169cm, 55kg, 75D

Wohnort: An der Sonne

Beruf: Geisterfahrer

: 42510

: 6.44

: 162

Danksagungen: 897

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. April 2016, 18:37

Vielleicht überlese ich was aber Enterprise gehts nicht um die Höhe der zu zahlenden SB,
sondern darum das durch die "Schuld" des Mieters erst die Scheibe eingeschlagen wurde.

So will man sich wohl lieber das Geld vom Mieter holen anstatt der eignen Versicherung.
Ob das sichtbare Liegenlassen von Wertsachen im PKW (excl. offenes Cabrio) als grob Fahrlässig gilt wage ich zu bezweifeln!

https://www.check24.de/kfz-versicherung/…ahrlaessigkeit/

Zitat

Auch das Aufbewahren von Wertsachen in einem abgestellten Cabrio kann von der Kaskoversicherung als grob fahrlässig angesehen werden.

Mace

Erleuchteter

Beiträge: 4 338

Danksagungen: 6490

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. April 2016, 18:38

Für die Gutachterkosten m.W. ja, ein Wertverlust dürfte aber nicht entstanden sein.

Clycer

Bucht keine Dieselgarantie

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 12. August 2014

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. April 2016, 18:45

Das Navi sichtbar im Auto zu lassen, auch auf einem Privatgrundstück ist grob fahrlässig (LG Hannover Az. 8 S 17/06). Das zahlt keine Versicherung.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Bönömön (06.04.2016), fsfikke (19.04.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 39 315

Danksagungen: 35010

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. April 2016, 19:40

Wer klaut denn heutzutage noch mobile Navigationsgeräte...

Vor 10 Jahren mag das aktuell gewesen sein, aber heute? Ist dann ein sichtbares neues Nutellaglas auch grob fahrlässig.
Der Gebrauchtwert dürfte ungefähr gleich hoch sein.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hammett (05.04.2016), Malagant (05.04.2016), TALENTfrei (05.04.2016), (05.04.2016), TheMechanist (05.04.2016), Red (05.04.2016), Niko (05.04.2016), x-conditioner (05.04.2016), Base (05.04.2016), yellow_ms (05.04.2016), Geigerzähler (05.04.2016), In-Ex-Berliner (05.04.2016), Verstaubter (06.04.2016), Crz (06.04.2016), lieblingsbesuch (06.04.2016), JoshiDino (06.04.2016), thobe (11.04.2016), HO! (12.04.2016), Dauermieter-Das Original (19.04.2016)

StanLee

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2013

Wohnort: Freising

: 65129

: 6.73

: 214

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. April 2016, 19:58

Das Navi sichtbar im Auto zu lassen, auch auf einem Privatgrundstück ist grob fahrlässig (LG Hannover Az. 8 S 17/06). Das zahlt keine Versicherung.

Ist der Saugnapfabdruck auf der Frontscheibe auch grob fahrlässig?
Avis - Take it or leave it. Unlimited mileage. | Hertz. A Ford Motor Company.
Top 3 Worst Car (2017): 1. Opel Mokka (Avis) 2. Opel Astra J (Sixt) 3. Fiat 500X (Hertz)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (19.04.2016)

Clycer

Bucht keine Dieselgarantie

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 12. August 2014

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. April 2016, 20:17

Vor 10 Jahren mag das aktuell gewesen sein, aber heute? Ist dann ein sichtbares neues Nutellaglas auch grob fahrlässig.
Der Gebrauchtwert dürfte ungefähr gleich hoch sein.

Das ist so lange aktuell bis es ein neueres, rechtskräftiges Urteil gibt.

ert678

Anfänger

  • »ert678« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2014

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. April 2016, 20:34

Wer klaut denn heutzutage noch mobile Navigationsgeräte...

Vor 10 Jahren mag das aktuell gewesen sein, aber heute? Ist dann ein sichtbares neues Nutellaglas auch grob fahrlässig.
Der Gebrauchtwert dürfte ungefähr gleich hoch sein.
Das Glück im Unglück (und auch das Interessante) wäre, dass der Täter nur die Navi genommen hat, obwohl sich was viel Wertvolleres (Smartphone, DSLR und Bargeld) im Fahrzeug befinden. :S :S :S

Niko

Profi

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. April 2016, 20:42

Fordere auf jedenfall das Schadengutachten an. So ein Dreiecksfenster kostet meist nicht mehr als 100€.

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 411

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 24648

: 6.84

: 111

Danksagungen: 5040

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. April 2016, 23:08

Vielleicht ist das einfach ein allgemeines Vorgehen nach dem Schema "Schadenbeschreibung X --> das werten wir als grobe Fahrlässigkeit --> Schreiben an Mieter, dass VK nicht greift", unabhängig von der tatsächlichen Schadenhöhe? Denn wenn der hier entstandene Schaden wirklich kleiner als die SB ist, wäre es ja relativ egal, ob Enterprise das Vorgehen für grob fahrlässig hält.
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

Anothere

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 19. April 2016

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. April 2016, 17:28

Mich würde interessieren, ob du noch etwas unternommen hast? Kenne jemanden mit einem ähnlichen Fall.

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.