Sie sind nicht angemeldet.

Hobi88

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:09

alex: ich finde den 123d angebot ziemlich schlecht: über 300 euro jeden Monat abdrücken udn dabei nur 800km im monat fahren? d.h. ich zahle dafür das er nur herum steht?

Ich würde mir nie ein Auto finanzieren/leasen. Wenn man die Summe mal zusammen zählt, zahlt man immer mehr als beim selbstkauf - >warum: weil die Firmen an dem Wagen ja auch noch was verdienen müssen.

Ich hab mir einen Jahreswagen gekauft, Audi A3 2.0 TDI 170 PS vor einem halben jahr, der hatte neupreis 40.000 und nach einem jahr war er für 26.000 zu haben. Hatte 19.000km drauf (langstrecken Auto)

So hab ich jetz mein eigenes Auto, ich weiß es gehört mir, ich kann an dem machen was ich will und ich muss auch im Monat nichts zahlen, sprich ich hab mein komplettes Einkommen zur Verfügung für andere Dinge.


Vorsicht supbjektive Meinung (aber schon erlebt)
Ein Mensch der auf Pump lebt, sprich Miete zahlt, Auto finanziert evtl noch ein motorrad finanziert braucht entweder ein rießen einkommen um evtl noch paar Sachen zu machen wie z.b. Urlaube etc, oder er kommt im leben zu nichts, sprich Haus bauen oder ähnliches. Nur wenn einer ein rießen Einkommen hat, dann kann er sich alles eigentlich kaufen und muss nicht finanzieren. Finanzieren machen meist die, die sich die Dinge im leben nicht kaufen können aber sie gern besitzen möchten. Man sollte evtl nur so weit greifen, wie der eigene Arm lang ist.

Aber jeder hat dazu ja eine eigene Meinung :rolleyes: , die Firmen leben ja vom Leasing, Finanzierung
[lexicon]Audi A3[/lexicon] 2.0 TDI S-line (170 PS + Chip -> 200 PS) -> powered by Abt Sportsline (Privatauto)
Audi [lexicon]A6[/lexicon] 3.0 TDI S-line (Mietwagen)
BMW [lexicon]130i[/lexicon] (Mietwagen)

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 230

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4592

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:13

Die KM sind wie gesagt verhandelbar. Und wer spart heute schon knappe 60.000€ für einen 5er/A6 oder eine E-Klasse zusammen? Diese Autos sind zu 80% finanziert oder geleast.
:203:

Hobi88

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:24

das sie zu 80% geleast sind geb ich dir recht, weißt du es aber sicher? Viele dieser Fahrzeuge laufen auf Firmen etc.

Nur die Frage ist: Braucht man so ein Fahrzeug? Reicht ein 3er, A4 nicht ebenfalls? In dem kann ich mir auch eine ganz nette Ausstattung zusammen setzen für weniger Geld. Viele sehen ein Auto als Prestige bzw. Imagefördernden Gegenstand an. wieso aber nur? Wobei das aber Fragen sind die in einem anderen Thread diskutiert werden können.

Wenn man vor hat, sich ein Auto anzulegen sollte man halt mal durch rechnen was so ein Auto an Versicherung, Steuern, Anschaffungspreis, SPrit etc kostet.

Ich muss mir erst einmal überlegen a) in welchem Umfang nutz ich den Wagen, fahr ich viel fahr ich wenig b) muss es ein nobles Auto sein oder reicht ein Compaktklasse Fahrzeug /Mittelklasse usw und c) wieviel Geld hab ich zur Verfügung.

Natürlich wenn ich jetzt einen 5er fahren möchte, ich aber nicht mal 40.000 Euro flüssig habe, dann muss ich zur finanzierungs Methode bzw. Leasing Methode greifen. Das ist genau das wo ich gerade eben meinte. Viele fahren ein Fahrzeug was sie sich nicht leisten können bzw. wo sie im alltäglichen Leben viele Abstriche machen müssen, sprich sie arbeiten für ihr Auto. Doch diese Menschen haben für mich nie gelernt bekommen wie man spart, bzw. wie man mit Geld wirtschaflich umgeht.

Ich der viel unterwegs bin, musste einen Diesel kaufen der a) wenig verbraucht b) einen angemessenen Motor hat und c) nicht allzuviel Unterhalt kostet.

Fahrzeuge wie VW Golf, 3er BMW etc. kosten bei mir ziemlich viel Unterhalt da mit diesen Fahrzeugen viel passiert, viele Unfälle und viele Junge Menschen diesen haben und auch öfters mal "zerschießen"...

Es gibt soviel Faktoren die man bei der Auto Anschaffung beachten muss.



Fakt ist beim Auto-Kauf: Kauf dir kein Neuwagen, der Wertverlust im 1. Jahr ist so enorm das sich ein Neuwagen nie lohnt. Es gibt soviel gute Jahreswägen bei den Händlern das man wirklich eine sehr große Auswahl hat. Viele der Wägen kosten nach einem jahr fast ein Drittel weniger wie zu Beginn und das mit gerade mal 20k Kilometer drauf (was nicht wirklich viel ist)...
[lexicon]Audi A3[/lexicon] 2.0 TDI S-line (170 PS + Chip -> 200 PS) -> powered by Abt Sportsline (Privatauto)
Audi [lexicon]A6[/lexicon] 3.0 TDI S-line (Mietwagen)
BMW [lexicon]130i[/lexicon] (Mietwagen)

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:28

Nur die Frage ist: Braucht man so ein Fahrzeug?
ja!
Reicht ein 3er, A4 nicht ebenfalls?
NEIN!
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 744

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3658

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:30

Wenn Leute keine Neuwagen mehr kaufen würden, würde das Angebot an Jahreswagen so verknappen, das diese preislich gesehen uninteressant werden.

Aber auch wenn ich mir einen Neuwagen locker leisten könnte, würde ich mir ganz genau überlegen ob ich mein Geld in einem Auto anlege, oder wenn der Ertrag meines Geldes die Zinskosten übersteigt ich nicht doch lieber lease, und das Geld anlege.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Hobi88

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:30



Nur die Frage ist: Braucht man so ein Fahrzeug?
ja!
Reicht ein 3er, A4 nicht ebenfalls?
NEIN!
Begründung?
[lexicon]Audi A3[/lexicon] 2.0 TDI S-line (170 PS + Chip -> 200 PS) -> powered by Abt Sportsline (Privatauto)
Audi [lexicon]A6[/lexicon] 3.0 TDI S-line (Mietwagen)
BMW [lexicon]130i[/lexicon] (Mietwagen)

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:39





Nur die Frage ist: Braucht man so ein Fahrzeug?
ja!
Reicht ein 3er, A4 nicht ebenfalls?
NEIN!
Begründung?
Zufriedenheit. Anders: Lebensqualität.

Die fragestellung ist schon falsch. Richtig wäre: "Braucht jeder solch ein Auto". Dies könnte ich getrost verneinen. Um Einkaufen oder zum Fitnesscenter zu fahren, braucht man das ganz sicher nicht.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 744

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3658

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:42





Nur die Frage ist: Braucht man so ein Fahrzeug?
ja!
Reicht ein 3er, A4 nicht ebenfalls?
NEIN!
Begründung?
Zufriedenheit. Anders: Lebensqualität.

Die fragestellung ist schon falsch. Richtig wäre: "Braucht jeder solch ein Auto". Dies könnte ich getrost verneinen. Um Einkaufen oder zum Fitnesscenter zu fahren, braucht man das ganz sicher nicht.


Nein, für den Großstadtjungle gibt es dann ein BMW X5 / Audi Q7. ;)

Wiederum kann ich dir im Bezug auf Lebensqualität zustimmen, sobald man sich an ein bestimmtes Niveau gewöhnt hat, dann lassen die sich (bei den meisten Leuten) nicht mehr so einfach senken.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Hobi88

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 21. Juni 2009, 17:54

gut das es noch Leute gibt, die wissen wie man seine Lebensqualität für weniger Geld steigern lassen kann ;-)

Klar mir gefallen die Autos auch, sonst würde ich ja auch nicht LDAR mieten. Ich miete es aber nur weil ich durch fahrgemeinschaft nur 1/4 von dem Preis zahle und ich den Wagen dafür das ganze Wochenende habe. Sonst würde ich auch zur FDMR greifen :)

Aber ist doch gut wenn jeder eine andere Meinung hat, wäre ja sonst langweilig :thumbsup:
[lexicon]Audi A3[/lexicon] 2.0 TDI S-line (170 PS + Chip -> 200 PS) -> powered by Abt Sportsline (Privatauto)
Audi [lexicon]A6[/lexicon] 3.0 TDI S-line (Mietwagen)
BMW [lexicon]130i[/lexicon] (Mietwagen)

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:08

es ist halt einfach eine sache der jährlichen kilometerleistung, gepaart mit einem gewissen "standart" den man zu schätzen weiß. und unter LDAR gibts den halt nich.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 230

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4592

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:14

Zudem auch eine Frage der eigenen Prioritäten. Mir ist ein Auto beispielsweise 1000x wichtiger als ein Haus.
:203:

Rainer mag keiner

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 16. März 2009

Wohnort: Berlin

Beruf: Azubi

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:26

RE: Leasing, Finanzierung, Barkauf - oder doch weiter mieten???


- Neu oder gebraucht?


Ich würde schon auf Grund des enormen Wertverlustes einen gebrauchten Wagen bevorzugen. Nebenbei sind Momentan bei Gebrauchtwagen die älter als 1 Jahr sind (aufgrund der nicht zu beantragenden Umweltprämie) relativ günstige Preise drin. Gerade bei VW-Händlern beobachte ich in letzter Zeit, dass die 5er Golf bis 2008 wie Blei stehen.

Also einfach mal gezielt suchen und sich vor allem Zeit lassen!!!

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3453

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:33

Zudem auch eine Frage der eigenen Prioritäten. Mir ist ein Auto beispielsweise 1000x wichtiger als ein Haus.


:59:

Ich müsste schon RICHTIG viel Geld haben, damit ich mir wirklich ein Haus kaufen würde.
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 744

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3658

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:37

Naja, irgendwann ist es doch zu schade um jeden Monat das Geld für eine Miete in den Arsch zu hauen, während man vielleicht für den gleichen Preis etwas kleinen kaufen kann, und damit auch etwas Kapital aufbaut.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

comby

Autofahrer

Beiträge: 2 780

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: München

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 21. Juni 2009, 19:33

Man muss sich doch auch immer die Frage stellen; braucht man ein Auto überhaupt?

Ich miete z.B. nur, weil ich Spaß am fahren habe. Ich wohne mitten in München und bräuchte kein Auto.

Und wenn ich dann miete, dann will ich auch was geiles fahren - und das kostet eben!

Ich sehe das halt so: andere geben unmengen an Geld im Jahr für Hobby's wie Modelleisenbahnen, Angeln, Wassersport oder sonst was aus - andere eben für schicke Mietwagen.

Und mal ehrlich: wenn ich jahrelang sehr hart 150.000 Euro gespart habe, würde ich mir 2 mal überlegen ob ich mir dafür einen Porsche kaufe. Wenn ich diese 150.000 Euro aber z.B. durch einen Lottogewinn übrig habe, dann kaufe ich mir den Wagen ohne mir viele Gedanken um das Geld zu machen. Ähnlich ist es doch bei Mieten; habe ich genug Geld für LDAR, miete ich eben LDAR, aber wenn ich deswegen schlechter Leben müsste - dann lasse ich es lieber sein!

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.