Sie sind nicht angemeldet.

Szabo

Profi

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 20. April 2011, 17:55

Biberach und BMW liefern eindeutige Suchergebnisse...

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 531

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5875

  • Nachricht senden

107

Mittwoch, 20. April 2011, 19:07

Sollte man dann nicht mal den youtube Link an jemand der dort zuständig ist weiterleiten?

Weil mich würd's schon ankotzen, wenn jemand meine Karre spazieren fährt, wenn ich sie in die Werkstatt bringe.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

paddmo

Profi

Beiträge: 1 301

Registrierungsdatum: 10. September 2010

Aktuelle Miete: BMW 540xiT

Wohnort: München

Danksagungen: 1633

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 20. April 2011, 19:20

naja, obs was bringt?

Der Audi Cabrio kommt hat ein UL - Kennzeichen. ist das Ulm?

Bodybeton

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Berlin

: 6430

: 8.69

: 34

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 01:56

Autos Einfahren

"We all make mistakes. We all pay a price"

"Character is determined more by the lack of certain experiences than by those one has had"


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (05.12.2012), Kami1 (05.12.2012), Checker (05.12.2012), peak///M (05.12.2012)

seaman

Profi

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Beruf: 2-Takter

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 10:10



Die sprechen doch jetz nur von Otto-Motoren und Prüfstandbedingungen. Was ist mit Selbstzündern?
Ich weiß nur das so allgmein Aussagen immer gefährlich sind da jeder Motorhersteller andere Materialien nutzt, wie schon im Artikel angeführt evtl. Beschichtungen der Kolbenringe oder sogar Buchsen für die Einlaufphase.
„Der Deutsche fährt nicht wie andere Menschen. Er fährt, um recht zu haben.”
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Beiträge: 9 249

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18995

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 10:33

die Chancen steigen also, dass am eroeffnungsbeitrag dieses threads was dran ist.

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 280

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7431

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 10:46

"Da aber kein Kunde das Einfahren so genau dosieren kann, wollen sowohl Matthias Scherge wie auch Peter Berlet den Prozess des Einfahrens in die Automobilproduktion vorverlegen."


Und noch ein praxisferner Vorschlag aus der Forschung.

Ob der Motor eingefahren werden muss oder nicht, spielt für den Hersteller keine Rolle.

Die Schäden werden voraussichtlich nach der Garantiezeit auftreten.

Also warum bitte sollte das vorgeschlagene Verfahren in die bis auf die letzte Sekunde optimierte Produktion übernommen werden.

Ich sehe den Artikel als relativ belanglos an.

Bis dato finde ich keine weitere Würdigung in weiteren Fachmedien dazu.
"Liquor up front, Poker in the rear"

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 11:04

Puh, ich habe jetzt ernsthaft mit mir selbst gerungen ob ich hier zu etwas schreibe oder nicht.
Also ich denke schon, wenn man sich Privat ein Fahrzeug kauft, sollte es schon sachte die ersten 1.000km bewegt werden und langsam an stetige Belastung gewöhnt werden. Es ist sicherlich richtig, dass die Produktion mittlerweile deutlich besser mit geringeren Toleranzen ist, allerdings wenn man sich einen Kolben beispielsweise unter dem Mikroskop genauer ansieht und ebenso den Zylinderkopf mit seinen Kolbenlaufbuchsen, erkennt man recht gut wie unsauber er immer noch ist. Genau diese Kanten werden zu beginn langsam "feingeschliffen" im Betrieb. Werden die Kolben nun durch schnelle Drehzahlzunahme unter Volllast in den Buchsen bewegt ist dieser "Einschleifvorgang" nicht optimal, wodurch leichte Riefen an Kolben und Laufbuchsen entstehen. Genau durch diese Riefen wird auch anschließend das Öl teilweise in den Verbrennungsprozess mit eingeführt und es kommt zu erhöhtem Ölverbrauch.
Ich habe es bisher immer so mit all meinen Neuwagen gehalten, dass ich sie sachte die ersten 1-2tkm einfahre mit wechselnden Drehzahlen und vorallem wechselnder Last. Resultat war immer ein nicht messbarer Ölverbrauch. Außer nach den ersten 4-5tkm einmalig 0,5l bei einzelnen Triebwerken. Genau dieser Einfahrprozess erfreut nun meinen Bekannten, der sich damals den 325d E90 von mir gekauft hat. Er läuft aktuell mit ~150tkm immer noch wie ein Schneckerl und es gibt keinen messbaren Ölverbrauch :118:

So, dies war die Stellungnahme zum Thema Privatwagen. Was einen Mietwagen angeht, so wird dieser meist schon die ersten km von den Checkern fies getreten, was schon dort für kleinere "Vorschäden" sorgt. Wenn ich Erstmieter bin, fahre ich den Wagen die ersten 200-300km sachte und mit wechselnden Drehzahlen um ihn dann nach einer Betriebszeit von ~3-4Std stärker zu belasten wenn alle Betriebstemperaturen optimal sein. Ein Vmax-Test oder volles ausdrehen erfolgt bei mir trotzdem erst nach einer Laufleistung von ~700km bei einem MW.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (05.12.2012), Geigerzähler (05.12.2012)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 531

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5875

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 11:52

Also wenn der 1. Post wirklich falsch ist, finde ich es ja schon Frech, dass die Dame im Audizentrum mir im August, als ich dort einen Neuwagen abgeholt habe, auf meine Frage danach ob etwas beim Einfahren zu beachten sei sagte, nein ich kann ruhig alles machen wie ich will, sollte ich zu viel vom Motor verlangen wird die Elektronik das ohnehin automatisch so anpassen, dass der Motor keinen Schaden nimmt.

Ich find's irgendwie verrückt, dass man als Autohersteller den Motor vor dem Verkauf nicht einfach solange unter Idealbedingungen "einlaufen" lässt, wie er sonst eingefahren würde.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 12:08

Ich find's irgendwie verrückt, dass man als Autohersteller den Motor vor dem Verkauf nicht einfach solange unter Idealbedingungen "einlaufen" lässt, wie er sonst eingefahren würde.
Weil dies vermutlich einfach zu teuer wäre. Denn einen Motor ~2-3Std auf einem Prüfstand alle Parameter ablaufen zu lassen, ist einfach ein zu gigantischer Aufwand, der in keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis steht, leider!
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 280

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7431

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 12:18

Ich find's irgendwie verrückt, dass man als Autohersteller den Motor vor dem Verkauf nicht einfach solange unter Idealbedingungen "einlaufen" lässt, wie er sonst eingefahren würde.
Weil dies vermutlich einfach zu teuer wäre. Denn einen Motor ~2-3Std auf einem Prüfstand alle Parameter ablaufen zu lassen, ist einfach ein zu gigantischer Aufwand, der in keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis steht, leider!



Das sind wirklich Spielchen die du nur im exklusiven Manufakturbereich machen kannst.

Die Veyronmotoren erfahren diese Behandlung beispielsweise.

Aber im Massengeschäft no-way...
"Liquor up front, Poker in the rear"

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 116

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1912

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 14:30

Macht euch nicht verrückt.

Ein Motor wird bereits vom Hersteller sofort getreten, nämlich bei der Qualitätsprüfung. Da wird er ein paar Minuten mit bis zu 4000rpm getestet. Wenn der Motor zu hohe Toleranzen aufweist, dann wird das da deutlich.

Siehe hier, ab 11:20
http://www.youtube.com/watch?v=xdh4FvFR6d4

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Noggerman (05.12.2012)

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 16:16

Dies sind jedoch Stichproben und was mit dem Triebwerk dann passiert, ist fraglich ;) Nicht jeder Motor der hier geprüft wird landet wieder in einem Kundenfahrzeug.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

Beiträge: 1 397

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1656

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 17:28

Der landet dann in Mietwagen. :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (05.12.2012)

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 18:14

Meist werden diese Motoren anschließend in Entwicklungsfahrzeugen eingesetzt oder für weitere Tests verwendet.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.