Sie sind nicht angemeldet.

Timberwolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 10. August 2008

: 700

: 6.70

: 3

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

31

Montag, 30. November 2009, 15:05

Ach...herrlich wie hier einige sich selber die Welt schön reden...

@studentin20 - das war denn eher ironisch gemeint, aber nix für ungut.
@vonPreußen: freut mich für dich, wie du die große Umweltlüge durchschaut hast - gibst du auch Volkshochschulkurse darin? "VP und die Weltverschwörung - Umweltverschmutzung? Alles gelogen!"

Und ja, ich freu mich auf den Zeitpunkt wo der Liter Sprit 2,5€, weil die EU eine Ökosteuer verordnet hat!

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 744

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3658

  • Nachricht senden

32

Montag, 30. November 2009, 15:11

@vonPreußen: freut mich für dich, wie du die große Umweltlüge durchschaut hast - gibst du auch Volkshochschulkurse darin? "VP und die Weltverschwörung - Umweltverschmutzung? Alles gelogen!"


Warum sollte ich Kurse darin anbieten?

Die Geschichte wird schon zeigen wer Recht bekommt und wer nicht, das etwas in diesem Algemeinen Glauben nicht stimmt beginnt immer mehr sichtbar zu werden.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Timberwolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 10. August 2008

: 700

: 6.70

: 3

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

33

Montag, 30. November 2009, 15:27

Woran siehst du das denn? Oder sind die Informationen nur einem speziellen Kreis an Wissenden zugänglich?

andiGf

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

34

Montag, 30. November 2009, 15:27

Der Handel mit irgendwelchen Umwelt-/CO2-Zertifikaten nützt am Ende nur den Verwaltern dieser Rechte. Dann werden wieder Institutionen (wahrscheinlich vorzugsweise im Finanzsektor) oder Behörden geschaffen, die dann mit diesen Zertifikaten Geld verdienen. Ob ein Zusammenhang zwischen "Erderwärmung" und CO2 besteht interessiert dabei wieder niemanden.
Gestern hab ich in einem ARD-Magazin gehört, daß sog. "Experten" den CO2-Rechtehandel auch für Privathaushalte einführen möchten.

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 346

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 8057

  • Nachricht senden

35

Montag, 30. November 2009, 15:43

Wie will denn der Vermieter nachprüfen, wie viel CO2 ich hergestellt habe?
Ist doch genauso wie bei Europcar, die auf die Rechnung schrebien, dass ich 5 Tonnen CO2 auf meiner letzten Tour verbraucht habe.
Nur aus Kilometerleistung und den Daten der Hersteller kann man das ja nicht folgern, sondern lediglich aus dem exakten Verbrauch und ich werd mich hüten nach jeder Miete meine Tankbelege in der Station abzugeben.

Und: Wer noch an die Autovermietung extra für jeden km zahlt, ist selber Schuld.
Erst Kilometerbegrenzungen einführen und dann noch für jeden Kilometer eine Umeltsündengebühr einführen halte ich für absoluten Quatsch
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 744

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3658

  • Nachricht senden

36

Montag, 30. November 2009, 15:44

Woran siehst du das denn? Oder sind die Informationen nur einem speziellen Kreis an Wissenden zugänglich?


Das Daten und Forschungen bewusst manipuliert werden um den Klimawandel den Menschen zu zuschreiben bzw. deren Effekte zu übertreiben war letzte Woche noch groß in den Medien.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Timberwolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 10. August 2008

: 700

: 6.70

: 3

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

37

Montag, 30. November 2009, 15:50

Ich glaub, da kann man auf ewig Argumente für Für und Wider finden - die Wahrheit kennt niemand.
Was meiner Meinung nach nur hilft, sind rigorose Maßnahmen, was den Umweltschutz angeht. Denn Dinge wie Versteppung (Spanien, Südosteuropa), Abholzung des Regenwaldes oder Aussterben von Tierarten sind wohl unumstößlich und nicht von der Hand zu weisen.
Nona ist da der Umweltbeitrag bei der Autovermietung ein winziger Teil im Ganzen - aber wenn keiner anfängt, wird sich auch nie etwas bewegen.

38

Montag, 30. November 2009, 15:53


Und ja, ich freu mich auf den Zeitpunkt wo der Liter Sprit 2,5€, weil die EU eine Ökosteuer verordnet hat!


Ich mich auch.

Dann sind die Autobahnen endlich wieder frei.

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

39

Montag, 30. November 2009, 16:04

Joa, dann fängt es wenigstens erst an dekandet zu sein wenn man seinen 760Li oder 750Li mal aus spaß mit 40 Liter Superplus die A5 langjagt... :116:
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 810

Danksagungen: 34075

  • Nachricht senden

40

Montag, 30. November 2009, 16:11

Wie will denn der Vermieter nachprüfen, wie viel CO2 ich hergestellt habe?
Ist doch genauso wie bei Europcar, die auf die Rechnung schrebien, dass ich 5 Tonnen CO2 auf meiner letzten Tour verbraucht habe.
Nur aus Kilometerleistung und den Daten der Hersteller kann man das ja nicht folgern, sondern lediglich aus dem exakten Verbrauch und ich werd mich hüten nach jeder Miete meine Tankbelege in der Station abzugeben.

Und: Wer noch an die Autovermietung extra für jeden km zahlt, ist selber Schuld.
Erst Kilometerbegrenzungen einführen und dann noch für jeden Kilometer eine Umeltsündengebühr einführen halte ich für absoluten Quatsch


Das wird bei Kraftwerken ähnlich gemacht: Der CO2-Wert ergibt sich aus der verbrannten Kohle, die einen bestimmten Brennwert, Heizwert etc. hat und daraus wird der CO2-Ausstoss berechnet. Gemessen am Schornstein wird nicht.
Insofern müsste bei Autos der wirkliche Verbrauch genommen werden und nicht der Norm-Verbrauch. Da bei letzterem aber alle besser wegkommen, weil das fast nie zu erreichen ist, dann besser so :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Beiträge: 17 704

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12758

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:06

5. Da es sich dabei um ein reales Projekt handelt, was bald auf den Markt kommt, dürfen wir leider keine detaillierten Informationen zu diesem Konzept veröffentlichen, da das Unternehmen kein Risiko eingehen will.
Ich bin gerne bereit eure Fragen hier oder per Email zu beantworten und hoffe, dass ich einige Unklarheiten beseitigen konnte.


Näheres darf und kann ich leider dazu nicht sagen, da das Unternehmen, für welches die Umfrage gemacht wird, uns um Diskretion gebeten hat. Die Konkurrenz schläft nicht ;)


Da du nicht bereit/in der Lage bist Informationen zu diesem streng geheimen Projekt zu nennen mach ich das hier mal. Vieleicht war ja auch ein Konkurrent schneller.

Ich bin ein Link


Wurde mir heut ganz vertraulich in einer Ecke der Tankstelle "gezeigt" unter der Bedingung das ich die Sache wirklich vertraulich behandel.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

LHO

Profi

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 17. Mai 2009

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:02

Die CO2 - Diskussion hat keine wissenschaftliche Grundlage

Es gibt genügend Wissenschaftler, die die dargestellten Szenarien mit CO2-Belastung nicht nachvollziehbar belegen können.
Ich bin kein Chemiker, aber ich vermute hinter dem Ganzen eine zusätzliche "Abschöpfung von Steuergeldern".

CO2 hat bis vor fünf Jahren niemanden interessiert und die dargestellten Zusammenhänge zwischen KFZ-CO2-Belastung und Umweltverschutzung sind ein Witz.
:122: Audi A8 4.2 TDI :123: Mercedes AMG GTS :124: BMW 760Li

Akustiksieger: Super Seven

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 512

Danksagungen: 2343

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:06

Es gibt genügend Wissenschaftler, die die dargestellten Szenarien mit CO2-Belastung nicht nachvollziehbar belegen können.
Ich bin kein Chemiker, aber ich vermute hinter dem Ganzen eine zusätzliche "Abschöpfung von Steuergeldern".

CO2 hat bis vor fünf Jahren niemanden interessiert und die dargestellten Zusammenhänge zwischen KFZ-CO2-Belastung und Umweltverschutzung sind ein Witz.
Behauptest Du! Dazu gibt es aber sicherlich mindestens zwei Meinungen ...

Grüße
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

LHO

Profi

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 17. Mai 2009

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:14

Es gibt genügend Wissenschaftler, die die dargestellten Szenarien mit CO2-Belastung nicht nachvollziehbar belegen können.
Ich bin kein Chemiker, aber ich vermute hinter dem Ganzen eine zusätzliche "Abschöpfung von Steuergeldern".

CO2 hat bis vor fünf Jahren niemanden interessiert und die dargestellten Zusammenhänge zwischen KFZ-CO2-Belastung und Umweltverschutzung sind ein Witz.
Behauptest Du! Dazu gibt es aber sicherlich mindestens zwei Meinungen ...

Grüße


Bevor Du meine Posts wieder wegzensierst GENAU LESEN:

"Ich bin kein Chemiker, aber ich vermute..."

hab ich mal gelesen,
also Zitat:
´CO2 ist kein Treibhausgas und schon gar kein Gift, sondern ein ganz wichtiger Stoff der für unseren Planeten lebenswichtig ist. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Temperatur und CO2. Der Hauptmotor der das Klima steuert ist die Sonne. Wenn durch die Veränderung der Energieabstrahlung der Sonne das Klima sich verändert, dann erfolgte eine Veränderung des CO2-Anteils in der Atmosphäre mit einer Zeitverzögerung von ca. 800 Jahren. Wieviel CO2 in der Luft ist wird durch die Temperatur gesteuert und nicht umgekehrt.

Vulkanausbrüche bringen mehr CO2 in die Luft als unsere ganze Zivilisation zusammen. 95 Prozent des CO2 sind natürlichen Ursprungs und können wir gar nicht beeinflussn. Hier wird ein Geschiss über 0,0019 Prozent der Atmosphäre gemacht den der Mensch beiträgt. Dabei bewirkt CO2 sowieso nichts. Ausserdem ist eine Klimaveränderung etwas völlig natürliches, gab’s immer schon und wird es immer geben.´

...und jetzt darfst Du wieder LÖSCHEN.
:122: Audi A8 4.2 TDI :123: Mercedes AMG GTS :124: BMW 760Li

Akustiksieger: Super Seven

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 230

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4592

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:15

Das zur Zeit wirtschaftliche Interessen mit dem Umweltschutz verfolgt werden ist doch offensichtlich. Das wir Menschen die Umwelt beeinflussen ist ebenso eine Theorie, wie das wir das nicht tun. Bei diesem Thema wird einfach so viel gelogen und so viel Schwachsinn erzählt das ich mir darüber gar keinen Kopf mehr mache, man sollte die Zeit jetzt einfach nutzen und solange es noch geht, schöne V8 und V12 Motoren fahren, denn das sind aussterbende Rassen.

Hier ein bisschen Lesestoff dazu:
http://www.welt.de/wissenschaft/article5…limawandel.html
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2009-11/Erde-SD-Klimawandel
http://www.eike-klima-energie.eu/news-an…sind-skeptisch/
:203:

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.