Sie sind nicht angemeldet.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 103

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12364

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:18

Jop, alles Quatsch mit dem Klimawandel. Deshalb haben wir hier heute auch 10°C in der norddeutschen Tiefebene, wo normalerweise Frost die Kohlsaison einläutet. Deshalb konnte ich seit 10 Jahren nicht mehr auf dem See um die Ecke Schlittschuh laufen, da er nicht zufror. :61:

Just my two Cents
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Fuchur

Profi

Beiträge: 1 030

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Flensburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:20

Nur das es um diese Jahreszeit ein paar Grad wärmer ist, bedeutet noch lange nicht, das es an meinem CO2 liegt ...
27.09.2009 (Berlin) Die schwarz-gelbe Koalition hat aus finanzpolitischen Gründen das Licht am Ende des Tunnels bis auf weiteres abgeschaltet.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 103

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12364

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:22

Habe ich diesen Zusammenhang irgendwo hergestellt? Bin nur den Leugnern des Klimawandels nicht so ganz zugetan.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

LHO

Profi

Beiträge: 701

Registrierungsdatum: 17. Mai 2009

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:22

Jop, alles Quatsch mit dem Klimawandel. Deshalb haben wir hier heute auch 10°C in der norddeutschen Tiefebene, wo normalerweise Frost die Kohlsaison einläutet. Deshalb konnte ich seit 10 Jahren nicht mehr auf dem See um die Ecke Schlittschuh laufen, da er nicht zufror. :61:

Just my two Cents


Klar gibt es den Klimawandel.
Ich bin der Meinung, daß der CO2-Ausstoß von Fahrzeugen dafür als Bewertungsgrundlage ungeeignet ist.
:122: Audi A8 4.2 TDI :123: Mercedes AMG GTS :124: BMW 760Li

Akustiksieger: Super Seven

Fuchur

Profi

Beiträge: 1 030

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Flensburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:26

Und selbst wenn, ist doch super. Im Winter 30 ° C im Schatten und Palmen an der Ostsee.

Abgesehen davon bedeutet Klimawandel garnicht, das es immer wärmer wird, sondern das die Temperaturen extremer werden. Also im Winter -50 ° C und im Sommer + 50 ° C. ;)
27.09.2009 (Berlin) Die schwarz-gelbe Koalition hat aus finanzpolitischen Gründen das Licht am Ende des Tunnels bis auf weiteres abgeschaltet.

LHO

Profi

Beiträge: 701

Registrierungsdatum: 17. Mai 2009

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:32

Palmen für Deutschland!
:122: Audi A8 4.2 TDI :123: Mercedes AMG GTS :124: BMW 760Li

Akustiksieger: Super Seven

wieland7

Meister

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Havelland

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:32

Ich bin der Meinung, daß der CO2-Ausstoß von Fahrzeugen dafür als Bewertungsgrundlage ungeeignet ist.


Sieht man doch auch an dem nicht vorhandenen Einfluß der tollen "Umweltzonen" in den Großstädten, die mal so gar nichts bewirken. Weil die paar PKW im Vergleich zu den LKW/Transportern mit Ausnahmegenehmigungen kaum was hermachen...
wieland7


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Hunderte Erfahrungsberichte vom exklusiven Specialcar bis zum günstigen Urlaubsflitzer!

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2009

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:33

Bessere Umfrage

So, hier jetzt eine bessere und überarbeitete Version dieser Umfrage.
Ich hoffe, die gefällt euch:)


http://klima-umfrage.de.ms

Was meint ihr?

Fuchur

Profi

Beiträge: 1 030

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Flensburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:35

RE: Bessere Umfrage


Das ihr 3,- € für eine .de-Domain ausgeben solltet oder das ganze als Subdomain auf der Uni-Adresse laufen lassen solltet. .de.ms ist wirklich unprofessionell ...

Grüße
27.09.2009 (Berlin) Die schwarz-gelbe Koalition hat aus finanzpolitischen Gründen das Licht am Ende des Tunnels bis auf weiteres abgeschaltet.

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 516

Danksagungen: 2356

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:39

Bevor Du meine Posts wieder wegzensierst GENAU LESEN:
...und jetzt darfst Du wieder LÖSCHEN.
Werter LHO, bitte mäßige Dich. :103:

Grüße
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 516

Danksagungen: 2356

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:42

Ich bin der Meinung, daß der CO2-Ausstoß von Fahrzeugen dafür als Bewertungsgrundlage ungeeignet ist.


Sieht man doch auch an dem nicht vorhandenen Einfluß der tollen "Umweltzonen" in den Großstädten, die mal so gar nichts bewirken. Weil die paar PKW im Vergleich zu den LKW/Transportern mit Ausnahmegenehmigungen kaum was hermachen...
Genau das ist ja das Problem. Die Umweltzonen sind grundsätzlich nicht falsch nur in der jetzigen Form am Thema vorbei. Ansonsten geht es bei den Umweltzonen eher um Feinstaub als um CO2 ...

Grüße
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 280

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7431

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:48

Können wir uns nicht darauf einigen, dass es einen Thread dazu gibt?
"Liquor up front, Poker in the rear"

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 651

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4865

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 6. Dezember 2009, 15:17

Palmen für Deutschland
Oh je, ich schreib schon wieder so viel: :rolleyes:

Na ja, Palmen sind ja nicht so das Problem. Somit können wir bald als lokales Obst halt Ananas und Kokus essen statt Äpfel und Birnen. ;) Aber Spass bei Seite: Das Problem ist die Migration von Tier- und Pflanzenspezies oder auch von Krankheitserregern (Malaria z. B.) in unsere Region. Die haben dann meistens keine natürlichen Feinde und können dann ein komplettes Ökosystem in kürzester Zeit - mit Folgen auch für homo sapiens - auf den Kopf stellen.

Den Klimawandel als solches zu Leugnen ist Unfug. Dieser ist gemessen und wissenschaftlich bestätigt und beträgt 0,8 Grad C seit 100 Jahren. Fakt! Schwierig ist nur festzustellen, was die genaue Ursache ist. Die meisten exogenen Ursachen (Sonneneinstrahlung, Meeresströmungen usw) haben sich als nicht haltbar erwiesen. So ist die Sonnenintensität im Moment sogar eher gering. Es gibt keine "Smoking Gun" für eine solche natürliche Ursache.

Für die anthropogen (also vom Menschen ausgehende) Ursache spricht dagegen eine Menge: Der Beginn der Erwärmung fällt mit einer 25jährigen Differenz mit dem Beginn des Industriezeitalters zusammen. So etwa ab 1820 wurde mit dem Verfeuern von Kohle das Freisetzen des im Verdacht stehenden Klimagases CO2 begonnen. Hinzu kommt eine Bevölkerungsexplosion gigantischen Ausmaßes und damit einhergend eine massive Intensivierung der Landwirtschaft (mit Freisetzung von Methan das viel schädlicher ist als CO2). Die Details lassen sich nachlesen (CO2-Anstieg um 35 %, Methan um 175 % in 100 Jahren). Das diese Gase einen Treibhauseffekt bewirken ist ebenfalls unumstritten. Also haben wir hier einen starkes Indiz für eine menschliche Ursache. Trotzdem ist dies kein letzter Beweis (der wäre schwer zu Erbringen) aber die Wahrscheinlichkeit spricht eher dafür.

Was nun? Ich denke eine einseitige Fixierung auf C02 ist nicht sinnvoll. Auch die anderen Klimagase (Methan, Lachgass usw) müssen dringend angegangen werden. Der personen Individualverkehr ist sicher nur ein kleiner Hebel. Dringend muss z. B. im Bereich der Altbausanierung gehandelt werden.

Ein anderer Gedanke: Kohle, Öl, Gas und auch Uran sind nur endliche Resourcen. Wir werden also früher oder später von ihrem Verbrauch loskommen und vollständig mit regenerativen Energiequellen klarkommen müssen (auf die Kernfusion würde ich keinen Cent wetten). Wenn dies gleichzeitig auch eine Reduzierung der Treibhausgase bedeutet, sollten wir damit nicht länger warten.

Und ich selbst: Ich liebe 6- oder 8-Zylinder-Motoren in großen und luxuriösen Fahrzeugen. Aber die Zeiten werden sich ändern. Also jetzt nochmal ein wenig genießen. :whistling: Ach ja: Ich leben in einer vollständig sanierten Altbauwohnung (Dach und Fassade isoliert und Fenster ausgetauscht).
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

Fuchur

Profi

Beiträge: 1 030

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Flensburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 6. Dezember 2009, 15:27

Ist die Gleichzeitigkeit der Erderwärmung und der Industrialisierung nicht eher auf den Beginn der Messungen zurückzuführen? In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur 0,8 °C gestiegen, aber wieviel ist sie denn vorher gestiegen? In der Eiszeit ist die Temperatur mal ziemlich krass gesunken und da gab es auch noch keine Autos ...
27.09.2009 (Berlin) Die schwarz-gelbe Koalition hat aus finanzpolitischen Gründen das Licht am Ende des Tunnels bis auf weiteres abgeschaltet.

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 651

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4865

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 6. Dezember 2009, 15:35

Ist die Gleichzeitigkeit der Erderwärmung und der Industrialisierung nicht eher auf den Beginn der Messungen zurückzuführen
Vermutlich nicht: Über das Klima (Temperatur und Niederschläge) sowie der Konzentrationen der Klimagase in den letzten 700.000 Jahren weiß man durch Eiskernbohrungen an den Polkappen ziemlich genau bescheid. Sieht wohl so aus, als sei eine solche Klimaänderung wie die jetzt erlebte ohne Beispiel. Das meint sowohl die Erhöhung in Grad C als auch die Chrakteristik der Kurve (exponentiell).

Ein guter Einstieg ins Thema ist der wikipedia-Artikel und die anderen dort aufgeführten (auch mit Recht skeptischen) Quellen.
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.