Sie sind nicht angemeldet.

Metronom

Schüler

  • »Metronom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 24. November 2009

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Mai 2010, 21:14

Penibel bei der Rückgabe?

Moin!

Ich mach mir gerade Gedanken wie penibel beim Wiedereinchecken von Mietwagen teilweise vorgegangen wird. Ich denke jetzt zwar nicht, dass da irgendwie mit Lupen oder so gearbeitet sind - aber was waren bis jetzt eure negativsten Erfahrungen, bezüglich pingelicher Rückgabeprozesse?

Viele Grüße, Metronom
Letzte Mieten:

Renault Megane Coupe 1.4 TCe (Europcar), IVECO Daily 2.3 HPI (Hertz), BMW 118d (Hertz), Golf 5 Variant (Sixt), Audi A3 Sportback (Sixt)

Stefan01239

unregistriert

2

Montag, 10. Mai 2010, 21:32

positiv Rekord:
Sixt Berlin:
Frage: Irgendwelche Schäden am Auto/vollgetankt?
Ich: Nein/Ja
Retour: Bestätigung über schadensfreie Abgabe des Fahrzeuges und das das Fahrzeug vollgetankt ist.

negativ Rekord:

Enterprise Berlin:
Dauer der Abnahme geschlagene 15 min, wo über jeden Mini - Steinschlag lamentiert wurde und mir bestimmt 4x die Frage gestellt wurde wie hoch meine Selbstbeteiligung ist.

Unterm Strich im Durchschnitt 1-2 min. Sollte jedoch mal was passiert sein, so würde ich es immer angeben - kommt immer besser.

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5988

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Mai 2010, 09:46

Ich kann auch fast nur positive Erfahrungen berichten: Bei fremden Stationen bitte ich meistens einen Mitarbeiter nocheinmal mit mir den Wagen auf Schäden zu kontrollieren. Meistens werden die Fahrzeuge jedoch ohne Begutachtung eingecheckt.

Das mit am Airport Frankfurt mal für 3l nachtanken über 10 € berechnet wurden, hielt ich für eine Frechheit und habe ess auch reklamiert, zumal ich unmittelbar vor Abgabe des 525i Touring noch getankt habe. Der Betrag wurde mir aber nach Reklamation zurückerstattet.

Von Sixt habe ich einmal einen Brief erhalten, dass die hintere Beifahrertür einer gemieteten B- Klasse vollkommen eingedrückt gewesen sei bei Abgabe, aber auch das hat sich schnell geklärt.

Sonst war immer alles bestens, selbst nachträglich gefundene Schäden wurden immer noch eingetragen....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 890

Danksagungen: 536

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:14

Von Sixt habe ich einmal einen Brief erhalten, dass die hintere Beifahrertür einer gemieteten B- Klasse vollkommen eingedrückt gewesen sei bei Abgabe, aber auch das hat sich schnell geklärt.

Das ist ja interessant, mir ist exakt das selbe passiert mit der selben Tür, dem selben Fahrzeug-Typ...

Ein Brief mit einer Erklärung, dass dieser Vorfall nach meiner Rückgabe auf dem (ungesicherten) Stationsparkplatz passiert sein muss, hat aber gereicht um die Sache zu klären.

Ansonsten war Europcar bei mir bisher immer am wenigsten an möglichen Schäden interessiert; habe schon mehrfach einen Beleg über Schadensfreiheit erhalten, ohne dass sich der Mitarbeiter das Fahrzeug angesehen hat.
Bestes Erlebnis auch bei EC: Eine Wochenmiete mit einer A-Klasse endete mit einem Steinschlag in der Windschutzscheibe, einem großen Kaffeefleck auf dem Beifahrersitz und einer roten Macke in der Fahrertür (nachdem ich neben einem roten Fahrzeug geparkt hatte...). Der Mitarbeiter von EC meinte sinngemäß, solche Kleinigkeiten würden nichts ausmachen.

Anscheinend muss man da schon einen ganzen Kotflügel abfahren, bis zur Kasse gebeten wird.

satha

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 29. September 2009

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Mai 2010, 14:36


Bestes Erlebnis auch bei EC: Eine Wochenmiete mit einer A-Klasse endete mit einem Steinschlag in der Windschutzscheibe, einem großen Kaffeefleck auf dem Beifahrersitz und einer roten Macke in der Fahrertür (nachdem ich neben einem roten Fahrzeug geparkt hatte...). Der Mitarbeiter von EC meinte sinngemäß, solche Kleinigkeiten würden nichts ausmachen.

Anscheinend muss man da schon einen ganzen Kotflügel abfahren, bis zur Kasse gebeten wird.


Da scheint aber jemand mit den Autos vorsichtig umzugehen :61:

FabianS

Meister

Beiträge: 2 200

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Mai 2010, 14:45

Da scheint aber jemand mit den Autos vorsichtig umzugehen :61:


Bis auf den Kaffee liegt konnte er das nur schwerlich beeinflussen.
Kaffee- bzw. Getränkefleck ist mir persönlich zwar noch nicht passiert, fällt aber in die Kategorie "kann passieren".

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 890

Danksagungen: 536

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Mai 2010, 14:54

Bis auf den Kaffee liegt konnte er das nur schwerlich beeinflussen.
Kaffee- bzw. Getränkefleck ist mir persönlich zwar noch nicht passiert, fällt aber in die Kategorie "kann passieren".

Danke für die Unterstützung ;)
Der Kaffeefleck geht allerdings in der Tat auf meine Kappe. Thermoskanne nicht richtig zugedreht... aber es heißt ja auch so schön "Don't be gentle - it's a rental!" :P

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Mai 2010, 15:33

es heißt ja auch so schön "Don't be gentle - it's a rental!"
Bei uns - die die Fahrzeuge wie ihr Eigentum betrachten - nicht
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (11.05.2010), Stromberg (11.05.2010), Horst (11.05.2010), Paddi (11.05.2010), Zwangs-Pendler (11.05.2010), (11.05.2010), satha (11.05.2010), Hans (11.05.2010), Radio/Active (11.05.2010), andi1986 (11.05.2010), deanFR (11.05.2010), Drivator (11.05.2010)

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 890

Danksagungen: 536

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Mai 2010, 19:36

Bei uns - die die Fahrzeuge wie ihr Eigentum betrachten - nicht

Ich sehe, ich muss den Ausdruck von Emotionen mit Smilies noch lernen. Nächstes Mal schreibe ich "Ironie Ende" hinter den Satz :)

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Mai 2010, 19:39

Ironie Tags sind hier an der Tagesordnung.

Ohne solche wird es - vorallem bei neuen Usern - nicht unbedingt einfach, bei dem komischen Zeug was manche von sich geben. Smileys sind also teilweise recht praktisch.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Bahncard 500

Fortgeschrittener

Beiträge: 150

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Mai 2010, 20:04

Bei uns - die die Fahrzeuge wie ihr Eigentum betrachten - nicht

Finde ich auch. Ist schließlich ein Geben und Nehmen...

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 39 298

Danksagungen: 34980

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Mai 2010, 20:52

:rolleyes:
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

taubes

Fortgeschrittener

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 24. November 2009

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Mai 2010, 21:16

also am nervigsten ist bei mir stets, wenn ich meinen Firmenwagen in die Audi-Werkstatt bringe und nen Wagen von Euromobil bekomme. Boah die sind penibel, nervig und teilweise etwas dumm. 10 Min dauert die Rückgabe bzw. die Fahrzeug Begutachtung locker. Und dat schlimmste is, man muss zur Abgabe (was man mir beim ersten Mal aber nicht gesagt hatte) die Tankquittung vorlegen, von der sogar noch eine Kopie erstellt wird... Damals bei Budget wars nie nen Problem. Bei Sixt wollte man mir auch mal ein paar Liter Diesel oder auch schonmal gefühlte 10 Schäden an Front und Motorhaube aufdrücken...allerdings hab ich auch schon eine andere Erfahrung bei Sixt gemacht. Hatte nen leichten "Auffahrunfall" gehabt, wollte den Schaden, die Dame kam mit na Digicam nach draußen und fragte mich, was sie dort denn ablichten solle...kommt also immer auf die Person an, mit der man es zu tun hat.

Rex

Meister der Effizienz

Beiträge: 1 432

Registrierungsdatum: 23. Februar 2010

: 127874

: 7.80

: 392

Danksagungen: 5598

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Mai 2010, 21:24

Eigentlich können sie nicht pingelig genug sein, schließlich hat man mit einem Mietwagen immer sorgsam umzugehen, evt. groben Schmutz zu beseitigen und Schäden ohnehin gleich zu melden. Manchmal ist es aber auch gut, dass man anscheinend nur mit blinzendem Auge hinsieht. So ist es mir in der Vergangenheit auch schon mal vorgekommen, dass ich gewisse Vorschäden nicht erkannt habe oder ich mir absolut nicht vorstellen kann, wie und wo dieser oder jener Schaden entstanden ist (z.B. ein zersrpungenes Nebelscheinwerferabdeckglas bei einem A3, der mir erst viel später auf einem Foto (!) aufgefallen ist).
Das Leben ist zu kurz, um langsame Autos zu fahren.

satha

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 29. September 2009

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Mai 2010, 21:28

Eigentlich können sie nicht pingelig genug sein, schließlich hat man mit einem Mietwagen immer sorgsam umzugehen, evt. groben Schmutz zu beseitigen und Schäden ohnehin gleich zu melden. Manchmal ist es aber auch gut, dass man anscheinend nur mit blinzendem Auge hinsieht. So ist es mir in der Vergangenheit auch schon mal vorgekommen, dass ich gewisse Vorschäden nicht erkannt habe oder ich mir absolut nicht vorstellen kann, wie und wo dieser oder jener Schaden entstanden ist (z.B. ein zersrpungenes Nebelscheinwerferabdeckglas bei einem A3, der mir erst viel später auf einem Foto (!) aufgefallen ist).


Full ACK! Bei meiner aller ersten Miete hatte ich auch mehr Glück als Verstand. War damals ein 523i und die Kiste war dermaßen runter ... alles raus geklaut was irgendwie verwertbar ist oder auch nicht (Fahrzeugschein, Verbandkasten, Reserverad), extrem viele Schäden die alle nicht vermerkt waren - aber ich habe nie wieder was von gehört. Ich habe die Schäden zwar gemeldet, aber wer sagt das Sixt mir glaubt!?

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.