Sie sind nicht angemeldet.

Die Ess-Klasse

unregistriert

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 09:39

Rückgabeprotokoll? Aber gern!

Moin!

In meiner "Laufbahn" als Wochenend-Spaßmieter habe ich es bisher erst einmal erlebt, dass man mir bei der Fzg-Rückgabe vorschlug, doch ein Rückgabeprotokoll als "Andenken" mit nach Hause zu nehmen. Auto war ein Rund-100-Tsd-€-XDAR, Flughafen-Station.

Mir war bei meinen Anmietungen vorher gar nicht der Gedanke eine solch ein Rückgabeprotokoll gekommen, aber als ich dann mit meinem "Null-Fehler-Zertifikat" die Station verließ, kam mir diese Nummer doch sehr angenehm und naheliegend vor.

Warum ist das (anscheinend) kein Standard — zumindest an Flughäfen oder bei anderen großen Stationen?

Gruß
Ess-Klasse

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 22. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juni 2010, 10:32

ich habe das schon einmal bei einem fahrzeug tausch bekommen, da wurde das auto "schnell" gecheckt und dann wurde mir das protokoll ausgehaengigt.

aber ich denke die erklaerung auf deine frage ist einfach:

du stellst dein auto ab und wirfst den schluessel ein (oder gibst ihn ab).

um ein rueckgabeprotokoll fuer dich zu erstellen, muesste ja sofort ein mitarbeiter kommen und das fahrzeug kontrollieren (was ist nun, wenn 5 leute gleichzeitig ein fahrzeug zurueck geben?)

des weiteren muss das fahrzeug ja gesaugt, gewaschen, leergeraeumt, evtl. getankt, auf schaeden kontrolliert und von innen gereinigt werden. das heisst entweder du wartest solange oder es wuerde den arbeitsablauf an der station total zerstoeren, weil man wahrscheinlich einen extra parkplatz einfuehren muesste wo die fahrzeuge stehen, die zwar bereits auf schaeden kontrolliert worden sind, jedoch weder innen noch aussen sauber und somit verleihbereit sind.

die mitarbeiter machen das normalerweise in einem zug und es wird alles elektronisch erfasst.

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 39 319

Danksagungen: 35018

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:00

an den Flughafenstationen wird man ja eignetlich immer gefragt, ob man ein Protokoll haben will, auf dem dann ein Hauch von Nichts draufsteht.

letzten Sommer gabs das mal ein paar Wochen, dass man eine Emailbestätigung bekommen hat, die quasi das Protokoll darstellt. keine Ahnung obs das noch gibt...
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Autobahnraser

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Wohnort: 70794 Filderstadt

: 255564

: 1.00

: 452

Danksagungen: 580

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:07

also ich habe bei meinen Anmietungen seit 2006 die ich jedesmal am Flugahfen Stuttgart abgegeben habe immer ein Rückgabeprotokoll gefordert und auch bekommen.
Dadurch gibt es keine Diskussionen über nicht volle Tanks, Schäden etc..
Solange innen kein "Saustall" herrscht interessiert niemanden der Innenraum, zumindest bei meinen Anmietungen, genausowenig die Verschmutzungen aussen.
es wird eben nur nach Schäden und dem Tankstand geschaut.
Es kümmert sich sofort ein Mitarbeiter der ARWE um das Auto, nimmt den Kilometerstand etc. auf, sendet die Daten an den Drucker.Dann folgt man dem Mitarbeiter zum Büro und bekommt sein Protokoll..dauert keine 5 Minuten bei der Abgabe und man hat Sicherheit vor späteren Forderungen
TOP SIXT since 2006: 335i Touring M-Sport
535d Touring M-Sport (F11),335d Coupé M-Sport (E92)
740d xDrive M-Sport (F01),760Li (F01), 650i Cabrio
Z4 sDrive 35i (E89),M3 Coupé DKG (E92/E92 LCI)
M3 Cabrio DKG (E93 LCI),530d Touring (F11)
535i] Touring (F11),730d (F01)
535d (E60),635d Coupé (E63)
A6 3.0 TDI Avant S-Line (C6),A8L 4.2 TDI (D3)
XJL 3.0 Diesel

Live Free And Drive Hard

:203: :love:

Die Ess-Klasse

unregistriert

5

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:15

In meinem Fall wars — wie gesagt — ebenfalls eine Flughafenstation, und die Inspektion hat ungefähr 5 Sekunden gedauert ... Das scheint ein echter Fachmann gewesen zu sein, der riechen konnte, dass das Fzg schadenfrei war :thumbup:

Autobahnraser

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Wohnort: 70794 Filderstadt

: 255564

: 1.00

: 452

Danksagungen: 580

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:16

In meinem Fall wars — wie gesagt — ebenfalls eine Flughafenstation, und die Inspektion hat ungefähr 5 Sekunden gedauert ... Das scheint ein echter Fachmann gewesen zu sein, der riechen konnte, dass das Fzg schadenfrei war :thumbup:

ist doch um so besse für dich wenn die immer nur so flüchtig drüberschauen und dann "kein Schaden" eintragen...
TOP SIXT since 2006: 335i Touring M-Sport
535d Touring M-Sport (F11),335d Coupé M-Sport (E92)
740d xDrive M-Sport (F01),760Li (F01), 650i Cabrio
Z4 sDrive 35i (E89),M3 Coupé DKG (E92/E92 LCI)
M3 Cabrio DKG (E93 LCI),530d Touring (F11)
535i] Touring (F11),730d (F01)
535d (E60),635d Coupé (E63)
A6 3.0 TDI Avant S-Line (C6),A8L 4.2 TDI (D3)
XJL 3.0 Diesel

Live Free And Drive Hard

:203: :love:

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1975

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:31

rein rechtlich gesehen, ist das Rückgabeprotokoll nur gut für den Vermieter. Nur so kann er dir nachweisen, dass während deiner Miete ein Schaden aufgetreten ist. Wird keins erstellt und du hast bei der Rückgabe in Bezug auf schäden und Uhrzeit ein paar Zeugen dabei gehabt, so wird es für den Vermieter sehr schwierig, Schäden an dich abzutreten, da diese auch nach deiner Rückgabe auftreten hätten können...Das ist auch der Grund warum viele kleinere Vermieter ausnahmslos immer ein Rückgabeprotokoll erstellen, die Großen sind halt zu faul, bzw. Personal mäßig zu unter besetzt. Vielleicht wäre das Personal auch teurer als die Schäden die ab und an nicht mehr zuzuordnen sind.

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 22. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:38

rein rechtlich gesehen, ist das Rückgabeprotokoll nur gut für den Vermieter. Nur so kann er dir nachweisen, dass während deiner Miete ein Schaden aufgetreten ist. Wird keins erstellt und du hast bei der Rückgabe in Bezug auf schäden und Uhrzeit ein paar Zeugen dabei gehabt, so wird es für den Vermieter sehr schwierig, Schäden an dich abzutreten, da diese auch nach deiner Rückgabe auftreten hätten können...


viele rueckgabeparkplaetze sind aber videoueberwacht, sodass man im nachtraeglichen schadensfall nochmals einen blick auf die videos werfen kann... zumindest an den groesseren flughafen und bahnhofsstationen...


wuerde mich eh mal interessieren, wie sowas gehandhabt wird, wenn ich ein auto nachts abstelle und eine stunde spaeter faehrt ein anderer eine beule darein, ohne das der platz videoueberwacht ist. da hab ich als mieter doch erstmal ein problem und mir fehlt der noetige nachweis?

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1975

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:46


da hab ich als mieter doch erstmal ein problem und mir fehlt der noetige nachweis?
dem Vermieter aber auch. Und wie schon gesagt, solltest Du bei der Rückgabe nicht allein gewesen sein ist es fast unmöglich dir den Schaden anzuhängen

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:48

viele rueckgabeparkplaetze sind aber videoueberwacht, sodass man im nachtraeglichen schadensfall nochmals einen blick auf die videos werfen kann... zumindest an den groesseren flughafen und bahnhofsstationen...


Die Auflösung der Kameras reicht aber bestenfalls dazu aus, große Schäden zu erkennen. Kratzer wirst du auf den Kameras eher nicht erkennen können.

da hab ich als mieter doch erstmal ein problem und mir fehlt der noetige nachweis?

Wenn du das Auto außerhalb der Geschäftszeiten der Station abgibst, trägst du das Risiko. Steht i.d.R. auch so in den Vermietbedingungen drin ;)

Wird keins erstellt und du hast bei der Rückgabe in Bezug auf schäden und Uhrzeit ein paar Zeugen dabei gehabt,


Wer hat denn bei Abgabe schon Zeugen, welche die Unversehrheit des Fahrzeugs bestätigen können?
Ich gebe meine Fahrzeuge in >95% aller Fälle allein ab. Und selbst wenn ich Jemand dabei habe, heißt das noch lange nicht, dass der sich das Fahrzeug komplett und gründlich angeschaut hat. Allerdings stimme ich sir zu, dass es dann das Problem der AV ist, wenn die bei der Rückübernahme keinen MA zur Kontrolle rausschicken.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:50

Btw. .. ich habe es mir angewöhnt, bei Abholung Fotos von den Schäden zu machen und bei Abgabe nochmal paar Fotos vom Fahrzeug (welche die Unversehrheit beweisen sollen).

Somit hätte ich vor Gericht schonmal bessere Karten, als die AV (für diese Fälle, wo kein RA mit zur Übergabe/-nahme kommt).

Ansonsten noch ein Tipp: Lasst ruhig auch kleinere Schäden, welche angeblich zu den Gebrauchsspuren zählen, bei Anbholung eintragen. Ich musste schonmal einen Citroen C6 außerplanmäßig an einem Flughafen tauschen. Und die ARWE-Leute schauen mitunter sehr sehr genau hin!
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

AlphaBravo

Schüler

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Aktuelle Miete: Keine

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Arbeitnehmer ;)

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Juni 2010, 12:00

Btw. .. ich habe es mir angewöhnt, bei Abholung Fotos von den Schäden zu machen und bei Abgabe nochmal paar Fotos vom Fahrzeug (welche die Unversehrheit beweisen sollen).

Somit hätte ich vor Gericht schonmal bessere Karten, als die AV (für diese Fälle, wo kein RA mit zur Übergabe/-nahme kommt).
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Fotos vor Gericht was nützen. Ich gehe mal davon aus, dass du die mit ner
normalen Digicam machst. Bei Verkehrsunfällen ist es so, dass deine Digitalaufnahmen keinen Bestand vor Gericht
haben, da du selbst durch nachträgliche Bildbearbeitung Einfluss nehmen kannst. Nur konventionell auf Film gebannte
Bilder gehen problemlos. Deshalb gibt es vom ADAC und Co. auch die Einwegkameras fürs Auto.
Gruß AlphaBravo
:203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

clue (06.06.2010)

jimmy

Meister

Beiträge: 2 316

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1107

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Juni 2010, 12:03

rein rechtlich gesehen, ist das Rückgabeprotokoll nur gut für den Vermieter. Nur so kann er dir nachweisen, dass während deiner Miete ein Schaden aufgetreten ist. Wird keins erstellt und du hast bei der Rückgabe in Bezug auf schäden und Uhrzeit ein paar Zeugen dabei gehabt, so wird es für den Vermieter sehr schwierig, Schäden an dich abzutreten, da diese auch nach deiner Rückgabe auftreten hätten können...Das ist auch der Grund warum viele kleinere Vermieter ausnahmslos immer ein Rückgabeprotokoll erstellen, die Großen sind halt zu faul, bzw. Personal mäßig zu unter besetzt. Vielleicht wäre das Personal auch teurer als die Schäden die ab und an nicht mehr zuzuordnen sind.


Ist es nicht eher umgekehrt, und man kann als Mieter auf der sicheren Seite sein, wenn man nach Abgabe ein Protokoll mit dem Hinweis "keine Neuschäden vorhanden" in den Händen hält???? Ich wäre da eher besorgt, wenn mir der abnehmende Angestellte nur mündlich mitteilt, das alles ok ist und dann die Gefahr besteht, hinterher doch eine Schadensmeldung zu erhalten. Dann zu beweisen dass der Checker das Fahrzeug für schadensfrei bei Abgabe hielt wird schwer, wenn man das schriftlich hat kann die Av sich quer stellen wie sie will, da wird jeder Richter nur ein Lächeln dafür dann übrig haben.....

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. Juni 2010, 12:17

sicher, Digitalkamera-Bilder sind ein Indiz und kein Beweis.

Aber:
1. Sind diese Bilder besser als garnix, zumal die AV erst recht nicht beweisen kann, dass der Schaden vor Übergabe entstanden ist und nicht erst danach
2. macht das Ordnungsamt auch Fotos mit Kompaktknipsen, um z.B. die exakte Position eines Fahrzeugs bei nem Halteverbotsverstoß zu dokumentieren.

Btw. es gibt für manche DSLRs Image verification Kits, mit denen man nachweisen können soll, dass Bilder nicht manimuliert wurden. Allerdings weiß ich nicht wieviel das kostet. Und für meine Nikon gibt’s des leider nicht.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

AlphaBravo

Schüler

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Aktuelle Miete: Keine

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Arbeitnehmer ;)

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. Juni 2010, 12:43

Aber:
1. Sind diese Bilder besser als garnix, zumal die AV erst recht nicht beweisen kann, dass der Schaden vor Übergabe entstanden ist und nicht erst danach
2. macht das Ordnungsamt auch Fotos mit Kompaktknipsen, um z.B. die exakte Position eines Fahrzeugs bei nem Halteverbotsverstoß zu dokumentieren.
Genau, die dürfen das auch, sind nämlich Beamte. Genauso wie die Polizei das darf. Geht wohl drum, dass man Beamten trauen kann oder so.
Gruß AlphaBravo
:203:

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.