Sie sind nicht angemeldet.

Die Ess-Klasse

unregistriert

1

Dienstag, 21. September 2010, 13:25

Mietwagen und Valet Parking — AGB-rechtlich bedenklich?

Mal hypothetisch: Bin mit meiner noblen XDAR-S-Klasse unterwegs und möchte in einem angemessenen Hotel absteigen. Kaum in der Hotelauffahrt zum Stehen gekommen, eilen dienst-beflissene Menschen auf mein Fahrzeug zu, denen allesamt ich noch nie zuvor in meinem Leben begegnet bin, und die 1.) verhindern möchten, dass etwa ich selbst die Fahrertür öffne, die dann 2.) mein Gepäck aus dem Kofferraum entfernen, und 3.) mit dem Fahrzeug irgendwohin fahren wollen, sobald ich und mein Gepäck nicht mehr am Bord sind.

Letzteres nennt man wohl Valet Parking, und ich bin mir unsicher, ob ich so etwas AGB-rechtlich überhaupt ruhigen Gewissens zulassen kann.

Was meint ihr?

Gruß -
Ess-Klasse

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. September 2010, 13:30

Letzteres nennt man wohl Valet Parking, und ich bin mir unsicher, ob ich so etwas AGB-rechtlich überhaupt ruhigen Gewissens zulassen kann.


Meiner Meinung ja nicht, da die Hotel-Bediensteten keine berechtigten Fahrer, lt. Mietvertrag sind.
Mir wäre das zu heiß. Wenn dann was mit dem Auto passiert, bist du auf gedeih und verderb auf das Entgegenkommen des Hotels angewiesen.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. September 2010, 13:36

Ich nutze Valetparking oft.

Die Fahrer sind nicht versichert, und das Hotel / Restaurant übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.
Sollte man vielleicht im Hinterkopf behalten.

Übertreiben braucht man es daher trotzdem nicht.
Ich bin ja auch nicht dagegen versichert aus dem Bett zu fallen und mit dem Gesicht auf den Boden zu knallen. Trotzdem lebe ich noch.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (21.09.2010)

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. September 2010, 13:38

Geh mal getrost davon aus der der Dienstleister welcher das Valet Parking anbietet auch für dabei entstehende Schäden aufkommt. Auch wenn diese Dienstleistung vordergründig kostenfrei ist bezahlst du als Gast des Hotels/Restaurant diese Dienstleistung über das Zimmer/Essen mit.


In Deutschland ist es üblich dass das Parkenlassen auf eigene Verantwortung geschieht, und zusätzlich berechnet wird. üblicherweise zwischen 5 und 20 Euro, die dann auf die Rechnung gesetzt werden.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. September 2010, 13:40

Ich bin ja auch nicht dagegen versichert aus dem Bett zu fallen und mit dem Gesicht auf den Boden zu knallen. Trotzdem lebe ich noch.


Naja ... gerade deshalb, wenn die Fahrer und das Hotel nicht gegen Schäden versichert sind, wäre mir das zu heiß.

Einem fremden Fahrer nen MW zu überlassen und zugleich ohne jeglichen Versicherungsschutz für das Fahrzeug da zu stehen ..... sowas kann man m.E. nur machen, wenn man eben >50 TEUR z.B. für ne kaputte S-Klasse übrig hat.


EDIT: wenn du aus dem Bette fällst, kannst du dich wohl eh nicht mehr an dem Wagen erfreuen. Schlimmer ists doch, wenn du gesund bist und nen dicke Schulden an der Back hast und deshalb das Leben nicht genießen kannst.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Wohnort: woanders

Beruf: Student

Danksagungen: 696

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. September 2010, 13:41

Auch wenn diese Dienstleistung vordergründig kostenfrei ist
das wäre schön...

die Haftungsfrage ist in der Tat interessant. Bei einem großen Hamburger Luxushotel ist sogar hinten auf dem Valet-Parking-Zettel ein haftungsausschluss abgedruckt. Ob ein solcher aber rechtlich zulässig ist kann ich nicht beurteilen.

meine Praxis sieht ohnehin anders aus. Natürlich macht es Eindruck wenn man vorfährt und eine nette Show macht...wer's braucht :rolleyes: Da Valet-Parking i.d.R. mit astronomischen Kosten verbunden ist bevorzuge ich es selbst meine (Upgrade-) S-Klasse nebenan auf der Straße zu parken...
sinnlose Diskussionen erfordern ab und an sinnfreie Antworten. Ist so.

Beiträge: 17 705

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 12758

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. September 2010, 13:41

Überzeugt, hab das aber auch nur einmal in einem Schweizer Hotel genutzt und dort war es ohne direkte Kosten und "natürlich sind wir versichert sollte etwas passieren." Ist denke mal auch was anderes wenn auf dem Hoteleigenem Parkplatz geparkt wird oder öffentlicher Parkraum benutzt wird.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 38 824

Danksagungen: 34087

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. September 2010, 13:44

5sterne Hotels sind aber schon versichert für sowas. Deshalb gibts das in einigen Hotels auch nicht mehr, konkret fällt mir da das westin in dresden ein. Kann ich aber auch verwechseln, bei irgendeinem wurde das da abgeschafft aufgrund der Versicherungsproblematik.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Herr Bernd

kann keine Autobahnen mehr sehen

Beiträge: 840

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Wohnort: Münchener Outback

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. September 2010, 13:55

Ich kann mir eigentkich nur vorstellen, dass der Haftungsausschluß für Schäden, Verlust oder sonstwas während des Parkens existiert. Die Fahrt dorthin vom Hotel-Fahrer sollte eigentlich über eine entsprechende Haftpflicht laufen.

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Wohnort: woanders

Beruf: Student

Danksagungen: 696

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. September 2010, 13:55

5sterne Hotels sind aber schon versichert für sowas.
Glaube nicht dass die Einstufung des Hotels einen Unterschied in der Versicherungsfrage macht. Eher ist es so dass hauptsächlich solche Hotels diesen Service überhaupt anbieten.

westin in dresden
also wer da nicht nebenan auf der Straße parkt den würde ich schon fast als blöd bezeichnen wollen :P Wenn man ein Standardzimmer bekäme könnte man sein Auto dann sogar Tag und Nacht beobachten...
sinnlose Diskussionen erfordern ab und an sinnfreie Antworten. Ist so.

roz

Profi

Beiträge: 914

Registrierungsdatum: 3. September 2010

: 58166

: 7.60

: 328

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. September 2010, 14:23

Das Problem bei allen Haftungsfragen ist doch letztendlich die Beweisbarkeit. Wenn das Hotel für Schäden haftet, dann müssen bei Fahrzeugübernahme zunächst alle Vorschäden katalogisiert werden - wir wissen ja alle, wie das bei AV'en geht.
Sonst kann man ja wer weiß was für einen Schaden reklamieren. Ist gerade sehr praktisch, wenn man selbst am MW einen Schaden verursacht hat ...
"Jeder Kopf ist gleich wertvoll. Vorausgesetzt, man hat einen." Felix Dserschinski.

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4546

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. September 2010, 14:29

wer einem anderen (in deutschland) einen schaden zufuegt, der muss dafuer haften.

sollte er dieses im rahmen eines beschaeftigungsverhaektnisses machen (und diese aufgabe faellt in seinen zugewiesenen arbeitsbereich), so haftet sein arbeitgeber.

genauso verhaelt es sich beim vallet-/hotel parkservice.
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (21.09.2010), Beeblebrox (21.09.2010)

PsychoHH

Fahrschüler ôÔ

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 3. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. September 2010, 14:39

Ich denke mal das wenn es zu einem Schaden kommen sollte man sehr viel Zeit in Anspruch nehmen muss, bis sich die Sache geklärt hat.
Last :203:

MB S 350 bluetec
Audi A4 2.0TDI
MB E 200 CGI / Audi A4 2.0TDI
BMW 730d
BMW 530d GT
Audi TT Cabrio S-Line
BMW 525d
BMW 523i

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4546

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. September 2010, 14:51

noe, sehe ich nicht so.

1) schadensaufstellung/abrechnung an den schaediger uebersenden mit angabe des zahlungszieles.
2) wenn kein zahlungseingang erfolgt, rechtsanwalt beauftragen.
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

PsychoHH

Fahrschüler ôÔ

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 3. Juli 2010

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. September 2010, 14:54

Und wenn 2) der Fall ist was meinst du wie lange das dauert :)
Last :203:

MB S 350 bluetec
Audi A4 2.0TDI
MB E 200 CGI / Audi A4 2.0TDI
BMW 730d
BMW 530d GT
Audi TT Cabrio S-Line
BMW 525d
BMW 523i

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.