Sie sind nicht angemeldet.

HJS

Anfänger

  • »HJS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 22:12

Umzug per Miettransporter - Transportversicherung?

Hi,

Ich plane derzeit einen Umzug per Miettransporter. Wie schaut es da eigentlich mit der Versicherung des Umzugguts im Falle eines Unfalls aus? Ist das von der Vollkasko mit abgedeckt oder kann ich eine Zusatzversicherung abschließen? Mieten wollte ich wahrscheinlich bei avis.
mfg

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1975

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 22:19

privat eine separate Versicherung abzuschliessen kann man vergessen, gibt es meiner Meinung nach nicht, habe auch lange danach gesucht.
Gewerblich sieht das anders aus!

Sprich den Versicherungsdienstleister an, bei dem Du Deine Privathaftpflicht hast!

HJS

Anfänger

  • »HJS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 22:28

Hm, dachte es geht nur mir so. Habe mir ordentlich einen abgegoogelt und leider nichts bezüglich privater Versicherung für Umzüge gefunden. Werde mal meinen Versicherungsvertreter konsultieren. Hoffe ich erreiche ihn noch rechtzeitig ;-) Hatte gehofft das man evtl. beim Autovermieter was abschließen kann. Habe öfter schon von Reisegepäckversicherung gelesen. Aber der teure LCD wird wohl eher nicht als Reisegepäck durchgehen :D

P.S. Sollte trotzdem noch jemand was wissen, nur her mit den Infos.

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: München

Beruf: Autovermieter

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 22:33

Wenn Dir jemand in den Umzugstransporter reinfährt, dass bezahlt es die Haftpflicht des Unfallverursachers.

In der Vollkasko ( wenn Du einen selbstverschuldeten ) Unfall hast, ist das nicht versichert, denn da wären den Betrügereinen Tür und Tor geöffnet.
Ich kenne keinen Kollegen, der so eine (Zusatz-)Versicherung anbietet.

Wenn Dir Dein Umzugsgut so heilig ist, dann lasse doch Deinen Umzug von einer Umzugsfirma machen, die so eine Versicherung hat.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 495

Danksagungen: 7251

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 23:01

Teuer und LCD verträgt sich aber nicht ;)

Sonst kannst Du bei den Vermietern fragen. Es soll welche geben, die derartige Versicherungen vermitteln.
Aber das wird wohl nur 1x pro Jahr gemacht. Im Zweifel wissen es die neuen Angestellten der Vermieter gar nicht.

HJS

Anfänger

  • »HJS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 23:09

Ja er war mal teuer *g*, heute wäre er es auch nicht mehr, stimmt schon. Im Prinzip hätte ich kein bisschen an sowas gedacht. Mich hat nur lediglich ein - wie soll ich sagen, ich nenne es mal übervorsichtiger Kollege darauf hingewiesen, dass man bei einem eigenhändigen Umzug nicht versichert sei. Deswegen wollte ich diesbezüglich mal nachforschen und sowas ggf. abschließen - bezahlt hätte es eh mein AG. Und bei meinen paar Sachen wollte ich nicht wirklich ein Umzugsunternehmen beauftragen, zumal ich es nicht so gerne habe wenn meine privaten Sachen von fremden durchwühlt werden ;-)

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 23:36

Also die Unternehmen die ich kenne, durchwühlen meine Sachen nicht. Weiß ja nicht was für Erfahrungen du da so gemacht hast bzw was für Unternehmen das sein sollen :rolleyes:
Aber musst halt entscheiden: Entweder Transportversicherung, dann Umzugsunternehmen oder eben selbst transportieren und Kohle sparen aber das Risiko tragen. (Wie so oft im Leben).
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

HJS

Anfänger

  • »HJS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 23:46

Kosten spare ich nicht mal, die würde mein AG sogar übernehmen. Aber egal. Sehr viele wertvolle Sachen haben in meine ein Zimmer Studentenbude eh nicht gepasst ;-)

fap

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 23. Februar 2011

Beruf: ex RSA

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Februar 2011, 19:32

Einen wunderschönen guten Tag @ all ^^

Auch wenn der Thread schon was älter ist.....vielleicht nur zur Vollständigkeit...

Europcar bietet eine Transportversicherung an.....wird, wie schon vermutet, der geneigte neue RSA schon garnicht mehr kennen....
Es gibt das Produkt...aber wirklich aktiv angeboten wird es nicht. Bei interesse, vielleicht ein bis zwei Wochen vorher mal bei einer Station anfragen....die Unterlagen dafür müssen auch angefordert werden....sind eigentlich in kaum einer Station die ich kenne noch Lagernd.

Habe seit 2003 Kontakt mit EC...aber bisher auch noch nie miterleben dürfen, dass eine solche Versicherung wirklich nachgefragt wurde bzw. dem Kunden effektiv angeboten werden konnte.

MFG
fap

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.