Sie sind nicht angemeldet.

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 600

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 21014

  • Nachricht senden

16

Freitag, 7. Januar 2011, 14:03

Ich muss zugeben, dass ich auch bei ~50% meiner Mieten am MUC das selbe Problem wie der TE habe! Letztens war die Tanknadel beim A3 SB eigentlich noch nicht mal 100%ig auf voll gestanden und es dürften ca 9l Diesel gefehlt haben lt der Diffenz zwischem getankten Spritmenge und dem angegebenen Verbrauch vom BC.

Ich vermute hier nicht, dass der Sprit abgezapft wird sondern viel mehr, dass eventuell die ARWE-Ma hier mit den Fahrzeugen einige Fahrten unternehmen und dann die Fahrzeuge nicht auftanken oder aber Kunden den Wagen nicht korrekt voll tanken.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Patrick_12623_

Fortgeschrittener

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. Januar 2011, 14:08

ging mir letztens am MUC ähnlich, Tanknadel war schon unter voll......aber das ist eine gute Idee mit dem sofort zur nächsten Tankstelle, nachtanken und die Rechnung präsentieren, wenn das echt so einfach geht werde ich dies auch das nähste mal so praktiziern, vorraus gesetzt man bringt ein wenig Zeit mit.

Marvin

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

18

Freitag, 7. Januar 2011, 14:19

Da stellt sich mir eine Frage: Wäre es möglich, daß die Vermieter bei vollgetankten Autos den Sprit ablassen, bis die Tankanzeige so gerade noch "Voll" anzeigt?



Nein. es gibt genau 3 Gründe, für ein nicht vollgetanktes Auto:

  1. Vormieter tankt, und gurkt noch ne weile rum bis er es ab gibt. Tankanzeige steht noch auf voll, wird beim einchecken auch als Voll deklariert, fehlt aber schon einiges.
  2. Die Station vergisst den Tankstand zu checken.
  3. Die Checker machen mal ne Spritztour auf kosten des nachmieters.

Fall 3 erlebe ich regelmäßig.

Es gibt fast kein Fahrzeug mit mind. 5 Liter Hubraum welches ich in Frankfurt am Airport vollgetankt übernommen habe. Und ich miete oft da, und idr. nur unter dem Kriterium.
Die Jungs sind wohl so geil drauf, dass die auf'm Weg von Kelsterbach zum Airport auf der Autobahn nochmal ausprobieren was das Auto so kann.

Inzwischen Standartprozedur nach der Abholung dort nachzutanken. Der Rekord liegt bei einem Fehlbetrag von knapp 50 Euro Super+
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. Januar 2011, 14:20

Bei uns würde das hier oft nicht klappen, da die Mindesttankmenge 5l sind.

Naja, mal kann das ja vorkommen, aber nicht jede 2.-3.- Miete. :thumbdown:

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. Januar 2011, 14:24

Zum Thema Reklamation:
Wenn du dich übern Tisch gezogen fühlst, solltest du es auch reklamieren.

Ich hatte z.B. bei nem VW Phaeton, den ich in München MAHAG City abgeholt habe, beim ersten Tankstopp (nach 600km) eine Abweichung von +1,7l/100km zur BC-angabe und beim zweiten Tanken eine Abweichung von +0,5l/100km. Somit hatten mind. 6l Diesel gefehlt. Und das obwohl, die Fahrzeug normalerweise direkt an der Tankstelle 20m vor der Station betankt werden!!

Da der Wagen zudem noch deutlich zu wenig Luft auf den Reifen hatte, habe ich bei Abgabe darauf hingewiesen, dass ich beim nächten Mal bitteschön ein vollgetanktes Fahrzeug mit korrekten Reifenluftdruck haben möchte.

Ende vom Lied war: ich bekam aus Kulanz so ca. 10 EUR gutgeschrieben (eine Gutschrift hatte ich zuvor nicht verlangt, mangels Beweislage).

P.S.: mir ist aufgefallen, dass besonders Audis und Mercedes im BC gerne mal bis zu 0,5l/100km zu wenig anzeigen. Nur bei BMW waren die Anzeigen bisher immer sehr präzise.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Juni 2010

Aktuelle Miete: nix :(

Wohnort: Böblingen

Beruf: Ing.

Danksagungen: 595

  • Nachricht senden

21

Freitag, 7. Januar 2011, 14:25

Was macht man denn wenn man nur 1,5L reinbekommt? Zahlt man dann automatisch für 2L?

scrat

Profi

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 16. März 2009

Wohnort: Auf dem Papier HG...

Beruf: Traveller ;-)

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. Januar 2011, 14:34

P.S.: mir ist aufgefallen, dass besonders Audis und Mercedes im BC gerne mal bis zu 0,5l/100km zu wenig anzeigen. Nur bei BMW waren die Anzeigen bisher immer sehr präzise.

Meines Wissens nach ist es auch so, dass der BC nicht alle Verbraucher zu 100% mitberechnet. Wurde mir zumindest von mehreren "Autoleuten" so erklärt. Hatte bisher auch noch nie genau den Wert des BC an der Tanke - aber gut, ich tank auch immer richtig voll. von 0,5-3 oder 4 Liter Differenz so ziemlich alles dabei...

Was macht man denn wenn man nur 1,5L reinbekommt? Zahlt man dann automatisch für 2L?

Meiner Erfahrung nach nein. Glücklich kucken die an der Tanke nicht, aber nehmen dann nur den Betrag, der tatsächlich vertankt wurde.
Schon das ein oder andere Mal gehabt mit nem kleinen Diesel über ein WE und kaum Fahrstrecke.

Rugantino

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 538

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10252

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. Januar 2011, 14:36

So, ich denke mal, es wurde alles gesagt und die Frage des TE beantwortet, oder?
Die Hypothese des "Spritabzapfens durch die Vermieter" hat keine Grundlage.
Von daher: kan man eigentlich schließen, oder? :)
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

Wohnort: Senden, Kreis Neu-Ulm

Beruf: BA-Student Mechatronik

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

24

Freitag, 7. Januar 2011, 14:43

die Angabe mit den 2 Litern Mindestabgabe, steht nur an der Säule, weil sie unter diesen 2 Litern nicht die geforderte Genauigkeit bietet.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

spewdonk (07.01.2011), Steven.Scaletta (07.01.2011), quart (07.01.2011), Jimmy Breuer (08.01.2011)

BerndL

Anfänger

  • »BerndL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

25

Freitag, 7. Januar 2011, 14:57

Erstmal vielen Dank für Eure rege Beteiligung zu dem Thema. Das zeigt, daß sich viele von Euch mit dem Thema "zu wenig Initialsprit" beschäftigen. Nun zu den Inhalten:

1. Fahrweise

Das kann kaum sein, denn a) den "kleinen" A3 TDI (also den mit 105PS) auf 8l/100km zu treiben ist beinahe unmöglich; insbesondere weil auf der Strecke, die ich dort fahre, 90% Landstrasse sind. Bei anderen Anmietungen bei denen ich größere Strecken gefahren bin, so dass Nachtanken nötig wurde, war der anschliessende Verbrauch (also bei der zweiten Befüllung) normal. So wie ich das sehe (und viele von Euch auch) ist die Tatsache, dass Sprit bei der Übernahme oft fehlt also eher unstrittig. Versuchen wir mal den Gründen davon auf die Spur zu kommen.

2. nicht volltanken des Vormieters

Klar, das ist wohl die wahrscheinlichste Alternative. Aber: Ich habe das mal selbst versucht hinzubekommen. Es ist ziemlich aufwändig, insbesondere wenn man allein unterwegs ist, was vermutlich viele sind. Man kann nicht gleichzeitig tanken UND die Tankuhr im Auge behalten, also müsste man "gefühlt" nachtanken, bis man in die Nähe der "Voll" Anzeige kommt. Dann müsste man ins Auto und schauen wie der tatsächliche Stand ist. Zu wenig? Also, wieder zum Tank, 1 oder 2 l nachfüllen, wieder zur Tankanzeige. Das Ganze wiederholt man dann mehrere Male. Hm. Abgesehen davon, daß mir so ein Verhalten noch an keiner flughafennahen Tankstelle aufgefallen ist, erscheint mir der Aufwand viel zu hoch um 3 bis 4 Euro zu sparen; ganz abgesehen davon, daß vermutlich die meisten Mietwagen geschäftlich genutzt werden, wo irgendjemand anderer als der "Betankende" letztlich die Rechnung bezahlt.

3. Defekte Tankanzeige

Klar, das kann passieren, ist aber wohl eher selten der Fall und damit für die Gesamtbetrachtung vernachlässigbar.

4. Eventueller Vorteil für den Vermieter

Sagen wir mal, es würden nur 3-4l pro Anmietung abgezapft. Wie viele Anmietungen hat eine grosse Vermietung im Jahr? 300tsd? 500tsd? 1Mio? Nehmen wir nun noch an, der abgezapfte und zwischengelagerte Sprit wird zum Wiederauffüllen von nicht vollgetankt zurückgegebenen Mietwagen verwendet, wofür man dem Mieter gern mal 2 bis 3 Euro pro Liter berechnet. 2 bis 3 Euro x 1Mio Liter. Hm. Das klingt zumindest nach einem lohnenswerten Motiv... Vielleicht hat ja jemand von Euch noch genauere Zahlen bzgl. der Anmietungen.

5. Gegenmaßnahmen

Die von Euch hier aufgestellte Idee das Auto direkt nach der Anmietung vollzutanken und den Beleg an die Vermietung zu geben ist wohl der einzige Weg. Wenn nur hinreichend genügend Kunden so vorgehen, wird diese Methode sich kaum noch lohnen für die Vermieter. :-)

Nochmals vielen Dank für Eure rege Beteiligung

BerndL

Anfänger

  • »BerndL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

26

Freitag, 7. Januar 2011, 15:02

Schnellschliessung?

Das Thema schliessen nach 470 Sichtungen in nur 3h? Hmmm. Bin ichda etwa einer interessanten Sache auf der Spur?

Rugantino

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 538

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10252

  • Nachricht senden

27

Freitag, 7. Januar 2011, 15:04

Ja klar. Und das Lagern des Sprits ist kostenlos. Und der Sprit kommt auch von selbst wieder in die Autos. Wobei: nein: wo wäre denn der Sinn dahinter? Was will die AV mit dem Sprit denn machen?^^ Verkaufen? wenn sies wieder in ein Auto tanken: wo wäre denn der Vorteil?
Und: auch das "Abzapfen" ansich geschieht nicht von allein.

Ich fasse zusammen: ein MA, der anzapft, einen, der lagert (Sicherheitsvorschriften usw. beachten) und einen, der es wieder ins Auto füllt. Macht aus vollkostenrechnerischer Sicht wegen 3,- für mich 0,00000 Sinn.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

28

Freitag, 7. Januar 2011, 15:09

zu 2.
wie eigentlich hier schon ausgeführt wurde, ist das ganz im Gegenteil zu Deiner Vermutung höchst trivial:
Variante a) volltanken bis zum Click, danach aber noch relevante Strecke fahren (wie ich es aus der Not heraus auch schon gemacht habe, siehe Beitrag oben) oder während Mietdauer nur recht kurze Strecke gefahren, sodass die Tanknadel sich nicht von "Voll" wegbewegt hat (bei den meisten Autos ist das so bei bis zu 100km Strecke) und dann garnicht tanken
Variante b) unter der Annahme, dass der BC relativ richtig ist: gefahrene km geteilt durch 100 mit Durchschnittsverbrauch pro 100km laut BC multiplizieren und entsprechend viel nachtanken, dann steht die Tanknadel wieder da, wo sie am Anfang stand, zB. auch auf "Voll", egal ob da noch einige Liter fehlen oder nicht

zu 3.
von "defekt" sprechen wir nicht, die Tankanzeigen der allermeisten Autos sind eben nur grobe Schätzeisen, keine Präzisionsmessgeräte, für etwas anderes als die Info, ob man vorraussichtlich noch 10, 100 oder 500 km mit der Tankladung schafft, also ob man besser hier oder in 50km nachtankt, sind die nicht ausgelegt. Speziell im oberen Bereich hat der "Normalautofahrer" gar keine Verwendung für die genaue Information zum Tankstand, es wäre daher unsinnig, wenn die Hersteller in präzisere Messeinrichtungen Geld versenken würden

zu 4.
rechne bitte mal die Personalkosten (trotz minimaler Löhne) fürs Abzapfen und die Logistikkosten für die Lagerung des abgezapften Benzins gegen und schätze mal, wie wahrscheinlich es ist, dass nicht irgendwann einer der schlechtbezahlten Mitarbeiter das an die Presse weiterträgt...
Nur für mich gesprochen: ich kann es mir nicht vorstellen...

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 495

Danksagungen: 7251

  • Nachricht senden

29

Freitag, 7. Januar 2011, 15:10

Nein, interessant sicher nicht. Einfach nur ärgerlich.

Aber da wirklich alle Optionen, die zur Fehlmenge führen und viele Wege zur Lösung des Problems für sich selbst gezeigt wurden, wird hier wohl keine wirklich neue Erkenntnis mehr zu finden sein.
Der Thread wird aber nicht verschlossen. Der versinkt einfach recht schnell.

Es sei denn Ess-Klasse findet das hier, dann können wir noch so manche merkwürdige Gedankenspiele erleben.

335derk

Schüler

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Aktuelle Miete: MB C180CGI

Wohnort: FFM

Beruf: Wirtschaftsprüfung und sonstiger Kram.

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

30

Freitag, 7. Januar 2011, 15:11

Und das ganze noch in einem unterirrdischen, vor neugierigen Kunden und MWT'lern versteckten, Tunnel am MUC. Klingt gut.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (07.01.2011)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.