Sie sind nicht angemeldet.

spooky

Unglaublich aber da.

Beiträge: 7 919

Danksagungen: 6056

  • Nachricht senden

31

Freitag, 7. Januar 2011, 15:13

Ich hab's: Der abgesaugte Sprit geht vom MUC direkt non-stop per Pipeline zu Erich nach Hause. Dort wird er artgerecht angesaugt, eingefässert und dann portioniert und wohl temperiert in bedarfsgerechten Mengen auf Erichs Autos verteilt.

Natürlich schickt Erich zu Weihnachten auch mal das ein oder andere 5-Liter-Fässchen nach Hamburg und Oberursel..

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (07.01.2011), 335derk (07.01.2011), Steven.Scaletta (07.01.2011)

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 552

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

32

Freitag, 7. Januar 2011, 15:19

Das kann kaum sein, denn a) den "kleinen" A3 TDI (also den mit 105PS) auf 8l/100km zu treiben ist beinahe unmöglich;


Ich behaupte, dass es hier im Forum genügend Mieter gibt, die dir den Gegenbeweis erbringen können :106:
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

M.J.

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 26. August 2010

Wohnort: Bremen

Beruf: Student

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

33

Freitag, 7. Januar 2011, 15:22

Erstmal vielen Dank für Eure rege Beteiligung zu dem Thema. Das zeigt, daß sich viele von Euch mit dem Thema "zu wenig Initialsprit" beschäftigen. Nun zu den Inhalten:

2. nicht volltanken des Vormieters

Klar, das ist wohl die wahrscheinlichste Alternative. Aber: Ich habe das mal selbst versucht hinzubekommen. Es ist ziemlich aufwändig, insbesondere wenn man allein unterwegs ist, was vermutlich viele sind. Man kann nicht gleichzeitig tanken UND die Tankuhr im Auge behalten, also müsste man "gefühlt" nachtanken, bis man in die Nähe der "Voll" Anzeige kommt. Dann müsste man ins Auto und schauen wie der tatsächliche Stand ist. Zu wenig? Also, wieder zum Tank, 1 oder 2 l nachfüllen, wieder zur Tankanzeige. Das Ganze wiederholt man dann mehrere Male. Hm. Abgesehen davon, daß mir so ein Verhalten noch an keiner flughafennahen Tankstelle aufgefallen ist, erscheint mir der Aufwand viel zu hoch um 3 bis 4 Euro zu sparen; ganz abgesehen davon, daß vermutlich die meisten Mietwagen geschäftlich genutzt werden, wo irgendjemand anderer als der "Betankende" letztlich die Rechnung bezahlt.

4. Eventueller Vorteil für den Vermieter

Sagen wir mal, es würden nur 3-4l pro Anmietung abgezapft. Wie viele Anmietungen hat eine grosse Vermietung im Jahr? 300tsd? 500tsd? 1Mio? Nehmen wir nun noch an, der abgezapfte und zwischengelagerte Sprit wird zum Wiederauffüllen von nicht vollgetankt zurückgegebenen Mietwagen verwendet, wofür man dem Mieter gern mal 2 bis 3 Euro pro Liter berechnet. 2 bis 3 Euro x 1Mio Liter. Hm. Das klingt zumindest nach einem lohnenswerten Motiv... Vielleicht hat ja jemand von Euch noch genauere Zahlen bzgl. der Anmietungen.


Das mit dem nicht-Volltanken ist sogar sehr einfach machbar. Sagen wir mal, es ist ein Auto an einen Firmenkunden vermietet worden, mit Zulieferung und Abholung durch die Autovermietung. Die Miete ist zuende, das Auto wird abgeholt und z.B. 20km durch die Stadt gefahren. Was kommt am Ende bei raus? Richtig, ein Tank der nicht mehr ganz voll ist. Und nun stell dir mal vor, das Auto wird danach wieder zugestellt, wieder 20km durch die Stadt, schon fehlen 4-5l und falls das Auto vom Vormieter nun auch noch 50km oder so vor Fahrtende vollgetankt wurde, fehlen vllt sogar bis zu 10l und schon hast du eine fehlende Differenz die sich ganz einfach erklären lässt.

Und das mit dem Abzapfen ist aboluter Schwachsinn. Sry, aber ist einfach so. Wo sollte man das Zeug lagern? Was soll man damit machen? Es wiederverkaufen? Und, wie otternase bereits sagte: Es wäre nur eine Frage der Zeit bis sowas durch unzufriedenes oder unterbezahltes Personal an die Öffentlichkeit geraten würde. Stell dir mal vor was die Angestellten dann für ein Druckmittel auf ihren Arbeitgeber hätten! Die würden alle einen Q7 in LZM fahren!!

  • »Steven.Scaletta« wurde gesperrt

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

34

Freitag, 7. Januar 2011, 15:40

Nen Kollege, der Bei Audi arbeitet meint, dass nach dem Klicken des vollen Tankes noch 3% reinpassen, bis der Wagen ganz voll ist.

Wären bei einem Audi A3 1,5-2l...

Rugantino

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 493

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10118

  • Nachricht senden

35

Freitag, 7. Januar 2011, 15:44

Nen Kollege, der Bei Audi arbeitet meint, dass nach dem Klicken des vollen Tankes noch 3% reinpassen, bis der Wagen ganz voll ist.

Wären bei einem Audi A3 1,5-2l...


Das ist bei vermutlich so ziemlich jedem Auto so^^. Hat meine Schwester mal gaaaanz clever gemacht und im Sommer VOLL getankt. Weniger clever war, dass sie nicht bedachte, dass sich das Zeugs bei Wärme (wir erinnern uns: SOMMER) leicht ausdehnt...
Und genau deswegen wird das vermutlich auch so sein?
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Marvin

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

36

Freitag, 7. Januar 2011, 17:17

Klar, das ist wohl die wahrscheinlichste Alternative. Aber: Ich habe das mal selbst versucht hinzubekommen. Es ist ziemlich aufwändig, insbesondere wenn man allein unterwegs ist, was vermutlich viele sind. Man kann nicht gleichzeitig tanken UND die Tankuhr im Auge behalten, also müsste man "gefühlt" nachtanken, bis man in die Nähe der "Voll" Anzeige kommt.
Dann erklär ich dir jetzt mal wie das einfach geht:

  1. 50-100km vor Abgabge des wagens volltanken,
  2. die restlichen 100km zur abgabestation fahren
  3. Auto abstellen.

Ich find ja verschwörungstheorien toll... Aber deine Frage wurde beantwortet. Alles was jetzt folgt ist (auf die Frage bezogen) inhaltloser Quatsch.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

M.J. (07.01.2011), Herr Bernd (07.01.2011), otternase (07.01.2011)

rumulus

Schüler

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 20. Juni 2010

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

37

Freitag, 7. Januar 2011, 17:31

Diesel schäumt tierisch beim tanken. Deswegen klackt es beim Diesel teilweise deutlich früher, obwohl noch was in den Tank passt. Bei meinem PrivatPKW (Opel Astra H, benzin) kann ich nach dem klacken auch noch locker nen Liter draufhauen.

BerndL

Anfänger

  • »BerndL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

38

Freitag, 7. Januar 2011, 17:39

Ok, ok!

Stimmt, das mit dem sehr frühzeitig tanken ist tatsächlich eine mögliche Variante. EIn sehr starkes Argument, das mich wirklich überzeugt, ist allerdings die Mitwisserschaft der MA. Vermutlich ist damit meine These widerlegt. Gut so!

Übrigens: Nein, ich bin KEIN Verschwörungstheoretiker. Ganz im Gegenteil.

Nochmals danke für Eure Beiträge

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5986

  • Nachricht senden

39

Freitag, 7. Januar 2011, 17:54

Bei uns würde das hier oft nicht klappen, da die Mindesttankmenge 5l sind.

Naja, mal kann das ja vorkommen, aber nicht jede 2.-3.- Miete. :thumbdown:

Ich habe am FRA mal einen 525i Touring von EC abgegeben und wer schonmal am Fraport gemietet und dort auch wieder abgegeben und getankt hat( kurz wer sich dort ein wenig auskennt) , der weiß, dass man es von der Tankstelle bis zum Rental car Return im Terminal 1 max. 2 km sind. Dann nochmal ca. 2 km bis zur Aufbereitung der EC Fahrzeuge. Dort wird auch jeder Wagen (normaler Weise noch einmal) an die eigene Zapfsäule (wo der abgezapfte Sprit aus den Verkäufern drin ist) gehalten und nachschaut ob noch was rein geht. Man meinte dann mir 3,4l in Rechnung stellen zu müssen ,was ich an der Anmietstation in DUST01 bemängelt habe und mir wurden dann die 11 € wieder gutgeschrieben...

Mir persönlich ist es am Fraport noch nie vorgekommen, dass ich ein Fahrzeug nachtanken musste und ich finde es auch sehr riskant zu behaupten, dass die AV´s Sprit absaugen.
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

mfc215c

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Danksagungen: 906

  • Nachricht senden

40

Freitag, 7. Januar 2011, 18:17

Genauso dreist ist es den ARWE Jungs zu unterstellen mit den dicken Autos private Spritztouren zu unternehmen. Glaubt mir, gerade bei den "dicken" Autos wird sehr darauf geachtet wer wie lange die Schlüssel hat. 99% der Fahrten sind dienstlicher Natur, vor allem an Flughäfen....

Marvin

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

41

Freitag, 7. Januar 2011, 18:22

Genauso dreist ist es den ARWE Jungs zu unterstellen mit den dicken Autos private Spritztouren zu unternehmen. Glaubt mir, gerade bei den "dicken" Autos wird sehr darauf geachtet wer wie lange die Schlüssel hat. 99% der Fahrten sind dienstlicher Natur, vor allem an Flughäfen....
Dann basiert meine Feststellung als auch mein ganzes Wissen darüber vermutlich auf Einbíldungen. Ich entschuldige mich dafür!
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

mfc215c

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Danksagungen: 906

  • Nachricht senden

42

Freitag, 7. Januar 2011, 18:32

Genauso dreist ist es den ARWE Jungs zu unterstellen mit den dicken Autos private Spritztouren zu unternehmen. Glaubt mir, gerade bei den "dicken" Autos wird sehr darauf geachtet wer wie lange die Schlüssel hat. 99% der Fahrten sind dienstlicher Natur, vor allem an Flughäfen....
Dann basiert meine Feststellung als auch mein ganzes Wissen darüber vermutlich auf Einbíldungen. Ich entschuldige mich dafür!

Habe in den letzten 5 Jahren genug Einblicke in Subs bei Autovermietern gehabt um die obrige Behauptung aufstellen zu können. Solange du nicht MA einer AV bist, wirst du nicht unterscheiden können ob ein Fahrer dienstlich unterwegs ist oder nur ne Spritztour mit nem X Fahrzeug macht. Wie die dienstliche Fahrt (Tanken/RepAuftrag/Zustellung/Abholung/CCF/Shuttle etc.) durchgeführt wird ist natürlich ne andere Sache....

the_shaker

Schüler

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 28. November 2010

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

43

Freitag, 7. Januar 2011, 18:48

Also ob jetzt da 5l fehlen oder nicht, ist doch völlig wurscht. Das nenne ich Erbsenzählerei. Wäre mir ja viel zu blöd, mit jedem Wagen den ich übernehme erstmal tanken zu fahren...ich könnte ja um 3l besch... werden....

Also das die AV´s abzapfen ist ja totaler blödsinn, der Aufwand wäre enorm und bringen würde es nix.

Den letzten beißen die Hunde... jeder tankt halt gute 50km vor Rückgabe und dann brauchst dich net wundern wenn ein paar Liter fehlen. Sicher wissen das die AV´s, aber deshalb jedes Auto nachtanken zu lassen ist ja denen viel zu aufwendig. Tankuhr zeigt voll, Auto ist voll.

Und wenn ein Mitarbeiter egal von den AV´s oder von der ARWE mit den Autos rumdüst, hat das ja eigentlich den Kunden nicht zu interessieren oder seh ich das falsch? Wäre ja nochmal schöner, wenn man sich vor seinen Kunden rechtfertigen muss was mit seinen Autos passiert.
Gruß Shaker

:204:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (08.01.2011)

Die Ess-Klasse

unregistriert

44

Freitag, 7. Januar 2011, 18:55

5. Gegenmaßnahmen

Die von Euch hier aufgestellte Idee das Auto direkt nach der Anmietung vollzutanken und den Beleg an die Vermietung zu geben ist wohl der einzige Weg. Wenn nur hinreichend genügend Kunden so vorgehen, wird diese Methode sich kaum noch lohnen für die Vermieter. :-)

Ich bin der Meinung, dass das keine generell empfehlenswerte oder auch nur (für den Kunden) akzeptable "Lösung" ist. Denkt nur an den unter Termindruck stehenden Geschäftsreisenden. Oder — egal, welcher Kundentyp: Was, wenn er einen Unfall während dieser Nachtank-Aktion baut ...? 8|

Marvin

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

45

Freitag, 7. Januar 2011, 18:58

Habe in den letzten 5 Jahren genug Einblicke in Subs bei Autovermietern gehabt um die obrige Behauptung aufstellen zu können. Solange du nicht MA einer AV bist, wirst du nicht unterscheiden können ob ein Fahrer dienstlich unterwegs ist oder nur ne Spritztour mit nem X Fahrzeug macht.
Hast du ne Ahnung, was ich alles kann....

Frage:

Hast du in den letzten 5 Jahren mal in Frankfurt am Flughafen gearbeitet?`
Wenn ja: Hast du die allerersten noch nicht im System vorhandenen Jaguar XJ gefahren?
760Li?
S600?

Wenn du die Eingangsfrage mit nein beantworten solltest: Ende der Diskussion.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.