Sie sind nicht angemeldet.

wieland7

Meister

  • »wieland7« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 026

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Havelland

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. September 2009, 15:00

Europcar will Elektroautos einflotten

Wie man einer aktuellen Pressemitteilung aus dem Hause Europcar
entnehmen kann, sollen im Jahre 2010 die ersten Elektroautos von Nissan
und im Jahre 2011 weitere von Renault eingeflottet werden.

mehr lesen...


Hier die beiden Pressemitteilungen bezüglich Elektroautos von Renault-Nissan und dem Öko-Globe:

Europcar als bester Autovermieter bei ÖkoGlobe 2009
Bei der diesjährigen Verleihung des ÖkoGlobe in Köln hat sich Europcar mit dem dritten Platz in der Kategorie Ökologischer Fuhrpark als bester Autovermieter durchgesetzt. Seit 2007 zeichnet das ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit den DEVK Versicherungen und dem ACV Automobil-Club Verkehr jährlich herausragende Innovationen für nachhaltige Mobilität aus.
Europcar konnte die Jury mit seinem umfangreichen professionellen Umweltmanagementsystem im Fuhrparkbereich überzeugen. Mit seiner hochwertigen Flotte bietet der Autovermieter Firmenkunden ein professionelles und auf Umweltaspekte ausgerichtetes Fuhrparkmanagement. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt es sich häufig nicht, einen eigenen Fuhrpark zu unterhalten. Bei wechselnder Auftragslage werden die Fahrzeuge oft nicht ausgelastet, so dass gebundenes Kapital ungenutzt bleibt. Eine Langzeitmiete von Fahrzeugen bietet im Vergleich mehr Flexibilität und ist auch oft günstiger und effizienter.
Die Nutzung des Europcar Fuhrparks ist wesentlich umweltfreundlicher als ein eigener Fuhrpark. Die Fahrzeuge der Europcar Flotte sind deutlich jünger und effizienter als die Fahrzeuge eines durchschnittlichen Fuhrparks. Rund ein Viertel der Europcar Flotte sind Fahrzeuge mit modernen, hinsichtlich ihrer Effizienz optimierten Motoren. Auch hinsichtlich sämtlicher Geschäftsprozesse wie Fahrzeugwartung, Verwaltung, Anmietung
und Abrechnung setzt das Unternehmen umweltfreundliche Maßnahmen wie beispielsweise Trockenreinigung oder papierlose Verwaltung ein. Außerdem übernimmt Europcar das ökologische Reporting für alle Fahrten, was kleinere Unternehmen selbst oft nicht leisten können. Um weltweit emissionsfreie Mobilität ermöglichen zu können, integriert Europcar ab 2010 im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Nissan-Renault
Elektroautos in den Fuhrpark.

Über Europcar
Europcar Deutschland gehört zum weltweiten Europcar Verbund und ist mit einem Netz von bundesweit mehr als 500 Stationen führend in der Branche. Hohe Qualitätsstandards sowie konsequenter Umweltschutz gehören für Europcar zur Unternehmensphilosophie. Seit mehr als zehn Jahren ist das Unternehmen mit der Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert, für sein Umweltmanagementsystem hat Europcar 2009 eine Zertifizierung nach der Norm 14001 erhalten.
Darüber hinaus hat sich das Unternehmen auf eine globale Umwelt Charta für alle Ländergesellschaften verpflichtet, die durch das Bureau Veritas beglaubigt ist. Zahlreiche Auszeichnungen wie der Business Traveller Award „Bester Autovermieter in Deutschland“ oder der World Travel Award „World's Leading Leisure Car Rental Company“ bestätigen die Kundenorientierung.
Europcar Fahrzeuge sind buchbar unter www.europcar.de, telefonisch unter 0180/58000 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend) und an allen Europcar Stationen.


Europcar erweitert Partnerschaftsabkommen mit Renault-Gruppe
Renault und Europcar, wichtigster Partner der Renault-Gruppe im europäischen Mietwagengeschäft, erweitern ihr Abkommen zur Förderung von emissionsfreier Mobilität. Ziel ist eine schnelle Umsetzung gemeinsamer innovativer Lösungen wie beispielsweise die Einführung von Elektroautos in die Mietwagenflotte. Das Partnerschaftsabkommen wird am 16. September auf der IAA in Frankfurt am Main unterzeichnet.
Im Rahmen des gemeinsamen Elektromobilitäts-Projekts wird Europcar als größte europäische Autovermietung innovative Mobilitätslösungen umsetzen. Die kürzlich bekannt gegebene Einführung von Nissan Elektroautos im Jahr 2010 war erst der Anfang. Ab 2011 wird Europcar an 2.500 Vermietstationen in Europa Elektroautos von Renault in die Flotte integrieren und eine Infrastruktur für das Aufladen der Batterien an Europcar Stationen entwickeln.
Darüber hinaus unterstützt Europcar das Elektromobilitäts-Projekt von Renault, indem es neue Mobilitätsangebote entwickelt, die speziell auf Renault Fahrzeuge mit neuen Antriebsformen abgestimmt sind. Elektroautos sind zunehmend geeigneter für moderne und umweltbewusste Mobilitätsanforderungen, trotz ihrer bisher noch relativ kurzen Reichweiten.
Einer Umfrage von Renault zufolge fahren 80 Prozent der Menschen in Europa ohnehin weniger als 60 Kilometer pro Tag. Elektroautos sind sowohl fast geräuschlos als auch umweltfreundlich ohne CO2-, Stickstoffoxid- oder Partikelemissionen.

Salvatore Catania, Chief Executive Officer der Europcar Gruppe kommentiert das Abkommen: „Europcar stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels. Gemeinsam mit Renault wollen wir passende Mietangebote speziell für Elektrofahrzeuge entwickeln. Wir sind stolz darauf unsere Marke und unsere Mitarbeiter in ein solches Großprojekt einbinden zu können. Das Projekt passt hervorragend zur nachhaltigen Entwicklungs-strategie des Unternehmens und zur Zielsetzung in unserer Umweltcharta.“
„Dank unseres Programms für emissionsfreie Mobilität wird Renault schon ab 2011 ein breites Programm an emissionsfreien Autos anbieten können. Für Renault sind Elektroautos, konstruiert ohne CO2-Ausstoß, die wahre Antwort auf aktuelle Umweltdebatten. Wir sind stolz, dass Europcar Renault als Partner für das zukünftige Programm für Elektroautos gewählt hat“, bemerkt Uwe Hochgeschurtz, Director der Renault Corporate Sales Division.

Über Europcar
Die sich im Besitz des französischen Finanzinvestors Eurazeo befindende Europcar ist der führende europäische Vermieter für Pkws und Kleinnutzfahrzeuge. Europcar bedient Geschäfts- und Privatkunden in ganz Europa, Afrika, dem Nahen Osten, Lateinamerika und der asiatisch-pazifischen Region. Abgesehen vom Franchise-Geschäft erzielte Europcar im Jahr 2007 mit 7.700 Mitarbeitern und einer Flotte von mehr als 215.000 Fahrzeugen über 10 Mio. Vermietungen. Im September 2008 beschlossen Europcar und der US-Markt-Führer Enterprise Rent a Car eine strategische Allianz und bauten zusammen mit 1,2 Mio. Fahrzeugen, 13.000 Standorten in 150 Ländern das weltgrößte Autovermietungsnetzwerk auf. Für weitere Informationen: www.europcar.com.

Pressekontakt
Europcar Autovermietung GmbH
Stefanie Dargel
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. (040) 52018-2327
Fax (040) 52018-11-2327
stefanie.dargel@europcar.com
wieland7


Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Hunderte Erfahrungsberichte vom exklusiven Specialcar bis zum günstigen Urlaubsflitzer!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.