Sie sind nicht angemeldet.

R-Force

Fortgeschrittener

  • »R-Force« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Danksagungen: 343

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. April 2014, 10:36

Kostendruck: Hertz schickt Mitarbeiter nach Hause

Vom Arbeitgeber zur Heimarbeit gezwungen

Der Autovermieter Hertz will in Deutschland Kosten sparen und schickt deshalb einen Großteil der Mitarbeiter ins Homeoffice. Auch an Vermietungsstationen soll künftig kein Personal mehr sitzen.

....

Jetzt legt er mit neuen Ideen und ungewöhnlichen Methoden bei der Hertz-Deutschland-Tochter los. So wurde dem Großteil der rund 150 Beschäftigten in der Zentrale in Eschborn verkündet, dass sie künftig von zu Hause aus arbeiten müssten. Die Deutschlandzentrale von Hertz wurde zum 1. März das erste "virtuelle" Headquarter des Unternehmens, wie es offiziell heißt.

...

Hier steht noch mehr zu dem Wechsel ins Homeoffice:
http://www.welt.de/wirtschaft/article126…-gezwungen.html
Hier ist alles hoffnungslos. Wie man sieht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak///M (14.04.2014), LZM (14.04.2014)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 491

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5773

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. April 2014, 10:55

Komischer Betriebsrat, der sowas mitmacht.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (14.04.2014), Turboman (14.04.2014)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 415

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2512

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. April 2014, 11:42

Ich habe eben aufs Datum der Meldung geschaut, dachte es handelt sich um einen Aprilscherz!

Mich würde mal die Postabteilung als Home Office interessieren, passen die 20 Sack Post denn in den Briefkasten des Mitarbeiters?
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hotroad1312 (14.04.2014)

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 079

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1813

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. April 2014, 11:54

HomeOffice ist doch super.
Unser Betriebsrat will auch durchbekommen, dass 50% der Arbeitszeit von zu Hause erledigt werden kann.

Und ich kann mir denken, dass die Kostenersparnisse für Hertz enorm sein müssen, wenn sie einfach kein Büro mehr haben.

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 491

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5773

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. April 2014, 11:57

Frag mal in den Branchen nach in denen das schon so läuft. N ordentlich geschulter Betriebsrat müsste eigentlich wissen, dass Homeoffice wenn es zwingend ist für Mitarbeiter immer schlecht ist.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Kaveo

Meister

Beiträge: 2 079

: 23942

: 7.61

: 94

Danksagungen: 1813

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. April 2014, 12:00

Soll bei uns auf freiwilliger Basis kommen.

Aber mal direkt:
Welche Nachteile hat denn ein HomeOffice? Mir aus Arbeitnehmersicht fallen nicht auf Anhieb welche ein.

jimmy

Meister

Beiträge: 2 321

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1095

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. April 2014, 12:28

Jeder der bei einem Unternehmen im Büro sitzt müsste aus der Praxis wissen, dass ca 70% der dort verrichteten Arbeit auch problemlos von zu Hause aus erledigt werden könnte.....bei sonem Wetter wie gerade jetzt in Berlin sicherlich nicht die schlimmste Möglichkeit.

Im Moment sieht es ja aber bei Hertz eher so aus, als ob Volvo der angesprochene europäische Partner sein wird und nicht VW.......

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 415

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2512

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. April 2014, 13:14

Nachteile Home Office die mir spontan einfallen:

Kein Austausch mit Kollegen
keine Möglichkeit für Meeting, wenn dies spontan eintrifft
verlängerte Entscheidungswege
Nicht prakizierbar, wenn man größere Aktenbestände hat und kein vollelektronisches Büro
evtl. längere Bearbeitungszeiten, wenn mehrere Personen an einer Sache arbeiten, da evtl. jeder zu unterschiedlichen Zeiten arbeitet

Vorteile:
mehr Flexibilität im Alltag
mehr Ruhe zum arbeiten

Sicher gibts noch einiges an dass ich so spontan nicht gedacht habe. Ich bin mir sicher dass es jeweils sehr stark von der Branche abhängt in der gearbeitet wird. Als Beispiel ein Grafiker kann auch zuhause eine Grafik erstellen etc. Bei nem Arbeiter in der Produktion wirds da schon schwieriger. (Außer man schraubt Kugelschreiber zusammen :) )
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 491

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5773

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. April 2014, 13:28

Schau mal auf der Homepage der Böckler Stiftung (klar tendenziös aber nun gut), die haben das mal ziemlich umfassend wissenschaftlich aufarbeiten lassen. Die Arbeitnehmer tendieren dazu, mehr zu arbeiten als sie mussten, die Kollegialität geht verloren, das erschwert die interessensvertretung die sowohl auf betrieblicher als auch auf tariflicher Ebene aber sehr wichtig ist, etc. Ganz genau habe ich's auch nicht im Kopf, aber es war m.E. schlüssig argumentiert und mit reichlich Daten unterfüttert.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Penales Attentat

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. April 2014, 13:38

Geht man von eurem alten Industriesteinzeitalter "Ich sitz in der Firma" weg.

Ich entwickle Softwareprojekte mit zahlreichen Projektteilnehmern seit 18 Monaten remote. In 18 Monaten trafen wir uns ein einziges mal in Natura fürs Kickoff.

Vor Ort zu sein ist bei mir nur dem Zwang geschuldet, beim Kunden Vertrauen / Nähe aufzubauen.

Der Rest geht besser per Videokonferenzen. Man muss auch nicht das elendige Gequake von seinen "Kollegen" ertragen.
2014/14 Mieten bei HERTZ.
[...]Ford S-Max 2.0 EcoB PwrS, Peugeot 308 1.6 THP, Hyundai i40 cw 1.7D, Volvo XC90 D5 AWD, Opel Insignia FL CDTI

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 415

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2512

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. April 2014, 14:01

Geht man von eurem alten Industriesteinzeitalter "Ich sitz in der Firma" weg.

Ich entwickle Softwareprojekte mit zahlreichen Projektteilnehmern seit 18 Monaten remote. In 18 Monaten trafen wir uns ein einziges mal in Natura fürs Kickoff.

Vor Ort zu sein ist bei mir nur dem Zwang geschuldet, beim Kunden Vertrauen / Nähe aufzubauen.

Der Rest geht besser per Videokonferenzen. Man muss auch nicht das elendige Gequake von seinen "Kollegen" ertragen.



Meinste nicht dies ist Branchenabhängig? Den lt. Dir sind dann ja alle Betriebe die anders arbeiten im Steinzeitalter gefangen.
Überlegst Du bevor Du antwortest, oder kommt das ohne nachdenken?
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MaddyBS1988 (14.04.2014), Geigerzähler (14.04.2014), Grün07 (14.04.2014), Mojoo (14.04.2014), 12nine (14.04.2014)

BlueH

Profi

Beiträge: 608

Danksagungen: 616

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. April 2014, 14:47

In Hamburg und Pullach lachen die sich doch kaputt über die Pressemeldung... :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (14.04.2014)

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. April 2014, 14:52

Homeoffice ist nichts für mich, meine Konzentration leidet zuhause und im einem Büro bzw. an der Uni bin ich um einiges produktiver.

Das die Erfahrungen unterschiedlich sind zeigt Yahoo auf, dort wurde das Homeoffice wieder abgeschafft und die Mitarbeiter ins Büro zitiert.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 576

Danksagungen: 33497

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. April 2014, 14:52

in Hamburg ganz sicher nicht, wenn das Gerücht stimmt, dass Hertz Europcar kaufen könnte.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (14.04.2014), Animals (15.04.2014), MichaelFFM (16.04.2014)

Penales Attentat

Fortgeschrittener

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. April 2014, 15:16

Geht man von eurem alten Industriesteinzeitalter "Ich sitz in der Firma" weg.

Ich entwickle Softwareprojekte mit zahlreichen Projektteilnehmern seit 18 Monaten remote. In 18 Monaten trafen wir uns ein einziges mal in Natura fürs Kickoff.

Vor Ort zu sein ist bei mir nur dem Zwang geschuldet, beim Kunden Vertrauen / Nähe aufzubauen.

Der Rest geht besser per Videokonferenzen. Man muss auch nicht das elendige Gequake von seinen "Kollegen" ertragen.



Meinste nicht dies ist Branchenabhängig? Den lt. Dir sind dann ja alle Betriebe die anders arbeiten im Steinzeitalter gefangen.
Überlegst Du bevor Du antwortest, oder kommt das ohne nachdenken?


Natürlich. Ein Frisör wird wohl kaum von zu Hause arbeiten können.

Was soll also diese plumpe Widerrede?

Jeder kann sich denken, dass ich Verwaltungstätigkeiten damit meine. Oder werden bei Hertz neuerdings Haare geschnitten?
2014/14 Mieten bei HERTZ.
[...]Ford S-Max 2.0 EcoB PwrS, Peugeot 308 1.6 THP, Hyundai i40 cw 1.7D, Volvo XC90 D5 AWD, Opel Insignia FL CDTI

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.